Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows XP: von CD booten geht nicht (JMICRON)

Hallo,

ich versuche mittels einer Norton Ghost Boot-CD ein Image meiner Bootdisk zu machen Leider erkennt mein Phoenix AwardBIOS keinerlei IDE Laufwerke weswegen ich keine Bootsequenz einstellen kann.
Das Erkennen der Laufwerke übernimmt anscheinend ein JMicron Controller auf dem MSI Board. Das System bootet dann ganz normal ohne Fehler von Platte.
Wie kann ich denn diesen JMicron Controller deaktivieren bzw. so konfigurieren dass von CD gebootet wird?

Der JMicron Controller meldet sich wie folgt:
JMICRON Technology Corp. PCIE-to-SATAII/IDE RAID Controller BIOS v1.05
darunter kommen dann die IDE Laufwerke als Anzeige.
Problem ist das geschieht nachdem das BIOS angesprochen wurde :-/

Die einzige Möglichkeit hier was umzustellen im Bios ist hier:
http://img99.imageshack.us/img99/479/image005i.jpg
Optionen in dieser Einstellung: IDE/RAID/disabled
bei disabled wird nichtmal gebootet.



Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.   

« Letzte Änderung: 29.04.09, 18:57:27 von Mellow »


Antworten zu Windows XP: von CD booten geht nicht (JMICRON):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welches Board ist das? Schonmal in das Handbuch deines Boards geschaut?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Handbuch hab ich gelesen ja
Board ist ein MSI MS-7235 lt. CPUID
Herstellername P965 Neo-F


Problem ist, dass ich keine andere Möglichkeit habe IDE anzustecken (der Steckplatz ist ja auf dem Board)

Es reduziert sich also alles auf die Tatsach, dass ich den Controller (ist anscheinend nur für SATA und e-ATA) im Phoenix AwardBIOS disablen müsste....nur wie?

« Letzte Änderung: 29.04.09, 19:03:18 von Mellow »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,
welche version von ghost ist es?

die s-ata werden erst ab vers.10 unterstützt.

hitti

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schau mal, ob du hier oder hier etwas schlauer wirst.

Hilfe: die Nummern rechts (1-5) zeigen dir den Bezug zu deinem BIOS

C. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Prinzipiell wäre das genau das was ich suche:
 

Zitat
Onboard Chip SATA
Unter dieser Option können Sie Einstellungen für die S-ATA IDE-Schnittstelle vornehmen.
Einstellmöglichkeiten: Disabled - Deaktivierung des S-ATA-Controllers. Enabled - Aktivierung des S-ATA-Controllers.
 

Leider gibt es diese Einstellung beim Phoenix Award BIOS nicht

Was mich etwas stutzig macht ist, dass ich versucht habe, mein BIOS über die Webseite von MSI upzudaten (haben da n nettes ActiveX Tool). Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Version 1.50 die ich habe die aktuellste sei.
Im Internet lese ich aber von einem
Zitat
Phoenix-AwardBios v6.00PG
« Letzte Änderung: 29.04.09, 20:10:27 von Mellow »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du vielleicht ein OEM oder SB-BIOS? Dann wären viele Einstell-Möglichkeiten gesperrt und du bräuchtest einen freien BIOS-Chip. Aber ob das lohnt? BIOS-Flash ist immer der letzte und zugleich riskanteste Ausweg mit vielen möglichen Schwierigkeiten hinterher.......

C.

Wenn es weiter hilft, habe mit Acronis 2009 Backups gezogen, dem ist es egal ob IDE oder S-ATA .
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Acronis is ne Option, allerdings keine die mir weiterhilft.
Um das Bootlaufwerk zu duplizieren muss ich von CD booten. daran hapert es. Dabei geht es mir nicht darum, ob IDE oder SATA, sondern dass ich die Bootsequenz nicht wirksam machen kann (da das BIOS selbst keine Laufwerke erkennt)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mal ne andere frage,
soweit ich weis kann man mit der boot cd von ghost kein image herstellen nur wiederherstellen.
das image kann nur über ein installiertes ghost erstellt werden.
es sei denn es geht mit der vers.14 die hab ich nicht.die anderen schon, da ich mich damit auf arbeit rumschlagen muß.

hitti

Also wenn es daran scheitert, dass du nicht von CD Booten kanst, würde ich mal ins Hanbuch schauen, das Phönix Bios hat einen Bootmanager welcher gleich nach dem Start mit einer Tastenkombination aufgerufen wird. F8 F10 F12 durhprobieren. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK, scheint F11 zu sein. Muss man allerdings schon direkt nach der RAM Speicherprüfung betätigten. Dann heisst es warten....BIOS wird abgearbeitet, dann der JMICRO, dann kommt noch ein REaltek IDE Controller der sich meldet....dann das Bootmenü


DANKE


Hoffe ich komm jetzt weiter. Superklasse

P.S.: Das Handbuch des MSI Boards sagt nix bzgl. Bootmenü oder F11

Hauptsache du kommst weiter. Im Zuge der Krise wird halt überall gespart, auch bei Buchstaben.
Viel Glück noch!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
P.S.: Das Handbuch des MSI Boards sagt nix bzgl. Bootmenü oder F11
So ist das! Die haben es so kompliziert als irgend möglich gestaltet und wollen das auch so belassen...............
Ein deutsches BIOS wird es demnach auch nicht geben :P

C:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Naja...

es ging erst, als ich über das MSI Tool ein Update des JMicron Treibers geladen hatte. Bin mir fast sicher, dass ich auch vorher schon alle F-Tasten mal getestet hatte. Deswegen denke ich, dass es einfach an der alten Treiber/BIOS-Version lag.


« Festplatten Temperatur?Xp Treiber unter Vista benutzen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!