Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

hallo executer
hab dasselbe problem mit meinem epson stylus c44ux
kannst du mir ebenfalls helfen?
danke dir, meine adresse wilcko@web.de.
finde deine homeadresse nicht.

Hallo Executer,

ich habe das gleiche Problem mit einem C64, kannst du mir bitte auch die Anleitung zusenden? Es ist eine Frechheit von Epson sowas einzubauen.

Danke im voraus

Gruß
Leo
leos04@freenet.de

Hey Hallo,
habe aus Zufall entdeckt das einige von Euch auch dieses Problem mit "  Wartung Erforderlich" bei den Epson Drucker habt.
Also ich habe mein Problem ( EPSON Stylus C 66, ist gleiche Baureihe wie C 64) gelöst, ist zwar nicht jedermanns Sache aber es geht und es geht ganz Easy.
Jedes Mal wenn Ihr eure Drückköpfe reinigt, so wird die benutzte Tinte im Drucker abgelagert, das bedeutet, sie fließt in ein Pad/Schwamm. wenn dieser zu voll ist und keine Tinte mehr aufnehmen kann, dann ist es auf gut deutsch „aus mit der Maus“ und der Drucker macht nichts mehr.
Ich habe meinen Drucker auseinander geschraubt, sollte wirklich für keinen ein Problem darstellen..

 Also

 Schritt 1: Seitenteile entfernen
 Schritt 2: Vordere Klappe und Papierhalterung entfernen
 Schritt 3: Druckwerk anheben
 Schritt 4: Pad / Schwamm  austauschen  (oder wie ich es tat. Ich weis das ich den Drucker in ca. 1 Jahr eh austauschen werde. Daher hab kein Pad oder Schwamm neu gekauft und angebracht, ich habe es einfach rausgenommen  :o::):o::):o::):o
Die Reste der Tinte die bei den Druckkopfreinigungen verwendet wird  fliest einfach in den Behälter des Schwammes hinein und lagert sich dort ab)
 Schritt 5: Die Kammer, wo der Schwamm / Pad  drin war sollte mit Wattestäbchen oder einfachen Tüchern gereinigt werden (ist ne kleine sauerei, dazu sollte das ende von dem kleinen schlauch auch !!!!!! gesäubert werden damit die Resttinte dort ausfliesen und keine Verstopfung vorkommen kann
 Schritt 6: Zusammenbau (bitte achtet darauf das ihr keine sauerei an die Trommel oder Papierlager bekommt, sonst habt ihr verschmierte Drucke.

 Schritt 7: Zähler zurücksetzen mit „ SSC Service Utility“ ist ein Programm mit dem Ihr den Zählerstand reseten könnt URL:  www.ssclg.com/epsone.shtml (habe ich bei mir nicht durchgeführt, bei mir hat’s einfach so geklappt).
Das ganze sollte maximal 20 Minuten dauern. Falls noch was ist sucyav@web.de . hoffe konnte euch weiterhelfen, bis die Nächsten Tage.

Hallo yavuz, daß mit Deiner Anleitung ist zwar ganz gut, aber denkst du, Epson hat bloß den C66 gebaut, jeder Hilfesuchende hat einen anderen EPSON Drucker und jeder ist anders und er muß seinen Drucker selbst kennenlernen beim zerlegen. Und Deine Anleitung ist nur auf Dich zugeschnitten, wie Die Aussage "  Ich weis das ich den Drucker in ca. 1 Jahr eh austauschen werde. Daher hab kein Pad oder Schwamm neu gekauft und angebracht, ich habe es einfach rausgenommen.. Ich möchte nicht wissen,wie Dein Drucker in 1/2 Jahr oder früher ausschaut, nach ein paar mal reinigen, und der Schlauch dicht ist, den umsonst sind die Vliese nicht drin. Ich drucke und resette jedenfalls schon länger nach meiner Methode und ich kann meinen Drucker immer wieder umstellen, nichts ist verdreckt und er druckt noch einwandfrei, mal schauen wie es bei Dir ist. Also halte Dich mit so guten Ratschlägen wie Vlies wegwerfen zurück, denn nicht jeder hat so viel Geld, so wie Du, um sich alle 1-2 Jahre einen neuen Drucker kaufen zu können. Und noch zu Schritt 7, gut das Programm ist schon richtig, aber bei mir haben schon so manche nachgefragt, wie man das resetten durchführt. Also nicht, wie Du denkst, wirf einem zahnlosen Hund einen Knochen hin, er wird schon damit zurechtkommen. Ich habe deswegen gebeten, mir Ihre Adresse in meinem Homebereich zu hinterlegen, da ich das Programm auch in Deutsch habe, und das leichter für jeden verständlich ist. Leider kann man hier keine Programme einstellen und ich muß es zumailen. Also, warum nicht gleich ein Paket zusammenstellen.

