Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Asus M2A-VM aufrüsten?

Heyho Leute,
ich brauche mal eure Hilfe. Ich werde demnächst mein Notebook verkaufen und bekomme aus dem 4 Jahre alten Gerät noch sage und schreibe 300€ raus!
Von diesen 300€ würde ich gern 200€ in meinen Tower packen, der inzwischen seine 5 Jahre auf dem Buckel hat und dessen Gehäuse inzwischen schon 2 weitere Kühler+Kaltlicht geschenkt bekommen hat(Bunte lackierung gabs auch schon :P).

Die Angaben zum Tower sind folgende:
Motherboard: Asus M2A-VM

Prozessor: AMD Athlon x2(2GHz Standardtakt.. Weiß derzeit aber nicht die genaue Beschreibung, da mir ein Monitor fehlt um nachzuschauen. Der Prozessor ist aber auf 2,2GHz übertakt, da er so viel stabiler läuft!)

Grafikarte: Onboard

Arbeitsspeicher: DDR2 2GB (2x 1GB Riegel)

Soundkarte: Onboard

Betriebssystem: Windows XP Home(32bit)

___________________


Mir geht es keinesfalls darum einen Highend GamerPC zu schaffen! Er soll lediglich etwas anspruchsvollere Programme/Spiele laufen lassen können. Ich spiele überwiegend MMORPG's, NFS(Bis Carbon, würde aber gern noch aktuellere Teile spielen), CS:S etc.. Das macht die Onboardkarte nicht mehr mit. Gewisse MMO's laufen zwar halbwegs ruckelfrei, jedoch nicht vollkommen ruckelfrei.
Im Großen und Ganzen soll der PC ein wenig auf einen aktuelleren Stand gebracht werden.

Der einbau ist keinerlei Problem für mich, so bleiben letzt endlich nur kosten für die Hardware.

Eine weitere Frage ist natürlich: Was kann bleiben und was soll weg? (Mir ist eigentlich nur wichtig dass das Board bleibt) Was sollte neu?

Für die Grafikkarte hatte ich an etwas wie eine GeForce 9400GT Super gedacht. Die bringt jetzt zwar nicht die besten Spiele zum laufen aber für das was ich machen will, würde sowas in der Art vollkommen reichen. Vielleicht gibts aber auch bessere für ähnliches Geld.

Für den Prozessor hab ich noch garkeine Lösung. Ich bin eigentlich nicht so der Fan von AMD aber der Prozessor hat bis jetzt immer gute Dienste geleistet und lief bei sämtlichen Außentemperaturen zuverlässig und schnell. Eventuell kann man den noch drin lassen oder gibt es da bessere Lösungen?

Ich bedanke mich im vorraus schonmal für eure Antworten!



Antworten zu Asus M2A-VM aufrüsten?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würde garnichts mehr in dieses Motherborad investieren...
für 200 € könnte ich mir folgendes vorstellen:


dieses Board: http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p793737_ASRock-970DE3-U3S3-AMD-770-So-AM3--Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail.html    =54€

diesen Prozessor: http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p769833_AMD-FX-Series-FX-4100-4x-3-60GHz-So-AM3--BOX.html
 = 92€

alternativ (besser, aber strumhungriger) CPU http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p631867_AMD-Phenom-II-X4-Black-Edition-965-4x-3-40GHz-So-AM3-BOX.html = 85€

diese Grafikkarte http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p802504_2048MB-Gigabyte-Radeon-HD-6670-Experience-Series-Aktiv-PCIe-2-1-x16--Retail-.html = 65€

zusammen  = 211 €

mehr ist leider nicht drin!
ich würde allerdings mehr investieren ^^ aber wenn du nicht mehr zur Verfügung hast...so long!  

ps: ich gehe mal davon aus, dass du ein gutes Netzteil bereits hast, wenn nicht, dann fallen hier auch wieder rund 40€ an

neuer guter Arbeitsspeicher 4-8 GB bekommst du für rund 20€ -30€  

Grafikkarte
wie oben/ dieses Mainboard hat auch eine Onboard Grafik, die dürfte jedoch nicht ausreichen! 

« Letzte Änderung: 29.08.12, 10:56:41 von Kormoran »

Sorry das ich so spät erst antworte.. Irgendwie wollte mich das System gestern keine Nachichten absenden lassen.

Ich finde die zusammenstellung super. Der Quadcore liefert genug Leistung für das was ich machen will und auch die Grafikkarte sollte da mitspielen.
Ich wusste garnicht das man für so "wenig" Geld schon sowas alles bekommt(für 100€ mehr eig. schon einen ganzen PC der besser als so mancher fertig PC ist).

Mein Netzteil liefert mit seinen 350W leider nicht genug Leistung, da allein die Grafikkarte schon 400W will.

