Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

BIOS erkennt Festplatte nicht

Servus,

Erstmal meine PC-Daten:

Windows 7
INTEL i7 2600 Quad Core 4x3400 Mhz
8192 MB DDR3 PC-1333 RAM
1000 GB S-ATA II HDD
ASUS P8H61-M LE

Mein Problem besteht darin, das mein PC nur noch über CD booten kann, da er die Festplatte einfach nicht mehr erkennt. Im BIOS wird als mögliche Boot-Optionen nur das Laufwerk angezeigt. Das komische dabei ist, das der Rechner die Festplatte hin und wieder doch erkennt. Nach mehrfachen rebooten wurde jetzt schon 2 mal wie durch Geisterhand die Festplatte doch als mögliche Boot-Option angezeigt.

Genauso bei der Installation von Windows 7: Dort wurde erst kein Speicher gefunden, aber nach 2 mal rebooten war er plötzlich da und man konnte Windows 7 dann einfach installieren.

Woran könnte das Problem liegen?

Vielen Dank schonmal im vorraus,
Gruß :)



Antworten zu BIOS erkennt Festplatte nicht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich tipp einfach mal auf eine defekte Festplatte und entweder defektes Mainboard oder RAM. Vielleicht auch ein Virus/Rootkit. Was die Platte angeht ist ein Virus eigentlich auszuschliessen, da die ja sogar im Bios nicht mehr erkannt wird. Kurz bevor HDDs den Geist komplett aufgeben können so Effekte auftreten.

Wie alt ist die Festplatte? Mach auf jeden Fall mal ne Datensicherung bevor Du weiter an dem PC rumbastelst: Besorg Dir eine Live-CD mit einem Unix/Linux-Derivat (z.B. Knoppix), in der Regel sind die bei defekten Festplatten wesentlich gutmütiger als Windows und können Deine letzte Chance sein, noch Daten zu retten.

Du solltest AUF KEINEN FALL mehr über Windows auf Deine Platte zugreifen bevor Du mit Hilfe einer solchen Notfall-CD dein Zeugs gesichert hast.

Zum Test auf Viren kannst Du Desinfec’t benutzen, kann ebenfalls von der CD als Live-System gestartet werden.

Falls Du keine zweite Festplatte zur Sicherung zur Verfügung hast besorg Dir nen USB-Stick. Wirklich wichtig sind ja für normale User meist nur ein paar Dokumente und Emails, alles andere lässt sich nachträglich neu besorgen.

« Letzte Änderung: 24.01.12, 20:24:24 von robertheinrich »

Hier würde ich nicht lange nach fehlern suchen, sondern die Garantie in Anspruch  nehmen. Könnte ein Harmloser Wackelkontakt aber genauso ein schwerwiegender Fehler am Board sein.

Der Rechner ist recht neu. Er kam erst vor 2 Tagen an deshalb schließ ich auch einen Virus aus. Dementsprechend ist die Festplatte Fabrikneu.

Und am PC rumbasteln geht nicht, da ich keine Boot-CD ( bis auf die Windows 7 CD die mir aber nichts bringt, da es schon installiert ist ) habe und ich nur über das Laufwerk booten kann.

Die Daten die bisher auf der Festplatte sind müssen nicht gerettet werden, da ich in den letzten 2 Tagen nichts wichtiges aufgespielt hab. Also wäre ein Verlust der Daten zu verkraften.


Könnte es theoretisch auch an den Jumpern oder an der BIOS Version liegen?

Gruß :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also wenn Du solche Probleme mit einem nagelneuen Rechner hast solltest Du Deine Garantie nutzen, wie auch Hannibal geschrieben hat. 2 Tage alt? Dann ist der ja noch jungfräulich  ;D

Was du mal probieren könntest ist überprüfen ob alles fest sitzt: PC ausschalten, Gehäuse öffnen, alle Stromkabel, Datenkabel, Grafikkarte und andere Karten, RAM, ...  mal etwas fester andrücken (NICHT zu fest). Wenn das keinen Erfolg zeigt haben die Dir einen PC mit defekten Komponenten ausgeliefert.

Wenn der PC vom Mediamarkt ist, würde ich die Finger von jedem Schrauben lassen. Bekommst dort nur Probleme. Ungeöffnet ab, zurück.


« Windows 7: Meine externe zeigt nach einem Backup nur noch Hyroglyphen. HILFE!:(Neuer Arbeitsspeicher - BOOT\BSD-Fehler »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Intel Optane Speicher
Der Prozessor-Hersteller Intel hat mit dem neuen "Intel Optane Speicher" oder "Intel Optane Memory" eine neue, schnelle Speicherart entwickelt, die Festplatten und SSDs s...

Dual-Core
Diese Prozessortypen haben zwei Prozessoren in einem Gehäuse. Dadurch, dass diese parallel laufen, können mehrere Programme gleichzeitig laufen ohne eine Verlan...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...