Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Bildschirm wird einheitlich blau, grün oder bekommt eine andere Farbe

Betriebssystem: Win7 Ultimate
Prozessor: Intel i7-4790K Core Prozessor
Mainboard: ASRock Fatal1ty Z97 Killer
Arbeitsspeicher: 16 GB = 2 x Crucial Ballistix Sport BLS2KIT4G3D1609DS1S00 8GB
Grafikkarte: Palit 5X970H14G2J Nvidia 970 Jetstream
Festplatte: Crucial CT256MX100SSD1 interne SSD 256GB
Monitor: Acer S242HLCBID 60,1 cm (24 Zoll)


Bildschirm wird einheitlich blau, grün oder bekommt eine andere Farbe. Es ist nur eine Farbe. Keine Streifen oder sonst etwas, das auf einen deutlichen Fehler der Grafikkarte hindeuten würde.
Der Ton im Hintergrund lauft weiter. Dem PC scheint es also sonst gut zu gehen.

Es hat alles damit begonnen, dass der Rechner irgendwann von selbst neu gebootet hatte. Doch dies lies nach ca. vier oder fünf  Malen nach. Dann gab es, wenn ich verschiedene Spiele (eve online oder SpellForce 3) spielte oder mehrere Sachen (Video angucken, umwandeln, im Internet surfen, usw.) machte, das Problem, dass der Bildschirm plötzlich eine einzige Farbe bekam.

Ich habe daraufhin Argus Monitor installiert. Die Kerne des Prozessors waren ca. bei 45°C. Höher habe ich bisher nichts ablesen können. Die Festplatten blieben ebenfalls relativ kühl. Meine Grafikkarte hat auch einmal ca. 75°C erreicht, soweit ich mich entsinne.
Was mich aber stutzig macht ist eine Temperatur auf dem Mainboard. Temp.7 misst ca. 106°C. Dies allerdings schon nach dem Kaltstart. Leider weiß ich nicht, was Temp.7 bedeutet, bzw. wo sich auf dem Board dieser Sensor befindet.

Filme kann ich problemlos stundenlang gucken, ohne, dass etwas passiert. Abgesehen von einem Mal ist dies immer während dem Zocken aufgetreten. Den Grafikkartentreiber habe ich aktualisiert, was nichts geändert hat.

Als ich einen Speichertest machte, welcher über mehrere Stunden laufen sollte, waren, bis auf Hot CPU Tester Pro, alle geschlossen. Als ich nach ca. zehn Minuten oder so kurz den Windowsexplorer öffnen wollte, schmierte der Rechner ab.

Auf den Prozessor habe ich nach gründlicher Reinigung, neue Paste geschmiert. Auch der Staub wurde gründlich entfernt.

Ich vermute, dass es mit der Hitze zu tun hat. Evtl. ist es aber auch das Netzteil, was nach vier Jahren nicht mehr die volle Leistung bringen kann. Im Gerätemanager gibt es keine Probleme.
Bei directX wurden auch keine Probleme gefunden. Bei dem Rendertest mit GPU-Z war die Grafikkarte z.B. fast dauerhaft bei 64°C. Nach ca. zehn Minuten habe ich den Test abgebrochen, da es keine Anzeige gab, wie lange er gehen würde. Dessen Ventilator lag bei ca. 15% Auslastung.

Hat jemand einen Rat?



Antworten zu Bildschirm wird einheitlich blau, grün oder bekommt eine andere Farbe:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Baue nezteil mal aus und blockiere den Lüfter, dann mit Druckluft aus der Dose staub rausblasen. Bite nicht luft aus dem kompressor, vollkommen ungeeignet.
Falls DU elektrofachkraft bist, kannst Du das netzteil auch öffnen.
Nach reinigen wieder einbauen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Falls DU elektrofachkraft bist, kannst Du das netzteil auch öffnen.

Achtung, bitte wörtlich nehmen! Wer kein Experte ist, sollte einfach ein neues Netzteil kaufen. In dem Netzteil können auch Stunden nach dem Ausschalten noch lebensgefährliche Spannungen vorhanden sein - besser Finger weg!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank für die Hilfestellungen. Ich werde sehr vorsichtig sein und auch Gummihandschuhe tragen, sodass ein Risiko minimiert wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Update:

