Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Vier Laptops über WLAN verbinden um auf Daten zuzugreifen

Ich möchte von einem Laptop auf die Daten eines freigegebenen Laufwerks auf einem anderen Laptop zugreifen können. Ich habe alle Assistenten ausgeführt die Windows XP zu diesem Thema anbietet, gleichlautende Arbeitsgruppen und unterschiedliche PC-Namen angelegt - trotzdem bekomme ich die Verbindung nicht hin. In der Netzwerkumgebung wird in der Arbeitsgruppe nur der lokale PC angezeigt. Es scheint, als ob die Laptops nicht verbunden sind. Welche Einstellung fehlt noch? Danke!
(Beide DELL mit Windows XP Pro, WLAN eingebaut, Router FRITZ!Box, die für den Internetzugang an einem Kabelmodem hängt. Mein Ziel wäre, auf den freigegebenen Ordner des einen Laptops wie auf ein Laufwerk (etwa "Z:") zugreifen zu können.



Antworten zu Windows XP: Vier Laptops über WLAN verbinden um auf Daten zuzugreifen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

XP Home ?
Gastkonto deaktiviert was auh gut so ist
An allen Rechner die gleichen Benutzer anlegen mit gleichem Passwort für gegenseitigen Zugriff
(Falls XP Pro bitte Info, da es dort auch anders möglich ist)

Und unbedingt auch etwas freigeben fürs Netzwerk  ;)

Es IST XP Professional. Die Frage mit dem Gastkonto versteh ich nicht: Jeder Laptop hat seinen User, und als dieser ist jeder auch eingeloggt (mit UNTERSCHIEDLICHEN Nutzernamen). Die User sind jeweils einer BenutzerGRUPPE zugewiesen, die auf beiden Laptops identisch heisst.

Auf dem einen Laptop ist ein Ordner freigegeben, der dort auch im Explorer unter "Netzwerkumgebung" angezeigt wird. Aber eben nur dort, auf dem anderen Laptop taucht der Ordner weder unter "Netzwerkumgebung" auf, noch unter dem Pfad

Netzwerkumgebung
   Gesamtes Netzwerk
      Microsoft Windows-Netzwerk
         (Name der Benutzergruppe)
 
Meine Vermutung ist, dass die vorgenommenen Einstellungen nicht ausreichen, damit die Rechner sich verbinden können. Ich nutze ja kein Kabel, der WLAN ist erst einmal mit dem Router verbunden - wie stelle ich also die Verbindung zwischen den Rechnern physisch her, so dass die beiden sich "sehen"?

« Letzte Änderung: 12.02.09, 12:04:02 von mynympseudo »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Start, Ausführen und eingeben: compmgmt.msc
Dort dann bei XP Pro die Benutzer aller anderen Rechner mit ihren Kennwort ebenfalls anlegen.

(bei XP Home könen diese nur unter den Benutzerkonten angelegt werden)

Hast du mal die internen IP Adressen in einer eventuellen Firewall freigegeben oder für Test die Firewall deaktiviert ?

Am einfachsten ist auch die Erstellung des Netzwerkes über den Assistenten von Windows (bei den Netzwerkverbindungen) auszuführen, da dieser dann alle Einstellungen, Freigaben und Dienste aktiviert.

Start, Ausführen und eingeben:
rundll32.exe hnetwiz.dll HomeNetWizardRunDll
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Denke auch, dass die Firewall oder andere Tools da was filtern. so dass du die Rechner nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt werden.
Hast du mal probiert über die Adresszeile auf die Rechner zuzugreifen?--> "\\Rechnername" z.b. \\Vostro

Aufgrund meiner Norton Security Suit wird mein Laptop auch nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt. Aber mit der konkreten Adresse klappts...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Karte" = der aktivierte Anschluss...

Vista:
Netzwerk
& Freigabecenter ,
linke Seite : Verbindungen verwalten ,
Rechtsklick auf "Karte" ,
Eigenschaften ,
Datei & Druckerfreigabe ggf AN-haken

XP:
Start , Einstellungen,
Netzwerkverbindungen ,
Rechtsklick auf "Karte" ,
Eigenschaften ,
Datei & Druckerfreigabe ggf AN-haken

Kurzfassung
Start, Einstellungen ,Netzwerkverbindungen , Rechtsklick auf deine Karte , Eigenschaften.
Datei & Druckerfreigabe anhaken .
Dann auf dem jew. PC die entspr. Ordner rechtsklicken und freigeben .
Beide PC müssen unterschiedliche Hostnamen, aber gleiche Arbeitsgruppe haben .
Und auf beiden muss für Netzwerkzugriff der gleiche User ( MIT PW ) eingerichtet sein,
sonst kein Zugriff auf die Ordner unter der Userid des anderen PC .
 

sorry, in den Eigenschaften der WLAN-Karte finde ich keine Option zu Freigabe von Dateien oder Druckern...
 
