Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

neue Festplatte CD-ROM Laufwerk wird nicht mehr erkannt

Hallo,

nach einem Festplattencrash hat mir ein Bekannter eine neue Festplatte in den ca. 5 Jahre alten PC eingebaut. Zur Neuinstallation besitze ich nur eine Windows XP Recovery CD. Das CD-ROM Laufwerk wird aber nicht mehr erkannt. Im BIOS steht ein Fragezeichen davor und wenn ich von einer noch vorhandenen Windows 95 Startdiskette boote, erscheint die Fehlermeldung "CD-ROM Drive not detected".

Wer kann mir weiterhelfen? Danke im voraus!



Antworten zu neue Festplatte CD-ROM Laufwerk wird nicht mehr erkannt:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

eine WIN95-Bootdiskette kann die CD-Laufwerke noch nicht automatisch erkennen.

Hol dir eine WIN98-Bootdiskette von www.bootdisk.com und versuch es damit.

Aber die XP-Recovery-CD sollte auch bootfähig sein. Im BIOS die Bootoptionen auf CD/HDD/A eingestellt ?

Hallo,
klappt leider auch mit der WIN98-Bootdiskette nicht. Es erscheinen die Fehlermeldungen "No drives found, aborting installation, Device driver not found, No valid CDROM device drivers selected". Die Bootoptionen habe ich umgestellt (War CD/A/HDD. Spielt das eine Rolle?). Es steht aber auch immer dieses merkwürdige gelbe Ausrufezeichen vor CD.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

du legst aber schon die XP-CD oder Bootdiskette ein und startest dann den Rechner ?

Bootreihenfolge = CD/HDD/A es wird zuerst versucht von CD zu starten
Bootreihenfolge = A/CD/HDD es wird zuerst versucht von Diskette zu starten.

Das gelbe Ausrufezeichen steht im Gerätemanager und man kann es nur sehen wenn Windows läuft. Deshalb frage ich ob du mit eingelegter CD/Diskette startest.

Hi Achim,
natürlich lege ich die CD bzw. Diskette vor dem Starten ein. ;) Mittlerweile habe ich auch ein BIOS-Setup durchgeführt und das Ausrufezeichen ist verschwunden. Beim Hochladen blinken übrigens die Lichter an beiden CD-Laufwerken (Brenner ist extra) und man hört, dass der Rechner auf das CD-Laufwerk zuzugreifen versucht. Kann es vielleicht doch an der Recovery-Version von Windows XP liegen?
Bei der WIN98-Bootdiskette hatte ich das Problem, dass es unter dem angegebenen Link 4 Varianten gibt (Windows 98 OEM, Windows 98 Custom, Windows 98 SE OEM, Windows 98 SE Custom). Vielleicht habe ich die falsche runtergeladen?
Nochmals danke für die Hilfe und Grüße

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann eigentlich nicht sein das es eine falsche Version ist, ist auch nur für das Booten gedacht.

Versuch es nochmal mit der WIN98-Bootdiskette und wähle "Mit CD-ROM Unterstützung"

Bisher haben diese Disketten immer die CD-Laufwerke gefunden.

Auch schon beide Laufwerke versucht ?

Hallo,

nach ein paar Tagen Pause bin ich heute wieder dazu gekommen, den PC mit einer  WIN98-Bootdiskette (+ Anwahl von "Mit CD-ROM Unterstützung") zu starten. Er versucht auch Windows 98 zu installieren, bricht dann aber mit folgenden Fehlermeldungen ab: "Windows 98 has detected that drive C does not contain a valid FAT or FAT32 partition. There are several possible causes. 1...., 2....., 3.....", Unter Punkt 1 wird empfohlen wegen fehlender Partitionierung der Festplatte FDisk durchzuführen. Dort bekomme ich allerdings die Meldung, dass es zu Problemen kommen kann, wenn ich mit einer anderen als der Windows 98 Version arbeiten möchte, weshalb ich das Ganze abgebrochen habe. Ich habe auch keine Ahnung wie ich partitionieren soll.
Punkt 2 (falsche Bootdiskette oder so etwas ähnliches) und 3 (Virenbefall) kommen wohl nicht in Frage. Wie soll ich jetzt weiter verfahren?

Danke im voraus für hilfreiche Tipps!

also die recovry- cd von Windows kannst du meiner meinung nach wegwerfen, damit wirst du vermutlich nichts installiert kriegen. Formatieren ist einfach nur, dass der freie Speicher auf der Festplatte in ein dateisystem umgewandelt wird. das heist, das der PC ein system braucht, nach dem er auf die daten auf der festplatte zugreifen kann. Ich würd dir ja Linux andrehen wollen, da wär das mit dem Installiern nicht so schwer. Willst du oder nicht? ist kostenlos und kann fast alles, was Windows auch kann. ist inzwischen echt einfach zu bedienen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ok, das war klar das WIN98 mit dem Dateisystem (NTFS) das dein XP verwendet, Probleme hat. War ja auch ein Test ob die WIN98-CD bootet. Die Frage ist nun, warum bootet die XP-CD nicht?

