Titanium MD8383 XL fährt nache in paar sec runter...

Nunja zuerst mal zur Vorgeschichte:
Ich wollte den berühmt-berüchtigten GEräuschepegel des Titanium MD8383 XL mal etwas reduzieren, und habe den Lüfter mitsamt Kühlerblock und allem ausgebaut, entstaubt neue Wärmeleitpaste auf den Prozessor aufgetragen und wieder alles zusammengebaut. Da in einem Lehrbuch von mir stand, dass man die Paste gleichmäßig auf dem Prozessor auftragen sollte. Unwissend über die wundervolle Isolierungswirkung dieser Paste brachte ich sie auch so auf. Als ich dann Windows wieder gestartet habe, fiel mir auf, dass der Kühler extrem schnell und damit auch laut wurde. Ich startete mein EVEREST und siehe da, 97°C hatte der CPU. GEschockt wie ich war, schaltete ich am Netzteil aus, um nicht noch mehr Schaden anzurichten (wie ironisch...) was ich damit wohl nicht geschafft habe. nunja jetzt startet auf jeden Fall der PC zwar noch, jedoch fährt er nach ein paar Sec wider runter; ich vermute Sicherungssmechanismus des CPU oder etwas in der Art. Nun sitze ich hier am Laptop und warte auf einen neuen DualCore Prozessor von dem ich nicht mal weiß ob er kompatibel mit meinem Mainboard ist...
Ich hoffe mal es gibt ein paar Rat-, oder Vorschläge was ich tun sollte bzw. ob ich mit der Bestellung bereits in den Fettnapf getreten bin.

HIer ein paar Infos:
Wie bereits gesagt habe ich den Titanium MD8383 XL vom Aldi aus dem Jahre 2004/11.
Mainboard ist noch original also MSI MS-7091 (Micro-ATX)
Ich habe mir einen IntelD 930 bestellt...
Davor hatte ich einen Intel Pentium 4 550

P.S.: Was PCs angeht bin ich nicht dumm, jedoch extrem ratlos was dieses Problem angeht ^^

Hoffe auf baldige Antwort,
        MfG
             PLuT0n!uM


Antworten zu dieser Frage:

So wie es Aussieht kann es sein, das Du mit dem Intel Pentium D Prozessor Probleme haben wirst, da das Board ein i915P Chipsatz hat und dazu noch eine OEM Version ist. Um dies heraus zufinden, musste im Handbunch Nachschauen oder auf der Hompage von Medion, welcher CPU passt.
Kann es sein, das der CPU Kühler nicht richtig Montiert worden ist und vieleicht zuviel Wärmeleitpaste. Ich mach es immer so, Wärmeleitpaste mach ich auf dem Kupferkern des CPU Kühlers, nicht zu viel und zu wenig und nie Probleme mit der Temperatur. Ich selber hab ein Intel Pentium D 9xx mit Original Intel Kühler und die CPU Temperatur bei 35 Grad und bei hoher Belastung 43 - 48 Grad. Wenn Du denn Intel Kühler Aufsetzt, dann wird dieser über Kreuz befestigt und darauf achten das es richtig Einrastet.


MfG DualCore2

Eigentlich war der Kühler richtig montiert nur habe ich es anscheinend mit der Wärmeleitpaste übertrieben....
Nunja mal schauen ob es mit dem IntelD funktioniert ansonsten hilft nur neuen CPU bestellen >.<
Trotzdem danke erstmal für den Hinweis :D hoffentlich übertreibe ich es nicht wieder mit der Paste :D

Was ich noch zusätzlich hinzufügen möchte:
Leider steht im Handbuch im PC keine Kompatiblität zu verschiedenen Prozessoren und auf der Homepage sowohl von MSI als auch von Medion wird mir auch nicht gerade weitergeholfen. Es wird mir ja nicht gerade das Mainboard zerschießen wenn ein IntelD Prozessor angeschlossen wird, oder? Ich meine nur, weil der IntelD ja eine ganz andere Spannung braucht und ausserdem noch andere Zusatzfunktionen anbietet, die mein Motherboard sicher nicht mal gehört hat oO.
Also bevor ich den neuen CPU einbaue wollte ich mich hier nur nochmal absichern denn ich habe nicht wirklich Lust noch ein neues Motherboard ,neuen Speicher und eine neue Grafikkarte zu kaufen

Es geht ja nur darum, das der CPU eventuell nicht richtig erkannt wird. Wärmeleitpaste brauchste nicht drauf machen, die schon auf dem Kühler. Also CPU einsetzen, Kühler Aufsetzen, Lüfterkabel Anschliessen und dann PC Anschalten und hochfahren. Dir wird dann im Bios angezeigt ob er richtig Erkannt wurde oder nicht. CPU Liste von 2004, Pentium 4 520 (2,8 GHz), 530 (3,0 GHz), 540 (3,2 GHz), 550 (3,4 GHz) und 560 (3,6 GHz).
Es muss ja eine CPU Liste geben, für das Mainboard aber das ist wieder mal Typisch Medion.
Am besten mal die Hotline Anrufen, Telefon: 0180 / 5 633 466 (0,14 EUR/Min. im dt. Festnetz) oder per E-Mail in Kontakt treten, findest Du hier.


MfG DualCore2

Nunja gut danke schonmal im Voraus für deine Hilfe ^^
Wenn der Prozessor nicht passt, kann ich ihn ja immernoch umtauschen bzw. zurückgeben.
Zum Glück hab ich bei einem kompetenten Online Shop gekauft :D
Also ich melde mich wieder wenn es Schwierigkeiten gebens ollte und das Board werde ich auch weiterempfehlen wenns recht ist ^^.

MfG
PLuT0n!uM

Würde ich nicht machen, dann lieber neues Board noch holen. Da biste auf jeden Fall besser dran. Mainboard`s die DualCore und Core 2 Duo CPU unterstützen gibt es schon ab 50 €.

MfG DualCore2

Mag ja sein aber dann muss ich alles neu holen, denn ich habe z.B eine AGP Grafikkarte und SDRAM.
Und da nochmal alles neu zu holen wäre ein teurer Spass


« Nummernblock funktioniert nichtProblem mit PCI Grafikkarte bei IBM Rechner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!