Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows 7: Acer Backup-DVD erstellen auf DL

Moin! Habe eine Frage. Ich habe mir einen Acer Aspire 7740G besorgt, und wie üblich bei den neueren Acers ist Windows 7 vorhanden, jedoch keine Back-Up CD, weswegen man aufgefordert bzw. geraten wird, von selber einen Back-Up auf DVDs zu brennen. Jetzt dazu paar Fragen, zuvor noch halt das Problem. Ich lege DVD+R DL DVD ein, aber anscheinend werden die nicht unterstützt! Ich müsste etwa 9,93 GB auf einen datenträger packen, klar ne DL hat etwa 8,5, am ende gar nur ca. 8, das man mehrere braucht, ist da klar! Aber wie schon erwähnt, diese Double Layer werden anscheinend nicht unterstützt... daher suche ich nach Lösungen oder Alternativen.

1. Ich benutze den vorhanden Acer eRecovery Management, der zeigt mir an, dass ich 3 Disk brauche! Ist da dann schon sogesen die Antwor? (Dass DL nicht unterstützt werden, obwohl der Laufwerk ein RW ist, der zuminend DL lesen kann!) Aber ist es nicht Norm, dass ein Laufwerk das gleiche Format sowohl lesen als auch recorden kann?

2. Es gäbe da die Alternativlösung unter 7, dass man es nicht unter eRecovery Managemnt macht, sondern halt eine Sicherung einrichtet. Da ist aber die Rede von einer wöchentlichen Sicherung, sowie wird hier nicht ausführlich beschrieben, was gesichert werden soll. Zwar habe ich es auch mal so ausprobiert, und auch hier kam nach ein paar sekunden nach dem Starten die Meldung, dass  "der Datenträger das Format nicht unterstützt, [...] legen Sie eine DVD ein!", aber ist diese Sicherung das gleiche wie das eRecovery maagement von Acer, sprich beide haben den gleche Zweck?

3. Welche Alternativen bleiben mir da noch? DVD+R besorgen, aber halt keine Double Layer? (Wär mein Vorschlag!^^)

Wie geschrieben, der Acer-Laptop besitzt ein eingebautes RW Laufwerk, kann aber trotzdem nicht auf DL recorden... bitte um Hilfe!  

« Letzte Änderung: 17.02.10, 14:39:40 von Dr.Nope »


Antworten zu Windows 7: Acer Backup-DVD erstellen auf DL:

Wenn dort schon steht, dass du 3 Rohlinge brauchst, werden es wohl normale DVD-/+R sein.

Natürlich brennt das Notebook DVD-DL, wenn das Recovery-Programm allerdings 3 DVD-/+R erwartet, wird das eben mit dem DL-Rohling nichts.

Okay, dacht ich mir, aber komisch kommt mir das schon vor, denn wieso sollte es nicht möglich sein, dass er diese DL, zumindens in diesem Vorgang, unterstützt?

Hier noch die technischen Daten meines PC, vielleicht lese ich es nur falsch raus, und in wirklichkeit wird die DL DVD+R nicht unterstützt!

http://www.acer.de/acer/productv.do?LanguageISOCtxParam=de&kcond61e.c2att101=74231&sp=page16e&ctx2.c2att1=9&link=ln438e&CountryISOCtxParam=DE&ctx1g.c2att92=80&ctx1.att21k=1&CRC=3303951889

Das eRecovery Management kennt aber nur 2 Imagegrößen. Für CD oder für DVD. Das ist gebräuchlich, es können bootfähige Medien daraus gemacht werden und fast alle Benutzer haben haben diese Scheiben in Gebrauch.
Keine DL, keine BluRay und keine sonstigen Abbildergrößen im Angebot.
 8)

Also muss ich herkömmliche DVD-Rohlinge benutzen, und keine DL, lese ich das richtig heraus?

