Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC geht nicht mehr an - Netzteil ist i.O.

Hallo zusammen,

habe nen PC von nem Bekannten mit der Bitte um Reparatur hier stehen. Der PC macht keinen Mucks mehr, wenn man ihn anschaltet. Hab natürlich gleich aus Erfahrung auf Netztei, getippt. Das ist es aber nicht. Hoffe nun, ich kann das neue - was ich heute geholt habe - wieder umtauschen.

Kofiguration:
- Mainboard Asrock 775i915PL FSB 800/533 MHz
- mit einem Intel P4 oder Celeron D denke ich
- 350W Netzteil
- 2x Sata 2 Festplatten
- Multicard-Reader
- IDE DVD-Brenner
- 1GB DDR Ram

Zum Fehlerbild:
- PC lässt sich nicht einschalten
- Netzteillüfter läuft nicht an
- keine hörbaren Geräusche
- einzig die Tataturkontrolleuchten gehen kurz an, wenn ich den Kaltgerätestecker reinstecke und anknipse
- manchmal sieht man einen sehr kurzen Lichtimpuls beim Einschalter

Was ich geprüft habe:
- neues Netzteil geht ebenso wenig
- Netzteil von meinem PC geht an dem Rechner auch nicht
- altes Netzteil geht an meinem Rechner tadellos
- Stecker für Ein/Aus-Schalter sitzt korrekt
- habe auch den Ein/Aus-Schalter meines Rechners mal angesteckt (ist ja nur dieser 2-fach Ministecker)
- 20-poliges Kabel mal direkt am Mainboard angeschlossen (da war son Adapter von 20 auf 24-Pin mit dran)

Zusammenfassung:
- am Netzteil liegts nicht
- am Ein/Aus-Schalter liegts auch nicht
- muss irgendwas am Mainboard oder am diesem System-Panel für die Schalter sein

Hat noch jemand ne Idee, was ich testen kann, um nicht noch ein neues Mainboard umsonst zu kaufen? Kann man das Mainboard irgendwie zwingen anzugehen (d.h. ohne die Kopplung über den Ein-Aus-Schalter?

Bekomme ich überhaupt noch ein Mainboard für nen P4-Chip (weiß auch leider net welcher drin ist)? das herauszufinden wäre sicherlich sehr risikoreich weil ich ja dann neue Wäremleitpaste auftragen müsste, oder?

Danke im voraus.
Grüße. REDsonic

 



Antworten zu PC geht nicht mehr an - Netzteil ist i.O.:

ich denke das mainboard ist hin und umgehen würde ich nix,dazu kommt noch das es ein p4 ist also uralt,das beste wäre ein anderen rechner zu beschaffen,weil das dann nicht viel teurer wird!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Scheint mir auch so, dass alles nix helfen wird. Muss mal beim Bekannten abfragen, wie zufrieder er mit der Leistung war und wieviel ihm ne Leistungssteigerung wert wäre.

Nur was mache ich nun? Tendiere eher dazu, nur das Mainboard zu ersetzen, um die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Habe mir dieses hier mal rausgesucht: Asus P5KPL-AM EPU, hat allerdings Sata 3, wobei ich davon ausgehe, dass die abwärtskompatibel sind. Micro ATX sollte ja kein Problem sein denke ich.

Meint ihr, ich kann die CPU weiterverwenden oder muss die neu sein? Kann ich eigentlich den Kühler vom CPU mal abmachen und nachsehen, womit ich es zutun habe oder ist das eher nicht ratsam, weil ich keine neue Wärmeleitpaste da habe?

Wie siehts eigentlich mit dem Netzteil aus? Sollte ich lieber das neu gekaufte doch einbauen? Man weiß ja nie, ob es nicht auslöser für den Schaden war. Oder kann ich das getrost zurückbringen und das alte weiterverwenden?

Gibts ne Empfehlung für ein Aufrüstbundle bis 160-200 EUR inkl. RAM? 

« Letzte Änderung: 22.05.11, 02:04:28 von REDsonic »
Zitat
Kann ich eigentlich den Kühler vom CPU mal abmachen und nachsehen, womit ich es zutun habe oder ist das eher nicht ratsam, weil ich keine neue Wärmeleitpaste da habe?
Mach es doch einfach, der Proz hat eh die besten Zeiten hinter sich.
Wie tobi schrieb, neuer Rechner (Board,CPU,Ram), alles Andere ist Murks.
Was haste denn dann noch davon, wenn du weisst welcher Proz das ist und nachher überm Jordan ist?
Hab auch mittlerweile die Faxen dick, alle kommen an und wollen für nichts den Pc am Laufen haben.
Da ist die Arbeit mehr Wert, als der PC.

So wie du berichtest, dürfte sogar die CPU im Eimer sein. Ob Strom ins Board kommt kannst du prüfen.
1. Leuchtet eine Diode am Board wenn du den Rechner einschaltest??
2. Das Einschaltkabel abziehen, der Acpi Schalter ist nur ein Kurzkontaktschalter, Dann die 2 Pin mit einer Pinsette kurz überbrücken. Bei eingeschltetem Netzteil sollten wenn es nur der Schalter ist das Ding hochfahren. Wenn nur ganz kurz der Lufter sich bewegt und keine weitere Aktivität stattfindet, ist meist die CPU im Eimer.

Hier guck mal soviel kostet ein neuer PC

Klick mich

« Letzte Änderung: 22.05.11, 20:20:42 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1. eine Diode leuchtet nicht.
2. es ist ein sehr kurzes elektrischen Switchen aus Richtung der CPU zu hören aber der Lüfter dreht nicht an. Das Switchen hört man aber nur erneut, wenn man vorher den Stecker wieder rausgezogen hatte. Scheint mir ne Art Potentialspannung zu sein.

Zu den neuen Rechnern: Wie ist denn ein AMD Athlon II 240 X2 oder ein AMD Athlon 64 7450+ X2 einzuordnen (z.B. im vergleich zu nem i3, der ja recht langsam ist... Meinst du, das Netzteil sollte neu sein oder kann ich das alte behalten. Man weiß ja nie wo der aktuelle Fehler herkam.

Wie hört sich denn "elektrisches switchen" an?
Und was ist eine Potentialspannung?
 

Hallo TU!
Was soll ich dir antworten. Du hast einen defekten PC mit einem P4. Wolltest wissen ob es einen Einbausatz um 250 Euro gibt. Ich habe dir einen kompletten Ersatz um weit weniger angeboten, welcher die Leistung deines P4 bei weitem, und einen Einbausatz für deinen Kasten übertrifft.
Wenn du nun einen leistungs PC haben willst, dann musst du schon tiefer in die Tasche greifen.
Was Unterschiede in der CPU Leistung betrifft, gibt es Tsts und Benchmark im Netz zur Genüge. Musst halt ein wenig googeln.
Das Alte Ding kannst du fachgerecht entsorgen. Was willsz du noch damit. Ist kein Teil in einem neueren PC zu verwenden.


« Windows XP: nVidia Geforce 6200 SEgra karte kompatibilität »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Intel Optane Speicher
Der Prozessor-Hersteller Intel hat mit dem neuen "Intel Optane Speicher" oder "Intel Optane Memory" eine neue, schnelle Speicherart entwickelt, die Festplatten und SSDs s...

eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...