Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Anschluß einer SATA-Festplatte 160 GB Samsung

Habe installiert: P4 - 2,67GHz, 512 MB DDR-RAM, Mainboard MSI 845PE Max2-SR (u. a. SATA 133RAID),Grafikkarte MSI Ti4200-TD8X64, IBM-Festplatten (Windows XP HomeEdition installiert).

Nun möchte ich zusätzlich eine Samsung 160 GB - Platte SATA einbauen. Diese Platte soll partitioniert werden.
SATA-Steckverbindung auf dem Board ist 2x vorhanden (SER1 & SER2).
Wie muss ich vorgehen? Ich habe was gehört von: einem SATA-Treiber auf der Board-Installations-CD, von Treiber kopieren auf eine Diskette, von F6 drücken, etc. etc., aber sehr wenig davon kapiert! Für mich sind das alles "Böhmische Dörfer" und ich weiß nicht, wie ich die SATA-Platte zum Laufen kriege. Bin leider nicht mehr der Jüngste und das Kapieren, nun ja, dauert deshalb bei mir etwas länger.
Für ausführliche Hilfestellung wäre ich sehr verbunden.
MfG
erundich ???



Antworten zu Anschluß einer SATA-Festplatte 160 GB Samsung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
einfach mal anschließen und an den ersten s-ata anschluß dranhängen.
dann mal booten und im bios schauen ob sie erkannt wird.
die controller disketten brauchst du nur,wenn du den raid-controller aktivierst.
sollte das bios die hdd nicht erkennen.must du im bios die option s-ata p-ata aktivieren.
wenn sie im bios dann da ist kannste unter xp datenträgerverwaltung die hdd partitionieren und formatieren.

mfg
hitti

Vielen Dank für Deinen Tipp. Am Wochenende werde ich zur Tat schreiten, hoffentlich erfolgreich!
Ich werde mich dann wieder melden.
Gruß
erundich

Ich habe, Deinem Rat folgend, die Platte angeschlossen. Ich kann leider nicht feststellen, dass die Platte erkannt wurde. Im BIOS finde ich auch keine Optionen S-ATA P-ATA, die ich dann aktivieren müsste.
Lediglich beim Hochfahren, bevor das Windows Emblem erscheint, werden die installierten normalen Festplatten angezeigt.
Ich bin mir sicher, dass ich was falsch mache, aber was? Oder fehlt bei mir was (vielleicht im Kopf?) ???
Gruß
erundich

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
doch im bios gibt es diese option,da ich auch ein msi habe allerdings das 865pe.
unter advanced bios features,kannste unter
boot device priority dein bootlaufwerk festlegen.
unter
integrated periphals unter on-chip ata operate mode
kannst du unter ata config das einstellen.

mfg
hitti

Hi, habe mir mein BIOS angesehen.
Unter "boot device select" ("priority" habe ich nicht) habe ich stehen:
1st  "1. normale Festplatte"
2nd   CD/DVD
3rd   Floppy

In der BIOS-Seite:
AMIBIOS NEW SETUP UTILITY-VERSION 3.31A
unter
Integrated Peripherals
steht bei mir:
USB Controller: Enabled
USB Legacy Support: Disabled
On-Chip IDE: Both
OnBoard Serial ATA IDE: Enabled
Load Serial ATA IDE BIOS: Enabled
OnBoard Audio: Enabled
AC`97 Audio: Auto
AC`97 Modem: Auto
->Set Super I/O:  (nichts,leer)

Mir scheint, Dein BIOS weicht von meinem BIOS ab.

Einträge wie:
on-chip ata operate mode
bzw.
ata config
habe ich leider nicht gefunden.
D. h. ich kann die SATA-Platte nirgends finden.
Soll ich die Suche erfolglos aufgeben? Vielleicht kann man das Ding nicht einsetzen?Grrrrrrrrrrr

Gruß
erundich

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
kannst du on chip ide:both anwählen und kommt dann noch ein unterpunkt.

mfg
hitti

Hi, ich habe unter "Both" folgende Einstellmöglichkeiten:
- Disabled
- Primary
- Secundary
- Both

Habe alle Einstellungen ausprobiert, es ergab jedoch nur folgendes Ergebnis:
Bei "Disabled" fehlten die Laufwerke "B", "O" und "P"
Bei "Primary" fehlten die Laufwerke "M" und "N"
Bei "Secundary" fehlten die Laufwerke "B" und "L"

Hierzu folgendes:
Laufwerk "B" ist ein Diskettenlaufwerk 120 MB
Laufwerk "L" ist ein DVD-Brenner
Laufwerl "M" ist ein DVD-ROM
Laufwerk "N" ist ein CD-Brenner
Die Laufwerke "O" und "P" sind virtuelle Laufwerke (Clone Drive und DVD)

Bei der Einstellung "Both" laufen alle Laufwerke, bis auf die SATA - Festplatte.
Ich werde jetzt nochmals die Installations-CD vom Mainboard reinschmeissen, mal sehen, was passiert. ich melde mich dann wieder.
Gruß
erundich

Hallo,
habe zwar kein MSI-Board aber soviel ich weis werden SATA-Platten nicht erkannt- egal Du kommst aus einem anderen Weg zum Ziel.

