Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Schwarzer Bildschirm nach RAM-Einbau

Hallo Leute!

Wollte in meinem PC den Arbeitsspeicher erhöhen. Von 512MB auf 2GB. Doch nach dem Einbau bekommt der Bildschirm kein Signal mehr, d.h. er bleibt Schwarz!?! ???
Hat dies einen Zusammenhang mit der GraKa? Oder isr per Zufall jetzt grad die GraKa "im ...."?
Laut einer Analyse-Software auf dem PC ist eine RAM-Erweiterung bis 2GB möglich!

Pentium4, 2.8GHz
WinXP SP2
Grafikkarte: GeForce FX 5200 128 MB

Für Hilfe bin ich dankbar!

MfG
Thoko
 



Antworten zu Schwarzer Bildschirm nach RAM-Einbau:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo

funktioniert der computer wenn du den ram wieder entfernst?

hast du die riegel ordentlich in die slots gedrückt das die klammern an den seiten einrasten? das erfordert manchmal etwas kraftaufwand.

mfg bernhard

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, mit 512MB RAM läuft die Kiste wieder!
Komisch, der Der PC startet auch mit den 2GB RAM auf, nur der Bildschirm bleibt schwarz ???
Die Riegel hatte ich richtig eingebaut!
Gibts da noch kleinere Unterschiede bei den RAM-Typen?
Die 2GB (2x 1GB) sind auch DDR333 184pin...
Hab ich was nicht beachtet beim Kauf?

MfG
Thoko

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

vielleicht kommt dein Board mit den RAM Typen nicht klar ???

Welches Board hast du ??? Laufen die 1GB RAM einzeln ??? 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Opelmeister!

Nein, die 1GB RAM laufen auch nicht einzeln!

HAb jetzt grad mit der Analyse-Software herausgefunden, dass grosse Speichermodule ECC/Parity-Funktion unterstützen sollte. Keinen Ahnung was das ist ???
Wenn sie dies nicht tun, sollte die ECC/Parity-Funktion deaktiviert werden.

Weisst Du, wo und wie ich diese Funktion deaktivieren kann?

Mainboard: BIOSTAR Modell P4TDP

Hab in einem Online-Shop grad gesehen, dass es ECC-RAM gibt, die sind aber speziell für Dual-Prozessoren, meiner ist aber ein P4, 2.8GHz ??? ??? ???
Könnten diese trotzdem laufen?

mfg
Thoko   

« Letzte Änderung: 31.03.08, 21:38:14 von Thoko »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

P4TDP :

# Support DDR 333/400 MHz
# 2 x DDR DIMM Memory Slot
# Max. Supports up to 2GB Memory

mehr als 2GB gehen ohnehin schon mal nicht

1GB pro slot müssten gehen

was sind das genau für speicherriegel, die du dir da gekauft hast ?

 

Zitat

Nein, die 1GB RAM laufen auch nicht einzeln!

einzeln, also nur 1GB allein, ohne den 512er 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich weiss, dass mehr als 2GB nicht gehen!

1GB einzeln ohne 512er laufen nicht!

Kingston PC2700 CL2.5 184-Pin DIMM

Aber eben, wie ich herausgefunden hab, mussen die Riegel ECC unterstützen, oder ECC deaktivieren,
aber wie?

Es gibt spezielle ECC-Riegel, die sind aber für Dual-Prozis gedacht, laut Beschreib im Online-Shop... ???

mfg
Thoko   

« Letzte Änderung: 31.03.08, 21:56:02 von Thoko »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

du hast nix mit ECC am hut. weder dein board noch der gekaufte speicher basieren darauf.

ECC riegel sind nur für ECC boards gedacht.

sehr merkwürdig : mit beiden 1GB riegeln einzeln geht es nicht. mit dem 512er schon.

nützt vielleicht nicht viel, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ein CMOS reset helfen könnte, wenn du die beiden 1GB riegel drin hast.

(wie´s geht steht oben im Hardwareforum)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

nützt vielleicht nicht viel, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ein CMOS reset helfen könnte, wenn du die beiden 1GB riegel drin hast.
 

Du meinst ein BIOS-Reset?

Aber die Analyse-Software sagt: Grosse Speichermodule sollten ECC/Parity Funktion unterstützen!
Ist dies eine Fehlinfo der Analyse-Software? (Sandra von SiSoftware)???


MfG
Thoko 
« Letzte Änderung: 31.03.08, 22:02:37 von Thoko »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das bios wird infolge eines CMOS reset auch resettet, ja  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nur zum sicher sein, ob wir das Gleiche meinen.
Du meinst, vorgehen nach dieser Anleitung:

http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-215623-0.html

Batterie entfernen?

MfG
Thoko
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

genau. entweder per biosbatterie oder per jumper. per batterie ist wesentlich leichter

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay, werd ich mal versuchen...

Und die Uhrzeit/Datum MUSS ich im Bios ändern? Oder geht das dann auch im Windows?

Hab nähmlich keine grosse Ahnung/Erfahrung mit dem Bios...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Moin,
folgender Auszug ist aus dem Handbuch:

DRAM Access Time: 2.5V Unbuffered DDR 200/266 MHz Type
required x16 not support .
DRAM Ty pe: 64MB/ 128MB/ 256MB/ 512MB/ 1GB DIMM Module (184 pin)

Hier ist besonders auffällig " required x16 not support "
Denke da liegt dein Problem begraben. Du brauchst eine andere RAM Konfiguration. Melde mich später noch mal.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Opelmeister

Also doch kein BIOS-Reset notwendig?

Zur Info: Die eingebauten 512MB sind 333MHz DDR, aber nicht in deinem Auszug aus dem Handbuch aufgeführt!? ???

Und was heisst: " required x16 not support " ?

Werde mal auf deine Antwort warten...
Besten Dank im Voraus!

MfG
Thoko


« Stimmen aus meinen BoxenZalman Reserator 1 Temperatueren zu hoch! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...