Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

ich hab das gleiche problem mit der Ntfs.sys
ich habe berteits meine RAM's überprüft aber nichts geht
ich kann auch nicht den fehler versuchen zu reparieren denn ich komme nicht in BIOS (F5) nicht in den abgesicherten modus (f8) und wenn er fragt beliebige taste drücken um von cd zu booten passiert nichts
dass heißt dass ich nichtmal booten kann :-\
und ich hab mir erst eine neue festplatte gekauft :'(
bitte kann mir jemand helfen  :'(

ich hab das gleiche problem mit der Ntfs.sys
ich habe berteits meine RAM's überprüft aber nichts geht
ich kann auch nicht den fehler versuchen zu reparieren denn ich komme nicht in BIOS (F5) nicht in den abgesicherten modus (f8) und wenn er fragt beliebige taste drücken um von cd zu booten passiert nichts
dass heißt dass ich nichtmal booten kann :-\
und ich hab mir erst eine neue festplatte gekauft :'(
bitte kann mir jemand helfen  :'(

Hallo also ich hatte denselben Fehler und vorher im Bios rumgebastelt.
Fehler behoben indem ich die default settings des Bios geladen habe.
Und dann erst wieder Performance-Tuning im Bios (nur etwas vorsichtiger)
Es ist schön wenn man auf die Lösung innerhalb kürzester Zeit selber kommt. ;D

PS: Kenne bestimmt nicht alle Systeme, aber mit F5 habe ich noch nie ein Bios geöffnet!
ENTF oder F1 oder F2 sind verbreitete Standards.

Hi!
Also ich hab sp1 und sp2 vor 5 tagen installiert.
Heute hab ich das sp1 deinstalliert, weil beim spielen ständig das programm in die taskleiste gelegt wird, also es schmeißt mich auf den desktop raus und ich hab gedacht das könnte am sp1 liegen.
als ich neu gestartet habe hat die Ntfs.sys gefehlt.
So nun hab ich in der Wiederherstellungskonsole chkdsk /r ausgeführt, das hat ca. 45 min gedauert.
Als ich dann wieder von der Festplatte booten wollte war der Fehler immer noch da.

Was kann ich noch tun? Ist das System wiederherstellbar?
 ??? ???

lg adlerhorst

Hab gerade an einem xp Rechner den Speicher getauscht und prompt diese Fehlermeldung kassiert.
Dank Euren Hinweisen war ich gleich auf der Spur.
Merci dafür.
Alter RAM rein, System lief wieder einwandfrei

Hallo

ich habe auch das ntfx.sys Problem.
Allerdings ist es bei mir noch etwas anders.

Ich habe zwei Platten, eine SATA (i.O.) und eine IDE (n.i.O.).
Wenn ich nur die SATA drin habe, startet der Rechner normal. Habe ich beide Festplatte drin, startet der rechner nach dem Ladebildschirm neu. Imprinzip nix neues, aber

ich komme gar nicht erst in die Wiederherstellungskonsole von Win XP rein. Der Rechner stürzt bei der AUswahl (installieren / wiederherstellen) mit der ntfs.sys Meldung ab.
AUf der IDE Festplatte ist kein System drauf, nur auf der SATA Platte. WIe bekomme ich jetzt die Daten da runter?

Sobald ich die Platte irgendwo einbaue lässt sich der Rechner ja nicht mehr starten, egal ob die anderen Platten mit Betriebssystem funktionieren, oder nicht.

Hallo,

für alle die es interessiert, hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht...

