Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Zweite Platte als Datensicherung

Hallo zusammen,

ich bin mal hier drüber gestolpert.

http://www.litec-computer.de/PC-Komponenten/Gehaeuse/NAS/SAN/Netgear-SC101-Storage-Center-SAN-RJ45-RAID::7861.html?XTCsid=0761041c323f4c510ea271d5327c4590

Mit dem System kann man zwei Platten gleichzeitg laufen lassen wobei die zweite immer ein Backup der ersten macht. Man soll das Gerät ganz einfach ins NEtzwerk einbinden können.

Jetzt meine Frage. Kann ich mir so was auch selber aus alten Computerteilen zusammen basteln. Brauch ich da ne Software? Hat das schon mal jemand von euch gemacht?

Dank und Gruß
D.N.



Antworten zu Zweite Platte als Datensicherung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du benötigst ein externes Gehäuse für zwei (oder mehr) Festplatten mit integriertem RAID-Controller und USB bzw. Firewire-Anschluss und Netzwerkanschluss RJ45). Das kannst Du ohne Platten kaufen und darin Platten Deiner Wahl verbauen. Eleganter ist es, das fertige Produkt zu kaufen, da stimmt die Kombination aus Gehäuse, Controller, Platte und SW.

 

Zitat
Kann ich mir so was auch selber aus alten Computerteilen zusammen basteln
Soweit Du die oben gen. Teile hast ja, ansonsten: nein.  Natürlich kannst Du einen alten PC mit RAID Controller ausstatten, dort 2 Platten einbauen und diesen als Fileserver laufen lassen. Das ganze ist aber unkomfortabel im Vergleich zur gezeigten Lösung und benötigt etwa das 10-fache an Strom.
« Letzte Änderung: 17.03.07, 14:50:32 von PWT »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann mich der Meinung von PWT nur anschließen. Habe selbst das NETGEAR StorageCenter SC101 in Verwendung. Tolle Sache.
Einzige Nachteile für mich:
1.) Man braucht ne Software dazu,
2.) Der Datenaustausch läuft nicht so schnell wie bei einer internen Festplatte.

ok, danke erstmal für die Tipps.

Was habt ihr den für Platten drin. Größe, Hersteller...

gibt ja eine Menge Angebote...

Gruß D.N.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da Du ja sicherlich deinen Daten überwiegend auf den int. Festplatten gespeichert hast, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn das Vorhaben mit ext. Platten zu machen. Versuche ein Raid Verbund mit zwei Platten int. zu machen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man sollte aber bedenken, dass nicht jeder uneingeschränkt Platz für mehrere Festplatten in seinem Gehäuse hat. Bei mir war mit 5 Stück Schluß.
Ein Vorteil vom Netgear SC101 ist, dass mehrere Benutzer auf eine vorher erstellte eigene Partition zugreifen können. Interessant ist dies auch für Notebooks, da man hiermit ein externes Datengrab hat, auf das man einfach übers Netzwerk zugreifen kann.

Hallo zusammen,

hab mal ein paar Rezesionen eingeholt zum Netgear Storage Center (Amazon)


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
positive Erfahrungen nach dem Update, 16. April 2007
Rezensentin/Rezensent:   Stefan Ostermann - alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Hallo mit demnueesten Firmware Update läuft das Teil sehr zuverlässig unter Win 2000 SP 4 und unter XP. Ich verwende es als Backup und erspare mir die umständlichen Bänder. mfg s.ostermann@powercall.de

War diese Rezension für Sie hilfreich?  JaNein (Rezension unzumutbar?)



   

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
Es hat noch nie ein Gerät gegeben mit dem ich mich so lange beschäftigen musste!, 23. März 2007
Rezensentin/Rezensent:   Jürgen Scheffler "amazon9337" - alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Das Gerät ist ein Witz!

Auch der Support :

Einzige Antwort die jeweils kam - schalten sie alle Netzwerkgeräte (incl. Router und Switches) dann machen Sie ein Rest am Gerät starten den Router und die Switches, warten etwa 5 Minuten und starten dann das übrige Netzwerk. Für die Installation der notwendigen Trieber sollte alle andere Software deaktiv sein.

