Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Monitor bekommt nach kurzer Zeit kein Signal mehr - diverse Fehlermeldungen

Hallo zusammen,

ich hoffe sehr, dass ihr mir bei einem Problem weiterhelfen könnt:

Vor ein paar Wochen konnte ich beobachten, dass der Monitor immer mal wieder zwischendurch, allerdings nur bei Benutzung (Betätigung Tastatur/Maus), für ca. 2 Sekunden schwarz geworden ist, danach aber wieder ein normales Bild zeigte.
Nach einigen Tagen war es dann so, dass nach wiederholten Unterbrechungen des Monitors ein Bluescreen das Spiel beendete. Doch leider wurde in den Fehlermeldungen des Bluescreens nie die selbe Meldung angezeigt, sondern immer andere:

driver_corrupted_mmpool
irql_not_less_or_equal
bugcode_usb_driver

Als erstes kam mir die Grafikkarte in den Sinn, die ich dann getauscht habe. Danach lief der Rechner auch erstmal wieder einwandfrei, bis vor kurzem:
Der Rechner fährt hoch und ich kann mich anmelden. Wenige Minuten später wird der Monitor schwarz und zeigt an, dass er kein Signal bekommen würde. ABER: Der PC selbst lässt sich ab diesem Moment auch nicht mehr bedienen. Ich habe beispielsweise versucht, durch ALT+F4 offene Fenster zu schließen oder den Rechner runterzufahren, worauf der PC allerdings nicht reagiert hat.

Neben dem Austausch der Grafikkarte habe ich es auch mit einem anderen Monitor versucht, ohne Erfolg.

Computer: Windows XP SP3 (und schon recht alt...)
Grafikkarte: Nvidia GeForce 4 MX 420

Für Tipps / Ideen / Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar!!

Viele Grüße



Antworten zu Monitor bekommt nach kurzer Zeit kein Signal mehr - diverse Fehlermeldungen:

Niemand eine Idee?  :-\

Viele Grüße

Speicher mal geprüft........usb geräte mal entfernen....Ereignissanzeige und Gerätemanager Fehler zu sehen..abgesicherter Modus geht..

http://www.chip.de/downloads/MemTest_13007829.html

sieht nach fehlerhaften usb treiber aus;USB Tastatur Maus?

Hallo Community, hallo BugBear,

vielen Dank für die Antwort!

Ich habe jetzt folgendes gemacht:
Alle USB-Geräte vom Rechner entfernt und den PC anschließend gestartet. Der Monitor hat diesmal überhaupt nichts angezeigt, aber einen langen, lauten Ton von sich gegeben.
Beim zweiten hochfahren piept der Rechner selbst ununterbrochen mit langen Pieptönen. Ich wollte schonmal nachschauen, was dieser vom BIOS erzeugte Ton zu sagen hat, nur leider bin ich mir nicht mehr ganz sicher, welcher auf dem Rechner drauf ist... Allerdings tippe ich auf Award, was dann auf ein Speicher- oder Videoproblem hinweisen würde (Quelle: wikipedia).

Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?

Viele Grüße

Speicher tauschen,bei mehreren einzeln im Slot testen.Klare aussage-USB entfernt-startet dann nicht mehr-> dauerton,mit USB-Geräte startet noch?

Das kann ein kurzschluss am Steckplatz sein,Kontroller-im Gerätemanager nachsehen ob USB Geräte erkannt werden.
dann wäre der Dauerton die Stromversorgung des Mainboards.Tausch den Speicher zuerst..

Speicher = Arbeitsspeicher = RAM, richtig?

Dann würde ich das als erstes in Angriff nehmen, kann aber ein paar Tage dauern, bis ich Ersatz organisiert habe.
Ein Problem mit der Grafikkarte schließt Du aus?

Im Gerätemanager nachsehen wegen der USB-Geräte wäre dann vermutlich der nächste Schritt. Denn im Moment bekomme ich ja kein Bild auf den Monitor, um das prüfen zu können.

 

Zitat
Speicher = Arbeitsspeicher = RAM, richtig?
Solltest vorher überlegen ob das überhaupt noch lohnt,dafür Geld auszugeben und Speicher zu kaufen.

 
Zitat
Ein Problem mit der Grafikkarte schließt Du aus?
Grafikkarte aus dem Slot nehmen......und piepst noch.
Hilfe vor Ort,bekannten mit Erfahrung der sich das mal anschaut auch mal drüber nachdenken.

Hallo Community,
hallo BugBear,

entschuldige bitte, dass ich an Deiner Aussage gezweifelt habe.

Ich bin jetzt so vorgegangen, dass ich den Rechner nur mit einem RAM (512MB) gestartet habe. Möglicherweise habe ich dabei gleich den richtigen getroffen, denn mit diesem funktionierte der PC einwandfrei.
Dementsprechend möchte ich nun den anderen RAM ersetzen.

Laut Beschreibung des Mainboards müssen SDRAM rein. Der vermutlich defekte RAM hatte 512MB, 166MHz, CL2.5, PC2700U.
Leider habe ich genau so einen noch nicht im Netz gefunden. Allerdings könnte ich zwei 256MB bekommen. Kann ich denn 1x 512MB und 2x 256MB einbauen oder sollte man das nicht mischen?
Im Handbuch steht außerdem "Do not mix the unbuffered and registered SDRAM..."?
Ich habe gesehen, dass der funktionierende RAM 333MHz hat. Dann soll der andere vermutlich die Leistung runtertakten, nehme ich an.


« grafikkarte wird nicht mehr erkanntFestplatte wird nicht mehr erkannt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!