Ich habe alles soweit gereinigt und getestet. Doch der Fehler trat immer wieder auf. Auch ein komplett neues Netzteil erziehlte den selben Fehler. Ich bin ratlos.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist der fehler mit diesem bildschirm an anderem system auch zu beobachten? Eventuel Grafikkarte defekt? Kühlung grafikkarte prüfen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hatte einen anderen Monitor angeschlossen. Hier war dennoch das gleiche Problem.
Die Grafikkarte war bei ca. 71°C, bzw. relativ stabil. Die Kühlung lief aber.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Denkbar wäre hier ein fehler in der karte selber, eventuel der teil, welcher für die bildausgabe zuständig ist. Tausch gegen andere karte erwägen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok, ich schaue mal, ob ich von irgendwo eine andere Grafikkarte bekomme und teste es. Danke.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe die Wäreleitpaste erneuert. Bisher trat der Fehler nicht mehr auf.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Problem ist wieder aufgetreten. Folglich habe ich mir eine neue Grafikkarte zugelegt. Doch hier geschieht dies auch wieder. Die Grafikkarte kann ich somit ausschließen würde ich sagen. Farbiger Bildschirm und der PC hängt sich auf. Wenn ich neu starte, höre ich den Signalton vom Betriebssystem. Allerdings bekomme ich kein Bild mehr. Der Bildschirm bleibt schwarz. Erst wenn ich eine Weile warte und dann den PC wieder einschalte, bekomme startet er mit Bild.
Den Speicher habe ich auch geprüft und er war in Ordnung. Folglich bleibt für mich nur noch das Bord oder der Prozessor. Hat mir jemand einen weiteren Rat?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,
Wäre mal zu prüfen, ob das problem auch unter Linux auftritt.
Man könnte mit dem bordhersteller kontakt aufnehmen und nachfragen, woran es liegen könnte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe vor zwei Wochen LinuxMint 19.1 Cinamon installiert. Hier ist es leider auch.

Ich versuche es mal beim Hersteller.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok, Netzteil getauscht, Grafikkarte getauscht, Monitor getauscht, PC gesäubert und Staub entfernt.

Du hast ja der Reihe nach eigentlich alles durchprobiert. Ich würde trotzdem noch auf ein Hitzeproblem tippen, wenn es fast nur beim Spielen kommt (was CPU und GPU ja stark belastet, also warm werden lässt).

Bleibt noch das Board und der RAM, ich würde jetzt persönlich mal auf den RAM tippen, aber das ist nur eine Vermutung. Du hattest ja schon einen Speichertest gemacht: Habe nur dein Ergebnis nicht ganz verstanden?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn man Linux installiert hat, kann man während dem starten, bzw. nach dem Bios einen Speichertest machen. Dieser hat keine Fehler aufgewiesen. Bei keinem der vier Blöcke. Der Test lief jeweils ca. 25 bis 30 Minuten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sensorenwerte in °C:

SYSTIN 28, CPUTIN 74, AUXTIN0 127,  AUXTIN1 -128,  AUXTIN2 26,  AUXTIN3 103, PECI Agent0 26, temp1 30, Package id0 26, Core0 22, Core1 23, Core2 21, Core3 20, SSD 28

Fan in U/min:
fan1 633, fan5 1232, fan6 956, fan1(?) 777

Heißeste Messung eines Prozessorkernes: 60°C
Heißeste Messung der Grafikkarte (hier vermutl. temp1): 75°C

