Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

2 PCs über WLAN Router verbinden + ICS

Hi

Seit mittlerweile *auf die Uhr schau* 7 Stunden versuche ich das obige Szenario einzurichten. Ohne Erfolg, sonst wäre ich ja nicht hier. Vergessen wir mal das ICS, ich bekomme nichteinmal das Netzwerk zwischen den beiden Rechnern zustande und stehe mittlerweile kurz davor Freund Gates einen Kuchen ins Gesicht drücken zu wollen.

Problembeschreibung:
Netzwerk hat problemlos funktioniert (Die WLAN Verbindung zwischen beiden Rechnern lief reibungslos und auch das ICS hat einwandfrei funktioniert.
Danach wurde einer der beiden Rechner formatiert und Windows XP Professional SP3 neu installiert (das selbe OS wie vorher auch). Nun wollte ich das Netzwerk neu einrichten, was jedoch kläglich scheiterte. Gelegentlich sehe ich zwar den Laptop in der Netzwerkumgebung, ohne jedoch darauf zugreifen zu können, obwohl testweise auf beiden Rechnern Ordner freigegeben wurden und die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert wurde.

Was ich will:
- Von PC auf Laptop und umgekehrt per WLAN zugreifen können. (Zocken, Datenaustausch)
- Vom Laptop aus über das WLAN die Internetverbindung des PC's verwenden. (vorerst nur sekundäre Priorität)

Was ich gemacht und eingestellt habe:
- Windows Firewall deaktiviert
- Comodo Firewall installiert (für die Netzwerktesterei jedoch erstmal deaktiviert)
- Meine WLAN Treiber installiert und eingerichtet (SSID, WEP eingegeben etc.)
- Verbindung zum Router hergestellt und getestet (anpingen, webinterface öffnen). Funktioniert beides.
- Router gecheckt (Welche IP hab ich? [192.168.0.1] Welche IP hat der Laptop? [192.168.0.110] Welche IP hat der Router? [192.168.0.200] DHCP aktiviert? [ja])
- Bin ich in der richtigen Arbeitsgruppe? [MSHEIMNETZ] Ja, bin ich und ja, ist die selbe wie vom Laptop.

Wenn ich jetzt zum Beispiel die Netzwerkumgebung erkunde passiert folgendes:
Netzwerkumgebung --> Gesamtes Netzwerk --> Microsoft Windows Netzwerk --> Msheimnetz... angeklickt, 5 Minuten Sanduhr, dann folgende Meldung: "Auf Msheimnetz kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. Wenden Sie sich an den Administrator des Servers, um herauszufinden, ob sie über Berechtigungen verfügen. Die Liste der Server in dieser Arebitsgruppe ist zurzeit nicht verfügbar."
Ich kann den Laptop nicht einmal per Ping erreichen und bin mit meinem Latein (und den Nerven) echt am Ende.

Hat jemand vielleicht ein Konfigbeispiel für dieses Szenario (Windows XP, 2 Rechner, über WLAN Router) oder eine Step by Step Anleitung? Ich habe zwar etliches ergoogeln können, aber etwas hilfreiches war bis jetzt nicht dabei.

Falls benötigt poste ich euch mal mein ipconfig rein:


Windows-IP-Konfiguration



        Hostname. . . . . . . . . . . . . : mario

        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt

        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein

        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

        DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : lan



Ethernetadapter Hamachi:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Hamachi Network Interface

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-23-C3-B1-C8-4F

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

        Autokonfiguration aktiviert . . . : Nein

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 5.177.200.79

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.0.0.0

        Standardgateway . . . . . . . . . :

        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 5.0.0.1

        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 18. August 2010 20:57:48

        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 18. August 2011 20:57:48



Ethernetadapter LAN:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: lan

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : NVIDIA nForce Networking Controller

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-19-66-A6-58-6C

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 10.0.0.1

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

        Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.0.138

        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.138

        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 10.0.0.138

        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 18. August 2010 20:56:38

        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 18. August 2010 22:56:38



PPP-Adapter aonSpeed:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 62.47.219.54

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255

        Standardgateway . . . . . . . . . : 62.47.219.54

        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 195.3.96.67

                                            195.3.96.68

        NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert



Ethernetadapter W-LAN:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Siemens Gigaset USB Adapter 11

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-01-E3-05-39-7D

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

        Standardgateway . . . . . . . . . :


Antworten zu 2 PCs über WLAN Router verbinden + ICS:

Hallo,
Du hast ja ne Menge geschrieben, bin aber trotzdem nicht sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe. ;)
Die I-Net-Verbindung soll über den PC hergestellt werden, von dem Du das ipconfig /all gepostet hast mittels ICS?
Der Router soll nur Switch bzw Access Point sein?

