Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: S-ATA-Festplatte kann unter Windows XP nicht fertig formatiert werden

Ich habe mir für meinen 5 bis 6 Jahre alten Windows-XP-Rechner eine neue interne Festplatte (Seagate Barracuda Green 1TB - SATA III) gekauft.
Die Festplatte wurde zunächst vom BIOS erkannt und unter Windows ordnungsgemäß initialisiert. Zwei kleinere Partitionen konnte ich problemlos formatieren. Bei der großen Partition mit 800GB wurde der Formatierungsprozess ganz am Ende mit der Fehlermeldung 'Festplatte kann nicht formatiert werden.' abgebrochen.
Was kann ich tun?
Ich bitte um Hilfe.


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Harware installiert: Festplatte (S-ATA)



Antworten zu Windows XP: S-ATA-Festplatte kann unter Windows XP nicht fertig formatiert werden:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welches Mainboard hast du?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es handelt sich um einen Fujitsu Siemens Celsius M430 - Rechner.
Daten des Mainboards:
Marke: Intel
Typenbezeichnung: D1858
Chipsatz: Intel 925X
Im Datenblatt des Rechners wird weiters
angegeben:
Festplattenlaufwerke: Serial ATA: 80GB - 400GB, 7200
U/Min

Kann hier das Problem liegen? Die kleinen Partitionen ließen sich noch problemlos erstellen. Die große Partition mit 800GB verursachte dann Probleme.
Kann ich vielleicht zumindest einen Teil
der Platte nützen (400GB). Das Problem hierbei ist, dass die Festplatte auch vom BIOS meistens nicht mehr erkannt wird. Auchb macht das BIOS furchtbare Probleme beim Hochfahren. Unter Windows ist natürlich die ganze Platte nicht mehr sichtbar. Auch die kleinen Partitionen nicht.

Und welches XP mit welchem Service Pack.
Dein Problem liegt vermutlich am Bios.  SATA und hier noch III. Sollte abwärts kompatiebel sein, aber?

Solltest beim Hersteller mal nachsehen ob es ein Bios Update gibt.
Oder tausche die Platte auf eine 500er Sata II um.
XP sollte SP3 beinhalten.
 

Wenn das BIOS so große Festplatten nicht erkennen kann, dann bleibt vermutlich nur ein BIOS-Update.
Fujitsu hat viele Varianten für den Celsius-M430 für XP zum Download.
Hier - http://de.fujitsu.com/support/downloads.html
und Modellauswahl und Angabe "XP" (oder entferne die Markieruzng bei "Nur offiziell freigegebene Betriebssysteme anzeigen") - schließlich unter XP das " + " bei "Flash-BIOS" klicken.
Leider ist zu keiner BIOS-Version erklärt was durch ein solches Update an Problemen beseitigt wird.

Dateibeschreibung / Liste der Veränderungen mit den BIOS-Update-Versionen
Flash - BIOS - for D1858 - CELSIUS M430 (letzte Version)
Vergleiche welche Version installiert ist.

Zitat
FLASH BIOS UPDATE DISK (D1858)
Datum:    22.06.2007
Größe:    1,29 MB
Version:    5.00.1.05
Hersteller:    Fujitsu Siemens Computers
     Status:    Freigegeben für CELSIUS M430
High Encryption Software
High Encryption:    This software uses High Encryption.
Wichtige Information:    
Note down the settings in the BIOS Setup.A Flash BIOS update does not normally affect the settings in the BIOS Setup. However, if you want to modify some settings after a Flash-BIOS update you must reconfigure them.The BIOS is stored in the flash memory. If an error occurs during Flash BIOS updating, the BIOS Setup in the flash memory is destroyed. You can then only restore the BIOS Setup using "Flash Memory Recovery Mode".The system must not be switched off or reset while programming is in progress.Do not press the RESET button or the key combination Ctrl + Alt + Del during this operation.Do not switch off the computer.These actions would interrupt the Flash BIOS update and destroy the BIOS Setup.

Anmerkung:    

BIOS - Change V5.00 Release R1.05.1858
====================================================
- Bug Fix: When moving the mouse during hibernation-
  resume the system freezes sporadically.

