Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

Windows XP: PS/2 Standard-Tastatur funktioniert nicht mehr: Code 39

Hi,


Ich habe idio*ischer Weise einige uralte Windows-Updates (von 2002) gelöscht...
Seit dem funktioniert meine PS/2 Tastatur nicht mehr. Es ist eine alte von CHERRY, die mit Windows-eigenen Treibern geht - bzw. ging.
Das heißt, der numerische Block ist eingeschaltet (leuchtet) nach dem booten die ganze Zeit - die Tastatur (hardware) ist also nicht defekt. Sie funktioniert auch im bios und ich kann zumindest F8 drücken und den Rechner im abgesicherten Modus starten - nach dem hochfahren, funktioniert die Tastatur nicht mehr.
Ich habe auch mehrmals die windows-Treiber (für die Standard-Tastatur) deinstalliert und mit dem Hardware-Assistenten nach neuer Hardware gesucht. Immer erkennt er die angeschlossene Tastatur (mit gelbem Ausrufezeichen), jedoch wird im Gerätestatus Code 39 angezeigt.

Ich habe auch mit einem Treiber-backup-tool u.a. die beiden Tastatur-Treiber (kbdclass.sys; i8042prt.sys) von meinem Laptop (auch XP) gesichert und auf meinem Rechner installiert. Der Kopiervorgang - bzw. Installiervorgang wurde immer wieder abgebrochen, mit dem Hinweis: Gerätemanager kann nicht geladen werden... Code 39.

Systemwiederherstellung hatte ich auch versucht, da funktionierte die Tastatur wieder. Ich bin (ich weiß, wie absolut dämlich) aber wieder nach vorn gesprungen, um die Treiber zum aktuellen Datum mit zu nehmen und neu zu installieren. Wie unschwer zu erraten, hat das nicht funktioniert und als Bonus konnte ich dann auch nicht mehr die alten Wiederherstellungspunkte auswählen - sie wurden wahrscheinlich auf Grund des Speicherbedarfs für die neuen Wiederherstellungspunkte gelöscht.


Ich fasse nochmal kurz meine Blödheit zusammen:

- in C:\WINDOWS herumgepfunscht: alte updates gelöscht, dabei wahrscheinlich auch Treiber...
-
PS/2 Tastatur funktioniert nicht mehr; nach dem booten leuchtet nur der numerische Block
- funktioniert im Bios und F8-Taste beim booten
- ich habe eine Logitech-Mouse mit USB-Anschluss; die funktiuoniert einwandfrei an allen Ports und dafür muss der Rechner auch nicht neu gebootet werden
- habe jeweils Windows XP mit service-Pack2 und Office XP drüber installiert (Art Aktualisierung/Reparatur) - alles läuft einwandfrei, bis auf die Tastatur, da hat sich nichts an der Fehlermeldung geändert....


Was also habe ich für Scheiß gebaut?
Ich habe heute sogar von Logitech eine USB Tastatur angeschlossen, die keine zusätzlichen Treiber benötigt. Natürlich geht die auch nicht und alles ist genauso, wie bei der Standard-Tastatur: Code 39.

Bin irgendwie etwas verzweifelt. Ich weiß: noobs und Registry geht gar nich....


Viele Grüße!



Antworten zu Windows XP: PS/2 Standard-Tastatur funktioniert nicht mehr: Code 39:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

XP reparieren schon versucht ?

Müssen danach halt wieder fehlende SP's und Updates drauf.

Hi,
ja, hab ich auch gemacht. Wie gesagt, XP neu mit servicepack 2 und office XP.
Hast du eine Ahnung, was genau da nicht stimmt? Die beiden Treiber sind ja vorhanden. Code 39 kann ja auch noch für zwei, drei andere Dinge stehen...


Kommst Du jetzt noch mit <F-8> zu den "Erweiterten Startoptionen" und kannst "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration starten" oder "Abgesicherten Modus starten" wählen? - Läßt sich mit Mausklicks die Bildschirmtastatur (unter Zubehör - Eingabehilfen) aktivieren? - Oder wird auch da "Code 39" angezeigt?
 

Die Fehlermeldungen vom Gerätemanager aus hast Du bei MS schon mal angese´hen?
Nur dummerweise ist gerade der "Code 39" nicht aufgeführt... ::)

Beides geht. Ich komme ins Bios und kann auch die F8-Taste drücken.
Auch kann ich über die Maus die Bildschirmtastatur aktivieren und mit ihr schreiben...
Was hab ich nur zerschossen? Wie gesagt, mit der USB-Mouse funktioniert alles super und ich kann sie an alle Ports stecken und sofort reagiert der Rechner und sie funktioniert.


