Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Rettungsdisk auf externe festplatte

Hallo,
also ich habe Windows 7 und möchte meine Festplatte formatieren und neu aufsetzen. Ich habe auf eine externe Festplatte bereits eine 1:1 kopie erstellt mit paragon.
Nun habe ich ausm Netz erfahren, dass ich zum formatieren und wieder aufsetzen die Rettungsdisk brauche, welche ich selber erstellen kann.
Nun meine Frage, ich möchte die Rettungsdisk einfach auf die externe Festplatte schreiben lassen und von der dann starten, aber wie geht das? Ich habe bei Paragon die Möglichkeit die Rettungsdisk auf einen USB-Stick zu bringen aber anscheinend nicht auf eine Festplatte? Außerdem wie bringe ich den Laptop dazu, dann von der externen Festplatte zu starten?
Das ganze läuft übrigens über USB 3, falls das einen Unterschied macht.

Vielen Dank
lg



Antworten zu Rettungsdisk auf externe festplatte:

ich hab mit hilfe von einem Programm, welches Ausus mitliefert eine Recovery disk auf der festplatte gespeichert (insgesamt 5 .iso dateien), ist dies das selbe wie eine rettungsdisk?
Wenn ja, bliebe nur noch die frage wie bekomm ich jetzt den Lapi dazu von der externen Festplatte zu starten und kann ich dann wirklich darüber einfach die interne Festplatte formatieren und danach wieder neu aufsetzen oder gibts da dann irgendeine Hürde, die ich nicht kenne/bedenke?
Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vergiss das Ding mit der Festplatte. Du hast dir also 5 ISO auf die Festplatte gespeichert. Wenn es Recovery sind, musst du diese nun im ISO MOde mit einem Brennprogramm CD/DVD erstellen. Die 1 ist eine bootfähige CD/DVD mit welcher du den PC starten und RECOVERN kannst.
Als Bootmedium sind CD, DVD oder USB Stick gängig. Von Festplatten booten ja, aber nur spezielle Anwendungen welche auch für Festplatten konzipiert  sind.
Mit einer Rettungsdisk kannst du nicht installieren, sondern nur eine defektes System reparieren. Daher ja der Name.
Hast du eine Image vom derzeitigem System erstellt, hilft dir weder ein formatieren noch eine neuerliche Installation mit deiner 1:1 Kpie, da diese das genaue Abbild deines jetztigen Systems ist.
Abhilfe eben Recovery DVDs welche das System in den Kaufzustand zurückversetzen. Du hast dann dein System wie beim Kauf. Alle deine derzeitigen Daten gehen verloren.
Eine Neuinstallation wäre mit einer neutralen Windows DVD  aus dem Internet möglich. Ist aber mit Vorsicht zu betrachten, da nicht alle Keys von vorinstallierten Systemen eine Aktivierung zu lassen.
Hier kannst  du legal W7 Versionen passend zu deinen Key herunterladen und auf DVD oder Stick brennen.
http://www.mydigitallife.info/official-windows-7-sp1-iso-from-digital-river/

Laut Spezifikation USB-3.0 soll der Datenstrom von externer Festplatte ausreichen, auch davon zu booten.

Ob dein Rechner diese Möglichkeit unterstützt - das mu0t du aus dem Handbuch erlesen bzw. im BIOS die Boot-Optionen ermitteln (ob dort dabei steht "USB-HDD" oder in etwa so).

Ist nur eine unabhängige Meinung zur Anfrage "Booten von externer HDD".

Hallo,
also erst mal vielen Dank, habt mir damit schon sehr viel geholfen.
Ein paar wenige Fragen stellen sich mir aber noch;
Hat frenzel recht, dass es mit usb3 doch möglich sein sollte?
Wenn ja, wo find ich die Boot-Optionen genau?

In jedem Fall bräucht ich aber noch Hilfe beim sichern meiner Daten... wenn eine 1:1 Kopie das falsche ist, wie kann ich dann meine ganzen Daten sichern? Gibts da dann überhuapt eine Möglichkeit?
Meine Daten manuell zu sichern wär mir jetzt zeitlich einfach nicht möglich..
Und die Updates von Windows und allem drum und dran, kann man die auch sichern oder muss man nachm aufsetzen dann einen tag nur mit updates verbringen?

Danke
lg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Irgend was falsch verstanden. Du kannst ohne wieteres wenn deine Treiber schon beim Starten auf USB 3 greifen von USB 3 Booten. Grundvoraussetzung ist aber, dass die Anwendung für die HDD auch konzipiert ist,
Gängig ist eben derzeit USB Stick und CD/DVD.
Eine 1:1 Kopie ist schon OK? Wenn diese von einem reinem System angefertigt wird. Ist das System aber korrupt hat es keinen Sinn ein Systemimage anzufertigen. Wenn du unter Daten deine Bilder, Videos etc meinst, diese kannst du ohne weiteres als 1:1 auf eine Externe oder DVD kopieren.
Zur Wiederherstellun auf Kaufzustand, wird eine Recovery DVD-s mit dem Herstellertool von einer Recovery Partition erstellt.
Diese setzt den PC in den Kaufzustand zurück, wobei alle derzeitigen Daten verloren gehen.
 


« falscher BrowserDateien lassen sich nicht öffnen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...

Netzwerkkarte
Die Ethernetkarte, auch Netzwerkkarte, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (zum Beispiel, um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder schnel...