====================================================

History-List:
-------------
                                        11.05.2005
BIOS - Change V5.00 Release R1.04.1858
====================================================
- Added SATA II support.
- New Raid OPROM v4.0.3.6817 implemented.
- Add improvement in HDD security. Make HDD's less
  vulnerable to malware runtime attacks.
- Bug fix for some incorrect HDD firmware (Maxtor).
- Improve handling of BIOS Setup submenu
  "Standard / Native IDE".
- Bug Fix: No boot from CDROM using Floppy
  emulation and "S-ATA Mode: RAID".
- System Monitoring:
  Update System Monitoring values, based on new
  System Monitoring Settings 2005-04-08.
- Optimization of thermal management for Prescott
  Celeron CPUs implemented.

                                         10.02.2005
BIOS - Change V5.00 Release R1.03.1858
====================================================
- Update System Monitoring values.
- Add display of IDE Firmware to Bios Setup.
- Change ECC error reporting: New error codes 82h and 83h.
- Bug Fix: Wrong UDMA mode display for RAID drives in Setup.
- Bug Fix: USB Keyboard Error upon Resume from Safe Standby.
- Bug Fix : Some configuration (i.e. Nvidia FX540
  graphic card) with 4GB memory fails.
- Bug Fix: Check for SMART availability before
  sending SMART commands. Avoid system to hang in
  POST with some Optical Device Drives.
- Improvement in detecting of Broadcom LAN
  controller.
- Fix problems with some PCI Adapter cards failing
  sporadically at PCI reset.
- DRAM handling changed to solve problems with some
  memory modules.
- Improvement in handling of DVD drives.
- Fix SilentSpeed "LowSpeedValue" to 2800MHz.
  Remark: Run only on TM2 CPU.
- Support for Enhanced Intel Speed Step (EIST)
  implemented. Enable support via new setup node
  "Enhanced SpeedStep" (BIOS Default: Enabled).
  Setup node only available, if CPU is plugged that
  supports EIST.
- Improved management from USB devices without
  serial number. Fix high sporadic errors on certain
  USB Ports.
- Workaround: POST hang at 52h with some KVM switches.
- Corrected POST screen behaviour regarding setup
  key messages when quiet boot is active. On some
  POST phases, the setup key messages appeared,
  although pressing the key did not cause entering
  Setup. On other POST phases no message appeared,
  although pressing the key caused entering Setup.
- Hide unsupported COM2 port at DeskSettings.
- Bug Fix: SmartCard SystemLock installation failed
  when using Sicrypt SmartCards.

                                          29.09.2004
BIOS - Change V5.00 Release R1.02.1858
====================================================
- Bug Fix: Graphic didn't work if more than 3 graphic
  cards were plugged in the system.
- Setup node "PCI Bus SERR Checking" changed to "PCI
  Bus SERR for Video" to solve sporadic problems
  with some PCI graphics adapters (especially PCI
  Express) (BIOS Default: PCI Bus SERR for Video:
  Disabled).
- Improvements in PCI Express configuration to get
  PCI Express bus more stable and get all PCI
  Express adapters working.
- SMI handling changed to fix sporadic reboot
  problems.
- The Setup F9 Key information in the BIOS setup
  status line will change from "Setup Defaults" to
  "Default Values", if default values are different
  to original BIOS default values.
- Support for Prescott E0-Step CPU implemented.
- Additional setting "Automatic" for setup node
  "CPU Frequency (GHz)" implemented.
- Loading mechanism for P6 microcode updates changed.
- Bug Fix: System hangs sporadically after resume
  from "SafeStandby".
- Bug Fix: Activating of "SafeStandby" hangs with
  some PCI Express graphics adapters.
- Bug Fix: After a reset or a power cycle with
  activated <F12> boot menu, in future disabling
  boot devices at BIOS Setup "Boot Sequence" fails.
- Bug Fix: FreeDOS hangs during InitDisk, if several
  hard disks are connected to the system and one
  hard disk is disabled at BIOS Setup "Boot
  Sequence".
- Problems with floppy disks using operating systems
  in non-APIC mode fixed.
- SMBIOS Type4 (Processor Information) CPU family
  detection adapted to new Intel P4 CPUs.
- Receive correct amount of memory in Single Channel
  Mode within SMBIOS Type17 (Memory Device).

