Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

PC will nicht mehr nach RAM-Tausch - läuft auch nicht mehr mit altem RAM!

Hallo,

ich habe leider mit der Suche nicht die passende Lösung zu meinem Problem gefunden. Deswegen ein neuer Thread.

Ich wollte meinen PC (Konfig siehe Signatur) von 1 GB auf 2 GB RAM aufrüsten. Nachdem ich nirgends ein passendes zweites Modul zu meinem bisherigen RAM-Riegel gefunden habe (OCZ DDR2 5400 CL5), habe ich mir zwei neue Corsair Xtreme DDR2 5400 CL4 gekauft, die ich vorhin eingebaut habe.
Leider funzt nun gar nichts mehr. Ich habe ein Abit AB9 Pro Motherboard mit 4 Steckplätzen. Ich habe also (nach Erdung versteht sich) zuerst den alten Riegel, der im ersten Steckplatz war, herausgeholt und dann die zwei neuen Riegel auf den ersten und den dritten Steckplatz (1 und 3 sind orange eingefärbt, 2 und 4 sind grün) eingebaut. Dann habe ich den PC neu gestartet. Es war ein langes Piepsen zu hören, dann noch mal. Ich habe den PC daraufhin wieder ausgeschaltet und dachte, es läge an der Wahl der falschen Steckplätze. Ich habe sämtliche Kombinationen versucht - entweder es kam das Piepsen oder aber der PC startete nicht, d.h., die Lüfter liefen zwar und so, aber er bootete nicht und mein Bildschirm blieb schwarz.
Irgendwann war's mir dann zu blöd, also habe ich die beiden Module wieder herausgeholt und den alten wieder in den ersten Steckplatz gesteckt. Aber das funktioniert nun auch nicht mehr. Das gleiche Problem wie vorher: Die Lüfter laufen usw., aber der PC bootet nicht mehr. Ich fühle mich auch nicht wohl mit der ständigen Reset-Drückerei, die dem PC sicherlich auch nicht gefallen hat.
Nun liegt er hier und ich weiß nicht, wie ich ihn wieder zum Laufen kriege. Was kann ich tun?! Bitte helft mir, ich brauche ihn dringend!

Danke im Voraus!
LesPaul 



Antworten zu PC will nicht mehr nach RAM-Tausch - läuft auch nicht mehr mit altem RAM!:

Versuch mal mit dem alten Riegel ein Biosresett (Batterie mal für 5 Min. raus.)
Dann mal im Handbuch lesen, was für Riegelkombis erlaubt sind.

mfg  Burgeule

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

wie genau mache ich einen BIOS Reset? Meinst Du die runde Batterie auf dem Motherboard (etwa 1-Euro-Münzen groß)? Wie hole ich das Ding heraus?
Ich hab ja langsam die Befürchtung, dass ich durch meine Fummelei irgendwas beschädigt habe.

Gruß
LesPaul

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Im Handbuch steht übrigens:

"Das Motherboard bietet vier 240-pol. DIMM-Steckplätze für Dualkanal-DDR2 800/667/533-Speichermodule mit einer Gesamtgröße von bis zu 8GB."

So gesehen müssten die Riegel auf jeden Fall passen. Es werden auch bestimmte Vorschläge zur Anordnung gemacht:

 

Ich habe die Varianten der zweiten Tabelle probiert - aber wie gesagt, es hat nicht gefunzt.

Grüße
LesPaul

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So,

ich habe jetzt das BIOS-Setup durchgeführt. Für den Tipp schon mal vielen Dank! Bisher klappt auch alles mit dem alten Riegel. Allerdings verstehe ich nicht, warum die neuen Riegel nicht funktionieren. Ich habe die ja nicht zum Spaß gekauft, ich wollte ja den Speicher erweitern. Was mache ich nun? Vielleicht ein BIOS Update (hab ich noch nie gemacht, das aktuelle ist vom 19.10.2006).

Grüße
LesPaul

Nach deiner Tabelle komme ich rein rechnerrisch immer auf 1,5 GB max.
Tausch deine Riegel um und besorge dir Riegel nach der Tabelle 2 Methode 10.

mfg  Burgeule

Ist dieses das gleiche Board wie Du es hast ??