« Letzte Änderung: 25.03.19, 10:59:29 von Humboldt »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vorhin habe ich BettleTech gespielt und die Sensoren mit dem Programm psensor überwacht. Core 0 bis 3 waren bei maximal 45, 50, 44, 41°C und die Grafikkarte bei maximal 73°C.
Irgendwann ist das Bild wieder einfarbig eingefroren, bzw. der PC. Dann habe ich neu gestartet, war ein paar Minuten in psensor und schon wieder ist das Bild eingefroren. Da die Hitze in dieser, zwar kurzen Zeit, aber mit sehr geringer Belastung, um ca. 20 bis 30°C gefallen ist, bin ich mir nicht sicher, ob es tatsächlich ein Wärmeproblem ist.
Asrock meinte bisher, dass es evtl. ein Kabel oder der Monitor sein könnte. Da ich aber drei Kabel und zwei Monitore getestet habe, schließe ich dies aus.
Was soll ich nun neu kaufen? Arbeitsspeicher an welchem es evtl., trotz Test, dennoch liegen könnte oder ein neues Mainboard? Die Kosten wären etwa gleich.
Oder ist ein Kern vom Prozessor hinüber? Hat einen Knacks oder so? [???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist es eigentlich normal, dass das Mainboard, bzw. der Kühler auf dem Prozessor, am frühen Morgen, ehe man den PC einschaltet, leicht warm ist?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eigentlich nicht, vieleicht die fehlerursache im bord?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mir kommt es eben auch komisch vor. Mein Mainboard wird leider nicht mehr verkauft. Hat jemand eine gute Alternative?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da ich nur noch ein paar Minuten am PC sein konnte, auch wenn ich nur Firefox geöffnet hatte oder ein anderes kleines Programm, ehe der Bildschirm sich wieder für eine einheitliche Farbe entschieden hatte, habe ich um noch sicherer zu sein, den alten Arbeitsspeicher, aus meinem uralten PC genommen. Hier trat das gleiche Problem auf.
Denn ich konnte auch den PC nicht mehr starten. Bei beiden Arbeitsspeichern nicht. Alt und neu. Die Tastatur leuchtete kurz beim Start auf und erlosch dann wieder. Der Bildschirm blieb schwarz.
Noch einmal Monitore, Kabel (HDMI und S-Video) getrauscht. Sogar das jeweilige Netzteil. Nur um sicher zu gehen.
Dann habe ich meine alte Grafikkarte hinein getan und es funktionierte. Im Alten PC funktionierten beide Grafikkarten. Als ich die neue Grafikkarte abermals in den neuen PC steckte, funktionierte sie auch wieder. Allerdings nur kurz. Dann kam wieder das einheitliche Bild.
Die Grafikkarte ist es also ebenfalls definitiv nicht.
Für meinen Prozessor mit einem 1150iger Sockel gibt es nur eine sehr geringe Auswahl. Allerdings kostet ein Asus Q87M-E (C2) ca. 120 EURO. 2014 hat mein Mainboard 122 EURO gekostet. In mehreren Versandhäusern lag der Preis dementsprechend hoch. Für mich ist der Preis für ein Sockel 1150iger Board völlig überzogen. 60 hätte ich noch gezahlt. Aber bestimmt nicht mehr. Somit muss ich zähneknirschend nach einem relativ zeitgemäßen Prozessor mit dementsprechendem Board gucken.
Schade eigentlich, da der Prozessor meines Erachtens in Ordnung ist.
Ich konnte mich auch endlich wieder entsinnen, dass ich dieses Problem schon einmal vor ein oder zwei Jahren hatte und den anderen Grafikkarten-Port nutze. Somit war das Thema vom Tisch.
Doch da es nun bei beidem Ports nicht mehr mit der neuen Grafikkarte funktioniert, war es dies.
Wie gesagt, im alten PC funktioniert die Geforce tadellos. Zudem ist der Fehler auch bei einer Grafikkarte, die ich komplett neu gekauft hatte, mehrfach aufgetreten. Von daher bin ich überzeugt, dass es das Board ist.
Die Batterie habe ich auch ausgetauscht. Sie war es ebenfalls nicht.

Weshalb funktioniert aber meine alte Grafikkarte AMD RV770?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventuel könnte es mit der spannungsversorgung der Graka zu tun haben.
Ob es sich wirtschaftlich Lohnt, diese signalwege nachzumessen, wäre zu prüfen. Ein gebrauchtes Bord aus der Nachbarschaft ist nicht zu bekomen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein. Allerdings würde ich auch nur ein neues und kein gebrauchtes kaufen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jetzt wäre es nur noch interessant, zu erfahren, ob das Problem gelöst ist und was wohl die Ursache war.
Ich hätte zu einigen Punkten noch ein paar Ideen, aber die behalte ich für mich, da ja der letzte Beitrag recht alt ist und es "Humboldt" wohl auch nicht mehr interessiert.
Ein Forum lebt auch davon, das, wenn sich viele Leute Gedanken gemacht haben, diese auch gerne erfahren würden, ob sich die Mühen gelohnt haben. Aber das vermisse ich in diesem Forum absolut.
Eine kurze Rückmeldung über das Ergebnis wäre auch für andere hilfreich.
Das ist der Sinn eines Forums. Geben und Nehmen.
Dann einfach mal den Titel mit dem Attribut "gelöst" versehen und allen ist geholfen.
Das gilt für das gesamte Forum, nicht nur für diesen Fragesteller.
MfG
Martin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe mir einen komplett neuen PC zusammengebaut, da ich das Mainboard vermutet habe, es aber für meinen Prozessor nur schlechtere, als ich damals gekauft hatte, gab. Diese haben genau so viel gekostet, wie ein modernes Mainboard. Somit bin ich umgestiegen.
Es bleibt also die Frage offen. Für mich ist dies aber erst einmal abgeschlossen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schönen Dank. Das ist doch mal ein Wort. Na dann fröhliches zocken.


« Canon IP3600 Fehlermeldung B200DVD-Laufwerk erkennt keine Medien mehr »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!