Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: CPU-Temperatur sehr instabil

Habe mir einen Thermaltake SpinQ VT Kühler für meinen Prozessor AMD Phenom II 4x955 gekauft, und heute installiert. Jedoch ist die Kühlleistung laut meinem Überwachungsprogramm (Speedfan) sehr unterschiedlich. Wenn ich ihn im Leerlauf laufen lasse bin ich bei ca 30°, wenn ich jedoch ein Spiel laufen lasse bin ich schnell bei über 60°. diese Kühlleistung entspricht auch ungefähr der, des standard Kühlers. Woran kann das liegen?


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa wenige Tage alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: CPU Kühler



Antworten zu Windows 7: CPU-Temperatur sehr instabil:

Kühlpaste zu dick aufgetragen? Weniger ist mehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum du dir auch ausgerechnet den Kühler zugelegt hast...
Ein 10€ günstigerer Scythe Mugen 2 Rev. B z.B. ist in allen Bereichen überlegen.
Towerkühlerdesign hat sich nunmal gegen alle anderen Designs durchsetzen können.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mahlzeit,

ganz zu Anfang: 60Grad sind noch kein Beinbruch für den CPU, jedoch schon etwas erhöht. Leider sehe ich, dass die Testberichte von deinem Towerlüfter auch nicht gerade überragend sind. Schau mal hier:

http://www.testberichte.de/p/thermaltake-tests/spinq-vt-testbericht.html

Lösungen:
- ist die Luftzirkulation innerhalb des Gehäuses ausreichend? Wie viele und wo sind Gehäuselüfter in welcher Größe platziert und wie schnell drehen sie? Ein ordentlicher Luftstrom im Gehäuse ist Voraussetzung für eine gute Wärmeabfuhr.

- Wenn genügend Gehäuselüfter vorhanden sind; behindern sie sich gegenseitig im Luftstrom? Es können 50 Gehäuselüfter installiert sein, jedoch trotzdem eine schlechtere Kühlleistung erziehlen als dass nur ein einziger drin wäre. Richtige Lüfterverteilung hier:

http://imageshack.us/photo/my-images/254/luftstromqa6.png/

- sind die Kabel vernünftig verlegt und stören den Luftstrom im Gehäuse nicht?

- wie marsmello schon erwähnte. Zu viel Wärmeleitpaste? Hier eine Anleitung für das richtige Auftragen.

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=442318

- wie ist der Lüfter gesteuert? Über das Mainboard? Schau im Bios nach, ob es automatisch hochdreht, wenn die CPU - Temperatur steigt.

Wenn du alles ordnungsgemäß verfolgst, kann eigentlich nichts schiefgehen ;)

Gruß

Weber

http://www.alternate.de/html/product/Sharkoon/T9_Value_green_edition/787982/?

Das ist das Gehäuse. Mit drei Lüftern die von Anfang an drinnen waren. Also ich hab mir Testberichte durchgelesen und die waren eigentlich alle vorwiegend positiv, Die Optik hat natürlich auch eine Rolle gespielt.

Danke für die schnellen Antworten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und wie siehts nun mit der Wärmeleitpaste aus? Welche hast du verwendet, und wie hast du sie aufgetragen/verteilt?

Ich habe mir diese Wäremleitpaste besorgt:
http://www.alternate.de/html/product/Antec/Formula_5_STC/135742/?

im Moment, habe ich aber die Wärmeleitpaste drauf die beim Kühler mit dabei war.

Es kann schon sein, dass sie etwas dick aufgetragen wurde, aber macht das so einen großen unterschied?

Wie dick darf sie denn sein? Die Anleitung hat nicht viel hergegeben...

Ich habe mir diese Wäremleitpaste besorgt:
http://www.alternate.de/html/product/Antec/Formula_5_STC/135742/?

im Moment, habe ich aber die Wärmeleitpaste drauf die beim Kühler mit dabei war.

Es kann schon sein, dass sie etwas dick aufgetragen wurde, aber macht das so einen großen unterschied?

Wie dick darf sie denn sein? Die Anleitung hat nicht viel hergegeben...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gerade so, das die CPU hauch dünn bedeckt ist, nicht mehr und nicht weniger.
Wie hoch dreht denn der Lüfter des CPU Kühlers?

Der CPU Kühler lässt sich von 1000 bis 1600 über eine kleine Kühlersteuerung regeln

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Der CPU Kühler lässt sich von 1000 bis 1600 über eine kleine Kühlersteuerung regeln

Das wissen wir. Das kann man in den technischen Daten überall nachlesen.

Aber wie flott läuft deiner?

Ich hab ihn im moment bei ca 1400 Umdrehungen laufen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Habe mir einen Thermaltake SpinQ VT Kühler für meinen Prozessor AMD Phenom II 4x955 gekauft

Schön für dich ;)

Diese CPU läuft auf welchem Mainboard mit welcher BIOS-Revision genau???

Dazu lese ich hier nichts, leider ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die 1400 rpm sollten reichen.

Wie viel Wärmeleitpaste ist nun auf der CPU gelandet  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1400U/min im Idle Betrieb??
Dann musst du dich meiner Meinung nach nicht wundern...

Wenn dein Lüfter schon fast auf Maximaldrehzahl im Idle - Betrieb läuft und nur noch weitere 200U/min drin sind, dann ist es normal, dass deine Temperaturen bei Spielelast so hoch schießen. ;)

Gruß


« Windows XP: zu AMD Prozessor Windows 7: Hauppauge HVR 1100 Anschluss S-Video nur schwarzes Bild »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...

Soundkarte/ -prozessor
Eine Soundkarte, (auch Audiokarte, selten Tonkarte - im Englischen Sound Card) verwandelt Tondateien in Signale für die Lautsprecher um. Dafür gibt es einen eig...