Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Suse 11.2 auf Laptop funktioniert nicht

Hallo zusammen,

ich hoffe alle Mitglieder hatten ein paar schöne erholsame Weihnachtstage!

Zum Problem:
Auf meinem DELL Laptop LATITUDE D531 (1,7 Ghz AMD X64, 4GB RAM) hatte ich bis vor einigen Tagen Suse 10.3 installiert und sie lief super. Nun wollte ich die neue Version 11.2 installieren. Also Daten gesichert, Partitionen gelöscht (WINXP ist noch auf dem Rechner) und Suse DVD geladen und gebrannt (64 Bit Version und 32 Bit Version auf einem 2. Suse Linux Rechner unter K3B).
1. Die DVD mit dem 64 Bit System startete erst gar nicht (obwohldie Prüfsumme stimmte).
2. Die DVD mit dem 32 BIt System startet, richtet ein, installiert . . . .  und dann

kommt beim Neustart eine Meldung mit dem Hinweis KERNEL PANIC

. . .  der Rechner hängt auf der Textebene und es passiert nichts mehr.

Das Bootmenue von Grub funktioniert noch sodass ich WINXP noch starten kann, aber meine SUSE - Fehlanzeige.

Was kann ich machen?

Ich weiß mittlerweile keine Idee mehr. Das Windows muss drauf bleiben . . und die Suse möchte ich sehr gerne wieder als Hauptsystem nutzen können . . .

BITTE HILFE

Danke und beste Grüße

Nicodany


Antworten zu Suse: Suse 11.2 auf Laptop funktioniert nicht:

Versuche mal im Grub bei Startoptionen mit acpi=off zu starten. Wenn das klappt, dann würde ich einfach mal ein Systemupdate machen und alles soweit einrichten. Und dann nochmal starten und schauen, ob das Problem weiterhin besteht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

leider hat dies nichts gebracht, der Rechner startet immer noch nicht.

Ich habe mal zum Test die Version 11.1 aufgespielt - keine Probleme bei der Installation und der Rechner startet problemlos . . .

Versuche jetzt einmal eine Netzinstallation, vielleicht klappt das ja.

Dennoch bin ich für weitere Vorschläge sehr offen . . .

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

 

Zitat
1. Die DVD mit dem 64 Bit System startete erst gar nicht (obwohldie Prüfsumme stimmte).
2. Die DVD mit dem 32 BIt System startet, richtet ein, installiert . . . .  und dann

da dein notebook eine 32Bit Architektur hat, bringt dir die 64bit installation nichts.

 
Zitat
kommt beim Neustart eine Meldung mit dem Hinweis KERNEL PANIC

. . .  der Rechner hängt auf der Textebene und es passiert nichts mehr.

Dies kann mehrere Ursachen haben, möglicherweise hilft es schon wenn du die Boot-Option "acpi=off" setzt.

oder ein: acpi=off nolapic hpet=off

gruss

Hardy1979


 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Hardy,

da ist ein AMD Turion64 X2 Prozessor verbaut. Ist das kein 64 Bit Rechner ???

Gruß

Nicodany

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo

 

Zitat
da ist ein AMD Turion64 X2 Prozessor verbaut. Ist das kein 64 Bit Rechner Huh

ups, dies ist selbstverständlich mein Fehler, habe ih falsch geschaut.  :-[

übrigends habe ich meine OpenSuSE 11.2 von der letzten ct Ausgabe "62bit + 32Bit" Version und diese funktioniert bei mir einwandfrei.

gruss

Hardy1979

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich denke, dann sollte ich mir auch vielleicht noch eine Version von einer Zeitschrift nehmen . . .

vielleicht klappt es ja dann

Danke und Gruß

Nicodany 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

der AMD Turion X2 ist ein waschechter 64 Bit Prozessor.
http://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Turion_X2

Statt irgendwelche Heft-DVDs zu nutzen sollte man besser zu den originalen Installationsmedien greifen.


Downloadquellen der Installationsmedien:

http://software.opensuse.org/112/de

Bitte Server wählen ankreuzen und einen der verfügbaren Spiegelserver auswählen.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

nur zur Info: Ich habe mir beide Versionen (32Bit und 64Bit) von der offiziellen Opensuse Seite als Torrent geladen und dann die Checksumme des Iso vor dem Brennen kontrolliert!

1. Die 64Bit Variante startete seeeehr langsam (es dauerte ewig bis der Installationsbildschirm kam). Ich habe an der Stelle abgebrochen, wo diese Variante KEINE Festplatte erkannt hatte!

2. Die 32Bit Version installierte sich nahezu normal, jedoch hatte ich bereits beim ersten Start einen KERNEL PANIC, der auch durch die Eingabe beim Booten von acpi=off nicht behoben wurde.

Also, danach die Partitionen gelöscht und die Suse 11.1 ohne jegliche Probleme installiert.

Diese läuft jetzt auch auf dem Laptop als 32 Bit Version ohne Probleme . . . .

Gruß

Nicodany

hm...weiss nun nicht ob das funktioniert, aber kann man die 11.1 nicht via Inet upgraden auf 11.2? Wäre ein Versuch wert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo zusammen,

das von mir gemachte Update via aktuellster DVD ist komplett in die Hose gegangen. Jetzt habe ich im Bootmanager beide Versionen (11.1 und 11.2) zur Auswahl und keine startet mehr! Klasse.

Gott sei Dank habe ich noch WinXP drauf, sonst könnte ich nicht posten.

Ich denke ich installiere wieder die stabile Version 11.1 und warte bis die 11.2 für Laptops Version ausgereift ist.

Gruß

Nicodany

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

auch openSUSE_11.2 läuft perfekt auf Notebooks. Tippe die Antwort hier gerade von einem, wo openSUSE_11.2 64 Bit drauf läuft. In den letzten Wochen habe ich openSUSE_11.2 in der 64 Bit Version auf Notebooks diverser Hersteller installiert ( Acer, Asus, HP, MSI u.a ), nie gab es Probleme. Ganz im Gegenteil, so unkompliziert wie die 11.2 hat sich schon lange keine Suse mehr installieren lassen. Sämtliche Hardware lief bisher "out-of-the-box", ob Lan, W-Lan, UMTS, DVB-T oder auch Grafikkarten, sowohl mit den Xorg-Treibern als auch mit den propritären. Irgendwas muss bei dir falsch laufen...., fragt sich nur was.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Doc,

ich weiß es leider auch nicht.

Habe gerade wieder einmal die Linuxpartition gelöscht und freien, unpartitionierten Bereich geschaffen.

Danach die aktuelle Suse 11.2 DVD eingelegt, automatische Installation gewählt und alles installieren lassen. Funktionierte auch alles.

Nach dem Neustart gab es dann wieder den gewohnten KERNEL PANIC . . und das System hängt komplett

acpi=off brachte nichts - da ging es gar nicht weiter

Sorry, aber ich habe keine Erklärung . . .  ????

Gruß

Nicodany

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

und was passiert wenn du mit Failsafe ohne an den Bootoptionen zu drehen startest ?

Have Fun


« Suse: Aion mit "Wine"Suse: Skystar USB 2 unter Suse 11.0 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dell
Dell ist ein US-Amerikanisches Unternehmen mit dem Hauptsitz in Round Rock, Texas, das Computer-Hardware herstellt. Die Produktionspalette von Dell reicht von Speichersys...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...