Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Suse: Wlan bcm4318

Habe mal ne frage bin wie folgt vorgegangen und habe die karte nicht überreden können mit zuarbeiten !

Folgende Firmware habe ich geladen :

wl_apsta.o

dann

# bcm43xx-fwcutter -w /lib/firmware wl_apsta.o

dann :

# install_bcm43xx_firmware

dann :

# rcnetwork restart

dann :

modprobe bcm43xx

iwconfig zeigt die Karte nicht an !

Habe ich was falsch gemacht ?

gab auch keine Fehlermeldungen !


Antworten zu Suse: Suse: Wlan bcm4318:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo schmolle,

da kannst Du viel falsch machen, weil:

* Zur Zeit wird der 4318 Chip nicht vollständig unterstuetzt.
* Es ist immer zu raten den neusten Kernel zu verwenden ( ich weiss machst Du ja ), wenn man den bcm43xx Treiber verwenden will. bcm43xx ist nach wie vor in einem experimentellen Statium.
* Desweiteren unterstützt der Treiber nur die etwas älteren 3.x 
  Firmwarefiles.
* Wer bcm43xx verwenden will sollte unbedingt auch folgende Firmware verwenden:
http://svit.epfl.ch/stuff/wl_apsta.o

Nur diese Firmware läuft mit dem derzeitigen Treiber im mainline kernel einigermassen gut.

Einrichten ( Konsole mit Rootrechten ):

bcm43xx-fwcutter -w /lib/firmware/`uname -r` <Pfad zum Modul>/wl_apsta.o

rmmod bcm43xx    #Entladen des Fehlversuchs
modprobe bcm43xx #Neuen Treiber laden

iwconfig

lo        no wireless extensions.

eth0      no wireless extensions.

eth1      IEEE 802.11b/g  ESSID:off/any  Nickname:"Broadcom 4306"
          Mode:Managed  Access Point: Invalid   Bit Rate=1 Mb/s
          RTS thr:off   Fragment thr:off

sit0      no wireless extensions.
Sollte nun auf dem Schirm zu lesen sein.Die Broadcom Karte wurde korrekt erkannt und der Gerätename ist eth1. Jetzt muss man das Interface aktivieren:

ifconfig eth1 up

Nun ist es soweit und man kann testen, ob man sein Netz scannen kann:

iwlist eth1 scan

Dies sieht ungefähr so aus:

eth1      Scan completed :
          Cell 01 - Address: 01:23:45:67:89:0A
                    ESSID:"DeineWlanNetzESSID"
                    Protocol:IEEE 802.11b
                    Mode:Master
                    Channel:11
                    Encryption key:on
                    Bit Rates:11 Mb/s
                    Extra: Rates (Mb/s): 1 2 5.5 11
                    Quality=100/100  Signal level=-66 dBm
                    Extra: Last beacon: 587ms ago
Hurra,  hat jetzt Dein eigenes Netz gefunden.

nun noch den Rest per yast Netzwerkgeräte-Netzwerkkarte konfigurieren.

Viel Erfolg
« Letzte Änderung: 01.06.07, 21:18:48 von Dr. SuSE »

Hallo

fahre den Kernel von jengelh auf den Rechner wo es laufen soll ! 2.6.18

So ich habe diese firmware genommen die du oben gepostet hast ! Na ja bleibt dann nur dien alternative von ndiswrapper damit klappt es ja wunder bar !


Danke noch mal ! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

dachte da eher an Kernel 2.6.20-2 aus openSuSE 10.3 Alpha 2 oder 2.6.21-281 oder neuer aus dem Kernel of the Day Zweig.

Ndiswrapper ist derzeit aber noch die beste Lösung.

Have Fun

Ne ist ja nicht mein Rechner ich habe nur karten mit Atheros chip sind unproblematisch wie du weißt ! Ndiswrapper werde ich morgen klar machen bloß ich ziehe die Treiber aus den linux stall vor ! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

derzeit arbeiten die Programmierer daran Unterstuetzung fuer v4 Firmware und den 4318 einzubauen.
Das ist keine einfache Aufgabe. Und immer dran denken:
It's done when it's done.  ;)
Fragen auf der Mailingliste "Wann 4318 denn endlich richtig funktioniert" bring da gar nichts.

