Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kleines Heim-/Firmennetzwerk mit Sonderwunsch

Guten Abend,

ich habe da ein kleines Netzwerkproblem: Ich habe 2 "alte" Arbeitscomputer, die ich gerne in ein Netzwerk einbinden möchte, um gemeinsam Arbeitsdaten zu nutzen (Word, Tabellenkalkulation, Photos, etc.). Bislang sind die Daten auf beiden PCs, einer davon hängt über den Telekom Router am Internet, der andere nicht, Daten werden über USB ausgestauscht.

Meine Idee war deshalb, einen kleinen Heimserver (Acer Home Server) zu kaufen, alle Daten auf den Server zu schieben und künftig Daten nur noch auf dem Server zu speichern und von beiden Rechnern abzurufen und zu bearbeiten. Das Problem ist, dass einer der Rechner als "Sonderwunsch" zwar am Server aber nicht direkt am Internet hängen sollte. Muss ich zusätzlich einen Switch und eine 2. Netzwerkkarte kaufen für den "Internet-Rechner kaufen, damit ich das Ganze so realisieren kann oder gibt es eine Alternative?

Für Ideen und Anregungen wäre ich dankbar,

viele Grüße,

Strassi



Antworten zu Kleines Heim-/Firmennetzwerk mit Sonderwunsch:

Was ist das für Telekom-Router?

Beide PC's haben eine Netzwerkkarte eingebaut?

Kommt drauf an wie die beiden Fragen beantwortet werden um sich dann dieser zu widmen!
 

Zitat
Muss ich zusätzlich einen Switch und eine 2. Netzwerkkarte kaufen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Morgen,

ja, beide PCs haben eine Netzwerkkarte. Der Router ist ein THome Speedport W722V.

Eine Zusatzfrage habe ich noch vergessen: Ist es möglich, die Daten direkt auf dem Server zu lassen und von den PCs aus zu bearbeiten oder muss ich dazu immer die Daten vom Server holen, auf dem PC speichern, bearbeiten und wieder auf den Server speichern?

Viele Grüße,

Strassi

Dein Router hat ja vier LAN-Anschlüsse, also kannst du deine PC's dort anschließen.

Sicher kannst du die Daten auf deinen Server lassen und diese über's Netz öffnen.
Kann ein wenig langsamer sein
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das wäre die einfachste Lösung, das Problem ist nur, dass dann beide PCs direkt am Internet hängen und der eine davon soll ja zwar im Netzwerk, aber nicht direkt am Router/Internet hängen. 

Wenn Du beim 2. PC das Standardgateway rausnimmst, hat er kein I-Net. Oder wenn Du das über den Mac-Filter im Router regelst.

Allerdings ist hierbei die Frage, warum er das nicht haben soll.
Sitzt da jemand anderes dran, der keinen Zugang haben soll, reicht die obige Variante nicht aus, sondern ist ganz schnell ausgehebelt. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ziel war eigentlich eine zusätzliche Schutzfunktion, damit kein Zugriff von außen über das Internet auf den PC möglich ist. Ich finds unpraktisch, aber gut, Wunsch ist Wunsch :-) 

 

Zitat
damit kein Zugriff von außen über das Internet auf den PC möglich ist.
Was verstehst du unter Zugriff aus dem Internet?

Wenn keiner am Router unqualifiziert rumkonfiguriert hat, sich Router von außen dicht!

Also kann dann auch nichts passieren!
Erst wenn Layer 8 anfängt zu "denken" und rum zu fummeln, werden aus dichte System Schweizer Käse!

Außerdem sollte doch auf den PC eine vernünftige FW laufen?! -oder?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da hast du eigentlich recht. Der Router ist dicht, Firewall und Antivir auf den zweiten Rechner drauf und Schluss (bislang war das ja nicht nötig, da der Rechner immer ohne Internet war). 

Möglichkeiten das Internet zu verhindern sind wie bereits gesagt
1. Standardgateway weglassen - ist bei DHCP schwierig
2. MAC-Filter im Router wenn er's hergibt
3. Kindersicherung im Router wenn er's hergibt
4. Wenn es eine Firma ist einen Proxy zwischen schalten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen lieben Dank Euch allen für die Hilfe.Mittlerweile habe ich mir einen Acer easystore H341 zugelegt - in der Hoffnung auf einfach Installation und Anwendung. Leider gehen die Probleme jetzt weiter:

Da ich den kleinen Easystore bereits in der Firma (wo er eigentlich hinsoll) nicht zum laufen gebracht habe, (auch nicht nach zweimaligem Rücksetzen auf Herstellerstatus), habe ich ihn jetzt zum Testen mit nach Hause genommen und habe hier das selbe Problem:

Ich installiere die Connector Software auf meinem Rechner, gebe dem Server einen Namen, werde dann gebeten, ein Passwort und einen Passworthinweis einzugeben und im nächsten Schritt bricht die Connector Installation ab - mit der Meldung "Beim Windows Home Server Setup ist ein Fehler aufgetreten". Die klassische Problembehandlung habe ich bereits getestet, hier komme ich bis: 3.Stellen Sie auf einem Heimcomputer eine Verbindung mit „https://<NameIhresServers>:56000/enroll/id.xml“ her. Das Kennwort vor dem Connector-Aus eingegebene Kennwort wird hier nicht akzeptiert. Im Prinzip scheint es also unmöglich, dem Server ein Kennwort zu verpassen.

Interessanterweise war ein Zugriff auf den Server durch das Programm zum Zurücksetzen auf Werkseinstellungen problemlos möglich. Der ganze Prozess lief ganz normal ab.

Woran kann das Problem liegen?

Vielen Dank für Eure Hilfe,

viele Grüße,

Strassi


Meine Systemdaten:

Router:
FritzBox WLAN 3170

Rechner:
Intel Core2Quad @9400 2,66GHz
8GB RAM
Windows Vista 64 bit

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Was verstehst du unter Zugriff aus dem Internet?

Wenn keiner am Router unqualifiziert rumkonfiguriert hat, sich Router von außen dicht!

Also kann dann auch nichts passieren!
Erst wenn Layer 8 anfängt zu "denken" und rum zu fummeln, werden aus dichte System Schweizer Käse!

Außerdem sollte doch auf den PC eine vernünftige FW laufen?! -oder?

alles verars.....  wers glaubt wird seelig
Desktopfirewall, dichter Router hahahahaahahha
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das hilft mir jetzt leider nicht wirklich weiter :-) 

@Strassi
einfach ignorieren, der User @Crobrazzo ist hier schon mehrfach aufgefallen und in anderen Foren schon gesperrt.
Bei Deinem neuen Problem kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, habe keine Erfahrung mit dem Acer easystore H341.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
   
Hier ist er nun auch gesperrt.

« Windows Server: Benutzer und Freigabe Server 2008 und Scanner CanonWin XP: Netztwerk Win XP zu Win 7 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...