Evtl. gibt es noch eine andere Möglichkeit, dazu muß sich aber auf der XP-Recovery-CD ein Ordner Namens i386 befinden und darin eine Datei mit dem Namen: winnt.exe

Schreib mal noch, ob dein Rechner zwei CD/DVD-Laufwerke oder ein Diskettenlaufwerk und ein CD/DVD-Laufwerk hat.

Hallo Achim,

der Ordner i386 ist auf beiden Recovery-CDs. (Ich habe eine von 2001, die mit dem PC um den es geht geliefert wurde, und eine zu dem neuen, mit dem ich jetzt arbeite. Beide habe ich ausprobiert... ) Der "alte" (Fujitsu Siemens T-Bird) PC hat ein Disketten-, ein CD- und ein CD-RW-Laufwerk, kein DVD-Laufwerk.
Übrigens habe ich auch noch eine Windows 2000 CD gefunden, mit der ich definitiv schon mal auf dem "alten" Rechner WIN 2000 installiert habe. Auch mit dieser bootet er einfach nicht von CD. Beide Laufwerke blinken und rattern immer und dann kommt die Fehlermeldung "operating system not found".

P.S.
Hallo Borsten,
da auf meinem jetzigen PC Windows XP installiert ist und alles gut läuft und meine Kids mit dem alten über den gleichen Router ins Internet kommen sollen, möchte ich jetzt eigentlich nicht auf Linux umstellen.

P.P.S.

Gibt es nicht auch ein Möglichkeit WIN XP von Diskette zu installieren?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

lege mal die WIN98-Boot-CD in das Laufwerk von dem gebootet wird. In das andere Laufwerk legst du die XP-CD.

Dann WIN98 booten, "mit CD-ROM Unterstützung" wählen.

Wenn der Bootvorgang beendet ist sollte am Bildschirm zu sehen sein, welchen Laufwerksbuchstaben das Laufwerk mit der XP-CD hat. Ich nenne es jetzt mal x:

Am Prompt dann mal eingeben:

x: <RETURN>
cd i386 <RETURN>
winnt <RETURN>

Mal sehen was passiert.

ich geh mit meinem rechner auch über den gleichen router, wie die anderen in meiner Familie, die xp haben, und es gibt kein problem.
war ja nur ne Frage. Du wirst ddie recovery-cd nicht zum booten bewegen können, weil die recovery-cd, wie der Name schon sagt, nur die original-konfiguration herstellt, indem mithilfe der anderen Partitionen wieder das alte System von ener Partition auf eine Andere kopiert wird. RECOVERY-CDS SIND KEINE INSTALLATIONS-CDS! dementsprechendIst nach dem formatieren die sache gegessen. Ich hatte das problem auch schon. Das original-System ist als backup auf ner partition (d oder e) gespeichert. sobald die weg ist, braucht man ne Installations-CD, keine Recovery-cd

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@borsten: das kann man so nicht sagen. Kommt darauf an wie die Recovery-CD aufgebaut ist. Recovery-CD's von Fujitsu Siemens heißen auch "Product Recovery CD-ROM" und sind richtige Installations-CD's.

Hallo mochmal,

das Problem ist ja anscheinend, dass die CD-Laufwerke zwar im BIOS erkannt werden und auch beim Starten die Lämpchen blinken, aber der Rechner nicht von CD booten kann. Wenn XP mit der Recovery CD nicht klappt, müsste es doch mit der WIN 2000 CD wenigstens funktionieren. Diese hat es DEFINITIV schon mal getan!
WIN 98 klappt nur von Diskette und da nach dem Booten nichts zu sehen war habe ich D bis F durchprobiert aber nur Fehlermeldungen erhalten. Auf B kann man wechseln, der Rechner verlangt aber nach einer Diskette?

Gibt es evtl. eine Möglichkeit über meine externe Festplatte???

1000 Dank nochmals!!!


« PC startet ewig Neu! Nach RAM wechsel!Treiberproblem mit TEW-443PI Netzwerkkarte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Laufwerk
Generell gibt es verschiedene Arten von Laufwerken. Ein Laufwerk in der Computersprache ist ein Lese- und Schreibmedium. Bei den Computerbezogenden Laufwerken unterscheid...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...