Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Vista: Eingeschränkte Konnektivität - kein Inet (wlan)

Hi zusammen,

folgendes Szenario:

Nen Bekannter hat sich im März nen neuen PC gekauft und wollte, dass ich alles soweit einrichte - gesagt, getan.
Damals ging ich davon aus, dass keine wlankarte vorhanden war, da bereits ein Stick von Netgear gekauft wurde.

Hatte dann daraufhin auch die notwendige Software installiert und das wlan funktionerte problemlos.

Nach einem Monat allerdings schien es Probleme gegeben zu haben und mein Bekannter hat daraufin die Netgearsoftware de- und reinstlliert, ohne Erfolg.
Auch wurde daraufhin eine weitere Software von dlink mit neuem Stick ausprobiert.

Als ich dann gerufen wurde, hatte ich die jeweilige Software gänzlich gelöscht, registry gesäubert und versucht die integrierte wlankarte zu nutzen.

Allerdings ohne Erfolg. Beim Versuch eine Verb. herzustellen, erhalte ich jedes Mal die Meldung "eingeschränkte Konnektvität" udn bei den details der Verbindung sehe ich, dass unter tcip version 4/6 keine Verbindung ist und auch keinerlei Datenpakete ausgetauscht werden.
Auch über ping des Routers kein Erfolg.
Auch der Versuch alles mit fester IP und Gateway bringt nix.

Eine Systemwiederherstellung war leider erfolglos, da der letzte Sicherungspunkt nicht weit genug zurücklag :-(.

Was mir noch aufgefallen ist:

Bei meinem Notebook (ebenfalls vista) ist im Freigabecenter viel mehr Informationsgehalt vorhanden (z.B. Freigabe und Erkennung und ie Möglichkeit umzustellen, ob privates oder öffentliches Netz).
Beim Bekannten fehlt das komplett,

Kann mir irgendjemand helfen? Bin wirklich extrem ratlos und würd mich über Hilfe freuen :).



Antworten zu Vista: Eingeschränkte Konnektivität - kein Inet (wlan):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

über welchen Router soll die Verbindung zum Internet hergestellet werden ???

Versuch doch mal den Router über Lan Kabel anzusprechen. So müsste ein Zugriff auf diesen möglich sein. 

Danke für deine Nachricht:

Es handelt sich einmal um:

Versatel Turbolink AR860E1 BV2
und Netgear 54mbit, wireless router wgb111

Über Kabel reinzugehen, hatte ich nicht probiert, denke aber dass es gehen würde.
Wunderlich war nur, dass in seinem Netzwerk und Freigabecenter viel weniger Infos waren als bei mir.
Wenn ich an meinem Laptop das NuFcenter öffne dann sehe ich oben das Bild, wo sich der eigene PC mit dem Netzwerk verbindet und dann mit dem Internet und weiter unten halt alle relevanten Optionen.

Beim Bekannten fehlt das Komplett, dort ist nur (auf dem Bild) zu sehen, wie der PC einen Link zum Internet herstellt und dieser mit einem x versehen ist.

Gibt es unter Vista eine Funktion wie damals bei Xp, dass man einstellen kann, dass die Verbindungen ausschließlich über Vista selbst gemaneged werden und nicht über Fremdsoftware?

Bin wirklich mitm Latein am Ende und hab gestern abermals mehrere Stunden davor gesessen :-(.

edit:

Fällt mir grad noch so ein:
Anfangs gingen wir ja nicht über die eingebaute wlankarte rein, sondern über nen externen wlanstick (sowohl netgear als auch dlink, siehe Ausführungen weiter oben).
Obwohl ich nach der Deinstallation auch die Registry gesäubert hatte, hat sich vom Netgear wlan Stick (wg111) im Taskmanager immer noch Prozesse eingeschlichen.
Hatte dann den Ordner noch mal manuell gelöscht und die Prozesse verschwanden auch.
Vllt. hilft die Info weiter.

« Letzte Änderung: 07.07.08, 12:56:24 von Dagger »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

bei manchen Routern muss man die W-Lan Konfiguration erst mit dem Kabel vornehmen und diese dann per Hand auf den W-Lan Adapter des Notebooks übertragen.

Überprüfe auch mal die Installation des W-Lan Treibers an dem Laptop. Evtl noch mal neu installieren. Vielleicht gibts auch auf der Homepage des Herstellers einen neueren Treiber.

PS: Das Notebook meiner Tochter ließ sich unter Vista kinderleicht installieren. Allerdings musste ich erst den Router dafür freischalten. 

 

Zitat
bei manchen Routern muss man die W-Lan Konfiguration erst mit dem Kabel vornehmen und diese dann per Hand auf den W-Lan Adapter des Notebooks übertragen.

Hm, wir hatten es ja vorher auch ohne Kabelverbindung zum Laufen gebracht... trotz allem kein Erfolg.
Wie gesagt: Mit meinem Notebook kam ich ja auch sofort ohne Probleme in deren Netz.

 
Zitat
Überprüfe auch mal die Installation des W-Lan Treibers an dem Laptop. Evtl noch mal neu installieren. Vielleicht gibts auch auf der Homepage des Herstellers einen neueren Treiber.

Hatte ich auch schon gemacht, sowohl von Nforce als auch von der wlankarte.

Es funtkionerte ja alles... nur irgendwann tauchte dann halt das Problem mit der Fehlermeldung:
"Der Prozedureinsprungspunkt apsGetInterfaceCourt wurde in der dll wlanapi.dll nicht gefunden apsInitialize" auf und deren Wlan war weg (Software und Hardware zu diesem Zeitpunkt: D-link).

Das hatte ich dann deinstalliert und die Fehlermeldung war weg, allerdings ist jetzt halt das Problem, dass er zwar das netz findet und auch eine Verbindung herstellt, allerdings immer nur "eingeschränkt". 

Hat jemand noch ne Idee :'( ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Muss die MAC da noch eingetragen werden ??

Muss die MAC da noch eingetragen werden ??
Da es bei einem Bekannten ist, kann ich es nicht nachgucken, aber theoretisch kann es daran nicht liegen, weil:

- Es funktionierte ja bis zum Tag x, also wenn die Macadressen eingeschaltet waren, werden sie es wohl immer noch sein...

Es lief ja alles mal... ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist ein Modem drin und in Verbindungen eine Wählverbindung verhanden ?
GGf prüfen , ob Verbindung auf KEINE steht .

Ich hatte so einen Fehler nach SP3 mit dem Modem , weil 190Warner ne alte API drin hatte ....


« I-net geht nicht mehrWin98SE und WLAN-USB-Stick - nur Probleme.... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Joystick
Eingabegerät für Computerspiele. Besonders in den 80er / 90er Jahren des 20sten Jahrhunderts beliebt, wurde er mehr und mehr von Joypads abgelöst. Die erst...

USB Stick
Ein Speichermedium mit verschiedenen Speichergrößen. Siehe auch USB....

Software
Der Begriff Software (zu Deutsch: weiche Ware) ist ein Sammelbegriff für sämtliche Computerprogramme, die auf einem Computer ausgeführt werden können....