Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Bild friert ein

Hallo Zusammen

Also folgendes Problem.
Ich habe mir vor 4 tagen eine Radeon 9600 xt geholt.
3DMark03 lief Problemlos, aber sobald ich länger als max 1/2 Std gespielt habe fror irgendwann das Bild ein. Dann hab ich gelesen das es bei dieser Karte so oft zu Fehlern kommt, also hab ich sie zurückgegeben und stattdessen ne Geforce 6600 GT gekauft.
Jetzt fror der Rechner schon beim benchmark ein ...

Neues Netzteil gekauft, Benchmark läuft mit beeindruckenden 6631 Punkten.

Fang ich an zu spielen - friert das Bild irgendwann ein. So langsam weiss ich nich mehr weiter.

Hab irgendwo gelesen, es könnte der Speicher sein und man solle den doch mal übertakten.
Was ist denn für DDRAM normal ?
Als Einstellungen im Bios sind sowieso nur 3.6 - 3,8 möglich wenn ich mich nicht irre.

Oder hat jemand andere vorschläge was ich tun könnte ?
Treiber sind natürlich die neuseten drauf.

Vielen Dank schonmal und bitte postet alle Ideen die Ihr so habt.

Todo



Hier noch mein System:
MB: MSI KT3 Ultra mit VIA KT333 Chipsatz
Prozessor: AMD Athlon XP 2000+
Graka: Pixelview Geforce 6600 GT
Speicher: 500 MB DDRAM (ich glaub von infineon)
Laufwerke: 120 GB Maxtor, 40 GB Maxtor, Plexwriter uralt, DVD-ROM (Hersteller ???), Floppy



Antworten zu Bild friert ein:

hallo hatte ungefähr die gleichen probleme. habe ati 9200se und hatte problem vpu recover. habe es so gelöst: im bios ctrl und f1 gedrueckt und agp geschwindigkeit suchen auf x4 einstellen. aber problem ist manchmal,auch bei mir, das man was im register ändern muss das weiss ich nicht wie das geht.weil die karte dann  nur mit agp x2 läuft viel glueck.und frohe weinachten

Im BIOS Ctrl + F1 hab ich schon probiert. Da passiert garnix. Aber die AGP-Geschwindigkeit kann ich auch so einstellen und habe die auch auf 4x stehen.

Das hilft also leider nicht. Trotzdem Danke.

Andere Ideen vielleicht ?
Ich tendiere im Moment dazu, das es am Speicher oder so liegt. Denn bevor ich das neue Netzteil hatte, lief ja nichtmal der Benchmark.
Ach ja - im BIOS kann man einstellen wieviel Toelranz der PC bei Spannungsschwankungen zulassen soll. Ist Standardmässig auf 0,25 % eingestellt.
Das hab ich mal ausgestellt, da im Manual zum MB auch stand, das man das ausstellen soll beim OC.

Mal sehen obs was ändert.
Kennt ansonsten jemand ein einfaches Tool um 1. den Soeicher zu testen und 2. eines um die CPU/Graka Temp auch beim Spielen festzuhalten, evtl in einem LOGfile ?

Todo

mit dem riva tuner kann mer des, google mal nach d...


« keyboard-fehlerSamsung Combo nicht im BIOS »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildwiederholfrequenz
Auf Bildschirmen erscheint ein Bild nur Bruchteile von Sekunden, weil die es erzeugenden Elektronenstrahlen oder Impulse sehr kurzzeitig wirken. Deshalb wird es mit einer...