Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: nur beim neuenstart bleibt einfach stehen

 :(Nach neuem Start bleibt mein PC einfach stehen (schwarzes Bildschirm mit nur blinkendem Minus oben links) was kann das sein??  
Mainboard K7S5A mit AMD 1800 XP, originalkühler.
350W Netzteil, kein Konflikt im Geräte-Manager...
Bitte, kann mir jemand helfen?

Ich habe vergessen zu sagen,das nach Stromunterbrechung fährt er wieder hoch es kommt Meldung; Windows wurde nicht .......         Normal starten geht wieder. Das passiert nur wenn der Rechner warm ist und nur bei Neuem Start,
NORMAL ausschalten und gleich wieder anmachen, macht ihm nichts aus!?





Antworten zu Win XP: nur beim neuenstart bleibt einfach stehen:

hi,
das höhrt sich nach einem BIOS problem an (Speziel ACPI) schau doch mal in Deine Ereignis Anzeige und sage mir was dort an Fehlern oder Mängeln stehen

 :-[ Sehr lieb von Dir!!!!!!!!!!!
Hofentlich habe ich die richtige Daten!?

   Typ       Quelle           Kategorie     Ereignis
            
5 x Fehler   Application Error       Keine     1000
            
3 x Fehler   Applikation Hang      101    1001,1002
            
2 x Fehler    EventSystem         50      4609
            
2 x Fehler       ESENT             Algemein    482
            
1 x Fehler       Msilnstaller                   11706
            
1 x Warnung     Msilnstaller                  1004
            
2 x Warnung          WinMgmt                63
            
Das alles von 03.12.  bis  12.12.2003            
            

Was haste denn fürn Netzteil drin, das maltestweise mit nem Markennetzteil tauschen wenns nicht schon eins drin hast.

Ansonsten kannste mal bei http://k7s5a.de.cx schauen

Gruß

hi,

Wenn Dein BS Win XP Prof. oder Home ist undbedingt Service Pack 1.a oder 2 installieren, bei Win2K mindestens Service Pack 3 besser 4. Dann gehst Du in Dein Bios und stellst dort auf Hersteller Werte um aktivierst Für die Festplatte S.M.A.R.T und für den Arbeitsspeicher die ECC Unterstützung. Wenn möglich besorge Dir auserdem Northon Utillitis 2002 oder 2003 (Fehlerbeseitigung und Optimierung von Windows) und den Reg Cleaner (Aufräumen der Windows Registrierung) und zu Guter letzt das Programm Hot CPU Test welches Du auf 24 Stunden stellst und durchlaufen lässt. Wichtig: sollten bei dem Test keine fehler auftauchen ist die Hardware OK und es ist dann auch kein Hitze Problem sonder einzig und allein ein Software Problem welches Du mit den oben genanten sachen wahrscheinlich in den griff bekommst.

Viel Erfolg

Hallo Leute, ich habe mein Problem gelöst!!!!!!!!
Jergentwo habe ich über Google seite gefunden:Wenn man die ganzen Foren über das Mainboard K7S5A durchgelesen hat, merkt man recht schnell, dass sehr viele Leute Probleme mit der FSB-Einstellung (100/100 oder 133/133) und einem schnellen Prozessor haben.

Das war auch mein Problem.
Immer, wenn ich meinen Computer im BIOS auf 133/133 hochgetaktet habe (was ein Athlon 1800 XP ja auch haben sollte) wollte mein Computer nicht starten.

In den Foren, die ich bisher durchgearbeitet hatte, wurde oft das Netzteil für das Versagen des Mainboards/Athlon 1800XP verantwortlich gemacht.

Ich hatte ein Netzteil, welches in der Spezefikation 300 W für den gesamten Computer und 110 w für die Spannungsbereiche 3.3V/5.0V angab.

Also habe ich mir ein neues Netzteil gekauft.
Spezifikation 420 W
+5V 30A
+3.3V 28A

Hat nichts genutzt, der Computer wollte nicht mit FSB 133/133 hochfahren.

BIOS update, driver updates, PCI- oder AGP-Karten Check, SiS Chipset-update habe ich durchgeführt - kein Erfolg.

Warum läuft mein System jetzt aber so, wie es soll(133/133 und der Athlon1800XP wird erkannt?

Ich habe eine Seite im Internet gefunden, die mich auf eine völlig neue Lösung des Problems gebracht hat. Ich glaube, es war im ECS-Forum. (Ich konnte mich leider nicht bedanken, da ich die Seite nicht wiedergefunden habe.)

