Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Bekomme XP nicht mehr zum Laufen nach Neuinstallation

Hi, hoffentlich kann mir jemand nen Tipp geben:
Hatte bisher eigentlich ein traumhaft stabiles WinXP Pro (mit SP1a). Auch bei anspruchsvollen Programmen (Videobearbeitung mit hoher Hardwareanforderung) bislang keine Probleme.
Dann begann "ZoneAlarmPro" sich zu verabschieden mit der üblichen Frage, ob man den Problembericht senden möge. Nach Programmneustart und ein paar Minuten Laufzeit wieder dasselbe Spiel.
Dann fing meine Videobearbeitungssoftware an, trotz absoluter Stabilität, sich ohne irgendeine Meldung einfach komplett zu verabschieden (nur noch XP-Desktop zu sehen, als wäre das Programm nie gestartet worden).
Nun habe ich die Bootpartition(en) plattgemacht und WinXP neuinstalliert, aber selbst das "nackte" System meldet häufiger "explorer.exe hat einen Fehler festgestellt..." und dieses startet dann auch wieder. Gelegentlich haben sich auch die Festplatten abgeschaltet und der Rechner sich wieder mit dem Bios gemeldet. Auch wurde bei ähnlichen Programmabbrüchen über die Online-Auskunft CrashRecovery (MSoft) der Hinweise auf einen defekten GraKa-Treiber gegeben. Die Hardwarebeschleunigung ist nun daher auf "KEINE" gesetzt.
Heute früh dann scheiterte jeder Versuch, überhaupt noch ins XP zu kommen schon beim Laden. Spätestens nach der Benutzerauswahl/Paßwortabfrage, teilweise aber schon vorher, beginnt wieder die Festplattenabschaltung und die Biosrückmeldung.

Hat jemand einen kleinen Tipp, wo das Problem liegen könnte? Hardwaretechnisch wurden KEINE Veränderungen vorgenommen. Hatte aber vor einigen Monaten ein neues Netzteil (BeQuiet 350W) eingebaut, nachdem sich das System seltsam verhielt, seitdem alles wieder bestens. Bis diesen Samstag eben.

Danke schonmal für eure Hilfe!!!
Gruß,
Djdata



Antworten zu Win XP: Bekomme XP nicht mehr zum Laufen nach Neuinstallation:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, die entscheidenden Fragen sind wie alt die einzelnen Komponenten sind, also Festplatte, Netzteil usw. Kannst du wenigstens abgesichert starten?
Wenn ja, dann vorschtshalber einer Virenscan und eine Datenträgerüberprüfung im abgesicherten Modus starten.

Datenträgerüberprüfung XP:
 Das entspechende Laufwerk mit der rechten Maustaste anklicken->Eigenschaften->Extras->
jetzt prüfen->beide Häkchen setzen->Starten und dann auf 'Ja' klicken.

Wenn das dann nichts gebracht hat die Festplatte mit einem Tool des Herstellers überprüfen und/oder das Netzteil austauschen.

Ebenfalls sollte geprüft werden ob der Prozessorlüfter   und der Graka-Lüfter läuft. (BIOS = Hardware Setup oder PC-Health)

« Letzte Änderung: 25.10.04, 14:17:41 von rolwei »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du versucht das BIOS zu flashen ?

Hi nochmals!

Klar natürlich hier erstmal die Rechnerdaten:
Prozessor ist AMD 2400+  (Lüfter i.O.)
Epox-Board EP-8KHA+  (mit Biosupdate wegen Prozessor)
AGP-Grafikkarte Xelo Ati Radeon VE7200 (hat keinen Lüfter)
Soundblaster 128 (PCI)
Pinnacle DV500-Videocapture&Firewirekarte
D-Link Netzwerkkarte
Zusätzliche PCI-IDE Controllerkarte
3 Festplatten (2x IDM / 1x Samsung), älteste HDD 2 Jahre alt
2x256 MB + 1x512 MB DDR-SDRAM PC2700
Netzteil ist noch keine 6 Monate alt und hat diverse Probleme, die mit dem "alten" auftraten behoben...
Das Board dürfte mit etwa 3 Jahren das älteste Teil im Rechner sein.
Sämtliche Komponenten liefen bis Mitte letzter Woche aber problemlos.

Bei Neuinstallation kam es übrigens auch zweimal zum Installationsabbruch (kurz nach der Netzwerkerkennung), erst beim dritten Versuch wurde XP weiterinstalliert...