 
 

Mmmmhh...  98er Helfer, Ich verstehe nicht, warum ich auf dem lokalen Laptop die User der anderen Laptops anlegen soll... Ich will ja auf DEREN RECHNER zugreifen, nicht sie sollen sich an meinem Laptop einloggen können. Anyhow, habe das gemacht - keine Verbesserung.

Was habe ich inzwischen noch getan: Router ausgeschaltet und Alle Firewalls abgestellt (f-secure). Effekt: Die Laptops sehen sich gegenseitig als Ad-hoc-Verbindung, die ich eingerichtet hatte. ABER: Auch wenn die Verbindugn steht, kann ich nicht auf den Rechner zugreifen. Fehlermeldung: "Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden".

Ausserdem: Sobald ich den Router wieder einschalte und sich die WLAN Karte mit diesem verbindet wird die Ad-hoc-Verbindung unterbrochen. Macht eigentlich auch Sinn, wahrscheinlich kann die Karte nur eine Verbindung zu Zeit managen.
Damit habe ich aber (unabhängig von den Verbindungsproblemen) das Grundsatzproblem, dass ich natürlich GLEICHZEITIG online sein muss UND auf die Daten auf dem anderen Laptop zugriefen möchte.

Idee: Kann die Verbindung über den Router (FRITZ!Box) erfolgen? Mit dem sind beide Laptops ohnehin verbunden um ins Internet zu kommen. Gibt es einen Weg, dass ich via Router auch ein Laufwerk auf einem der damit verbundenen Laptops ansteuern kann?

« Letzte Änderung: 12.02.09, 16:48:36 von mynympseudo »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

IST EBEN SO ...
du musst m.E. auch am fernen PC dergleiche USER sein ...

Knut / Netzwerk
http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-270181-0.html#msg1387412

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das ist "** Netiquette! **" ... Netzwerke brauchen auf keinen Fall den gleichen Nutzernamen ... wie sonst sollte in einem großen Firmennetzwerk jeder auf Freigaben des anderen zugreifen können?

allgemeine Schritte:
- Notebooks per Kabel an den Router verbinden (einmalig), WLAN ausgeschaltet lassen

- Netzwerkinstallationsassistenten durchführen lassen (der aktiviert eine Menge Dienste, die für die Dateifreigabe erforderlich sind)

- beim Netzwerkassistenen angeben, daß die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert werden soll. (alle Rechner müssen in der selben Arbeitsgruppe sein!)

- Netzwerkkabel wieder trennen und mit WLAN verbinden

- Start - Einstellungen - Netzwerk ... auf die Funkverbindung rechtsclick und Eigenschaften, auch hier das Häckchen bei "Datei und Druckerfreigabe" aktivieren

- bei JEDEM Rechner mindestens 1 Ordner im Netzwerk freigeben (rechtsclick auf den Ordner -> Freigabe -> Ordner im Netzwerk freigeben)

- schauen ob eine Verbindung zum Netzwerk besteht und einmal die anderen Rechner anpingen (Start -> Ausführen -> "cmd" + Enter -> "ping 192.168.x.x (IP eines der anderen Rechner)

wenn es bis hierhin geklappt hat und Du die anderen Rechner immer noch nicht im Netzwerk siehst dann geh auf Netzwerkumgebung und clicke mal auf "suchen" und gib den Rechnernamen ODER die IP eines der anderen Rechner an

mit freundlichen Grüßen
Maddin

 

Zitat
allgemeine Schritte:
- Notebooks per Kabel an den Router verbinden (einmalig), WLAN ausgeschaltet lassen

- Netzwerkinstallationsassistenten durchführen lassen (der aktiviert eine Menge Dienste, die für die Dateifreigabe erforderlich sind)

- beim Netzwerkassistenen angeben, daß die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert werden soll. (alle Rechner müssen in der selben Arbeitsgruppe sein!)

