Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Es macht "klick" u dann wird System neu gestartet

Hallo,
habe seit heute ein Problem mit meinem Rechner. Wenn ich ihn einschalte wird RAM, Platte u beide ROM Laufwerke erkannt. Beim starten kommt die Meldung: "Windows konnte nicht gestartet werden ....".
Nun habe ich die Wahl:
Windows normal starten, im abgesichrten Modus oder mit der zuletzt funktionierenden Einstellungen.
Egal was ich wähle, es passiert immer das selbe:
Ich sehe den Lade-Balken u das Windows Logo, dann macht es 2 mal "klick"(anders kann ich das Geräusch nicht beschreiben das vom Rechner kommt) u dann wird der Rechner neu gestartet u ich lande wieder im Menü wie ich den PC starten möchte. Ab u zu sehe ich nach dem "klick" für eine Sekunde einen Bluescreen.
Wo kann das Problem sein? Defekte Platte die dieses Geräusch auslöst?
Dieses "klick" hört sich so an als wenn man einen Schalte ein u ausschaltet. Es macht auch immer 2 mal "klick" u dann wird neu gebootet!



Antworten zu Win XP: Es macht "klick" u dann wird System neu gestartet:

 
Kannst Du den Bluescreen so lange halten, daß Du ihn fotografieren und das Bild hier einstellen kannst?
Oder schreib die im Bluesccreen enthlatene Meldung komplett ab und hier rein - alles zur Fehlerbeschreibung.

Das wären Sachen womit ein Außenstehender auf Dein PC-Problem eingehen kann. - Denn den "Klick" kannst Du nicht mal richtig beschreiben, wir hören ihn nicht (und ich glaube - auch wenn der aus meinem PC käme, wäre eine Fehlererkennung dadurch kaum möglich) - es sei denn Du sagst - der Klick kommt eindeutig aus .... Gerät.... ;)

Der Bluescreen ist so schnell wieder weg wie er da ist, da hab ich 0 Chancen ihn zu fotografieren.
Welche Hardware kann denn einen "klick" verursachen das dann zum neustart führt? Festplatte! CPU? GK?
Ich hab gehofft das sich jemand findet der evtl. das gleiche Problem schon mal gehabt hat u mir somit weiterhelfen könnte. Meine Platte: Samsung SP2504.
Mein Problem ist auch das ich kA hab nach welchen Stichworten ich bei google suchen soll.

 
Bei Technikdefekten kann jedes vom BIOS als "nicht funktionsfähig" erkannte Teil als Übertäter wirksam werden. - Bluescreen eventuell per Pause-Taste zum Stillstand bringen??

Ob die Festplatte die Ursache auslöst kannst Du leicht feststellen. - Abstecken der Festplatte - dann wird sie nicht erkannt.
Netz einschalten und Installations-CD in Laufwerk einlegen - feststellen, ob der PC so die Installationsroutine aufrufen würde. - Taucht der Bluescreen wieder auf - wird auf alle Fälle eine andere Komponente einen Defekt haben.

Allgemeine Suchmethode - im Normalfall -> innere Kabel von Geräten trennen, nur "Minimalkonfiguration zusammenstecken und dann von Dikette oder CD das Booten versuchen.
(Netzteil + Motherboard mit Arbeitsspeicher[wenn mehrere Module - erst mit einem beginnen] + Grafikkarte + Monitor + Laufwerk (DVD oder Floppy) <- als Konfiguration zum Beginnen, dann Stück für Stück weitere Komponenten dazu einbinden bis der Ausfall wieder gezeigt wird.
(Es muß dann angenommen werden, daß die zuletzt eingebundene Komponente den Fehler hervorruft.)

Das ist mühsam - aber die Techniker im Fachgeschäft machen das auch so, wenn sie keine Testplatinen haben, die ihnen Fehler signalisieren.
 

Das werde ich morgen so versuchen!
Falls ich den Übeltäter finde poste ich es damit andere sich die Suche sparen können, falls sie das gleiche Problem haben.

Das Problem hat wie erwartet die Platte verursacht. Es war ein Fehler im Dateisystem. Hab die Platte an meinen 2. Rechner angeschlossen und chkdsk mit dem Parameter /f auf die Platte angewendet. Nach dem restart war das Problem weg!


« Win XP Home: Probleme beim RunterfahrenWie kann ich ein Dokument als PDF-Datei versenden? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...