Habe auch die Details beim MS-Fehlercode gelesen, nur sagen die mir nichts: "Gründe für diesen Fehler können (ein nicht vorhandener Treiber), eine beschädigte Binärdatei, ein Datei-E/A-Problem oder ein Treiber sein, der auf einen Einstiegspunkt in einer anderen Binärdatei verweist, die nicht geladen werden konnte."


Sagt mir, was ich machen soll, und ich werds versuchen...
 


"Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration starten" (unter "Erweiterte Startoptionen") bringt das gleiche Ergebnis mit Fehlercode oder wird gerade diese Variante unter "Erweiterte Startoptionen" nicht aufgelistet?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

die Tastatur mal im Gerätemanager entfernen und durch Neustart wieder erkennen lassen.

Jepp, habe ich alles schon gemacht.
Wie geschrieben, hatte ich auch mit einem Treiber-backup-tool die Tastatur-Standardtreiber auf meinem Laptop (XP)suchen und  sichern lassen und diese auch dann mit dem tool auf meinem Rechner wieder installiert. Beim installieren (über den Hardware-Assistenten) kam wieder die Meldung: Fehlercode 39.
Gibt es nicht irgend eine Möglichkeit, die PS/2 Standardtreiber von Windows herunter zu laden? Obwohl ich ja bereit XP aktualisiert habe. Also nicht alles völlig neu installiert, da wird ja auch noch eine andere Option angeboten (Aktualisieren oder so etwas ähnliches).


Kann ich irgand etas in der Registry überprüfen - vielleicht habe ich die Werte "irgend welcher"  Schlüssel auf 0 gesetzt?

@M.Kühn: "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration starten". Habe ich gerade getan - alles beim alten nicht funktionierenden. Tastatur geht nicht.


@AchimL: Tastatur im Gerätemanager entfernt und bei Neustart wieder erkennen lassen. Keine Veränderung; im Gerätemanager wird die PS/2 Standard-Tastatur mit gelbem Ausrufezeichen aufgelistet: Code 39...


Variante "Problembehandlung" bringt auch keine zusätzlichen Erkenntnisse?
 

Naja, da werden halt die Treiber angezeigt (kbdclass.sys und i8042prt.sys) usw. und bei Problembehandlung soll ich die Treiber deinstallieren und dann mit dem Hardware-Assistenten nach neuer Hardware suchen. Dieser erkennt dann auch die Standard-Tastatur als installiert, aber eben mit einem gelben Fragezeichen versehen und bei "Gerätestatus" steht: Code 39

Jetzt echt mal: bin völlig ratlos - und dazu kommt noch wenig Ahnung....
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

gibt es noch andere Geräte mit gelbem Fragezeichen im Gerätemanager ?

Evtl. mal versuchen, die Tastatur im abgesicherten Modus aus dem Gerätemanager entfernen.

Ähhhmmm, ja gibt es. Ich hatte versucht, Treiber für meine Tastatur runter zu laden und zu installieren - aber die Treiber haben nicht ganz zur Tastatur-Version gepasst.
Ich weiß.... noob!

Aber jedenfalls hatte sich dadurch nix verändert - im Gerätemanager sind halt die beiden gelben Ausrufezeichen untereinander: Standardtatstatur und HID-Tastatur.
Beide habe ich schon deinstalliert und dann vom Hardware-Assistenten suchen lassen. Wieder hatte er die "bereits installierte" Hardware erkannt - natürlich mit gelbem Ausrufezeichen...

Ich fahre den Rechner gerade im Abgesicherten Modus hoch und entferne die Tatstatur aus dem Gerätemanager...

Hat sich leider gar nichts geändert. Die Einträge im Gerätemanager sind trotz Deinstallation gleich geblieben.

Kann mir bitte jemand helfen? Kriegs nicht auf die Reihe, dass es einfach nicht funktioniert.... ???


« Windows 7 auf das Asus A9Rp Noteboock laden!Windows XP: Kann man den PC als wecker benutzen? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tastatur
Die Tastatur (englisch: Keyboard) ist das wichtigste Text-Eingabegerät des Computers. Über mehrere Tasten lassen sich die Buchstaben des Alphabets mit Zahlen un...

Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...