Alles mehrfach so gemacht doch bei meinen Backup (ca 20 GB) verliert er mittendrin jedesmal die Verbindung zum Laufwerk. (kein Funknetz! sondern ein sonst stabiles cat7-Kabelnetz mit Netgear Router)

Ich hatte das Gerät gekauft um es bei Kunden zu installieren - Leider nicht machbar!

Fazit:

Nicht für den Home-Bereich und erst recht nicht im professionellen Bereich einzusetzten

Wahrscheinlich befindet sich das Gerät noch in der Alpha-Phase!

War diese Rezension für Sie hilfreich?  JaNein (Rezension unzumutbar?)



   

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
Unbrauchbar, 19. März 2007
Rezensentin/Rezensent:   sk40752 - alle meine Rezensionen ansehen
- die mit Abstand langsamste SAN Lösung, die ich kenne.
- Gespeicherte Dateien zerstören sich hin und wieder mal selbst (sind auf einmal 0 Bytes gross und damit kaputt)
- sehr große Dateien (z.b. Backup-Images) können nicht übetragen werden, der Kopiervorgang stürtzt ab (und der PC teilweise gleich mit)
- benötigt spezielle Treiber, die nur unter Windows mehr schlecht als recht funktionieren (Laufwerke verschwinden plötzlich)
- Nutzung unter Vista derzeit mangels Treiber nicht möglich

Auf der US amerikanischen Netgear Homepage gibt es ein Userforum, wo alle diese Probleme nochmal im Detail nachzulesen sind. Eine Lösung gibt es nicht. Vista Treiber sollen 1. Jahreshäfte 2007 verfügbar werden.

Wozu ein Backup Medium kaufen, das Dateien verliert, beim Übertragen der Dateien abstützt und dazu noch so langsam ist, das ich teilweise Stunden für ein Backup von wenigen GB an Daten warten muss. Finger weg von der SC101.. es gibt genug andere Hersteller, die nur ein bissl teurer und dafür qualitativ besser sind.

War diese Rezension für Sie hilfreich?  JaNein (Rezension unzumutbar?)



   

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
SC101 - NAS Laufwerk mit einigen Einschränkungen, 11. März 2007
Rezensentin/Rezensent:   Bank "haj@online.de" - alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Wer bei dem SC101 ein vollwertiges Netzlaufwerk erwartet, welches man von Windows Freigaben oder ähnlichem gewohnt ist, wird enttäuscht sein. Das SC101 bindet die Platte(n) über eine eigene Netgear SW als Laufwerk (nicht Netzlaufwerk) in Windows ein. Die Festplatte wird dazu mit einem proparitätem Filesystem (nicht FAT, nicht NTFS) formatiert. Die Netgear SW muss dazu auf jedem Computer installiert werden, der die Netzplatte(n) verwenden will. Die detailierten Sicherheitseinstellungen wie bei NTFS Festplatten sind beim SC 101 nicht möglich. Zugriff auf die Festplatte über Windows-kompatible Geräte (Streaming Client) sind nur möglich, wenn die Netgear SW dort ebenfalls installiert werden kann.

Soweit zu den Nachteilen. Die Vorteile sind für mich:
- Stabiler Betrieb einer Netzplatte an allen Rechner - auch bei gleichzeitigem Zugriff.
- Guter Datentransfer
- Einfache Installation - nur die Kurzanleitung muss man lesen
- Reicht als Datenaustauschgerät und PC Backup Lösung vollkommen!

Günstige, schnelle und stabile Lösung für Privatanwender mit geringen Ansprüchen.



War diese Rezension für Sie hilfreich?  JaNein (Rezension unzumutbar?)



   

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
Weder für Privat noch für Gewerbe tauglich = Finger weg!, 1. März 2007
Rezensentin/Rezensent:   System Administrator a.D. "zapout" - alle meine Rezensionen ansehen
Ich werde versuchen, diese Rezension so zu verfassen, dass auch Einsteiger und Laien etwas damit anfangen können. Normaler Weise bin ich wenig geneigt derartige Berichte zu schreiben, jedoch muß man hier schon fast eine "Kaufwarnung" herausgeben. Leider.

