Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Heimnetzwerk: DSL Modem an Switch, Zonealarm Basic

Hallo!
Ich möchte gerne ein Heimnetzwerk einrichten und habe so meine Probleme damit. Ich habe im web folgenden Guide gefunden, nach welchem ich vorgegangen bin:
Netzwerk einrichten - Schritt für Schritt
Ich habe mich schon schlau gemacht, und bei ZoneAlarm Basic den IP-Bereich von 192.168.0.1 bis 192.168.0.2 als sichere Zone definiert. Alles in Allem funktioniert der Datenaustausch zwischen zwei PCs bereits (es werden noch mehrere kommen).
Nun mein Problem: wenn ich, wie im Guide angegeben, meinem PC die IP 192.168.0.1 anstatt "IP Adresse automatisch beziehen" wähle, funktioniert meine Internetverbindung nicht mehr. Ich verwende ein ADSL Modem, welches mit einem Patch-Kabel an einem Switch hängt.
Es geht weder Firefox, noch Outlook oder Skype. Also nichts was mit dem Internet kommuniziert.
Muss ich noch irgendetwas konfigurieren, dass das funktioniert?
Danke für eure Tipps!



Antworten zu Heimnetzwerk: DSL Modem an Switch, Zonealarm Basic:

Gibt es einen Grund warum du nicht die Konfiguration per DHCP behältst?

Es fehlen sicher die DNS Einträge

Ich muss zugbeben, ich hab von Netzwerken bis vor drei Tagen überhaupt nichts gewusst. Was ich weiß, hab ich mir angelesen.
Daher gibt es für mich keinen Grund, das nicht über DHCP zu machen. Bin nur der Anleitung gefolgt. Was ist DHCP und was bedeutet das?  ???
Bei DNS habe ich laut Guide nichts eintragen sollen. Was muss ich eintragen, damit das funktioniert?   ::)
danke!

stell es auf DHCP! - und gut ist ;)

 

Zitat
Das Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) ermöglicht die Zuweisung der Netzwerkkonfiguration an Geräte durch einen Server.

 
Zitat
Was muss ich eintragen, damit das funktioniert?
Den DNS-Server deines ISP!

stell ich bei Zonealarm dann einfach die IP-Adressen von 192.168.1.10 bis 192.168.1.250 auf die sichere Zone um?
Bildet das kein Sicherheitsrisiko?
Danke!

Also, hab mal die von 192.168.1.0 bis 192.168.1.15 als sichere Zone defniniert - und: TADAA! es geht.
Soll ich noch mehr reinnehmen? Oder nehmen meine PCs eh nur die ersten paar IPs?

« Letzte Änderung: 17.01.10, 17:16:09 von Rennsemmerl »

Den DHCP-Bereich so wählen wie es unbedingt nötig ist!

WLAN max. Verschlüsseln und MAC-Filter aktivieren.

ZA ist nach meiner Meinung schon ein Sicherheitsrisiko!
und unbrauchbar!
 

ui, danke. bis dato war ich allerdings zufrieden mit ZA.
ist ein IP-Bereich von 0 bis 15 zu groß gewählt?
welche Firewall verwendest du?
 

 

Zitat
ist ein IP-Bereich von 0 bis 15 zu groß gewählt?
Wie viel PC's hast du per DHCP konfiguriert?
Wie ist der Bereich im Router eingestellt?

 
Zitat
welche Firewall verwendest du?
FW im Router
wahlweise
Windows-FW / iptables
 

ich verwende keinen router, lediglich einen switch...
ich möchte mindestens 3 pcs miteinander vernetzen. wahrscheinlich werdens eher 4 als drei werden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dann Router besorgen ...

wozu brauche ich einen router? der switch funktioniert doch einwandfrei...  :o

Wenn mehrere PC's gleichzeitig in's Netz wollen ist ein Router nötig!

Wie heißt den dein DSL-Modem, vllt. ist es doch ein Router?

aso. also probiert hab ich es schon, es geht, dass gleichzeitig 2 pcs ins netz können.
name des modems: vood lad 422
ist für ein Festnetz+Internet-Produkt

ist sonst noch ein teil mit in deiner DSL-Ltg verbaut?

poste mal ein IPCONFIG /ALL

 

nein, sonst ist nichts verbaut...

Windows-IP-Konfiguration



        Hostname. . . . . . . . . . . . . : XXX

        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt

        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein

        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein



Ethernetadapter LAN-Verbindung:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139/810x Family Fast Ethernet NIC

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-0C-6E-FF-1F-FD

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.2

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1

        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1

        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1

        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 17. Jänner 2010 18:45:29

        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Sonntag, 17. Jänner 2010 19:45:29

 


« Fritz!Box 7170:Fernanschluss an WIN VISTA 64BIT eingeschränkter Intenetzugang »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...