Vor einiger Zeit (inzwischen wohl so ca. 1,5 Jahre her) schmiert mein Rechner ab, war sehr ungewöhnlich, ist mir bis dahin in der Form eigentlich noch nie passiert (*stolz*), aber dann gings richtig los! Übrigens: Athlon XP 2400+, Asus A7V8X, 160GB SATA, 1024MB DDR-RAM PC 2700, u.a.) Also wie gesagt, ohne Vorankündigung schmiert der Rechner ab, Bluescreen, Neustart. Von da an diverse Fehler wie: "Inaccessible Boot Device", ntfs.sys Fehler, Problem mit \i386\ntkrnl.exe, bla blub laber... Also ich damals keinerlei Ahnung was das sein könnte geschweige denn, was dagegen zu unternehmen wäre. Unzählige Foren u.ä. durchforstet, unbrauchbare Ratschläge, nicht anwendbare Lösungsansätze, alles erfolglos. System zerlegt, wieder zusammengesetzt, keine Veränderung. Einige Komponenten (Netzteil, Prozessor, Laufwerke, etc etc selbst RAM) durch andere baugleiche/ähnliche getauscht, keine Veränderung! Selbst der RAM, der - wie ich das an vielen Forenbeiträgen sehe - oft solche und ähnliche Probleme verursachen kann, war es bei mir nicht! Neue Festplatte gekauft, 250GB Samsung SATA (SP2504C), nicht mal darauf lässt sich Win2000 installieren. Defekte CD? Nein, mit 2 anderen Win2000 CDs das gleiche Spiel, Bluescreen während Installation... Der richtige Zeitpunkt um auf WinXP umzusteigen? Nä, gleiches Problem, oftmals hat die Installations-Routine kaum gestart, da wurde schon wieder alles Blue gescreent! Letzte Idee: Defektes Mainboard! HA! Ein erstes kleines Erfolgserlebnis, neues Mainboard, Asus A8N32SLi Deluxe, super teil, total zufrieden, jedenfalls: damit, mit Win2k und der neuen Samsungplatte lässt sich endlich wieder ein funktionierendes System errichten! ABER: da gibts es noch die alte 160GB-Platte, leider mit ca. 100GB Daten gefüllt, wichtige, größtenteils nicht andersweitig ersetzbare und vor allem nirgends wo gesicherte Daten gefüllt! Also, alte Platte mit rein ins neue/aufgerüstete System, aber: arg, beim Hochfahren sofort Bluescreen: ntfs.sys tralala. Platte raus, System läuft problemlos, Platte wieder rein ntfs.sys gedingens... So, un nu? Langes grübeln... Schön wenn man nette Leute kennt, die einen mal seine Platte bei denen ran hängen lassen, weniger schön wenn auch in diversen anderen Systemen der gleiche Fehler auftritt. Inzwischen unterstützt mich ein Notebook (Dell, Inspiron, WinXP Home, weitere Daten unwichtig). Platte per SATA-USB-Adapter an Notebook angeschlossen, NTFS.SYS sei verflucht! Egal ob schon beim Hochfahren oder erst im laufenden Betrieb angeschlossen, sofort bluescreen und das Übliche! So, und dann waren aber wirklich ALLE Ideen, dich ich hatte, ausgeschöpft, also: ebay? für teures Geld bei einem Spezialisten Platte zerlegen lassen, um wenigstens die Daten wieder zurück zu bekommen? Oder doch, um sich ein bisschen für Stunden, nein Tage und Wochen voller Frust und Enttäuschungen zu rächen, gegen ne Wand schleudern, drauf rum stampfen, drüber fahren, auseinander reißen, verprügeln, verbrennen, foltern, magnet drauf legen, beschießen???? Neeee, besser mal n paar Monate rum liegen lassen. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich ändere das für mich mal ab, etwa in: Geht Zeit ... Ne, besser: Geht ne ganze Menge Zeit dahin, kommt irgendwann auch mal n kleiner Rat und ein tolles Programm!
In der zwischen Zeit: Das neue System läuft wie gewohnt extrem stabil, (fast) fehlerfrei! BIS: System bleibt plötzlich hängen, ohne erkennbaren Grund, also Neustart, was passiert? Wer hätts gedacht: INACCESSIBLE BOOT DEVICE! Verfluchte SCH... DRECK FU*K MIST usw... [love]
Naja, nicht lange über die immer noch nicht vorhandene Datensicherung ärgern, besser mal nach Lösungen suchen, also: wieder eine ausführliche Recherche in unzähligen Foren... Ums kurz zu machen, Win2000 CD rein, Install-Routine laden lassen, F10 -> Konsole, dann chkdsk (/r) drüber lassen, und siehe da, ein kleines Wunder, das Problem war innerhalb von ca 2h gelöst!  :o;D BOAH!
Hey, wenn das doch SO einfach geht, sollte sich dann nicht auch die alte 160er mit den lange vermissten Daten wieder "Reaktivieren" lassen? Wieder in unzähligen Foren gesucht, alles mir mögliche versucht, von ntfs.sys nix neues. Und jetz wirds spannend!!!!: wenige Tage davor... ich komme in den Besitz eines kleinen, feinen Progammes, PARAGON FESTPLATTEN MANAGER 2008 SUITE (woher man das bekommen könnte, tut mir leid, keine Ahnung, da müsst ihr euch übers Internet schlau machen, sorry!) Kann defragmentieren, partitinieren, sichern, teilen, bootfähige notfall cd, bla, eben alles was man sich bei dem namen so vorstellen kann. Also ran an den Speck, mit neuer, (wieder) funktionieren Samsungplatte BootCD erstellen, Samsung raus, alte 160er rein. Von CD starten, YEAH, im Notfall-BootCD-Programm sehe ich alle meine geliebten Daten auf der Platte. An dieser Stelle muss ich noch dazu sagen: Sie ist unterteilt in ne kleinere Partition mit Win2k drauf, un nen größeren Teil mit allen (wichtigen) Daten usw. PUH, wenigstens ist alles noch da, wenn auch im Moment (noch) nicht zugreifbar, aber IMMERHIN!!! Also hab ich mal das Programm voll ausgeschöpft, Oberflächentest beider Partition, intensive Fehlersuche, MasterBootRecord NEU, und? nichts... gleiches Problem. chkdsk war hier leider nicht möglich (jedenfalls nicht direkt oder ich hab nicht rausgefunden wie). aber ok, jetzt meine vor letzte idee: ntfs.sys hört sich ja irgendwie zumindest n ganz kleines bisschen nach system, windows, treiber, bla etc an, un dafür war ja eigentlich die kleinere partition bestimmt, also schnell n paar dinge auf die andere partition verschieben, sonst ist ja eigentlich nur windows und programme usw drauf, also: PLATT, weg damit, partition formatieren, in der hoffnung, ntfs.sys ist macht danach keinen fehler mehr sondern ist gar nicht mehr vorhanden. STIRB, zur hölle mit dir, verfluchte .sys Datei!
also, funktionierende Platte rein, alte mit dazu, System hochfahren... UND? HURRA HURRA HURRA. System startet, läuft problemlos, die kleine, formatierte platte ist da! die große mit den daten? soll jetzt so kurz vorm ziel doch noch alles scheitern? nein, zum abschluss noch n kleines problemchen, nur um nochmal die grauen zellen bemühen zu müssen, inzwischen hatte ich so einige laufwerke drin, die festplatten unterteilt, da darf es ja auch mal vorkommen, der geretteten partition noch von hand den laufwerksbuchstaben I: zuteilen zu müssen! UND ICH BIN IM ZIEL, System läuft mit beiden platten, ich habe wieder auf alles zugriff, chkdsk /r und anschließender virencheck beruhigen mich zusätzlich! JUHU! Aber nach der LANGEN Zeit war dann doch ein gewisses bedürfnis da, mich anderen mit zu teilen, und vielleicht ja sogar dem einen oder anderen einen nützlichen tipp geben zu können, zumindest aber vielleicht ein paar schmunzler oder grinser verursacht zu haben!
Achja, ich sagte vorher irgendwann mal (im bereich mit der BootCD von Paragon FP Manager) "meine vorletzte Idee", die letzte wäre gewesen von einem anderen, funktionierenden System die ntfs.sys rüber zu kopieren und mit dem Programm der BootCD diese auf die Platte rüber zu kopieren und alle dort vorhandenen, fehler auslösenden Schlümpfe zu ersetzten.