Aber nun die Lösung:
-Das K7S5A hat einen SiS Chip onboard.
-Dieser Chip hat einen Kühlkörper
(das ist das goldfarbene Ding mit der
Aufschrift "Elitegroup"

-Was kaum einer glauben kann, aber dieser
Kühlkörper ist nur mit doppelseitigem
Klebeband "angeklebt".
(Die Wirkung ist gleich Null)
Sobald mehr Leistung/Durchsatz gefordert
wird, wird der Chip überhitzt und wird instabil.

In dem besagten Artikel aus dem Internet wurde empfohlen,den Kühlkörper und das doppelsetige Klebeband zu entfernen.

(Wenn das System noch warm ist, den Kühlkörper durch Drehbewegungen lösen.
Danach die Reste des Klebebands mit dem Finger "abrubbeln"

Sollten noch Reste an den Flächen haften - etwas Nagellackentferner an einem Q-Tip ist die sicherste Methode Reste zu entfernen.
Die Leute, die auf diese Idee gekommen sind, sagen, dass es schon genügen würde,den vorhandenen Kühlkörper mit etwas Superglue und etwas Wärmeleitpaste anzukleben.
Bei mir hat folgendes geholfen:
-Ich habe das doppelseitige Klebeband am SiS-Chip-Kühlkörper entfernt.
-Danach habe ich einen alten CPU-Kühler mit Lüfter angebracht. (gem. Internet sollte es eigentlich genügen, dass der alte Kühlkörper mit einem Tropfen Wärmeleitpaste und etwas Super glue angeklebt werden kann
(Superglue: in allen vier Ecken einen Tropfen und ca. 2 min halten)werden

Bei mir hat es funktioniert


Das habe ich bei mir gemacht und es funktioniert wirklich!

hallo ,
mein Sohn hat folgendes Problem.
In seinem Zimmer gibt es einen Schalter,der nach dem tätigen den kompletten Strom im Zi. ausschaltet.
Nur das passierte ihm versehentlich,während sein Rechner gerade hochfuhr.
Seitdem kann er sich nicht mehr anmelden.Kann uns jemand helfen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Plastikdeckel über Schalter kleben , "PC AUS ??" draufschreiben , Dann muss er immer erst den Deckel hochklappen.
Hilft , selber getestet im Siemens-RZ , nachdem der dritte mit der Schulter per "NOT_AUS"  den Grossrechner gekillt hatte ---  ;D::)

Meldung ?
Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus machen .

Sonst : Reparaturkonsole ...
Versuch 1 : Platte reparieren
chkdsk /r

Master Boot Record (kurz: MBR)  /
http://de.wikipedia.org/wiki/Mbr
Irgendwo gefunden ...

Wiederherstellungskonsole / Befehle fixmbr usw
http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/
http://support.microsoft.com/kb/216417/DE/

Starte deinen Rechner mit der Win-XP CD.
In der Eingabeaufforderung musst du fixmbr und fixboot ausführen.

MBR  =
fixmbr c:\

Bootsektor  =
fixboot c:\

Evtl danach noch die boot.ini neu erstellen lassen

bootcfg /rebuild

 

« Letzte Änderung: 18.09.07, 15:51:37 von HCK »

leider bin ich bei reparaturen sehr unerfahren.
Wie muss ich System im abgesicherten Modus herstellen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Abgesicherter Modus:
Beim Start des PC  mehrfach die F8 drücken ,
spätestens beim  PIEP des schwarzen Schirms mit dem Blinkstrich ....

Alternativ :
Start , Ausführen : msconfig  <<< eintippen , OK
Dann Diagnosestart wählen .
Später wieder auf "normalen Systemstart" umstellen !!

-------------------------------------------------------------------

Den folgenden Befehl kopieren und unter
Start/Ausführen    <<<< wieder einfügen (Strg+v).

%SystemRoot%\System32\restore\rstrui.exe

Ruft die Systemwiederherstellung auf. So gehts am schnellsten ...

Punkt (fetter Eintrag) VOR der Installation/ dem Fehler anklicken
und den Anweisungen folgen.

Geht auch über Start , Zubehör , Systemprogramme   
oder : Hilfe & Support ... Tools


« Win XP: Mediaplayer 11 konnt mit bup-Datei nicht klarWin NT: Word findet Dateien auf externer Festplatte nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...

Minuskel
Das Wort Minuskeln ist eine ältere Bezeichnung für Kleinbuchstaben. Sie passen in ein Vierlinienschema. In diesem können die Minuskeln auch eine Oberlä...