Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

XP fehlerhafte Datei Boot.ini HILFE

Hallo,
ich habe vor einigen Tagen versucht, XP Professional zu installieren.
Ich habe die Festplatte (SATA) allerdings aus einem anderem Computer, da habeich damals versucht XP raufzuspielen und beim FOrmatieren ist der Strom ausgefallen...Gut für den PC wollte ich eh eine kleinere Festplatte... Hab dann die alte ausgebaut und in den Pc den ich jetzt benutzen möchte.
Ich habe keine Ahnung was da vorher drauf war.
Ich habe XP installiert, bzw bin ich bis zu dem Punkt gekommen an dem er sich dann neustarten möchte.
Wenn er dann versucht von der Festplatte zu booten, sagt er mir nur "Fehlerhafte Datei Boot.ini..
ALso wenn der Bildschirm ganz schwarz ist, steht das da ganz kurz, und danstartet er neu, und wieder das gleiche.
Hab auch schon Fixboot usw prbiert, vllt habe ich was falsch gemacht, aber geholfen hat es nicht.
Habe es auch natürlich immer wieder neu installiert, die Festplatte schnell formatiert, aber auch die gründliche formatierung gemacht...


Nichts hilft so richtig... wo kann mein Fehler liegen?




LG



Antworten zu XP fehlerhafte Datei Boot.ini HILFE:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kommst du im abgesicherten Modus,also beim Start F8 gedrückt halten? 

Du meinst "F-8" mehrfach tippen ? - dann abgesicherter Modus...

Es ginge auch, per XP Install-CD die Eingabeaufforderung ("R") aufzurufen und eine "intakte" Datei "boot.ini" in die Systemroot zu kopieren.
Hast Du XP-Home oder XP-Prof ?
 

Hallo,
ja hab ich grade versucht (F8), da komm ich rein.
Und nun?
Vielen Dank erstmal ;)

Habe Professinal , in der Wiederhestellungskonsole war ich schon und hab so einiges ausporibert, was andere gemahct haben, die das gleiche problem hatten, nur das hat irgendwie nicht geholfen
LG
 

Also, wenn ich ihm sage, im abgesicherten Modus starten, dann passiert das gleiche, also wieder fehlerhafte datei boot.ini

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es geht darum.Im abgesicherten Modus die Win-CD einlegen.
Dann in Ausführen msconfig eingeben.In Registerkarte unter
Datei erweitern die wiederherzustellende Datei eingeben,
und dein Laufwerk.den Speicherort legt Windows selber fest.

Bei MS ist in diesem Artikel der "Soll"-Wortlaut der "boot.ini" für beide Varianten enthalten. http://support.microsoft.com/kb/289022/de

Abgesicherter Modus - an der Eingabeaufforderung eingeben: "cmd" +<ok>-Button
dann in der Kommand-Konsole den Editor starten:


Dann mach das mit der Install-CD an der Eingabeaufforderung
' edit C:\boot.ini '

Editor mit Datei öffnet - nach Originalwortlaut ändern, speichern, dann Wditor und Konsole schließen und Neustart.

Wenn er nicht abgesichert bootet - dann hilft nun mal nur: Booten gleich mit CD.
 

Wo genau soll soll ich denn das eingeben?
Auch im abgesicherten Modus komm ich ja nicht auf die benutzeroberfläche, bzw bekommen auch die meldung : fehlerhafte boot.ini und neustart

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann würde ich das System noch mal ganz neu aufspielen.Versuch es mal mit einer anderen Windows-CD,
von einem Freund.Kann auch sein das deine Festplatte einen Weg hat.

Also die CD ist eigentlich in Ordnung, vor 3 moanten habe ich das Betriebssystem ohne probleme auf meinen alten rechner raufgespielt.

Ist natürölich möglich, dass doch irgendwas kaputt ist...
Ich habe nur bei meiner google suche soviele mögliche auswege gefunden, wie man die boot.ini manuell kopieren kann, was ich vllt falsch gemacht hab oder so, naja, vielleicht hat ja doch noch jemand ne idee ;)

 

könnte mir das hier vielleicht helfen, oder ist das was ganz anderes?
http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-267955-0.html#msg1375223

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn die CD OK ist,kann ich mir nur vorstellen,dass bei dem
Stromausfall was kaputtgegangen ist

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
{ Bei Bedarf im Bios (dazu ist meistens die "Entf".-Taste beim Booten zu drücken)die Reihenfolge verändern:
1. CD/DVD
2. HDD
3. USB
4. Network
5. Floppy, falls vorhanden.
Save & Exit oder auf die "Z"-Taste drücken, NICHT DIE "Y"-Taste !! }

Dann die Windows-CD einlegen und booten. Die Wiederherstellungs-Konsole mit Taste " R " wählen und die Windows-Installation mit der Nummer auswählen (in der Regel die "1"), [Enter] drücken.
Mit dem Befehl > FIXMBR C: < [Enter drücken] und > FIXBOOT C: < [Enter drücken]dazu, den MBR neu schreiben lassen, nun nochmals "EXIT" eingeben (ohne Anführungszeichen).
PC startet neu: keine Taste mehr drücken, sondern von der Festplatte starten lassen. 

Hallo,
carpenter, es hat mir geholfen,ich habe jetzt den schwartzen Bildschirm OHNE fehlerhafte datei etc....
Jetzt habe ich aber seitdem den schwarzen Bildschirm mit dem blinkenden Strich oben.
In den ABgesicherten modus komm ich nicht.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gehe nochmals in die Wiederherstellungskonsole (Boot von CD, R-Taste usw.).
Dann folgendes Eingeben:

copy X:\I386\NTLDR C:                          ->Enter drücken 
copy X:\I386\NTDETECT.COM C:        ->Enter drücken

Dann EXIT eingeben.

 Das X ist jeweils durch den Laufwerksbuchstaben des CD-Laufwerks zu ersetzen.
Das C ist jeweils durch den Laufwerksbuchstaben der Festplatte/Partition des Betriebssystems zu ersetzen, in der Regel sollte es aber "C" sein!

 


« Windows XP: SEPCSuite.exe-Einsprungspunkt nicht gefunden Vista: Laptop hängt sich ständig auf!!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...

SATA
Die Abkürzung SATA steht für "Serial Advanced Technology Attachment" und beschreibt eine Verbindungstechnik zwischen Prozessor und Festplatte. SATA ist der Nach...