Puh, muss schon n paar Stunden her sein, dass ich so viel text zu papier bringe... und das alles für? Na ja, wer hier sein wissen zur verfügung stellt wird schon wissen warum... man hats ja selber mal gebraucht, vielleicht kann man da auch mal n stück wieder zurück geben! Also, wenn sich irgend jemand hier was abschauen, lernen, für sich verwenden oder sonst irgendwas konnte, ich höre gerne davon!

Falls ich jetzt doch irgend was unglaublich wichtiges vergessen haben sollte das euch unendlich interessiert, lassts mich wissen!

Und zu guter letzt: ich hab das alles hier NICHT geschrieben, um: irgendjemandem zu gefallen; nen preis für perfekte Rechtschreibung / korrkte groß- Und Kleinschreibung zu Erhalten; genauso wenig sage ich, dass mein "Lösungsweg" irgendwo anders auch genauso oder ähnlich funktinieren könnte oder dass jemand das gleiche machen sollte wie ich und und und. Ich denke es ist klar was ich meine. Falls jemand n Problem mit meinen paar Zeilen hier hat, Glückwunsch, behaltets für euch. Von allen anderen höre und lese ich gerne kommentare, ergänzungen, korrekturen, hinweise, fragen...
OK OK, ich sehs ja ein, ich hab genug gelabert! Viel Erfolg beim Problemlösen!
Grüße
M.
 

hey leute.......ich hab ne frage...

ich hab ein fujitsu-siemens-laptop
Nun kommt plötzlich über nacht die nachricht
: windows-datei beschädigt
datei oder verzeichnis C:WINDOWSsystem32/drivers ist beschädigt...nicht lesbar
CHKDSK ausführen
leider habe ich keine ahnung was zu tun ist, da ich ein computer-noob bin... =D.......please help me

hallo leute
bei mir ist es auch das altbekannte problem:

System32/Drivers/Ntfs.sys beschädigt

nach einer reparaturinstallation von windows kommt genau derselbe fehler wieder.
die datei hab ich schon mit der datei von der win-xp cd ersetzt. ebenfalls derselbe fehler.
über die reparaturkonsole hab ich "chkdsk c: /r" gestartet. da bricht er bei ca. 65 % ab und bringt diesselbe fehlermeldung aber diesmal mit der datei partmgr.sys!
ja was? und nun??  ???
ach ja, ram isses nicht, hab ich auch schon ausprobiert.

vielen dank im voraus!! :-*

Hallo Leute das mit dem RAM hat wirklich geklappt.
Es muss aber nicht unbedingt ein defekter RAM sein.
Bei mir war es zumindest so, dass ich, als ich IDE Kabel gewechselt hatte, irgendwie an einen RAM Riegel gekommen bin. Hatte den Rechner dann einfach ausgeschaltet, Riegel rausnehmen oder wieder richtig reindrücken und schon lief die Kiste wieder.

MfG Andi

Lösung
Sie müssen die fehlende oder beschädigte Datei "Ntfs.sys" ersetzen, um dieses Problem zu lösen.1. Starten Sie Ihren Computer mithilfe der Windows XP-Startdisketten oder der Windows XP-CD neu.
2. Wenn die Seite Willkommen angezeigt wird, drücken Sie die Taste R, um die Option Drücken Sie die [R]-Taste, um eine Installation von Windows XP mithilfe der Wiederherstellungskonsole zu reparieren zu wählen.
3. Geben Sie die Nummer der Windows-Installation ein, auf die Sie von der Wiederherstellungskonsole zugreifen möchten, und drücken Sie danach die [EINGABETASTE].
4. Geben Sie das Administratorkennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]. Wenn kein Administratorkennwort besteht, drücken Sie einfach nur die [EINGABETASTE]. 
5. Geben Sie in die Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
cd \windows\system32\drivers

ren ntfs.sys ntfs.old
Hinweis: Dadurch wird die beschädigte Datei "Ntfs.sys" in "Ntfs.old" umbenannt. Wenn die Datei "Ntfs.sys" nicht gefunden wird, heißt das, dass die Datei nicht vorhanden ist.
6. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
copy cd:\i386\ntfs.sys Laufwerk:\windows\system32\drivers
cd steht hier für den Laufwerksbuchstaben des CD-ROM-Laufwerks, das die Windows XP-CD enthält, und Laufwerk steht für das Laufwerk, auf dem Sie Windows XP installiert haben.
7. Entfernen Sie die Windows XP-CD aus Ihrem CD-ROM-Laufwerk, geben Sie quit ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE], um die Wiederherstellungskonsole zu beenden.
8. Starten Sie den Computer neu.
 

Hallo,

habe all das getestet, konte die ntfs.sys auch kopieren. Allerdings hat das ncihts gebracht, RAM hab ich auch schon ein und aus gebaut, bringt ebenfalls nichts.
Was kann ich noch tun??

Letzter Versuch wäre, die daten mittels Knoppix zu retten und system neu installieren.

Aber wie ich lesen kann, funktioniert das auch bei einigen nicht.

Wie kann/muss ich die Platte formatieren, das Win2000 nach neuinstallation wieder richtig funktioniert??

Wäre über jegliche Hilfe sehr dankbar.

viele Grüße

Hi Leute,
danke für eure Hilfe. Ich hatte das gleiche Problem. Bei mir war es der Arbeitsspeicher. Mein Mainboard hat 3 Anschlüsse dafür. Entweder kann ich einen RAM laufen lassen oder zwei Gemeinsame. Ich habe versucht Windows mit einem zu starten und schon ging es wieder. Komischerweise geht es mit dem zweiten auch, daher war meine Vermutung, dass ein Anschluss auf dem Mainboard kaputt ist. Also habe ich nochmals beide in die Ausgangssituation eingebaut und komischerweise geht es jetzt wieder. Ich hoffe das es jetzt auch so bleibt. Eventuell war ja ein RAM nicht richtig draufgesteckt.
Gruß
Adler10

Hi ich habe meinen PC platt gemacht und wollte XP insterliern und da sagte er Ntfs.sys beschädigt kann mir vieleicht einer sagen worann das liegen kann

MFG
Marco B

Habe au das gleiche Problem. Habe schon den von Microsoft vorgeschlagenen Ablauf Probiert (über die Wiederherstellungskonsole) doch beim befehl

copy cd:\i386\ntfs.sys Laufwerk:\windows\system32\drivers

wird der zugriff verweigert. Weiss vllt jemand weiter?


« Windows XP: Kalender, Termine und Aufgaben, verschwunden nach update v.Thunderbirdlilaner kontrast »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...