Das Netgear Storage ist weder für private noch für gewerbliche Netzwerk eine sinnvolle Ergänzung.
Es handelt sich bei diesem Produkt um eine absolute Fehlentwicklung / Fehlkonstruktion.
Das Datenformat (mit dem die Festplatte formatiert und betrieben wird) ist ein Netgear eigenes Format. Das bedeutet, Sie können die Festplatten nicht aus dem Netgear heraus nehmen und an einen Rechner anschließen um die Daten zu kopieren / zu sicher. Weder an Windows, noch an Mac oder an Linux Systeme.
Das Netgear Filesystem ist absolut eigen und alleine daher schon verdient dieses Produkt das Prädikat "nutzlos".

Des weiteren entpuppt sich die Erreichbarkeit des Produktes im Netzwerk als Reinfall.
Es ist nicht möglich, dieses "angebliche" SAN (nicht mit NAS verwechseln) über eine IP-Adesse zu erreichen, geschweige denn zu konfigurieren. Es ist also zwingend (!) der Einsatz der Netgear Software notwendig - Eine Frechheit!

Die Software Installation entpuppt sich zwar als wenig aufwendig, jedoch dennoch als absoluter Flopp.
Denn nicht einmal die Netgear eigene Software ist in der Lage das eigene Storage im Netzwerk zu finden. Und das obwohl alles garantiert korrekt angeschlossen war und die Netzwerkeinstellungen sowie jegliche Hardware 100% funktionsfähig war. Also: Kein Zugriff auf
den kleinen "modernen Schrott", genannt SC101.

Ausgangs möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich über ein sehr solides Wissen in Bezug auf Hardware, Netzwerke und div. Software verfüge und mir daher anmaße, weitgehend objektiv urteilen zu können.

* * * Pros & Cons / Zusammenfassung * * *

Pro:
+ klein
+ für 2 Festplatten

Contra:
- Netgear eigenes, mit normalen Systemen inkompatibles, Filesystem
- Keine Backup Möglichkeiten
- Kein echtes SAN
- Keine Config via IP (Webbrowser, Putty, o.ä.)
- Software ohne Funktion
- Schlechte Dokumentation
- Schlechter bzw. kein Online Support des Herstellers
und bei mir leider noch:
- Keine Funktion, Kein Nutzen.


* * * F A Z I T * * *

Finger weg!
Es gibt deutlich besser - und vor allem: funktionierende! - Lösungen.
 

Jetzt bin ich gar nicht mehr so begeister von dem Ding und tendiere eher zu einem Eigenbau. Auf jeden Fall will ich eine Externe Lösung weil ich nur noch ein Notebook benutze. Und es sollte im Grunde wie eine externe Festplatte funktinoieren (einfach per Knopfdruck zu- und abschalten)

Kann mir jemand Kaufempfehlungen posten für:
- Gehäuse mit integriertem Raid1 Controller Controller
-
Anschlüsse: USB, Netzwerk...
-
und Vor allem Software.

Geschockt hat mich vor allem, dass man die Platte nicht einfach heraus nehmen kann und woanders verbauen (irgendwie wird da eine Netgear Software benötigt.... oder so ähnlich. s.o.)


Gruß D.N. 8)

 

« Letzte Änderung: 05.05.07, 10:24:00 von DanceNation »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.computerhilfen.de/hilfen-2-166930-0.html


Täusch ich mich, aber der link zeigt auf eine externe Festplatte, ich will ein Gehäuse mit zwei Platten drin, wobei die eine die Datensicherung der anderen übernimmt...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo leute,
das sc101 ist keine Lösung für eine Datensicherung! Die muss man zusätzlich machen, sonst droht der Datengau. Das sc101 ist ein einfache Datenausfalllösung, d.h. wenn mehrere auf das Teil zugreifen und eine Platte macht Probleme, dann kann man mit der anderen weiterarbeiten ohne Zeitverzug. Leider muss man halt später alles von der Sicherung wieder neu aufsetzen, weil sich die Datenspiegelung nicht selbst repariert. Im Klartext: Platten auf dem sc101 neu formatieren und alles neu aufspielen (das dauert schon ein paar Stunden). So kann man es übrigends auch auf den Netgear-Seiten lesen. Also Finger weg, wenn man Datensicherung haben will.
Aber als Netzwerklaufwerk trotzdem ne feine und billige Lösung. Nur verstehen muss man die Sache richtig ...  

« Letzte Änderung: 12.05.07, 17:41:56 von wolf53 »

« HP druckt nicht in farbeMein Laptop spielt US-DVD´s, jedoch ohne Ton ab! Warum??? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...