Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

A 2000 bootet nicht! Festplatte defekt?

Hallo!

Mein 2000`er will einfach nicht mehr von der Festplatte hochfahren! Wollte letzte Tage lediglich die Software für meine neu errungene Soundkarte installieren!Jedoch nachdem ich die Install Disk ins Laufwerk schob ging nix mehr, Bildschirm "eingefroren"!
Habe mehrmals versucht neu zu booten, die Kontrollleuchte der Festplatte flackerte ein paar mal und mehr nicht,Monitor schwarz!
Dann hab ich es mit der OS 3.9 Notfalldiskette versucht und der Rechner ist hochgefahren und alle Partionen wurden auch angezeigt, kann aber nichts mehr auf der Platte installieren!
Als letzte möglichkeit hab ich die Platte komplett neu installiert, sprich partioniert,formattiert
und OS 3.9 neu installiert!
Nach einem erneuten bootvorgang jedoch wieder das gleiche, Rechner fährt nicht hoch!
Im OS 3.9 Handbuch steht das der "RDB" zerstört sei kann!
Kann man die Platte dann noch retten?


 


Antworten zu A 2000 bootet nicht! Festplatte defekt?:

wie sieht das problem aus, wenn du die soundkarte wieder entfernst?

Ohne die Soundkarte ist genau das gleiche!
Das System lief vorher auch mit eingebauter Karte!
Wie gesagt, wollte die Karte nur Softwaremäßig installieren!
Habe die Soundkarten Install Disk mal mit OS 3.1 von Diskette gestartet, läuft einwandfrei!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hmm, ist jetzt natürlich ein Problem das Du schon alles neu formatiert und Partioniert hast, da sieht das mit Datenretten nicht sehr gut aus.
Wie sieht das denn in dem anderen Bereich aus?
Mehrere Partitionen und die Programme und Daten liegen auf einer anderen als der Startpartition?
Den RDB kann man übrigens mit der HdToolbox wieder neu schreiben.
Mich würde jetzt auch ein bisschen interessieren wie dein System überhaupt aussieht?
Also CPU und die Karten, welcher Kontroller für die Platte?

Hallo!
Also auf der Platte habe ich 5 Partionen angelegt:
1.OS 3.9 (Bootpartion)
2.OS 3.1
3.Programme
4.Spiele
5.Sonstiges

Das System besteht aus folgenden Hardwarekomponenten:
-A 2630 Turbokarte mit 4 MB
-GVP A2000 HC+8 SCSI Controller mit 2 MB
-Quantum Festplatte ca. 500 MB
-Piccolo SD 64 Grafikkarte angeschlossen an einem Multivision Flickerfixer
-Toccata Soundkarte
-2 MB Chipramerweiterung
-Sony CD Rom Laufwerk

Jetzt noch eine Frage:
Wie kann ich den RDB neu schreiben?
Hätte ihn doch dann vorher auf Diskette abspeichern müssen, oder nicht?


 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich verstehe nicht ganz, was du vorhast.

Du sagst, du vermutest, daß die Festplatte kaputt ist.

Dann hast du sie formatiert.

Das heißt, du hast sowieso schon alles, was drauf war, weggeschmissen.

Warum doktorst du dann überhaupt noch mit der alten Krücke rum ?

Bau dir doch erstmal eine neue, heile Festplatte ein. Die kannst du dann ganz neu installieren und alles geht wieder.

Oder willst du doch noch etwas von der alten Platte retten ?

Dann solltest du langsam mal aufhören, da drauf rumzuschreiben. Jeder Schreibzugriff auf die Platte zerstört weitere Daten, die du evtl. retten möchtest.

Bau eine zweite Platte ein, installier da das Betriebssystem drauf und versuch dann, mit Rettungsprogrammen die Daten der alten Platte auf die neue zu kopieren. Aber laß die alte um Gottes Willen in Ruhe. Betrachte sie als schreibgeschützt.

Alles andere macht keinen Sinn.

Nach dem Formatieren ist wahrscheinlich sowieso kaum noch etwas zu retten.

Gruß Thomas
 

@ ThomasRapp

Hallo nochmal!
Erstmal danke für die vielen hilfreichen Tipps!
Also werde mir die nächsten Tage mal ne neue Platte besorgen,die alte hat sowieso ihre beste Zeit hinter sich und ist mir auch schon lange zu klein gewesen!
Ach ja, die Daten die ich beim formattieren gelöscht habe sind größtenteils Spiele und Programme gewesen, die ich alle als Sicherungskopie noch auf Diskette hab,daher nicht so tragisch, sonst hätt ich sie auch nicht freiwillig gelöscht!

Gruß,
kücki

Hey!  Hast du schon mal an die Batterie gedacht wenn die leer ist dann kanner sich nichts merken.Viel Glück

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Adolf

Ich glaube du verwechselst da etwas. Meines Wissens ist die Batterie nur für die Uhr des Amigas zuständig.

Du scheinst das mit der CMOS-Batterie im PC zu verwechseln. Wenn die leer ist, sind sämtliche BIOS-Einstellungen die ins CMOS geschrieben wurden gelöscht. Der PC stellt dann alle Werte auf die Grundwerte ein. Ältere PCS verlieren dann auch die Zylinderanzahl und die Anzahl der Sektoren, die die Festplatten besitzen. Der PC booten dann nicht mehr. Die Daten auf der Festplatte sind aber unberührt.

Beim Amiga gibt es kein BIOS im dem Sinne. Grundlegende Funktionen sind im Kickrom abgelegt.

Der Amiga 500 zum Beispiel hat keine Batterie mehr auf dem Motherboard, sondern auf der Speichererweiterung. Wenn das so wäre wie du sagst, könnte man am Amiga 500 keine Festplatten ohne Speichererweiterung betreiben....

Gruß:Stefan


« Softkick auf orginalem A500 mit Kick 1.3Installationsprobleme mit Picasso 96 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!