Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win95: Ständige Abstürze

Hallo,

ich bin echt am Ende. Mein Rechner stürzt bei jerder Gelegenheit ab. Im Internet, nach dem Start oder bei herunterfahren(merke ich an dem Neustart ohwohl er herunterfahren sollte).

Wenn ich automatischen Neustart deaktiviere kommt ne blue screen IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL oder er freez ein.

Nachdem ich nun ne neue Platte, Grafikarte, Speicher und CPU Kühler drin habe, bin ich echt am verzweifeln.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

MfG
Tobias



Antworten zu Win95: Ständige Abstürze:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Nachdem ich nun ne neue Platte, Grafikarte, Speicher und CPU Kühler drin habe, bin ich echt am verzweifeln.
Tobias

Hallo,

ich vermisse das "neue" Netzteil  ;)

Könnte auch daran liegen.

Hallo,

denke ich eigentlich nicht, denn so ein Teil geht doch nicht einfach von jetzt auf gleich kaputt.

Hat villeicht jemand noch ne Idee aus CPU wechel?

MfG
Tobias

Hallo,

huch mein Fehler

Ich habe natürlich Windows Xp

Tobias

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

laß dich doch mal über dein System aus und auch über die Stärke von deinem Netzteil. Man sollte diese Komponente nicht unterschätzen.

Ich hab das gleich problem, ich habe ebenfalls Windows XP und es kommt immer so ne blaue fehlermeldung mit weißer schrift:

Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren damit der computer nicht beschädigt wird.

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

Wenn sie diese Fehlermeldung zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten sie den Computer neu starten. Wenn diese Meldung weiterhin angezeigt wird, müssen sie folgende Schritten folgen:

Stellen sie sicher, dass neue Hardware oder Software richtig installiert ist. Fragen sie ihren Hardware- oder Softwarehersteller nach möglicherweise erforderlichen Windows Updates, falls es sich um eine neuinstallation handelt.

Falls das Problem weiterhin bestehen bleibt, sollten sie alle neu installierte Hardware oder Software deinstallieren. Deaktivieren sie BIOS-Optionen wie Caching oder Shadowing. Starten sie den Computer neu, drücken sie die F8-Taste, um die erweitereten Startoptionen zu wählen, und wählen sie dann den abgesicherten Modus, falls sie zum löschen oder Deaktivieren zu komponenten den abgesicherten Modus verwenden müssen.

Technische Information:

***STOP: 0x0000000A (0x00000000, 0x8050D7FE)

Speicherbild des physischen Speichers wird erstellt. Abbild des physischen Speichers wurde erstellt. Wenden sie sich an den Systemadministrator, oder den technischen Support.

Mein System:

AMD Athlon XP 2000+
512 MB RAM
GeForce 4 Ti 4200

Was ich für ein netzteil hab weiß ich net, wie schau ich des nach?

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich wäre euch wirklich sehr dankbar denn ich weiß echt nimmer was ich machen soll.


MFG TK

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@TK

Hallo,

bei dir tippe ich mehr auf ein Speicherproblem.

Wenn du 2 x 256 MB RAM eingebaut hast, versuch mal testweise nur mit einem 256 Modul zu fahren. Evtl. auch mal tauschen.

Und wenn du den Rechner schon offen hast, kannst auch mal auf die Daten vom Netzteil schauen.

Hallo


ich habe auch dieses Problem und brauch Hilfe

mein System

Toshiba Satellite 1100 Notebook
WIN XP Home Edition
256 RAM

Kann mir jemand helfen???

Gruß Heikchen


« Problem bei InstallationDe-instalation, also runterschmeisen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Blende
Die Blende, oder auch fotografische Blende, ist eine mechanische Vorrichtung und Teil des Objektives bei Foto- und Videokameras. Dieser Teil des Objektivs kontrolliert di...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...