Ich denke mal das ich dann mitte nächsten Monat die Teile zusammen kaufen kann und mich dann über den PC her machen kann. Einzig der Prozessorkühler bereitet mir Kopfzerbrechen. Der sitzt ziehmlich fest und ich hab auch keine Ahnung wie ich den runter bekommen soll aber da werde ich nochmal nachschauen müssen wenn es soweit ist. Genug Kühlung sollte dieser aber nach einer befreiung vom Staub bringen, da dieser auch durch die beiden 80mm Lüfter vorn und hinten am Gehäuse unterstützt wird.

Falls noch jemand eine andere zusammenstellung hat, kann er sie gern Posten :)

Eine Frage hätte ich allerdings noch:

Das von dir empfohlene Board hat einen So.AM3+ Sockel aber der AMD Phenom II X4 Black Edition lediglich einen So.AM3 Sockel. Ich hab mich schon über Google schlau gemacht und laut Kommentaren hieß es das es da zu Problemen kommen könnte. Passt der AMD Phenom II X4 Black Edition also auf dieses Board oder sollte ich sicherheitshalber auf den AMD FX Series FX-4100 zurück greifen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hab extra nachgesehen, AM 3 passt auf AM 3+ ich denke nicht, dass es da zu Problemen kommen dürfte.
Hier findest du die unterstützten CPU`s: http://www.asrock.com/mb/overview.de.asp?cat=CPU&Model=970DE3/U3S3

AUf mindfactory findest du allerdings auch am3 Boards, ich würde allerdings auf den neuen Standard setzen in Kombi mit dem Preis Leistungssieger 965

350 Watt könnten reichen! wenn das Netzteil ein gutes Markennetzteil ist. Hast du die Bezeichnung da?  

« Letzte Änderung: 30.08.12, 19:32:55 von Kormoran »

Ohh... Hab mich wohl verschaut. Es handelt sich hierbei um ein LC POWER LC6350HC Netzteil, welches doch seine 400W bringt. Ob das allerdings ein gutes ist steht in den Sternen, denn ich hatte damit schon des öfteren Probleme mit dem Lüfter. Zwar läuft das ganze problemlos und tut seine Arbeit wie es soll, jedoch hab ich manchmal ein rattern beim starten des PCs(Als würde ein Kabel am Lüfter schleifen) ohne ersichtlichen Grund. Das aufschrauben des Netzteils brachte auch nur die Erkenntnis das kein Kabel im Weg ist.

Das Gehäuse wurde damals samt Netzteil gewechselt, da beim ehemaligen Board irgendwas durchgebrannt war und das neue Board nicht in das alte Gehäuse gepasst hätte. Auf die Aussage des Service sollte ich immer wenn es zu rattern anfängt ordentlich auf das Gehäuse schlagen und das hatte dann auch immer den gewünschten Effekt. Ob solche massiven Stöße der Hardware allerdings gut tun, lasse ich jetzt mal so im Raum stehen.

Sollte das Netzteil reichen, werde ich lediglich den verbauten Lüfter wechseln(was billiger als ein neues Netzteil ist). ^^

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,Netzteil unbedingt tauschen,deins ist ohne jede Schutzschaltungen wenn das mal richtig abraucht kann die der ganze Rest mit durchbrennen.Die 400Watt musst du auch nicht haben & werden von dem ChinaBöller auch nicht an der 12Volt Schiene zur Verfügung gestellt,diese liefert vielleicht gerade mal 200Watt die CPU verbraucht max. 95Watt die GrKa 55Watt der Rest ca.30-50 Watt eines dieser hier reicht & sind von hoher Qualität:
http://geizhals.de/602345

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p672726/pid/geizhals  

« Letzte Änderung: 30.08.12, 20:22:18 von tieber1 »

Die CPU frisst im wahrsten Sinne des Wortes den Strom. Unter Volllast erreicht er 252W. Allein die von AMD angegebenen Werte liegen bei 125W.

Die Grafikkarte verlangt auch vom Hersteller 400W. Da will ich es nicht zwingend drauf ankommen lassen die 65€ durch Unterspannung verrauchen zu lassen.

Mit Kaltlicht und 80mm Lüftern, verlange ich dem Netzteil unter volllast wirklich alles ab. Das mein aktuelles Netzteil keinen Schutzschalter hat wusste ich nicht! Danke für die Info :)

Ich denke mal das ich mir dann das 2. von dir vorgeschlagene Netzteil holen werde. Das bringt seine 400W und damit bin ich auf der sicheren Seite.

Der Pc soll letzt endlich weitere 5 Jahre überleben und sein Geld verdienen. Vielleicht wird irgendwann nochmal aufgerüstet aber ich denke mit den Teilen die nun rein kommen werde ich die nächsten 5 Jahre vom technischen Stand nicht in die Steinzeit zurück versetzt :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja sorry,hab nur nach dem ersten AMD geschaut wobei es auch bei dem 2ten locker reichen wird.Mit dem Cougar hast du ein sehr gutes NT & 3Jahre Garantie wobei das locker 10Jahre ohne Probleme halten dürfte.


« Windows 7: multiplikator von t4300 erhöhen3 vs. 1 Monitor(e) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....

Motherboard
Siehe Mainboard. ...