Die Tabellen mit der Speicherbelegung sind mir nicht klar, weil dort als maximale Modulgröße 512 MB erwähnt sind - Du hast aber ein Einzelmodul von 1 GB im Einsatz ?? - Steht im Handbuch tatsächlich max. 8 GB ??

Sind Deine neuen Speichermodule mit denen auf der

identisch /stimmen die Parameter überein ?? Die Module mußt Du mal ganz genau vergleichen, ob die Pins 100 % identisch sind und die Leistungsdaten zu Deinem Board passen.
[/color]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, das sieht meinem Board sehr ähnlich und die Speichermodule stimmen auch.
Ich habe die Kombination Motherboard - RAM sowohl auf der Website von Abit als auch von Corsair überprüft. Und da wird die Kombination empfohlen.
Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass man hier nur mit 256er bzw. 512er-Riegeln arbeiten kann. Denn 1. betreibe ich ja z.Zt. einen einzelnen 1 GB-Riegel und 2. würde man dann ja nie auf 8 GB max. kommen. Ein Board, das im Handbuch mit max. 8 GB ausgeschrieben ist, kann ja schlecht am Ende nur 1,5 GB max. aufnehmen. Das wäre doch Quatsch.

Was mach ich denn nun? Die Speichermodule passen doch...  :-[

Grüße
LesPaul


Habe im Handbuch gelesen - Deine Angaben sind sicher von dort, denn mehr fand ich auch nicht.

Nach den Beschreibungen sollte das Board also auch 2 GB Module "erdulden", um auf 8 GB zu kommen.

Hast Du nach dem Einsetzen der neuen Module auch mal ein "BIOS-Reset" gemacht - so wie Burgeule schrieb ??
Im Handbuch wird darauf verwiesen, daß das érfolgen sollte, um die neue vorhandene Speichergröße im BIOS zu registrieren.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein, das habe ich noch nicht probiert. Ich schaue mal, ob ich das heute abend mal mache, ich muss mich jetzt erst einmal um meine Hausarbeit kümmern. Hätte ja nie gedacht, dass das so nervenaufreibend ist. Ich habe bisher immer nur Laptop-RAM getauscht und das ging immer sehr leicht und ohne Probleme.

Ich versuche das sofort, wenn ich Zeit habe und melde mich wieder.

Danke für den Hinweis.

Grüße
LesPaul

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dein Board unterstützt maximal 8GB DDR2-800 !

Welchen ram verwendest du ? "OCZ DDR2 5400 CL5" meinst du 6400 (ddr2-800) oder 5300 (ddr2-667) ?

Die Latenzen sollten sich eigentlich anpassen, kann aber durchaus sein dass sich die riegel nicht vertragen... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

die Module sind von Corsair 5400/667/CL4 - das alte von OCZ 5400/667/CL5 - allerdings hatte ich nicht vor, die zusammen laufen zu lassen. Ich möchte eigentlich die Corsair-Module betreiben, ich denke nicht, dass die sich mit dem OCZ-Riegel vertragen.

Grüße
LesPaul 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Achso, hatte gedacht du wolltest sie zusammen betreiben ;)

Trotzdem ist es PC2 5300 und nicht 5400 - hoffe ich doch ! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

sowohl auf dem OCZ-Modul (das einwandfrei läuft) also auch auf den Corsair-Modulen steht 5400 drauf. Was ist da der Unterschied?  :-\

Grüße
LesPaul

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Argh,

ich habe soeben mit Schrecken festgestellt, dass der PC mit dem alten Modul wieder nicht bootet. Vorhin funktionierte das nach dem BIOS Reset einwandfrei. Jetzt sind wieder nur die Lüfter an und die Laufwerke werden kurz angesprochen. Dann passiert nichts mehr! Auch nicht, wenn man den Reset-Knopf drückt.

Wie bekomme ich wenigstens mein altes System wieder zum Laufen?!

Verzweifelte Grüße
LesPaul


« GrafikproblemePC Startet nicht mehr????? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!