Homepage von einem der Entwickler: http://www.bu3sch.de

Have Fun

Hammer

Den Satz habe ich heute schon gelesen bei Tante google wo ich gesucht habe !!!  ;D;D;D;D

Ich häng mich hier einfach mal ran, in der Hoffnung, dass noch jemand antwortet. Voraus: Ich bin ein absoluter Linux Newbie, bin vor ein paar Tagen eingestiegen.
Auf meinem ASUS A3H hab ich SUSE 10.2 installiert, funktionierte beinahe problemlos, aber ich häng an der WLan-Karte (BCM 4318 chip). Sie wird zwar einigermaßen erkannt, macht aber bei weiteren Dingen nicht mehr mit. Ich hab noch keine zusätzlichen Treiber installiert. Ich erhalte folgende Ausgaben:

iwconfig:

Zitat

lo    no wireless extensions.

eth1  no wireless extensions.

eth0  IEEE 802.11b/g ESSID:"" Nickname:"Broadcom 4318"
      Mode:Managed Access Point: Invalid
      RTS thr:off Fragment thr:off
      Encryption key: off
      Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
      Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
      Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

sit0  no wireles extensions.


Bei

ifconfig eth0 up

kommt dann folgendes:

 
Zitat

SIOCSIFFLAGS: No such file or directory


und dann noch was (ich weiß nicht, ob das in dem zusammenhang nötig ist...)

iwlist scan

 
Zitat

lo    Interface doesn't support scanning.

eth1  Interface doesn't support scanning.

eth0  Interface doesn't support scanning : No such device

sit0  Interface doesn't support scanning.


Ich wäre über Hilfe sehr dankbar.

lg, mxi

Hallo,

habe das wlan Modul BCM4318 unter dem Kernel 2.6.18.8-0.5-default zum laufen bekommen. Wie folgt:

rmmod bcm43xx
bcm43xx-fwcutter -w /lib/firmware /wl_apsta.o
install_bcm43xx_firmware
rcnetwork restart -o nm

modprobe bcm43xx

Modul kann jetzt auch in Yast Konfiguriert werden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ergänzend sei erwähnt, für den der die Schritte von Udo nachvollziehen möchte, alles in einer Konsole mit Rootrechten durchführen nicht als normaler User.

Have Fun

Danke erstmal. Bin aber leider nicht weitergekommen. Ich bekomm folgende Meldung (mit Rootrechten):

install_bcm43xx_firmware

 

Zitat

Downloading firmware
curl: (6) Couldn't resolve host 'downloads.openwrt.org'
Downloading firmware (alternative file)
curl: (6) Couldn't resolve host 'www.buffalo-technology.com'

grüße

Ich hab jetzt versucht, mit ndiswrapper den windowstreiber zu nutzen, komm aber nur an folgendes:
 

Zitat

ndiswrapper -i bcmwl5.inf
installing bcmwl5...
couldn't get manufacturer section - installation may be incomplete

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

warum ndiswrpper, wo doch die Lösung mit dem Linuxtriber hier steht. Der Ndiwrpper ist immer nur der letzte Ausweg wenn kein Linuxtreiber verfügbar ist.

Soll er es dennoch sein, musst Du den Windows XP Treiber, welcher meist in einer .exe Datei verpackt daherkommt, zuerst in ein verzeichnis entpacken. Aus diesm Verzeichnis startst Du die Installation. Sei gewarnt, wenn der Treiber nicht perfekt zum Chip passt wird kein Schuh draus. Es gibt unzählige Ausführungen der bcmxxx Chipreihe. Einfacher ist mittlerweile der Weg mit Linuxtreiber.

Have Fun


« Suse: WINE LEGT VERZEICHNISSE IN ROOT ORDNERSuse: SuSe 10.2 Kontrolleiste Miniprogramm »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...

Grafikkarte
Mit der Grafikkarte werden die Bildsignale an den Monitor weitergegeben, das heißt er steuert bei einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei der Ausfüh...

Netzwerkkarte
Die Ethernetkarte, auch Netzwerkkarte, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (zum Beispiel, um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder schnel...