Könntest Du mal bitte ein ipconfig /all auch vom anderen Rechner posten?



 

Das mit dem ICS ist erstmal Nebensächlich. Mir gehts hauptsächlich darum, dass das WLAN zwischen Laptop und PC läuft, aber um deine Frage zu beantworten: Der PC wählt sich ins Internet ein und mittels ICS soll dann der Laptop über WLAN diese Internetverbindung mitnutzen können. Wie man das konfiguriert weiß ich im Prinzip - aber dazu muss sowieso erstmal die Verbindung zwischen den beiden Rechnern klappen.

Der WLAN-Router soll einfach nur das WLAN Netzwerk zur Verfügung stellen.
Also:
Laptop verbindet sich mittels WLAN zu Router
PC verbindet sich mittels WLAN zu Router
Router verbindet die beiden Rechner miteinander, so dass ein Datenaustausch erfolgen kann.

Ob das nun als Access Point oder Switch bezeichnet wird weiß ich leider nicht, habs nicht so mit den Fachbegriffen. ^^

Hier ist das ipconfig vom Laptop:


Windows-IP-Konfiguration



        Hostname. . . . . . . . . . . . . : BAMBAM

        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt

        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja

        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein



Ethernetadapter Hamachi:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Hamachi Network Interface

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-23-C3-A7-C9-6D

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

        Autokonfiguration aktiviert . . . : Nein

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 5.167.201.109

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.0.0.0

        Standardgateway . . . . . . . . . :

        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 5.0.0.1

        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 18. August 2010 14:04:51

        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 18. August 2011 14:04:51



Ethernetadapter W-LAN:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/Wireless 3945ABG Network Connection

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-13-02-32-13-8B

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.110

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1

        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1

Ist das erste IP-Protokoll noch zutreffend?...



Deine Situationsbeschreibung ist leider nur zu verstehen, wenn man sich auf den Weg in die Berge macht und neben Dich setzt.

Hilfreich wäre, wenn Du die Netzwerktopologie mal erklärst oder oder als Blockschaltbild darstellst - mit der konkreten Gerätebezeichnung - vor allen Dingen auch vom WLAN-Router.

(Hier kann auch darauf verwiesen werden weshalb eine ICS im Spiel sein muß - per USB ist doch mittlerweile jeder Rechner in ein Netz zu integrieren - auch wenn er ursprünglich ohne Ethernet-Hardware beschafft wurde. - Ist das evtl. sogar das gleiche Notebook, was an anderer Stelle von Dir so eingebunden ist "Von PC auf Laptop und umgekehrt per WLAN zugreifen können." ??)

Genaue Angaben zur Technik - dann kann auch ein Fremder in Handbücher bei den Herstellern der Technik einsehen, um Dir Vorschläge zu konkreten Schritten zu machen für die Konfiguration.

Du schreibst nur von Neuinstallation des BS an einem PC - das konfigurierte Netz besteht also noch wie vor der Neuinstallation -> nur der PC mit Neuinstallation muß wieder in das existente Netz integriert werden.

Einrichten einer LAN- oder WLAN-Verbindung unter XP mit dem Assistenten in Systemsteuerung / (für LAN) Netzwerkinstallations-Assistent (bzw. für WLAN) Drahtlosnetzwerkinstallation. Nach Abarbeiten der Schritte mit dem jeweiligen Assistenten sollte Zugriff zum Server des Internet-Anbieters möglich sein.

Weshalb in Deinem "ipconfig /all" die Verbindung auftaucht "PPP-Adapter aonSpeed" und Deine WAN-IP offenbart wird?? ??
In diesem Abschnitt vom Protokoll würde ich zumindest die IPs tilgen / "ausx-en". - Du brauchst ja nur Hilfe für Dein lokales Netz. - Spielt dieser Adapter überhaupt eine Rolle oder wurde der versehentlich installiert?

Nach der Deaktivierung / Deinstallation des PPP-Adapter sehen sich die Rechner vermutlich auch wieder im Netz.

Die Freigabenerteilung hast Du beschrieben - aber um Vollzugriff auf beiden Rechnern zu haben - existiert auf beiden Rechnern der gleiche Benutzer mit identischem Zugangspaßwort?

