Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Startprobleme mit Asus P4P800

Hallo zusammen,

ich habe folgende Probleme nach dem Neubau eines Rechners:

Zuerst die Konfiguration
P4P800 Mainboard
Celeron 2,4 GHz Prozessor
2 * 256 MB DDR-4oo RAM Infineon
WB80BB
ATI Radeon 9600 Pro
NuTech Brenner

Nun zu den Problemen:
Beim Booten des Rechners zwischen Hochzählen des Speichers und Anzeigen der Laufwerke vergeht bis zu einer Minute Zeit.
Dies sowohl beim Booten von Festplatte, CD oder Diskette.

Außerdem findet er die Festplatte manchmal erst im zweiten Versuch. Habe auch schon von mehreren Leuten gehört die das gleiche Problem haben. Hat jemand eine Idee?
Danke im Voraus für Eure Hilfe

Gruß
Alex



Antworten zu Startprobleme mit Asus P4P800:

Du könntest die Festplatte direkt im Bios eintragen, also nicht über Autoerkennen sondern die Daten die auf der Platte stehn ins Bios eintragen (Heads/Cylinder etc).

Gruß

In dem Ami - Bios lassen sich die Platten leider nicht fest eintragen, es gibt nur Auto, CDROM und deaktiviert, wobei er meiner Meinung nach bei der Einstellung deaktiviert trotzdem nach Laufwerken sucht.

Hat evtl. jemand das gleiche Problem?

Gruß
Alex

Hat denn keiner hier im Forum dieses Board? Hat noch jemand das gleiche Problem? Oder noch besser, kennt einer die Lösung :-)

Gruß
Alex

 :o
Hallo,
ich habe vorgestern ein P4P800SE erstanden und exakt die gleichen Probleme! Alle Vorschläge, die in anderen Foren diskutiert wurden, haben nicht zum Erfolg geführt. Unglaublich! Ich werde morgen mal bei ASUS nachfragen, woher dieses Verhalten kommt.
Hat inzwischen jemand herausbekommen, was zu tun ist?

Hast Du ne IDE oder ne SATA Platte?
Vielleicht nur nicht im korrekten Slot.
Gruß
Madelaine

Hallo,
ich habe eine 80GB WesternDigital IDE-Platte als Master am primären IDE Port - alles richtig verdrahtet. Habe gestern aber in einem USA-Forum gelesen, dass WD Platten im P4P800 nicht als Master konfiguriert sein dürfen, sondern überhaupt keinen Jumper haben dürfen! Ich versuchs nachher mal und berichte darüber. Ausserdem gibt es Leute, die haben ein paar Abstandsbolzen entfernt und schon bootete das Board schneller....!
Gruß

Hallo,
das war´s!! Jumper von der WD Caviar abziehen und schon bootet das System, wie es sein sollte!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

und um Himmels Willen, hol den Celeron von dem ASUS Board runter. Das Board tut einem ja leid...  :'(

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab das gleiche Board. Bei mir funtz alles wunderbar nur das overclocking geht ab und zu erst beim 2. versuch, aber das istäußerst selten.

Du kannst mit ja mal deine einstellungen aufschreiben und ich guck mla, was bei mir anders ist

Sorry das ich dich einfach anschreibe,habe auch das p4p800-vm aber probleme mit den Ram.Nimmt keine 1 GB Ram an bzw kommt kein Bils,nur bei 512 MB,was kann das sein?

Habe auch das Board,du kannst im Bion unter Bootem in der ersten Sparte festlegen von wo er Booten soll,aber nicht erschrecken,geht wesentlich schneller.Bitte um antwort.

Nach knapp 5 Jahren kann das schon sein.
Stelle deine Frage in einem neuen Thread.Da wird ja keiner schlau draus.

Re: Startprobleme mit Asus P4P800


« Problem mit Realtek Audio und MikroWin XP: DVD-Laufwerk verschwindet »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...