1. SATA Treiber auf eine Diskette kopieren
2. BIOS so einstellen, dass es von CD bootet
3. Platte einbauen
4. XP -CD in CD-Laufwerk einlegen
5. Jetzt startest du den Rechner, legst die Windows Installations CD ein und installierst. Irgendwann wird dir dann Windows sagen das er keine Festplatte finden kann. Jetzt die Diskette einlegen und "Z" drücken.
Nun lädt er den Treiber von der Diskette und du hast auch jetzt eine Festplatte zur Auswahl.

Ich hoffe damit klappt es.

Gruß Oliver

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
sehr seltsam
@oliver,ich brauchte auch keine diskette,da ich den raid-controller nicht benutze.
und meine 2 s-ata platten wurden einwandfrei erkannt.

mehr weis ich auch nicht zu dem thema,da sich mein bios wohl doch erheblich unterscheidet.

mfg
hitti

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
also ich hab mir jetzt mal das manual geladen und dein board hat ja gar keinen s-ata controller.
hast du etwa eine externen raid s-ata(karte) eingesteckt?

mfg
hitti

Hi,
das nochmalige Einlegen der Installations-CD für das Mainboard hat nichts gebracht. Er hat mir lediglich angezeigt, dass bereits alle erforderlichen Treiber installiert sind.
Ich habe dann mal das Verbindungskabel zwischen Platte und Board ausgetauscht, da es mir an der Platte recht wacklig vorkam und, so denke ich mir mal, die einzelnen eng beieinanderliegenden Kontakte vielleicht überlappte.
Das 2. Kabel ist an der Platte genauso wacklig und funktioniert auch nicht. Am Board sitzt das kabel fest. Wackeln die Kabel bei Euch eigentlich auch?
Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass beim Booten, bevor der Schirm schwarz wird und dann mit dem Windows-Logo wiederkommt, manchmal folgendes unter "Blinken" anzeigt:

"no array is defined"

Please enter (ESC) ...

Hat das vielleicht etwas zu bedeuten? Hat evtl. die Platte ´ne Macke weg?
Mir scheint, es ist besser, ich bring das Teil dem Händler zurück und lasse mir dafür eine normale Platte geben. Was meint Ihr dazu?
MfG
erundich

Nachtrag:

ich werde aber vorher Oliver´s Rat auch noch probieren. Ich komme wieder!!!

erundich

Hi, Hitti, ich habe mir das nochmals im Handbuch angesehen, ich habe leider auch nichts von einem SATA-Controller gefunden - aber - auf dem Mainboard sind zwei Steckplätze für SATA-Platten-Anschluss vorhanden.
Das Handbuch, Kapitel 1, Einführung, sagt:
Zitananfang
Das Mainboard bietet ebenfalls optional Dual Highspeed Serial ATA Schnittstellen, SER1 & SER2. Jede unterstützt die erste Generation von Serial ATA Datentransferraten von 150 MB/s. Beide Anschlüsse sind zu Serial ATA 1.0 kombatibel. Jeder Serial ATA-Anschluss kann mit einem Festplattengerät verbunden werden. Für die detaillierte Software-Installation schauen Sie bitte in das Serial ATA Raid-Handbuch.
Zitatende

Da ich ja nun mit den Anschlüssen keine Raid - Funktion machen will, habe ich auch nicht die Treiber der Diskette "Promise Serial-ATA RAID Driver G72-PRSA30" kopiert.
Die Mainboard - CD wollte ich nochmals draufbaggern, ging aber nicht. Es erschien die Meldung, dass alle Treiber installiert sind.
Einen zusätzlichen SATA-Controller brauche ich doch erst dann, wenn ich mehr als 2 SATA-Platten anschließen will, denn für die ersten 2 Platten sind doch die Schnittstellen auf dem Board vorhanden (denk ich mir mal).

MfG
erundich  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
so wie ich das verstanden habe,hast du keinen eigenen controller für s-ata nur über ein raid system kannst du sie ansprechen.
das erklärt auch die meldung mit  no array config

dazu brauchst du aber mindestens 2 s-ata hdd's,um
raid 0 od.1 zu konfigurieren.

mfg
hitti


« TV-OutBlackscreen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...

SATA
Die Abkürzung SATA steht für "Serial Advanced Technology Attachment" und beschreibt eine Verbindungstechnik zwischen Prozessor und Festplatte. SATA ist der Nach...