                                          30.07.2004
BIOS - Change V5.00 Release 1.01.1858
====================================================
- New setup node "PCI Bus SERR Checking"
  implemented to solve sporadic problems with some
  PCI adapters (especially PCI Express graphics
  adapters) (BIOS Default: PCI Bus SERR Checking:
  Enabled).
- Prevent ACPI S1 if "Save Standby: Enabled".
- Bug Fix: ACPI S3 not working with SATA RAID or
  SATA AHCI.
- BIOS error logging redesigned.
- Bug Fix: POST error messages are not displayed,
  if HDD password(s) are set.
- Ensure that BIOS Setup can be entered after HDD
  password prompt.
- Bug fix: If more than 3 passwords are set, ACPI
  OS no longer boot.
- Reporting of some PCI Express and MCH base
  addresses changed to dynamically.
- Bug Fix: System hangs if "Advanced System
  Configuration" menu entered in BIOS setup with
  Prescott E-Step CPU.
- New OnScreen branding BIOS writer guide
  implemented.
- Fix sporadic POST hangs, if "Quiet Boot: Enabled"
  and the "F2-Key" is pressed to enter Setup.
- Workaround for sporadic POST hang, if "SM Fan
  Control" is set to "Silent".
- Added 'System Fan' according to specification.
- System Monitoring:
  Increase CPU throttle temperature for all
  Prescott CPUs.

                                          14.07.2004
BIOS - Change V5.00 Release 1.00.1858
====================================================
- First released version.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vorerst einmal danke an alle.
Ich habe ein BIOS-Update durchgeführt (das neue BIOS ist aus dem Jahr 2007, also 2 Jahre jünger als das alte).
Das BIOS macht jetzt nicht mehr so große Probleme und die Festplatte wird erkannt.
Aber unter Windows ist sie nicht sichtbar.
Liegt das daran, dass sie nicht fertig formatiert werden konnte.
Was kann ich machen, damit die Platte unter Windows sichtbar wird.
Gibt es dafür spezielle Programme?
Ich bitte um Hilfe.




Spezielle Programme für SATA unter XP? An und für sich NEIN.
Jedoch benötigt XP wenn es auf eine SATA Festplatte installiert werden soll einen sogenannten SATA Storage Treiber. Dies wird beim Installieren mitgeteilt. Sollte mit der F6 Taste von einer Diskette Nnachgereivht werden.
Dies zu deinem problem mit XP.
Nun mal was zum schlau machen:
http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2008/202.html
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank Hannibal!
Aber mein letzter Eintrag war zu voreilig.
Das BIOS hängt sich nach wie vor meistens auf.
Wenn ich die Platte abschließe läuft alles einwandfrei.
Denn Artikel habe ich kurz angeschaut, aber der hilft mir glaube ich nicht weiter (ich habe auch kein notwendiges Diskettenlaufwerk).
Das Problem bei mir liegt wirklich am BIOS.
Ein neueres als ich jetzt habe gibt es leider nicht.
Ich glaube da kann ich einfach nichts machen.
Oder weißt du eine Lösung?

Nimm eine andere Festplatte habe es bereits erwähnt.
Hier z.B. findest du SATA II mit 500 Gig diese sollten eigentlich keine Probleme bereiten. Wenn es auch nicht klappt dann nimm eine PATA und die SATA sendest du wieder zurück.
Auf eine PATA (IDE) kannst du auch ohne Probleme dein XP installieren. Bei deinem Board wirst du keinen Unterschied ob PATA oder SATA merken.
hier SATA
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_4_5/279-8777012-8533453?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=sata+festplatte+3+5&sprefix=SATA

und hier PATA
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_1_4?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dcomputers&field-keywords=ide+festplatte&sprefix=IDE+

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank für deine Hilfe Hannibal!
Vielen Dank auch an alle anderen.
Werde mir einfach eine neue Platte besorgen.
Alles Gute.

Tut mir leid, dass ich dir nicht mehr bieten konnte. Habe den Thread nochmals durchgelesen. Hier habe  ich was falsch verstanden. Du hast bereits eine Festplatte mit einem XP installiert und wolltest diese 1 TB Platte hinzufügen. Richtig?
Abgesehen davon, dass dein Bios mit der SATA Platte nicht klarkommt, benötigst du mindest XP SP2 um Partitionen grösser als 130 Gig verarbeiten zu können.
Deine Systemplatte ist welche, auch eine SATA?
Eine Möglichkeit wäre noch eine externe USB Platte zu versuchen, aber wie erwähnt mindest XP SP2 ist Grundvoraussetzung.
Ausserdem wenn es dieser PC ist
http://www.chip.de/preisvergleich/39756/Datenblatt-Fujitsu-Celsius-M-430.html
Wo wurde die SATA angeschlossen? Laut Datenblatt ist kein SATA Kontroller vorhanden.
Hat nur einen SCSI und einen IDE Kontroller- Oder weicht dein Gerät von diesen Angaben ab?
 

