Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Apple + Linux

Hallo

ich wusste nicht in welches Forum ich diese Fragen stellen sollte, doch ich glaube, dass ich hier besser bedient bin.

Ich brauche einen neuen PC, jetzt habe ich mir überlegt einen Mac zu kaufen, das Design davon finde ich einfach toll.

Ich bin aber angefressen von Linux, und möchte dies auch nicht missen. Ausserem gibt es für mich noch einige unklarheiten.
 
Hardware

Mit den neuen Apple PC's habe ich noch nie gearbeitet, meine Erfahrung  beruht sich auf einen Mac Anfang 90er Jahren, ist also schon eine weile her  ;).

damals war es so, dass man keine Hardware selber austauschen konnte. Wie sieht dies denn das jetzt aus?? kann man eine handelsübliche Wlan Karte, Grafikkarte, DVD-Brenner oder Fesplatte einbauen, oder wie macht ihr dies wenn eure Festplatte flöten geht???

wie sieht dies mit Druckern aus, kann man einen normalen HP Laserjet (Usb) anschliessen, oder braucht man da spezielle Drucker??

 Software

Ich weiss, dass man Linux im Dualboot installieren kann, dass dann über Grub wie gewohnt bootet, auch von den Treibern her sehe ich kein Problem damit, ein Linux zu installieren.

aber was geschieht wenn mir MacOsX nicht gefällt (kann ich mangels Erfahrung momentan nicht sagen). Kann ich die Festplatte formatieren, und nur Linux drauf installieren, es wäre ja blöd ein zweites BS zu behalten, wenn man es danach nie gebraucht.

Ich habe bis jetzt nur Anleitungen gefunden, für Dualboot.  ???

danke schonmal für die Antworten

gruss

Hardy1979 

« Letzte Änderung: 10.12.09, 19:19:55 von Hardy1979 »

Antworten zu Apple + Linux:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
kenne MacOSX und Opensuse - wobei Dich zwar MacOSX etwas "einschränkt" was die Konfiguration angeht, dafür läuft die Kiste aber zu 99,9% zuverlässig! ;D Hardwaremäßig kannst Du z.B bei einem i-mac bis auf die Speicheraufrüstung nichts selber "schrauben"- braucht man aber auch nicht!
Anders bei einem Mac Pro- dafür kann man den in gewissen Aufbaustufen auch nicht mehr bezahlen!!

Es besteht die möglichkeit Linux und Windows fast nativ zu emulieren Parallels/ VMWARE oder mittels Bootcamp real auf die Festplatte zu bringen! Mir reicht die Lösung mit Parallels aus!

Siehe Dir vor Ort mal einen aktuellen i-Mac an, und entscheide dann!

Lass Dir mal alle Möglichkeiten zeigen-> vor allem wie einfach man Programme installiert/deinstalliert, Target Modus, Time Machine etc....

Seit MacOSX vermisse ich Linux und schon gar nicht Windows  als Haupt- BS!

http://store.apple.com/ch-de

http://store.apple.com/ch-de/browse/home/shop_mac/family/imac?mco=MTAyNTQzNjA

Also sage ja zum Mac!

Falls Du lieber nur mit Linux weiter arbeiten willst, lohnt sich der Umstieg nicht! Weil MacOSX den Mac vor allem ausmacht, nicht nur das Design.

"oder wie macht ihr dies wenn eure Festplatte flöten geht???"
-> Externe Firewire HD zur Sicherung anschliesen, und System widerherstellen!Du kannst sogar von der externen Platte booten und die interne damit restaurieren!!

"wie sieht dies mit Druckern aus, kann man einen normalen HP Laserjet (Usb) anschliessen, oder braucht man da spezielle Drucker" -> für mac gibt es eine deutlich bessere Treiber unterstützung als für Linux!

"aber was geschieht wenn mir MacOsX nicht gefällt (kann ich mangels Erfahrung momentan nicht sagen). Kann ich die Festplatte formatieren, und nur Linux drauf installieren, es wäre ja blöd ein zweites BS zu behalten, wenn man es danach nie gebraucht.
Ich habe bis jetzt nur Anleitungen gefunden, für Dualboot."->

Das stimmt -> ohne mac OSX geht es nicht!

Gruß

PS. MacOSX hat ja auch Unix Wurzeln wie Linux auch-> die Konsole bekommt man aber nie zu sehen :)
http://de.wikipedia.org/wiki/MACOSX

http://www.youtube.com/watch?v=Go8b_-cZqh0&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=8p6uJ4L55Nk
http://www.youtube.com/watch?v=zTIiDoZxnEY&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=1BOwL8MuE_Y
          

« Letzte Änderung: 11.12.09, 21:32:13 von H2O2 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

Danke schonmal für die Antwort.

