Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: 9.0, 10.1, 11.1

Hallo,
ich habe folgendes Problem. Ich brauche für meine Uni suse, was ich schon mal auf meinen Rechner hatte. Also habe ich suse 10.1 installiert, weil ich die dvd von der Uni bekommen habe.Nun funktionierte der Bootmanager nicht. Da ich Windows auf c:,suse auf d: installiert habe , habe ich gedacht das es daran liegen könnte. Da ich aber in Windows nicht mehr rein kam,um die Partition zuändern, habe  ich mir gedacht, suse 9.0 zu installieren, weil das ja schon malauf meinen Rechner gelaufen ist,der Bootmanager funktioniert auch nicht. Nun habe ich mir suse 11.1 gekauft, weil man ja auch hier ntfs partition umwandeln kann. Klappte alles,ich kam auf den Desktop, konnte so meine Einstellungen machen,kontrollierte natürlich auch den Bootmanager,neustart und wieder das gleiche Bild, sprich er konnte nicht laden, Fehler 18.
Ich hätte kein Problem mit alles neuinstallieren,aber  ich habe da noch ein paar emails in meinem Outlook, die ich brauchen. Alles andere ist auf der zweiten Festplatte gespeichert.

Achso, mein Rechner ist ein Amd xp 3,2, 2 gb Arbeitsspeicher, 2 Festplatten.
 
 


Antworten zu Suse: 9.0, 10.1, 11.1:

| Also habe ich suse 10.1 installiert, weil ich die dvd von der Uni bekommen habe.|

openSUSE 10.1 wird nicht mehr mit Updates versorgt


| Da ich Windows auf c:,suse auf d: installiert habe , habe ich gedacht das es daran liegen könnte.|

Linux kennt keine Laufwerksbuchstaben und startet von allen Partitionen


| Klappte alles,ich kam auf den Desktop, konnte so meine Einstellungen machen,kontrollierte natürlich auch den Bootmanager,neustart und wieder das gleiche Bild, sprich er konnte nicht laden, Fehler 18.|

eigentlich sollte dieser Fehler auf halbwegs aktuellen Rechnern, also auch nicht auf deinem, gar nicht mehr auftreten. Dieser betrifft die 1024 Zylinder Grenze.


mache mal folgendes:

lege eine max. 100MB große “  /boot “ Patition an

lege eine max. 7,8 GB große  “ / “  Rootpartition an

und eine  “ /home “ Partition nach Belieben

diese Partitionen müssen am Anfang einer Festplatte angelegt werden, was natürlich nicht für die “ /home “ gilt. Die boot,- und rootpartition dürfen hierbei nicht über die ersten 1024 Zylinder hinausgehen.

noch was, kannst auch mal ins BIOS schauen, ob die Einstellungen für LBA richtig gesetzt sind. Vielleicht helfen hier schon andere Einstellungen weiter.

was aber ganz sicher ist: in einem openSUSE Forum kann dir geholfen.

Gruß


« Andere: Acer Linpus Linux Sprachaufnahmenhätte gerne linux&compiz+vista auf einem laptop »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Unix
Unix ist ein klassisches Multitasking-Betriebssystem für Workstations und für mehrere Benutzer ausgelegt. Unix ist ein eingetragender Markenname. Heutzutage ste...

Unicode
Ein Unicode ist ein "Einheitsschlüssel", der als internationaler Standard gilt. Unicode ist ein digitaler Zeichensatz zur Darstellung von weitestgehend jedem Schrift...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...