Muss ich dementsprechend die Medien verwenden, die mir angezeigt werden? In meinem Falle 3 DVDs benutzen, aber halt keine DL, oder?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Richtig! Steht doch seit der ersten Antwort so da.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Scheint unterschiedlich bei Acer zu sein, ich habe als Recovery eine DL-DVD und eine ganz normale zum Erstellen genommen. Ging ohne Probleme bei mir.....
Kann dir Panasonic-Rohlinge ans Herz legen, die laufen bei mir am besten.

ACER-Notebook möchte 3 DVDs haben.
War bei mir auch so.
Also gibs ihm und alles wird gut.
Danach auf jeden Fall eine zweite Partition noch einrichten und wenn alles gut gegangen ist, ein Image auf der zweiten Partition ablegen.

Burgeule 

« Letzte Änderung: 17.02.10, 19:07:30 von Burgeule »

Okay, normale müsste ich aber erst morgen dann besorgen, kann daher erst morgen dann wieder meldung geben!

Könntest du mir aber vielleicht den Vorgang danach erklären, wie bzw. was soll ich als zweite partition einrichten und wie mache ich es, dass ich ein Image für die zweite Partition erstelle? Ist das überhaupt von Nöten, wenn ich schon das Betreibssystem auf die DVDs gepackt habe, den Laptop habe ich nämlich bislang nicht benutzt (jedenfalls keine Sachen draufgepackt!)


Könntest du mir aber vielleicht den Vorgang danach erklären, wie bzw. was soll ich als zweite partition einrichten

Eine zweite Partition wird eingerichtet mit einem Partitionsmanager.
Z.B. hier mit:

Klick mich

Mit dem Sinn gespeicherte Daten vor Viren und Co in Sicherheit zu bringen.
Auch ein Image wird hier gespeichert.

Ein Image ist der Ist Zustand nach dem Installationen auf C:/ statt gefunden haben .
Z.B. Updates vom Betriebssystem oder Programme die Installiert wurden oder die ganzen persönlichen Einstellungen und und und.

Ein Image erstellt man auch sinnigerweise vor einer tief greifenden Systemveränderung und sichert sich damit die Rückkehr im Notfall.

Imageerstellung ist hiermit möglich:

Klick mich

oder AcronisTrueImage welches ich selbst nutze, das aber nicht kostenlos zu haben ist.
Dafür aber das beste und sicherste meiner Meinung nach.


Burgeule






 
« Letzte Änderung: 17.02.10, 22:21:40 von Burgeule »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Eine zweite Partition wird eingerichtet mit einem Partitionsmanager.

Windows7 hat die Mittel dafür bereits Onboard.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das 7740 sollte schon eine geteilte HDD mitbringen. Auch die versteckte Partition zur Wiederherstellung war bei mir von Anfang an mit drauf.

Heißt das, das ich das nicht machen muss, da es schon automatisch durchgeführt wird? Oder bleibt mir nur nicht die dafür benötigten progrmme herunterzuladen?

Denn ich bin mir auch sicher, dass die 7740-Serie zumindens  bei allen gleich ist, von der Hardware jetzt abgesehen....

Wo kann ich das gegebenfalls nachschauen, ob das schon verfügbar ist?

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also die Recovery-DVD würde ich auf jeden Fall erstellen.
Das dauert ja auch nicht sooooo lange, in knapp 2h ist das alles erledigt.

Stell dir mal vor -- du crashst deine Festplatte (warum auch immer sei dahingestellt) könntest/müsstest du eine neue einbauen und das BackUp von DVD einspielen.

Die Recovery-CD ist klar, ist grad in der Verarbeitung!^^

Ich meinte, ob es nötig ist, eine zweite Partition einzurichten, und wenn ja, ob das nicht automatisch ausgeführt wird? Denn wenn sie schon drauf ist, wieso sollte ich es machen (oder was nur das damit herstellbare Programm gemeint?)?


« Windows Vista: Vista auf HP formatierenWindows Vista: notebook startet nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!