Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Merkwürdiges Stromproblem bei 2 Pc's

Hallo!

Wir haben mit unseren beiden PC's ein sehr seltsames Problem. Angefangen hat es damit, dass der eine Rechner (Win XP, Intel Celeron, MB Asrock, 2 HD'S SATA Seagate, Netzteil BeQuiet 500 W) plötzlich Startprobleme der folgenden Art hatte: Drückt man den Power-Knopf, versucht der Rechner eine ganze Weile vergeblich hochzufahren, Lüfter und Gehäuseleuchten laufen unregelmäßig (Leuchten flackern), fährt dann aber nach 2-5 min erfolgreich hoch, danach läuft er vollkommen stabil und lässt sich auch problemlos wieder herunterfahren. Wir haben das Problem zunächst ignoriert, da das Hochfahren ja nach einiger Zeit immer klappte. Nach ein paar Tagen ereilte dasselbe Problem dann auch den anderen Rechner (Win Xp, AMD, MB ASUS, 4 HD's 1xSATA Seagate, 3x IDE Seagate, Netzteil BeQuiet 400 W). Die beiden Rechner sind nicht in einem Netzwerk miteinander verbunden,  und hängen an verschiedenen Steckdosen, die zu verschiedenen Sicherungskreisen gehören, einzige Verbindung ist eine FritzBox, über die
beide Rechner ins Netz gehen.Wieder ein paar Tage später will dann keiner der Rechner mehr hochfahren, die einzige Möglichkeit, sie dazu zu bewegen ist es, den Netzschalter am Gehäuse auszuschalten, 2-3 min zu warten und dann wieder einzuschalten, dann fahren beide Rechner ohne jegliche Probleme hoch und laufen stabil. Der GAU kam dann vorgestern: Beim Versuch den AMD-Rechner
hochzufahren fliegt jetzt jedes Mal die Sicherung raus, d.h. dieser Rechner lässt sich gar nicht mehr starten. Beim anderen Rechner ist alles unverändert: Startprobleme, aber wenn er einmal hochgefahren ist, läuft alles problemlos.

Ein Elektriker war schon da und hat Steckdosen und Sicherungen geprüft und durchgemessen, damit ist alles in Ordnung. An zu schwachen Sicherungen kann es auch nicht liegen, denn wenn man den Staubsauger (1400 W) auf voller Leistung einschaltet, fliegt keine Sicherung, alles läuft normal. Für das Problem ist es auch unerheblich, ob beide Rechner gleichzeitig laufen oder nur einer eingeschaltet wird. Bevor das Problem auftrat haben wir an keinem der beiden Rechner hardwareseitig etwas verändert.

Hat jemand IRGENDEINE Idee, woran das liegen könnte und was man da machen kann? Wir verzweifeln hier langsam...  :-[

 



Antworten zu Merkwürdiges Stromproblem bei 2 Pc's:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann sind wohl beide Netzteile im A.....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein staubsauger ist etwas anderes als ein Pc netzteil.Beide brauchen zwar energie,aber die aufnahme ist dann doch etwas verscieden:
Ein staubsauger hat nur eine hohen einschaltstrom,bei PC netzteiolen variiert die last.

Die netzteile dürften eien schaden haben.Wurde auch der stromverlauf über 24h überwacht? das geht mit einem speicherosszilloskop. Eventuel stört irgendetwas im netz.Nicht alle netzteile sind störfest,auch wenn sie das sein sollten.

Den elektriker vor ort nochmals befragen,insbesondere nach möglichkeiten zur überprüfung auf störeinflüsen von außen im lokalen netz.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Störende Einflüsse von außen waren auch unser erster Tipp. Das hat der Elektriker aber gleich ausgeschlossen, mit der Begründung, dass das dann auch andere umliegende Haushalte betreffen müßte. Der Stromverlauf wurde nicht überprüft. Macht so etwas auch ein Elektriker?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wohher die einflüsse kommen,ist erstmal egal.Relevant ist,dies zu prüfen.Nicht jeder haushalt in der umgebung ist für störungen gleich anfällig.

Die überprüfung machen auch elektrofirmen,aber ich würde erstmal ein neues netzteil testen.Dann kann man immer noch kostspielige maßnahmen einleiten.