« Letzte Änderung: 23.10.11, 08:19:36 von Hannibal624 »

In diesem Handbuch ( a26361-k665-z126-de.pdf )
ist auf Seite 41 auch nur beschrieben und abgebildet wie IDE- und SCSI-Laufwerke ein- oder ausgebaut werden können.

Die Tatsache daß der @Andi aus Wien eine SATA-III-Platte anschließen und Partitionen geringer Größe erstellen konnte, zwingt aber zu dem Umkehrschluß, daß bereits eine SATA-Kontrollerkarte zusätzlich in den PC eingebaut wurde. - Wo sollte die Platte sonst gekoppelt sein?
Von internen Adaptermodulen SATA auf IDE ist mir nichts bekannt.
Laut HB zum ( Mainboard D1858, Technisches Handbuch (DE) - CELSIUS M430 )
vorhandene Interne Anschlüsse:
DIMM-Steckplätze (DDR2 533)  -  4
PCI Express                   -  16x / 1x 1 / 1
PCI-Steckplatz (32 Bit, 33 MHz und 3,3 V, Rev. 2.3)  -  5
Serial ATA-Schnittstelle (150 Mbyte/s)  -  4
ATA-Schnittstelle (Ultra DMA/100)  -  1
Diskettenlaufwerksschnittstelle  -  1

( Download-Link-Frame zu FSC - Modell Celsius M430 )
mit weiteren Dokumenten

Wenn ich das BIOS-Update "Release R1.04.1858 - v. 11.05.2005" richtig deute, werden die SATA-Connectoren dadurch sogar verbessert zu SATA-II. Zu eventuell maximal erkennbaren oder zu verwaltenden Partitions- oder Festplattengrößen geht aus den Beschreibungen der verschiedenen BIOS-Update bis R1.05 nichts hervor.
Wenn dieses BIOS-Update vom 22.06.2007 bereits installiert ist, kann kein weiter verbessertes Update gefunden werden.

Wird die große SATA-Platte im BIOS mit der tatsächlichen physikalischen Kapazität angezeigt? - Diese Sätze:

Zitat
Das BIOS hängt sich nach wie vor meistens auf.
Wenn ich die Platte abschließe läuft alles einwandfrei.
bleiben unverständlich weil:
Einerseits wurden "kleine Partitionen erstellt" (machbar - keine Probleme) / andererseits "hängt sich das BIOS auf", wenn die SATA-Platte angesteckt ist? - Wie kann das passieren?

Der Hinweis auf eine eventuell zusätzliche SATA-Kontrollerkarte ist zu vergessen.
In der Folge las ich im Handbuch zum Motherboard, daß darauf SATA-Connectoren vorhanden sind.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zur Vorgeschichte:
Ich habe auf meinem Rechner mit einer 80GB S-ATA-Festplatte Windows XP SP3 installiert (es gibt auf dem Mainboard 4 S-ATA-Anschlüsse, nach dem BIOS-Update ist S-ATA-II möglich)
Das Betriebssystem liegt auf einer 20GB-Partition, die Programme auch auf einer 20GB-Partition, der Rest sind Daten.
Jetzt wollte ich auf einer zweiten S-ATA-Festplatte mit 1TB ein Image des Betriebssystems anlegen.
Die 1TB-Platte wurde zunächst vom BIOS erkannt und ich konnte 2 kleine Partitionen mit je 30GB anlegen.
Ich habe dafür aber keine Laufwerksbuchstaben vergeben, weil ich über diese Festplatte später den Rechner bei einem Fehlerfall booten möchte (zwischen der 80GB-Platte und der 1TB-Platte kann ich über das BIOS umschalten).
Das Partitionieren der grossen Partition mit 800GB wurde jedoch mit einer Fehlermeldung abgebrochen.
Danach gab es beim Booten immer wieder Probleme.
Manchmal wurde die Platte erkannt, manchmal nicht.
Unter Windows wurde aber nie eine Partiton angzeigt (zwei haben keinen Laufwerksbuchstaben und eine konnte nicht fertig formatiert werden).
Das nur zur ausführlichen Erklärung des Sachverhalts.
Worauf ich auch hinaus will:
Ist die Grundidee zumindest richtig?
Kann ich ein Image mit zwei getrennten Partitionen erstellen?
Muss ich für diese zwei Partitionen einen Laufwerksbuchstaben vergeben?


« PCI Standard-ISA-Brücke, Treiber wurde nicht installiertNovoline games »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...