 Gruß
 Executer

« Letzte Änderung: 25.11.06, 05:54:42 von Executer »

Hey Hallo  Executer,
durch deine Äußerung habe ich erfahren das dir der deutsch Wortschatz nicht geläufig ist. Daher versuche ich mit meinem besten Wissen und Gewissen dir dabei zu helfen, meine (oben zu sehen) Darstellung die ich hier im Forum abgelegt hatte zu erläutern.
Wenn man diese Aussage von mir mit Zeit und Geduld (Voraussetzung ein Minimum von Verständnis) durchliest, so wird man einen hellen strahlenden Stern am Himmel sehen (like Akte X) und somit  meine Andeutung verstehen.
Also legen wir mal los

1.Ich bin kein Forumgänger, so dass ich mich hier aufplustern müsste, also das Gegenteil von dir.

2: Wäre ja schade wenn Epson nur 1 Baureihe produzieren würde. Wenn man mein Text genau durchlesen sollte wird man feststellen, das ich schrieb, (EPSON Stylus C 66, ist gleiche Baureihe wie C 64).

3 Ich habe keinem Vorgeschlagen das er seinen Drucker (so wie ich)  behandeln soll. Es ist ein Anzeichen von guter Wille, das ich versuche den Leuten die solche Probleme haben zu helfen , es reicht schon wenn nur 1 Person , die den C 66 oder C 64 besitzt und dieses nach dem Vorschlag von mir umsetzt. So das er zufrieden ist. Somit wäre der Person schon geholfen.

4 . Zu dem indirekten Vorwurf das ich ein kleiner Kapitalist sei „denn nicht jeder hat so viel Geld“ muss ich darüber lachen, wie lange ich den Drucken besitze kannst du dir nicht mal vorstellen.
Woher möchtest du den wissen das ich meinen Drucker in ½ Jahr nicht auf den Kopf stellen kann das ist nur gelabern Hauptsache ein wenig bla bla .
Mir ist schon damit geholfen das der Drucker so noch 1 Jahr hebt. Jeder  muss es selber wissen wie er was zu tun hat und wie nicht. Die Information habe ich hier Preis gegeben  und habe es nicht wie ein Herr Executer dargestellt das die anderen nur Gäste sind und wenn jemand Hilfe benötigt das er dir eine E-Mail schreiben soll ?!?!?!?!

Weiteres bin  ich  auch nicht allwissend und habe diese Information wie man etwas zu machen hat durch langes suchen gefunden. Habe es selbst an meinem Drucker ausgeübt und als es gefunkt hat,daraufhin habe ich es ins Forum gesetzt.

Eigentlich ist das alles unnütz was ich hier schreibe , den in deiner Person steckt die volle Arroganz wie man es aus deinem Text entnehmen kann „. Ich drucke und resette jedenfalls schon länger nach meiner Methode und ich kann meinen Drucker sozusagen immer noch auf den Kopf stellen“ das ist auf dich zugeschnitten.

 Falls deine Methode keinerlei Ersatzteile benötigt und du ohne weitere Kosten deinen Drucker zum laufen gebracht hast, so wie ich es gemacht habe. Dann muss ich mich bei dir entschuldigen dann bist du der große Herrscher der Drucker. Falls nicht dann mach hier kein Theater und veröffentliche deine Methode so das jedem der Rat braucht geholfen wird und man den Herren nicht erst mit einer E-mail Kontaktieren  muss

Und das Mit dem Hund und dem restlichen wie du deine Argumentation hier vorlegst sage ich lieber nichts mehr, es reicht wenn das die Anderen Forum leser sehen. Diese Aussage spiegelt deine Person wieder. Und falls du doch noch der Meinung sein solltest das du der Herrscher der Epson Drucker bist und dich hier so aufplustern möchtest. So schau  hier http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1116 nach und neige dein Haupt. Von meiner Seite aus wird sicherlich keine Antwort mehr auf deine Wichtigtuerei kommen denn ich kann meine Zeit besser nutzen.

Hochachtungsvoll, liebe nette grüße,
dein bester Freund
yavuzu

noch was, wat is dat dän ?
Wecher Normale Mensch würde seinen Drucker auf den Kopf stellen ?  lol
cya

ich hab den stylus C44 und hab dasselbe Problem..

EXECUTER, es wäre schön, wenn du mir das auch auf deutsch schicken könntest !!!
ich muss das irgendwie hinbekommen..
so alt ist der drucker nu auch nich...
alles sinnlos !!

KANN mir bitte mal jeman die Anleitung für das Programm senden..
Ich hab Pads gesäubert und sind wieder drin, nur mit dem Program das resetten funktioniert nicht...

