Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Windows Bildbetrachter nachträglich installieren

Hallo,
als ich zuletzt mein Betriebssystem neu aufspielte, kam beim Kopieren der Windows-Daten eine Fehlermeldung, dass die Datei shimgvw.dll nicht gelesen werden kann (die CD scheint wohl dort einen Kratzer zu haben).
Im Nachhinein stellte ich fest, dass diese Datei ausgerechnet der Windows-Bildbetrachter ist. Ich habe mir irgendwoher eine shimgvw.dll heruntergeladen, ins windowsverzeichnis\system32 geschoben und auch versucht per regsvr32 wieder einzubinden, aber das hat nicht geklappt.
Ich kann jetzt also keine Miniaturansicht anzeigen lassen, wenn ich per Explorer in Ordnern mit Bildern browse.
Kann mir vielleicht jemand helfen und beschreiben, wie ich den Windows-Bildbetrachter nun nachträglich ins System einbinden kann?
Ich bin für jede Hilfe dankbar.



Antworten zu Win XP: Windows Bildbetrachter nachträglich installieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Diese Anzeige ist doch sowieso nur eine Übergangslösung bis man ein vernünftiges Programm dafür installiert hat. Es zeigt einige Dateien oft nicht an usw. Besser du nimmst ein Freewareprogramm wie http://www.irfanview.de dort kannst du auch mit Miniaturansichten durch Verzeichnisse gehen und dort werden dann auch alle angezeigt.

eine super antwort! voll.....

Ich habe auch dieses Problem.

Windows-Komponenten nachträglich integrieren
über Systemsteuerung - (XP) Software [(ab Vista) Programme und Fuinktionen]
dort im Menü links die Windows-Funktionen zusätzlich markieren und dann ausführen.
Wenn Installationsdateien fehlen, wird die Aufforderung zum Einlegen der Installations-CD gezeigt.
Befindet sich die Datei in einem Verzeichnis auf der Festplatte, den Pfad dorthin vorgeben.


« Win XP: Festelltaste Groß/KleinWin XP: PC fährt nicht hoch ab Service Pack 2 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...