Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Linux: Lohnt sich das Betriebssystem für mich? Brauche Ratschläge!

Hallo und Guten Abend computerhilfen.de Mitglieder und Gäste,
ich hab mal einige Fragen zu Linux! Ich selber benutze seit Jahren Windows XP und bin immer schon an einem anderen Betriebssystem interessiert! Da Linux immer mehr in den Schlagzeilen von PC-Magazinen etc. vorkommt, bin ich am überlegen, von Windows zu Linux zu wechseln! Vorher möchte ich gern ein paar Dinge klären!

Wie sieht es aus mit der Hardware? Sind die Treiber kompatibel und laufen CPU, Mainboard, Graka usw. optimal unter Linux?

Kann ich alle Programme, die ich unter Windows nutze, auch unter Linux uneingeschränkt nutzen? Nero, ICQ, Filezilla, OpenOffice, Firefox usw.? Laufen auch Spiele wie CoD 2?

Ich benutze W-Lan, ist dieses genau so leicht in Linux zu konfigurieren, wie in Windows?

Also allgemein:
Gibt es Einschränkungen gegenüber Windows XP?


Antworten zu Suse: Linux: Lohnt sich das Betriebssystem für mich? Brauche Ratschläge!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo und Guten Abend computerhilfen.de Mitglieder und Gäste,
ich hab mal einige Fragen zu Linux! Ich selber benutze seit Jahren Windows XP und bin immer schon an einem anderen Betriebssystem interessiert! Da Linux immer mehr in den Schlagzeilen von PC-Magazinen etc. vorkommt, bin ich am überlegen, von Windows zu Linux zu wechseln! Vorher möchte ich gern ein paar Dinge klären!

Wie sieht es aus mit der Hardware? Sind die Treiber kompatibel
Nein, anderes Betriebsystem andere Treiber. Die meisten hat die Suse an Board.

[qoute]
und laufen CPU, Mainboard, Graka usw. optimal unter Linux?
Zitat
JA , JA, JA wenn Grafikkarte von IBM, NVIDIA oder AMD ( früher ATI ) ist. Oft sogar besser.

Zitat
Kann ich alle Programme, die ich unter Windows nutze, auch unter Linux uneingeschränkt nutzen?
NEIN, in einigen Sachewn wirst du dich an neue Software gewöhnen müssen. Linux ist kein anderes Windows, sondern ein eigenes System
wie beispielsweise MaOSx auch.

Nero gibt ne Linuxversion K3B ist aber besser
ICQ, Filezilla   Kein Problem,
OpenOffice, Firefox  hier erst Recht nicht, sind es doch ursprünglich Linuxversionen die zu einem späteren Zeitpunkt auch nach Windows portiert wurden.
Zitat
Laufen auch Spiele wie CoD 2?
Lässt sich teilweise per Wine realisieren. Für Spiele benutze besser weiterhin das passende "Spielebetriebssystem"  ;)

Zitat
Ich benutze W-Lan, ist dieses genau so leicht in Linux zu konfigurieren, wie in Windows?
Genau so einfach oder auch genau so schwer, vorausgesetzt deine Hardware wird unterstützt.

Zitat
Also allgemein:
Gibt es Einschränkungen gegenüber Windows XP?

Ja, bei Linux wirst du viel über Hardware lernen, und hinter die Mogeleien der Hersteller kommen. Es kommt drauf an welcher Chipsatz im Gehäuse steckt und nicht, wer sein Etikett draufgeklebt hat. Gerade bei Wlan gibt es nur 'ne Handvoll Chipsätze von noch weniger Herstellern, aber über 100 Anbieter, die Dir alle vorgaukeln, etwas besonders im Angebot zu haben. Alle Chipsätze werden unterstützt. Leider gibt es immer noch genügend Anbieter die nur Windowstreiber herausgeben. Aber, kennst du den Chipsatz, gibt es auch wenig Probleme. Anders sieht es bei Druckern und Modems aus.
Wenn Du einen Drucker hast, der explizit für Windows gemacht ist, sogenannte GDI Drucker, ( GDI = Grafik Device Interface, eine Softwareschnittstelle in Windows, welche die Aufgaben der Hardware  von höherwerigen Druckern per Software übernimmt ), zu finden im Tiefpreissegment, häufig von Lexmark. Winmodems, viele laufen einige jedoch nicht. Im Zeitalter von DSL auch nicht mehr so wichtig.
Ansonsten sind die Probleme eher gering. Probiere es einfach aus, kostet ja nichts, ausser ein weing Zeit. Dann kannst du auch den Viren ade sagen, brauchst dich nicht mehr um die aktuellsten Virenscanner, Spywaretools und Sonstiges in der Richtung zu kümmern. Gibt keine Viren und so'n Zeugs für den Pinguin, zum Leidwesen der Antivirhersteller.