 

Zitat
MacOSX hat ja auch Unix Wurzeln wie Linux auch

nicht ganz, Linux stammt von minix ab, das wiederum die Wurzeln von Unix hat.

 
Zitat
die Konsole bekommt man aber nie zu sehen

aber vorhanden ist Sie schon?? ich mache nähmlich fast alle Einstellungen per Konsole, und finde es viel effizienter als per Mausklicks.

 
Zitat
Lass Dir mal alle Möglichkeiten zeigen-> vor allem wie einfach man Programme installiert/deinstalliert, Target Modus, Time Machine etc.

Gibt es unter MacOsX auch einen Programmanager?? wo man die gewünschten Programme installieren kann??

 
Zitat
Falls Du lieber nur mit Linux weiter arbeiten willst, lohnt sich der Umstieg nicht! Weil MacOSX den Mac vor allem ausmacht, nicht nur das Design.

das ist eben die Frage, ich kann Sie momentan nicht beantworten, mangels MacOsX kenntnisse  :P, In erster Linie gefällt mir momentan das Design der Hardware...

Zitat
dafür läuft die Kiste aber zu 99,9% zuverlässig!

Ich arbeite seit ca 3 Jahren nur mit Linux, und ich muss sagen, mein PC + Server + Notebook ist bis jetzt nicht ein einziges mal abgestürzt. (ok, durch verkonfigurieren, musste ich Linux zu Anfangszeiten einigemale neu installieren, was aber eher mir zuzuschreiben war)

 
Zitat
Hardwaremäßig kannst Du z.B bei einem i-mac bis auf die Speicheraufrüstung nichts selber "schrauben"- braucht man aber auch nicht!

kann man nichtmal eine neue Festplatte montieren, wenn diese kapput geht (kann ja passieren), oder eine PCI Wlan Karte einbauen??

Tja, ich werde mich mal in einem Mac-Shop informieren.

danke vielmals

gruss

Hardy1979

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab von Linux keine Ahnung, aber zur Mac-Hardware kann ich Dir vielleicht die eine oder andere Antwort geben:

aber vorhanden ist Sie [Konsole] schon??
Ja!

Gibt es unter MacOsX auch einen Programmanager?? wo man die gewünschten Programme installieren kann??
Ich kann mit dem Begriff "Programmmanager" nicht viel Anfangen, aber das "Dock" ist vorhanden um Programme von dort direkt starten zu können. Zwischen geöffneten Programmen kann man mit Befehlstaste+Tab direkt hin und her springen.

kann man nichtmal eine neue Festplatte montieren, wenn diese kapput geht
Beim MacPro ist das überhaupt kein Problem, beim MacMini geht es mit der notwendigen Anleitung erprobtermaßen recht problemlos, beim Alu-MacBook (2008) ist es easy. Wie es beim iMac und den anderen Books aussieht kann ich Dir nicht sagen. Es gibt recht gute Anleitungen im Netz, wie man diverse Komponenten der Macs austauschen kann, auch wenn dies von Apple so nicht vorgesehen ist (z.B. http://www.ifixit.com).

oder eine PCI Wlan Karte einbauen??
PCI-Karten kann man beim MacPro einbauen, der Mini und der iMac haben keine entsprechenden Slots. Wlan (802.11n, bei Apple "Airport" genannt) haben so weit ich weiß alle Macs bereits eingebaut.

Hier http://www.apple.com/de/mac/ findest Du die Spezifiaktionen der verschiedenen Mac-Modelle auf der Apple-Seite.  
« Letzte Änderung: 11.12.09, 23:13:24 von t3calypso »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

     MacOSX stammt ja auch nicht direkt von Unix ab sondern von
NeXTStep \ BSD \ FreeBSD \ Darwin

 
aber vorhanden ist Sie schon?? ich mache nähmlich fast alle Einstellungen per Konsole, und finde es viel effizienter als per Mausklicks.

   Mausklicks halten sich in Grenzen- Konsole zwar vorhanden    hat aber keine Vorteile unter OSX!
 
Gibt es unter MacOsX auch einen Programmanager?? wo man die gewünschten Programme installieren kann??

   So was wie Yast- ist aber auch nicht nötig: Progrmme werden gemountet auf die Festplatte gezogen, Passwortabfrage(Admin) und installiert! Löschen -> Programmicon in den Papierkorb ziehen und leeren!

 
das ist eben die Frage, ich kann Sie momentan nicht beantworten, mangels MacOsX kenntnisse  :P, In erster Linie gefällt mir momentan das Design der Hardware...


     siehe Dir mal die Videos in den Links an

 
Ich arbeite seit ca 3 Jahren nur mit Linux, und ich muss sagen, mein PC + Server + Notebook ist bis jetzt nicht ein einziges mal abgestürzt. (ok, durch verkonfigurieren, musste ich Linux zu Anfangszeiten einigemale neu installieren, was aber eher mir zuzuschreiben war)

 
kann man nichtmal eine neue Festplatte montieren, wenn diese kapput geht (kann ja passieren), oder eine PCI Wlan Karte einbauen??