Bitte helft mir

feuerwehrmann_reimann@freenet.de

Hi Leute,
hab auch einen C44 und das gleiche Problem, könnte mir bitte jemand das auch zudenden???

thorsten.stoehr@gmx.net

Danke

Hallo !
Möchte mich auch mal zu diesem Thema äußern.
Habe natürlich auch das gleiche Problem mit meinem Drucker Epson C44 Plus gehabt .
Fehlermeldung - Wartung durchführen lassen.
Habe aus dem Internet das Programm "SSC Service Utility"
herunter geladen. Programm gestartet und ausgeführt und so den Fehler durch das Zurücksetzen des Zählers beseitigt. Alles funktioniert wieder einwandfrei. Kann dieses Programm nur empfehlen und wünsche allen viel Erfolg damit.
Im übrigen läst sich der Schwamm im Resttintentank des Druckers Epson C44 Plus problemlos nach entfernen des Gehäuses des Druckers an der Rückseite gelegen ohne große Umstände wechseln , reinigen oder wie auch immer.
Alles ohne weitere Demontagearbeiten. Nur etwas Fingerspitzengefühl und etwas Geschick und die Sache ist in ein paar Minuten erledigt

Gruß Tom

Hallo,

ich habe das selbe Problem mit der "Wartung durchführen".
Kann mir bitte jemand diese Anleitung schicken, wie ich das selber beheben kann.
Danke

e-Mail: sykelig_ensomhet@web.de

Hallo Epson-Opfer!

Bevor ich diese Seite gefunden habe, habe ich schon mal Epson Deutschland angemailt. Die waren durchaus bereit, die Wartung zu einem noblen Pauschalpreis von 50,00€ durchzuführen. Das ist ein Lacher, kann man natürlich nicht akzeptieren. Die verraten ja noch nicht einmal, welche Teile da verschlissen sein sollen und gewechselt werden müssen. Dank computerhilfen.de ist das Thema jetzt gegessen. Ich habe mit dem SSC-Tool erfolgreich resettet. Vielen Dank euch allen für die Hinweise. Und noch etwas: begrabt bitte den kleinen Zoff, den es da gegeben hat, es gibt doch jeder sein Bestes.
Wenn jemand die deutsche Anleitung hat, würde ich mich freuen, es stecken ja noch mehr Funktionen in dem Tool.
schmidt.windhausen@freenet.de

Gruß an alle
JS

Hallo,

bin auch ein Opfer von Epson ;)
Habe aber ne kleine Frage:
Wo bekomme ich einen neuen Schwamm für meinen C44 her? Hab schon in eBay geschaut, aber nichts gefunden...Dann bin ich durch Zufall auf folgenden Shop gestoßen, weiß aber nicht, ob man da einen solchen Schwamm bekommt: http://www.gedat-ersatzteile.de/
Es gibt da jede Menge Ersatzteile, ich weiß allerdings nicht wie dieser Schwamm auf englisch heißt und anhand der Zeichnung kann ich auch nichts erkennen...kann es sein, dass es zufällig dieser POROUSPAD,INKEJECT ist? Will nämlich nichts falsches bestellen...
Kann mir bitte jemand helfen.

Danke
cockroach

hallo

so sieht meine bestellung aus,
hoffe mal das ich alle schwämme habe für c 66
vielleicht hilft dir das weiter


1405238 STYLUS C66/541 SHEET,POROUS PAD,COVER 1,34
 
1300361 STYLUS C66/542 DIFFUSION SHEET,INK EJECT,LOWER,ASP 3,24 EUR

1252978 STYLUS C66/515 POROUS PAD,PAPER GUIDE FRONT,LOWER 1,56 EUR
 
1299080 STYLUS C66/512 POROUS PAD,TUBE,FASTEN 1,23 EUR
 
1250869 STYLUS C66/510 POROUS PAD,INK EJECT,LOWER,SMALL 1,44 EUR

1244241 STYLUS C66/504 POROUS PAD,INK EJECT,FB 1,44 EUR

1294755 STYLUS C66/503 POROUS PAD,INK EJECT,LOWER,BIG,D 1,82 EUR
 
1299079 STYLUS C66/502 POROUS PAD,INK EJECT,UPPER,LARGE 2,02 EUR
 
vers-online-D Versandkosten Versand Vorkasse (D) 6,95 EUR 1 6,95 EUR   
Gesamt-Summe inkl. Mehrwertsteuer 21,04 EUR   
Enthaltene Mehrwertsteuer 19.0 % 3,36 EUR   
Gesamt-Summe exkl. Mehrwertsteuer 17,68 EUR
 
 

ja das hilft mir weiter, danke dir ;)

MfG


« Notebook bleibt stehen?Windows 7: Festplatte findet Win7 nicht mehr - schon viel probiert ... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laserdrucker
Anders als Tintenstrahldrucker arbeiten Laserdrucker nicht mit Tinte sondern mir einem sehr feinem Pulver (Toner). Dieses wird bei hoher Temperatur mit einem Laser auf da...

Nadeldrucker
Ein Nadeldrucker ist ein Computerdrucker, der beim Druckvorgang eine Reihe einzeln angesteuerter Nadeln auf ein Farbband schlägt. Ein gedrucktes Zeichen besteht jewe...

Thermosublimationsdrucker
Farbdrucker, der die Farben der Trägerfolien in einen gasförmigen Zustand verwandelt, bevor sie in ein Spezialpapier eindringen. Siehe auch Thermotransferdruck...