Have Fun

Zitat
« Letzte Änderung: 30.12.06, 00:10:45 von Dr. SuSE »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also, die Sache mit der Hardware müsste problemlos funktionieren. Falls Du keine allzu exotischen Parts verwendest, sollten zumindest die neueren SuSE- OS die Hardware automatisch installieren.
Bei Druckern am besten HP oder Epson- Geräte verwenden, die funzen fast durchweg.

Was WIN- Anwendungen angeht, so gibt es für LINUX- Systeme die entsprechenden Counterparts, viele noch umfangreicher als die von WIN. Falls unbedingt notwendig, kannst Du auch den WINE- Emulator verwenden, mit dem laufen die meisten WIN- Anwendungen auch auf LINUX.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich sag euch einfach mal eben meine Hardware und ihr sagt mir dann ob e damit Probleme gibt:

Computer:
DFI Lanparty UT-3200CFX Crossfire Board
Athlon64 3200+ Sockel 939
2x 512MB DDR Ram Kingston 400MHz CL2.5
Gigabyte Radeon X1600Pro Silent Pipe II 256MB
80GB IDE, 80GB S-ATA = 160GB HDD

W-LAN:
FR!TZ Box Wlan 7050 & Draytek Vigor 510 W-LAN USB-Adapter

Drucker:
Brother DCP-115C ALL-IN-ONE

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Rechner sollte Problemlos laufen. Mit der openSUSE 10.2 x86_64 kannst du auch endlich das Potenzial Deiner Hardware ausreizen. Hier wird der 64 Bit Mode voll unterstützt, bei Windows wird auf 32 Bit zurückgeschaltet.

Wlankarte  rennt

Drucker, dafür gibt es bei Brother einen Linuxtreiber

Grafikkarte, Treiber von AMD ( vormals ATI ) herunterladen und installieren, also auch kein Thema.

Dann mal los..... ;)

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was ist denn mit den Mainboard Treibern für Chipsatz, USB, S-ATA usw.?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

brauchst Du dich nicht drum kümmern, hat die Susie an Board und wird bei der Installation automatisch installiert. Hier ist es einfacher als bei Windows, wo Du erst alles nachträglich besorgen und installieren musst.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Klingt ja gut, aber auch für DFI?  ;)

Hallo,
für´s DFI hat ein Linux ganz bestimmt keine Treiber dabei. Treiber gibt es für die einzelnen Chipsätze, ob in deinem Fall kannst Du ganz einfach herausfinden indem Du dir eine Live-DVD aus dem Netz lädst und auf eine DVD-RW brennst, damit den Rechner startest und selber mal schaust.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jetzt kommt meine nächste Frage! Welche Linux-Version ist die beste und einfachste? Ich glaub Suse Linux oder?

Wo kann ich mir die herunterladen? Und lohnt sich eine Live-CD?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wie Ralf schon sagte und ich auch, der Chipsatz zählt und das dürfte in Deinem Fall ein nforce sein. Der Treiber ist im Kernel enthalten.

Wenn Du hier mitspielen willst, musst Du SuSE nehmen und bei der Installation den KDE Desktop ankreuzen, sonst anderes Forum suchen. Downloadquellen : Siehe Artikel Installationsquellen in yast hinzufügen... den Du eh beachten musst. In der Sektion zu 10.2 wirst du fündig.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich habe keinen nForce Chipsatz! Es handelt es sich um einen ATI Crossfire 3200 und einem ULI!

Dr.SuSE: Hast du keinen direkten Download-Link für die Suse-Version?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

okay dann hatte ich die falsche Boardspezifikation bei DFI gelesen. aber auch der ULI Chipsatz funktioniert.

Downlaodlink? wie schon in der letzen Antwort gepostet, steht im erwähnten Artikel. Und sag jetzt nicht finde ich nicht. Blauer Block oder orange Leiste dieses Forums....

Have Fun 

Und lohnt sich eine Live-CD?

Ganz bestimmt, nur als Suse 10.2 erst in einer Woche zu erhalten. Und halte dich an den Rat von Dr.Suse, nimm die Suse 10.2 in Verbindung mit KDE. Die Entwickler von Gnome haben den Namen nicht ohne Grund ausgesucht. Ich habe aber immer beide Oberflächen drauf.
Nforce3 250 läuft bei mir perfekt.
http://de.opensuse.org/Stabile_Version#x86-64

Gruß

okay dann hatte ich die falsche Boardspezifikation bei DFI gelesen. aber auch der ULI Chipsatz funktioniert.
 

Glaube ich nicht. Ich kenne nur Asus, und die haben immer mehrere Chipsätze im Angebot. Wird bei DFI auch nicht anders sein, hängt immer vom Preis ab.

Gruß


« Suse: Eine weitere SuSE 10.2- Partition erstellen Suse: Suse: Creative Soundblaster Audigy SE+Cool'n'Quiet »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!