      Brauchst Du auch nicht ist alles schon an Board-> ist aber wie ein Notebook aufgebaut, und besteht aus Notebookkomponenten.
    

« Letzte Änderung: 11.12.09, 23:23:13 von H2O2 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

 

Zitat
So was wie Yast- ist aber auch nicht nötig:

Yast gibt es nur unter OpenSuSE, in den anderen Distributionen gibt es Programmanager "Softwaremanager" (z.B Synaptic), ein einzelnes Programm, dass man öffnen kann und die Software anklicken und Installieren. (was wiederum ähnlich ist wie Yast2 - Software - Software installieren und löschen)

 
Zitat
siehe Dir mal die Videos in den Links an

habe ich gemacht, doch sehe ich immer nur den Desktop (übrigends ein Design, dass man unter Linux fast identisch einrichten kann)

Aber ich werde in einen Mac Shop gehen, und dort mal ein bisschen mit MacOsX arbeiten, zum schauem wie dies genau funktioniert...

 
Zitat
MacOSX stammt ja auch nicht direkt von Unix ab sondern von
NeXTStep \ BSD \ FreeBSD \ Darwin

bleiben wir dabei Linux und MacOs X stammen von Unix ab, und sind auch ähnlich aufgebaut. (was übrigends auch ein Grund ist wieso ich auf die Idee vom Mac gekommen bin)

 
Zitat
Mausklicks halten sich in Grenzen- Konsole zwar vorhanden    hat aber keine Vorteile unter OSX!

Was soll dies bedeuten?? ist dies nicht eher Ansichtssache?? Unter Linux braucht man die Konsole auch nicht, nur finde ich geht es schneller um Einstellungen zu machen.

 
Zitat
Brauchst Du auch nicht ist alles schon an Board-> ist aber wie ein Notebook aufgebaut, und besteht aus Notebookkomponenten.
     

Ich glaube du meinst Netbooks, den auf Notebooks kann man ohne weiteres, Komponenten ändern. Aber jetzt verstehe ich wie dies gemeint ist.

ok, ich glaube alle meine Fragen sind beantwortet,

Danke vielmals.

Werde dies in einem Shop testen, Praxis ist immer besser.  ;)

gruss

Hardy1979



 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich glaube du meinst Netbooks, den auf Notebooks kann man ohne weiteres, Komponenten ändern.

Bei welchen Notebooks kann man denn die CPU oder die Grafikkarte (wirklich wichtige Komponenten, nicht wahr?) tauschen?
Festplatte
und Speicher tauschen/erweitern ist bei  allen Macs kein Problem. Und der Austausch von optischen Laufwerken ist zwar bei manchem Modell etwas fummelig aber nicht unmöglich.

Gruß
Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Bei welchen Notebooks kann man denn die CPU oder die Grafikkarte (wirklich wichtige Komponenten, nicht wahr?) tauschen?
Festplatte
und Speicher tauschen/erweitern ist bei  allen Macs kein Problem. Und der Austausch von optischen Laufwerken ist zwar bei manchem Modell etwas fummelig aber nicht unmöglich.

Gruß
Jürgen

Nun ja, innerhalb der Garantie würde ich die Finger davon lassen, da Du sonst die Garantie verlierst!
Außerdem würde ich bei so "hochintegrierten" Geräten immer eine Garantieerweiterung nehmen (3 Jahre) ->aber nicht von Apple direkt, da viel zu teuer!
Auch der HD tausch ist von i-mac, zu i-mac unterschiedlich-> bei meinem hätte ich erst das Display ausbauen müssen, das heißt nahezu komplett zerlegen, um da heranzukommen?? ::) 

Bei einem Macbook Pro kannst Du die HD austauschen, darfst aber den Akku nicht tauschen- gibt es aber auch nicht als Austauschakku zu ordern!

Ich habe früher alle meine Pc´s selber gebaut und geschraubt. Seit dem Mac kann ich das nicht mehr und vermisse es auch nicht! Der Apple zertifizierte Computerhandel übernimmt das für mich innerhalb der ersten 3Jahre kostengünstig (erweiterte Servicegarantie für 99€ bei Gravis)

 
« Letzte Änderung: 12.12.09, 16:01:39 von H2O2 »

« Mac Ordner gestalten, in Ordner "zurück"Buntes PDF Dokument schwarz weiß machen - mit "Drucken" gehts nicht?! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...