Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

GTX 460 und Q6600

Hallo,

ich habe vor mir eine Geforce GTX 460 zu kaufen, da sie Direct X 11 unterstützt und auch genug Power für 3D Vision haben sollte, im Vergleich zu meiner derzeitigen 8800 GT, die des Öfteren an ihre Leistungsgrenze kommt.
Außerdem lese ich nur gute Berichte über diese Karte, da sie nicht mehr so laut und so stromhungrig wie die vorherigen 400er Karten von Nvidia sein soll, aber trotzdem ein gutes Preis/Leistungsverhältnis erzielt.

Allerdings habe ich keine Ahnung ob mein Intel Quad Q6600 2,4 Ghz diese Karte ausbremst oder nicht.
Laut dieser Tabelle von PC Games Hardware wäre meine CPU für die Karte zu langsam, die ein paar Leistungs-Plätze hinter der HD 5870 liegt.
http://www.onlinegaming-community.de/thread.php?threadid=3597&sid=b70a9d94231893fde96974ccf8621510

Allerdings habe ich die CPU von 2,4 Ghz auf 2,7 übertaktet und werde demnächst versuchen ob er auch die 3 Ghz packt. Dann sollte es wohl auch mit der Karte klappen.

System:
Asus P5N-E SLI
Intel Core 2 Quad Q6600 2,4 Ghz
4 GB Ram
Enermax 625 Watt

Spielen tu ich in der der Auflösung 1680x1050 und AA sowie AF muss nicht voll ausgereizt sein. Mir reichen auch 2x oder 4x Einstellungen.

Würde gerne euren Rat wissen. Hoffe es reicht trotz der Tabelle, will mir eigentlich nur ungern einen neuen Prozessor und/oder Board kaufen.



Antworten zu GTX 460 und Q6600:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@3Ghz wäre das für die karte schon wesentlich optimaler. die kombination wäre in meinen augen dann durchaus sinnvoll
betreibe meine 5870 mit einem X3 720B @ 3,6ghz , passt auch einigermaßen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na toll, habe jetzt versucht auf die 3 Ghz zu übertakten, aber kurz vorm Windows Start startete er immer wieder neu.

Das Blöde ist jetzt, das er nicht mal mehr die FSB Einstellungen im Bios übernimmt. Andere Einstellungen speichert er, nur diese nicht. Jetzt kann ich nicht mal mehr auf die 2,7 Ghz übertakten, die vorher ohne Probleme liefen. Muss wieder mit dem Standardtakt von 2,4 Ghz auskommen.  :(
Dieser Takt ist defenitiv für die Karte zu langsam.

Nimm mal die BIOS Batterie am Mainboard raus. Dann werden die Einstellungen zurückgesetzt; dann solltest du den FSB eigentlich wieder ändern können

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das hatte ich schon mal versucht, aber die sitzt so fest drin, die würde ich ohne Gewalt und Beschädigung nicht raus bringen. Deshalb lasse ich es lieber und versuche es mal über diesen Jumper.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
aber die sitzt so fest drin, die würde ich ohne Gewalt und Beschädigung nicht raus bringen.

Das ist aber seltsam. Wenn ich bei mir den Haltebügel der Batterie zur Seite drücke, fällt die Batterie fast von allein raus.

versuche es mal über diesen Jumper.

Das hat ja gleichen Effekt.  
« Letzte Änderung: 10.08.10, 14:01:19 von Chief_Justice »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, das mit dem Jumper hat funktioniert, konnte damit wieder einstellen.
Hab jetzt mal versucht schrittweise von 2,7 Ghz auf soweit es ging zu erhöhen. Bei 2,81 Ghz komm ich zwar auf den Desktop, aber er stürtzt dann ab. Bin jetzt bei 2,77 Ghz, das läuft stabil.
 
Meine Einstellungen im Bios:
System Clocks auf 100
VCore 1,325
NB Core 1,393
FSB Memory Clock Mode auf Unlinked
FSB 1230
Arbeitsspeicher auf 800

Habe in diversen anderen Foren gelesen, dass das P5N-E SLI Board und der Q6600 Chip nicht gerade optimal zu übertakten sind. Naja, werd ich wohl damit leben müssen.

Sind denn die 2,77 Ghz noch ausreichend für die GTX 460 oder würde die CPU zu stark bremsen?  ::)

Die CPU schmiert war scheinlich wegen der Spannung ab. Kannst ja versuchen die Spannung auch ein wenig zu erhöhen und dann nochmal auf 2,8 gehen (aber auf eigene Gefahr !^^)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ne, das lass ich lieber, is mir dann doch zu riskant. :)
Bin auch von 2,77 auf 2,7 Ghz wieder runter, da mir Core Temp bei laufendem Prime 95 Programm schon knapp 65 Grad bei den Kernen anzeigt. Bei 2,7 Ghz bin ich dann unter 60 Grad.

Würde immer noch gerne wissen ob mein Prozessor noch ausreicht für ne GTX 460 oder ob er zu stark bremsen würde?

Gibt ja unterschiedliche Meinungen, die einen sagen es reicht noch, andere wiederrum sagen, er reicht überhaupt nicht mehr. ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Natürlich bremst er, aber nicht so gravierend. Die meisten Spiele sind eh eher grafiklastig...
Wasfür einen CPU Kühler hast du denn? Mit dem Boxed wird das mit dem übertakten schonmal nix ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hab den Arctic Freezer 7 Pro.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na mit dem ists kein Wunder das du nicht höher kommst ::)
Mein TX-3 (sehr ähnlich wie der Freezer) packt auch net mehr als 300MHz OC.
Da solltest du für bessere Prozessor und Gehäusekühlung sorgen.
Hoffe du hast die Spannung manuell verändert? Und das so minimal wie möglich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, habe manuell verstellt. Spannung hab ich wieder auf die ursprüngliche Einstellung zurück gestellt, denke für de 2,7 Ghz sollte es noch reichen.  :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So, habe mir jetzt eine Gainward GTX 460 GLH gekauft. Die läuft auch ganz flott, hat aber leider ein paar Macken.

Während dem normalen Desktop Betrieb, kommt meist so nach ca. 4-5 Minuten so ein kurzes Monitor Flackern. Bild wird für vielleicht nicht mal einer Sekunde kurz schwarz und ist dann gleich wieder da.

Was mich allerdings noch mehr nervt, ist der Betrieb in 3D Vision. Spiele oder Filme flackern stark mit der Brille und manche 3D Filme werden sogar stark ausgebremst, die mit meiner alten Geforce 8800 GT noch einwandfrei liefen. Auch das Flackern ist beim Anschluss an die GT nicht da, somit fällt das Monitor Kabel als Störung schon mal weg.

Woran kann das liegen? Hab mal gelesen, da die Karte noch nicht lange auf dem Markt ist, sind die Treiber dazu noch nicht ganz ausgereift. Ich warte schon seit Tagen auf den neuesten Treiber von Nvidia, da ich hoffe, dass damit dieses Flackern gelöst wird, aber er kommt einfach nicht.
Und mein Rückgaberecht läuft auch bald aus, was sollte ich am Besten tun? Zurückschicken, da sie vielleicht defekt ist, oder doch auf den Treiber warten?

Reicht dein NT aus ?


« Pinnacle PCTV 7010iX DualVista-Treiber fpr HP DESKJET F380 dingend gesucht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Directory
Ordner im Dateisystem eines Computers. Siehe auch Ordner ...

Powerpoint
PowerPoint ist eine Präsentations-Software der Microsoft Corporation und hat die Dateiendung ppt. Das am Häufigsten verwendete Programm zum Erstellen von Pr&aum...

Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...