Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

XP-Rechner fährt nicht mehr hoch

Hallo,

ich habe ein Problem mit einem etwas älteren Rechner. Zunächst zu den Daten:

- Betriebssystem: Windows XP 32 bit
- Arbeitsspeicher: 500 MB
- Graka: ATI 9200
- Leistung: 2,66 GHz

Mehr kann ich zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht herausfinden, da der Rechner ja leider nicht mehr hochfährt.
Folgendes Problem: Gestern habe ich seit langem mal wieder AntiVir auf den neuesten Stand gebracht und die Festplatte gescannt. Das anschließende Herunterfahren ging ungewöhnlich lang. Heute morgen war ein Hochfahren nicht mehr möglich. Der PC zeigt an, dass das letzte Herunterfahren nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurde. Es werden die bekannten Optionen "im abgesicherten Modus starten", "normal starten", ... . angezeigt. Egal was ich drücke und probiere - es wird lediglich kurz das Windows-Startsymbol gezeigt und anschließend fährt der PC einfach neu hoch und das ganze Prozedere geht von vorne los.

Ich habe schon versucht jegliche Art von Peripherie ab zu stecken. Es sind auch keinerlei Piepstöne zu vernehmen die auf einen Fehler hinweisen könnten.

Was ist hier los?

Vielen Dank



Antworten zu XP-Rechner fährt nicht mehr hoch:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn du noch ins Bios kommst(meist F2 oder wird dir unten beim booten angezeigt)
load Bios Defaults
http://www.nickles.de/biosguide/html/wiederherstellen-der-standardeinstellungen-nicht-ganz-ohne-5.htm

 

Zitat
wenn du noch ins Bios kommst(meist F2 oder wird dir unten beim booten angezeigt)
load Bios Defaults
Was hat das mit dem BS-Start zu tun?
Das BIOS ist an diese Stelle längst vergessen!

Hast du ein XP CD?

Die Original-Windows CD habe ich noch.

Soll ich über die CD versuchen zu reparieren? Geht das?


PS: Was bringt es mir, wenn ich Bios default einstelle?

 

Zitat
Was bringt es mir, wenn ich Bios default einstelle?
Nichts!
Hast du im BIOS was geändert?

Boote mal von der XP-CD in den Reparaturmodus.
 Aber den Reparaturmodus nicht ausführen, sondern in die Eingabeaufforderung gehen

dort den Befehl
 chkdsk  /X //R /F  C:
wenn C: dein XP LW ist, ansonsten den LW-Buchstaben ein setzen

Hallo Knut,

am Bios wurde innerhalb des letzen Jahres nichts mehr geändert.

Ich habe nun den Rechner über die Windows CD gebootet und bin in den Reparaturmodus. Wenn ich den Befehl eingebe und Enter drücke kommt die Meldung "Der Parameter ist ungültig. Geben sie /? ein, um Hilfe zu erhalten".

Ich habe das Kommando eins zu eins übernommen (Windows ist auf dem C LW). Was mache ich falsch?

Danke.

Ich habe nun einfach mal "chkdsk" eigegeben. Ergebnis: "Es wurde mindestens einen Fehler auf dem Datenträger gefunden".


Du hast geschrieben, dass ich den Reparaturmodus nicht ausführen soll - mache ich das aber nicht mit dem vorgeschlagenen Kommando " chkdsk  /X //R /F  C:". Ich drücke in der Vorauswahl "R" um in den Raparaturmodus zu kommen. Es wird ja erst dann repariert wenn ich was mit "/R" reinschreibe oder verstehe ich da was falsch?

Was muss ich nun tun?

Fehler im Befehl
  chkdsk  /X  /R  /F   C:
hier mal richtig
ein Slash war zuviel

Habe mir gestern schon gedacht, dass ich es evtl. mal mit einem Slash weniger probieren sollte - leider das gleiche Ergebnis:

"Der Parameter ist ungültig"


was muss ich tun?

poste mal die Ausgabe des Befehls
hast du nach dem "C" auch den Doppelpunkt gesetzt?

Ich habe alles genau so eingegeben wie du geschrieben hast (mit ":").

Die Antwort lautet immer:
"Der Parameter ist ungültig. Geben sie /? ein, um Hilfe zu erhalten"


Was mich heute allerdings gewundert hat: Als ich gestern den Reparaturmodus aufgerufen habe stand da lediglich
C:\

Als ich heute den Reparaturmodus aufgerufen habe hieß es
1: C:\WINDOWS
Bei welcher Windows-Installation möchten Sie sich anmelden?
Drücken Sie die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen.


Die Eingabe von chkdsk war hier nachdem ich die Ziffer 1 gedrückt habe genauso möglich wie gestern - ist doch aber komisch oder? Das Ergebnis "Parameter ungültig" ist leider immer das selbe.
Das Ergebnis von chkdsk ist immer noch "Fehler gefunden" allerdings war es heute das erste mal möglich den PC wieder hoch zu fahren obwohl ich nie die Reparatur durchgeführt habe (ist ja nicht möglich). Auch wenn der PC nun hochfährt würde ich gerne alles sauber machen und den Fehler beheben. Was ist an dem chkdsk- Befehl denn falsch?

Parameter /f sollte es in der Reparaturkonsole für chkdsk eigentlich nicht geben.
Ich kenne es so...chkdsk c: /p /r  (p ersetzt hier das f)
Wenn der Rechner wieder hochfährt,dann kannst du es auch aus Windows heraus aktivieren.Arbeitsplatz>Rechtsklick auf den Datenträger>Eigenschaften>Extras>Fehlerüberprüfung>beide Haken setzen und Rechner neu starten.

« Letzte Änderung: 11.02.13, 15:59:46 von Exit »

 

Zitat
Parameter /f sollte es in der Reparaturkonsole für chkdsk eigentlich nicht geben.
Wieso nicht?
/F behebt Fehler auf dem Datenträger
heißt hier  /P

also mal so
 chkdsk C:  /p  /r

 
Zitat
1: C:\WINDOWS
diese Anmeldung ist richtig

Sorry,hatte das /p vergessen....  :-\

« Letzte Änderung: 12.02.13, 12:08:10 von Exit »

Hallo zusammen,

zunächst mal vielen Dank für die vielen Tipps. Mit dem korrigierten Befehl wurde die "Reparatur" ausgeführt. Allerdings war das Ergebnis (obwohl ich /p mit eingegeben habe) weiterhin: "Windows hat Probleme im Dateisystem festgestellt".

Ich habe kurzerhand das Betriebssystem gestartet und den zweiten Tipp versucht: Direkt durch Rechtsklick auf die Festplatte - Fehler beheben. Nachdem sich der PC selbstständig heruntergefahren habe, habe ich das System neu gestartet und in der Eingabeaufforderung mit "chkdsk" getestet, ob alles behoben wurde - weiterhin wird mir die Info gegeben: "Windows hat Probleme im Dateisystem festgestellt."

Ist es nicht mehr reparierbar oder was ist hier los?


« Computer-geschäft PC zusammenbauen Teurer als im Internet?vebindungsprobleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...