Habe parallel übrigens Win98SE auf einer anderen Partition installiert, dies lief weitgehend normal, nur kamen bei "Shift-Neustart" die Meldung "Windows-Schutzfehler - Starten Sie neu". Kann aber an den 1GB RAM liegen, die unter 98SE erst "deaktiviert" werden müssen zu 512MB...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was hast du zuerst installiert Win98 oder XP?

Natürlich wurde zuerst Win98SE installiert, direkt im Anschluß gleich WinXP parallel auf eine NTFS-Partition. Beide Partitionen wurden zuvor formatiert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was hast du für einen Virenscanner auf 98 ?
(Kommt mir wie ein Bootsektorvierus vor)

Auf 98 und XP habe ich zur Zeit (durch Neuinstallation) nur F-Prot, bis zur Neuinstallation war neben Zonealarm als Schutz auch Norton AV2004 aktiv!
Mein Rechner hängt geschützt hinter einem Linux-Server am Internet. (zur Info).

Bezüglich BIOS:
Habe, wegen CPU-Unterstützung, etwa Mitte 2003 ein BIOS-Update vorgenommen, absolut problemlos. Meines Wissens gibt es kein neueres BIOS mehr für das Board.
Bios habe ich inzwischen aber mal per JBAT-Jumper zurückgesetzt und neueingestellt. (USB habe ich DEAKTIVIERT, wie bisher).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du hast 2 Virenscanner nebeneinander laufen  ???
Wenn ja versuche im abgesicherten Modus (F8) einen Virenscannner zu deinstallieren.  

F-Prot ist eine DOS-basierte Anwendung, benötigt also auch keine Deinstallation. Wurde auch nur sporadisch mal als Ergänzung zu NAV 2004 genutzt. Problemlos!
Wie gesagt ist momentan keine Virenscanner aktiv. Lediglich Zonealarm wurde installiert, stürzt jedoch auf dem "nackten" System trotzdem gleich wieder ab bzw. erzwingt den Systemneustart mit vorheriger Festplattenabschaltung und anschließender BIOS-Rückmeldung (reboot).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, hast du versucht im abgesicherten Modus zu starten? Und eine Datenträgerüberprüfung gemacht?

« Letzte Änderung: 25.10.04, 14:54:49 von rolwei »

Abgesicherten Modus habe ich noch nicht getestet, nachdem ich erst heute früh gar nicht mehr "normal" ins XP gelangte. Werde heute abend mal diesen Tipp versuchen und mich wieder melden...
Ansonsten überlege ich, alle Festplatten abzuklemmen, eine NEUE (=leere) zu installieren, hierauf nur Win98SE und XP auf 2 Partitionen draufzuspielen, dabei an Zubehör NUR die GraKa sowie 512 MB RAM einzusetzen. Und dann nach und nach eben die Komponenten wieder zu testen.
Hatte übrigens gestern bei ähnlicher Prozedur plötzlich einen Ausfall auf dem PCI-IDE-Controller zu verzeichnen, als ich 1 Slot darüber die Netzwerkkarte installierte. Die angehängte Festplatte wurde vom Karten-Bios nicht gefunden, bis ich die Netzwerkkarte einen Slot höher wiedereinsetzte. Seitdem wieder alles soweit i.o.

Scheinbar ist die Lösung gefunden -
die beiden Betriebssystem-Partitionen habe ich unter fdisk gelöscht, danach neu formatiert und die Betriebssysteme neu installiert. Außerdem habe ich einen der Speicherriegel (512MB) ENTNOMMEN.
Win98SE läuft nun definitiv wieder superstabil und auch WinXP ließ sich relativ problemlos installieren und meldete bislang keine Fehler mehr, allerdings kam ich gestern nur noch zu den Grundinstallationen.
Werde zu späterem Zeitpunkt den Speicherriegel wiedereinsetzen, um zu testen, was dann passiert. Womöglich ist der Speicher hinüber?!?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Freud mich, das du dein Rechner wieder hinbekommen hast, aber tu dir einen Gefallen und sichere deine Persönlichen Daten ;):);D;D


« Win XP: Internet gemeinsam nutzen - Ad-hoc-Netz (wireless)Win XP: Real Player 8 Basic »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Provider
Ein Provider ist ein Zugriffs- oder Zugangsanbieter für Telefon- und Internetdienste. Ein Zugangsprovider erlaubt die Einwahl per Modem oder DSL, während ein Em...

Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...