Freigaben - XP: http://support.microsoft.com/kb/304040/de
 

Pardon - habe Antwort #2 erst gelesen nachdem ich meinen Lex abgesandt hatte...
Notebook dürfte keine Probleme mit dem Netz haben - lt. Protokoll #2

Was Du in Antwort #2 beschreibst,. ist eine "ordentliche WLAN-Verbindung" - das macht eine ICS unnötig. Es kann ja jeder Rechner (PC und Notebook) eigenständig über den WLAN-Router Verbindung in's Internet aufnehmen.

Lesestoff: http://www.netzwerke.com/ und http://www.netzwerktotal.de/ (Menü links - unten - Wireless-LAN)

Zitat
Was Du in Antwort #2 beschreibst,. ist eine "ordentliche WLAN-Verbindung" - das macht eine ICS unnötig. Es kann ja jeder Rechner (PC und Notebook) eigenständig über den WLAN-Router Verbindung in's Internet aufnehmen.
Wer sagte denn, dass ich über den Router ins Internet gehe? ;) Mea culpa.
Das Modem ist direkt an den PC angeschlossen, weil sich die Handhabung des Routers in Punkto Internet als ziemlich nervig erwiesen hat. Der Router (übrigens Modell D-LINK DI-624+) hängt quasi nur an der Steckdose und dümpelt in der Wohnung rum - ist quasi einzig und alleine fürs WLAN zuständig. Ins Internet gehe ich direkt mit dem PC, ohne Umwege, deswegen auch diese "aonSpeed"-Verbindung.

Aus diesem Grund ist eben ICS nicht überflüssig und ich wiederhole abermals: Das ist erstmal nebensächlich solange die WLAN Verbindung zwischen Laptop <---> PC nicht funktioniert.
Deswegen mal die ganz konkrete Frage: Was muss ich tun um 2 WLAN-Rechner in Windows XP über einen WLAN Router miteinander zu verbinden?
Netzwerkinstallationsassistent? Wenn ja, welche Optionen sind dort anzuwählen?

Falls du das Schaubild noch brauchst, das dürfte etwa so aussehen:

[Laptop]--WLAN-->-->-->
            |          \
           ICS          |-->-->--> [WLAN Router]
            |          /
[PC]------WLAN-->-->-->
  |
  |-->-->Modem-->--> [Internet]


Ist dein Post von 23:59:25 noch relevant? Falls ja, kriegst du die Antworten darauf dann morgen.

Das gesamte Netzwerk ist nicht groß und die 14 Seiten Kurzinstallation von D-Link zum 'DI-624+ Multimode Wireless Router' sind so verständlich geschrieben, daß damit auch ein Laie die Installation und Konfiguration schaffen kann.
QIG Kurzanleitung in Deutsch = ftp://ftp.dlink.de/di/di-624plus/documentation/DI-624plus_qig_de_301003.pdf

Weitere Anleitungen sind hier zu finden ! D-Link-DI-624+ !
Mit solcher Netzstruktur wird die Netzanbindung an AON-Austria vom Modem geschwenkt auf Modem - Router - PCs und alle Netzclients haben Zugang zum Internet ohne ICS.

Damit die Konfiguration klappt, sollte der Modem mal ein paar Minuten ohne alle Kabel stehen bleiben. Modem wieder mit Strom versorgen / einschalten, dann DI-624+ mit Strom versorgen, einschalten und warten bis die LEDs einen stabilen Zustand anzeigen - danach erst mit Modem koppeln. Nun sollte der Modem das eingehende DSL-Signal empfangen und die LED dazu konstant leuchten.

Am PC würde ich die bisher eingerichtete Breitbandverbindung löschen - verhindert womöglich die Verbindung neu einzurichten, dann den PC neu starten und erst danach ein Netzwerkkabel zum Router 624+ koppeln.
Internetbrowser starten, In die Adresszeile 'http://192.168.0.1' eintragen - damit das Routermenü aufrufen.
Zugangsdaten für den Zugang zum Provider (Benutzername und vom Provider erhaltenes Paßwort) eingeben und WLAN im Router konfigurieren.

Zum WLAN - "Wireless Tutorial, allgemeine Konfigurationen" - ! WLAN-wie-einrichten !

Konfiguration speichern, Verbindung zum Router beenden, WLAN am PC einrichten mit Verschlüsselung + Netzwerkschlüssel.
Von dem Moment an sollten sich beide PC bereits im Netz sehen, wenn sie gebootet sind und zur gleichen Arbeitsgruppe.

Zugriff von PC zum Notebook und umgekehrt = Problem Freigabenerteilung.


« Daten vergessen :THILFE, WLAN SIGNAL MIT 2 SPEEDPORTS VERSTÄRKEN »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...