Ist ein bild der typenschilder der derzeit betroffenen netzteile möglich? Wenn es billig geräte sind,wäre das verhalten nicht verwunderlich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bilder von Typenschildern haben wir leider nicht. Beide Netzteile haben aber um die 90 Euro gekostet. Und BeQuiet ist ja eigentlich keine allzu schlechte Marke.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun,bequiet ist recht gut.Je nach alter der geräte würde ich aber ein anderes netzteil testen,um das problem einzugrenzen.Dazu dann noch den supoort von Bqiet anschtreiben und um eine RMA nummer bitten bzw das problem schildern.Eventuel ist ein tausch auf kulanz möglich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Beide Gerärte sind nicht besonders alt. Aber wir versuchen's jetzt trotzdem mal mit einem neuen. Danke erstmal für die Antworten. Ich schreibe dann, ob das das Problem gelöst hat.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So. Beide PC's haben jetzt neue Netzteile,der zweite PC läuft jetzt auch wieder und die Sicherung fliegt nicht mehr raus. Das heißt, wahrscheinlich war zumindest das Netzteil des zweiten Rechners im Eimer. Allerdings sind trotz der ausgetauschten Netzteile die Startprobleme beider PC's nicht behoben. Gleich beim zweiten Start nach dem Tausch des Netzteils muckte der eine PC beim Starten wieder: Strom da, Strom wieder weg, dann kurzes Stottern, erst dann fuhr er hoch. Konfiguration als das Problem auftrat: Board, 2 Ram-Riegel, Monitor, Tastatur, Maus, Gehäuselüfter, GraKa. Danach haben wir mehrere Tests gemacht, bei denen wir sämtliche andere Elektronik in der Bude erstmal vom Netz genommen haben und sukzessive wieder dazugeschaltet haben, 157 Starts mit obiger Konfiguration ohne Probleme. Heute morgen machte dann aber der andere Rechner wieder Probleme:6 Fehlstarts, erst als wir das Netzwerkkabel abgesteckt hatten funktionierte es wieder problemlos. Es ist wie verhext!!! Hat jemand vielleicht noch eine Idee für uns?  ???
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dürfte an genauste angaben über das hausnetzwerk haben?

Ist es möglich,bei onboardnetzwerkkarten diese abzuschalten und dann eine PCI karte zwecks test zu verwenden?
Es sollte analysiert werden,welcher schaden an beiden netzteilen vorhanden ist.Das ist deswegen wichtig,um herauszufinden,ob die netzteile die mainboards in mitleidenschaft gezogen haben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Daten bzgl des Netzwerks: Einer der Rechner geht bereits per PCI-Netzwerkkarte ins Netz, der andere hat eine onboard-Karte. Beide Rechner hängen per patch-Kabel an einer FritzBox Fon WLan 7170. Ein Heimnetzwerk mit freigegebenen Ordnern, Druckern etc. ist nicht eingerichtet.


Das Netzteil, das definitiv hin war, hatte einen  aufgeblähten Kondensator. Das andere haben wir nicht aufgeschraubt, da nicht klar ist, ob es wirklich kaputt ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein netzteil mit defektem kondensator ist bei Diesen netzteilen ein reklamationsgund.
Es wäre nun herauszufinden,welchen schaden dieses netzteil am mainboard angerichtet hat.
Beim rechner mit PCI netzwerkkarte diese mal tauschen,nur zum testen.
Beim rechner mit onboard karte eine PCI karte einbauen zwecks test.

Die fitzbox hat bereits die neuste firmware drauf?

Das netzteil mit unklarer funktion beim hersteller zur überprüfung einsenden.Bquit gibt eine herstellergarantie,ich glaube etwa 3 jahre,je nach modell.
Es würde mich nicht wundern,wenn die netzwerkchips etwas abbekommen haben.

Kann die fritzbox kurzfristig gegen eine anderen router ausgetauscht werden? auch nur zum testen?

mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Tipps!  :D Anderen Router und andere PCI-Karte zum Tauschen haben wir leider nicht, aber den Rest probieren wir mal aus. Ich melde mich dann wieder.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hm,ich habe solche komponenten immer im haus.Jedoch dürfte eine netzwerkkarte von 3com sicher nicht allzuteuer bei ebay sein.Diese karten haben einen vorteil:
sie werden immer von windows mit einem treiber versorgt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Unser Problem scheint bis auf weiteres nun behoben zu sein. :D Seit vier Stunden keine Probleme mehr, beide PC's starten immer einwandfrei. Wir vermuten, dass eine bei den Temperaturen heiß gelaufene Fritzbox das Problem verursacht hat. Seit wir bei unseren Bastelarbeiten und Tests eher zufällig ihren Standort geändert haben und sie nun nicht mehr zwischen einem Regal und einer Wand eingebaut ist, sondern frei an der Wand hängt, ist das Problem verschwunden. Danke an alle hier im Forum für die Hilfe! :)


« HILFE!!!! Ext. FP defekt!Windows Vista: DVD-Film wird nicht geladen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Intel Optane Speicher
Der Prozessor-Hersteller Intel hat mit dem neuen "Intel Optane Speicher" oder "Intel Optane Memory" eine neue, schnelle Speicherart entwickelt, die Festplatten und SSDs s...

eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...