- Netzwerkkabel wieder trennen und mit WLAN verbinden

- Start - Einstellungen - Netzwerk ... auf die Funkverbindung rechtsclick und Eigenschaften, auch hier das Häckchen bei "Datei und Druckerfreigabe" aktivieren

- bei JEDEM Rechner mindestens 1 Ordner im Netzwerk freigeben (rechtsclick auf den Ordner -> Freigabe -> Ordner im Netzwerk freigeben)

- schauen ob eine Verbindung zum Netzwerk besteht und einmal die anderen Rechner anpingen (Start -> Ausführen -> "cmd" + Enter -> "ping 192.168.x.x (IP eines der anderen Rechner)

wenn es bis hierhin geklappt hat und Du die anderen Rechner immer noch nicht im Netzwerk siehst dann geh auf Netzwerkumgebung und clicke mal auf "suchen" und gib den Rechnernamen ODER die IP eines der anderen Rechner an
Mit dieser Sinnbefreiten Methode setzt du sämtliche Sicherheitseinrichtungen die Windows mit bringt ausser Kraft und aktivierst den Gastaccount der ein Sicherheitsrisiko das seines gleichen sucht!

 
Zitat
Netzwerke brauchen auf keinen Fall den gleichen Nutzernamen
und ob!

 
Zitat
wie sonst sollte in einem großen Firmennetzwerk jeder auf Freigaben des anderen zugreifen können?
Wird in keiner vernünfig organisierten Firma so sein!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gastkonto aktivieren, wunderbare Empfehlung. Und ohne dieses und ohne hinterlegte Nutzer auch keine Zugriffsrechte.
Oder man verwendet Fat32 in einem Netzwerk ;D

Geh mal in deinen Router-Menue und vergib jeden Rechner in deinem Netzwerk innerhalb des DHCP-Servers eine feste IP mittels der MAC Adresse. Notiere diese auf einem Zettel welcher Rechner welche IP Adresse hat.

Anschließend Konsole öffnen mit cmd

Nun von jedem Rechner an die anderen einen ping absetzen. Dabei darf kein Verlust auftreten.

Beispiel:
Rechner 1 hat 192.168.0.2 und Rechner 2 hat 192.168.0.3
Dann am Rechner 1 eingeben: ping 192.168.0.3

Und nochmals der Hinweis den Assistenten unter Windows auszuführen, da diese alle Dienste und Einstellungen korrekt einstellt, da diese per Tuningtoolchen oftmals verstellt werden. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat von: Knut aus Berlin
und ob!

seit wann denn das? Ich muss maximal (und nicht einmal das) in der gleichen Arbeitsgruppe sein. Wenn ich allerdings Auf Computer A einen Account habe Namens "Max" und auf Computer B einen Account "Moritz" kann Max auf Freigaben von Moritz zugreifen ohne große Sicherheitsrisiken! (Frage nach Lese- und Schreibrechten ist was ganz anderes)

Zitat von: Knut aus Berlin
Wird in keiner vernünfig organisierten Firma so sein!
selbst bei der Daimler AG (ehem. DaimlerChrysler) konnte ich auf einige (!) Freigaben innerhalb meiner Arbeitsgruppe zugreifen. Da brauchte ich kein Gastkonto und nichts aktivieren!

Und diese "Sicherheitseinstellungen" von Windows sind in einem privaten Heimnetzwerk, wo ich mal meine 4 Notebooks miteinander verbinde um (vermutlich) Filme oder Spiele oder Musik auszutauschen keinesfalls erforderlich. Ich kann mir auch einen Safe kaufen um meinen 5-Euro Schein vor anderen zu verstecken ;-)

mit freundlichen Grüßen
Maddin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Klar, man kann auch mit Gastkonto, einfacher Dateifreigabe und sogar ohne Passwörter ein Netzwerk aufbauen und damit alle elementaren Sicherheitseinstellungen über Bord schmeißen und seine Daten für absolut jeden frei zur Verfügung stellen. Dann noch falsche Konfiguration des Routers und schon sind die Daten für jedem im Netz.
Echt toller Tip

In Firmennetzwerken unter XP Pro sind die Berechtigungen anders geregelt, die du als nicht Admin Nichtmals zu Gesicht bekommst.


« Win-XP und Speedport W700V: Verzögerter IneternetzugangWin XP: XP-Vista - Netzwerk 2 PCs »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...