Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hardware in neues Gehäuse verbaut - Vieles funktioniert nicht mehr

Hallo! Ich benötige dringend eure Hilfe! Ich habe mir heute ein neues Gehäuse gekauft und somit meine gesamte Hardware von meinem alten Gehäuse in mein neues verbaut. Allerdings scheint jetzt einiges nicht mehr zu funktionieren. Ich glaube nicht, dass irgendetwas kaputt ist, ich glaube nur einige Dinge sind falsch angeschlossen.

Mein neues Gehäuse ist das Thermaltake Armor+ und es hat mich einiges an Nerven und Mühen gekostet, meine Hardware in dieses Gehäuse zu verbauen. Es war schon schwierig das Mainboard, ein Abit IP35 und das Netzteil, ein Seasonic M12 zu verbauen. Sehr großes Problem ist, dass kein einziger meiner hinteren USB-Anschlüsse zugänglich ist.

Ich habe bereits mit einer Zange das dünne Metall rausgebrochen, um die USB-Anschlüsse freizulegen. Allerdings passt immer noch kein einziger USB-Stecker in einen Anschluss. Folglich musste ich auf die USB-Anschlüsse auf der Gehäuse-Oberseite umsteigen. Hier funktionieren allerdings nur zwei. Daran hängen bereits meine Maus und das Modem.

Mein USB-Hub funktioniert nicht und auch meine Soundkarte scheint tot zu sein. Wenn ich nämlich ein Audiofile abspielen will, dann kommt eine Fehlermeldung namens "Cannot render the file" und das hatte ich bisher noch nie. Somit geben auch meine Boxen keinen Ton von sich und mein DVD-Brenner funktioniert auch nicht. Dabei habe ich den Brenner genau wie meine Festplatte an einen SATA-Anschluss angeschlossen. Fehlt da eventuell noch ein Stecker vom Netzteil? Es laufen auch die vorinstallierten Lüfter nicht, weil ich keine Ahnung habe wie ich die anschließen soll. Ich muss zugeben, ich habe den hinteren Lüfter ausbauen müssen, weil ich sonst nichtmal das Mainboard hätte einbauen können. Allerdings kann ich den Lüfter jetzt aus Platzmangel gar nicht mehr einbauen! Dass ich mir hinten das Gehäuse bereits ruiniert habe weiß ich, darauf braucht ihr mich nicht aufmerksam zu machen.

Ganz ehrlich, ich habe noch nie selbst einen PC zusammengebaut. Das erste Mal hat mir da jemand geholfen, zu dem ich allerdings schon lange keinen Kontakt mehr habe. Was soll ich jetzt also machen? Wenn ich in den Shop gehe, wo ich das Gehäuse gekauft habe, können mir diese Typen dann meine Hardware so einbauen, dass alles funktioniert? Kostet mich dass dann sehr viel Geld, weil ich das Gehäuse eigentlich schon hinten beschädigt habe? Ich will eigentlich nur, dass das ganze Zeug da drin einwandfrei funktioniert.

Ich poste euch jetzt noch meine gesamte Hardware als Übersicht. Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen. Bitte es ist wirklich überaus dringend, dass mein PC wieder richtig und normal funktioniert!

Gehäuse: Thermaltake Armor+ VH6000SWA
Netzteil: Seasonic M12 700W
Mainboard: Abit IP35
CPU-Kühler: Noctua NH-U12P
Prozessor: Intel Core2Duo E6850
Festplatte: Seagate Barracuda 7200.11 500GB
DVD-Brenner: DVD-+R/-+RW SATA LITEON LH-20A1S
Grafikkarte: Asus GTX 275
Soundkarte: Creative X-Fi Xtreme Gamer
Arbeitsspeicher: DR2-RAM KIT 2048 MB, PC2-800 MHz, CL5, CORSAIR
Betriebssystem: Windows XP Home SP3



Antworten zu Hardware in neues Gehäuse verbaut - Vieles funktioniert nicht mehr:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

tja, also da hättest mal das handbuch lesen sollen (RTFM!) da steht in der regel was wo angeschlossen werden muss, der einbau oder genauer gesagt das überprüfen wird so 50€ kosten schätze ich mal...such dir nen kleinen händler und keinen mediamarkt oder sowas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gekauft hab ich das Gehäuse bei www.ditech.at welcher hier in Wien ein sehr guter Händler ist. Der war früher mal klein, hat aber in den letzten Jahren stark expandiert. Der Shop hat jedoch auf Geizhals sehr viele positive Bewertungen und ich bin mit dem Shop auch sehr zufrieden.
Ich glaube ich hab meine I/O-Blende geschrottet. Jemand hat mir vorhin gesagt, dass man die wechseln kann. Aber für mich sieht die wie verschweißt aus. Wo sind da die Schrauben? Wie kann ich die wechseln?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay ich bin nochmal ran, habe diese ver.....te falsche Blende mit Wut und Schweiß mit einem flachen Schraubenzieher von Innen nach Außen gebrochen. Kaputt gegangen ist zum Glück nichts. Jedenfalls hab ich keine Lust dieses saublöde Mainboard wieder auszubauen, weil mich der Einbau schon eine Stunde gekostet hat. Ich habe somit jetzt hinten keine Blende drin. Aber egal, hinten guckt eh keiner aufs Gehäuse. Sound hab ich jetzt auch wieder, allerdings funzen von den USB-Anschlüssen am Gehäusedeckel nur die rechten beiden, die linken funzen nicht. Ich hab aber beide über diese komischen Stecker an die mit USB gekennzeichneten Steckplätze am Mainboard angeschlossen.

Mein DVD-Brenner ist immer noch tot und es dreht sich kein Lüfter. Nur der Lüfter vom CPU-Kühler dreht sich. Zum Glück, weil sonst würde mir die Kiste irgendwann abschmieren. Aber wieso drehen sich die anderen Lüfter nicht? Den hinteren Lüfter hab ich mit 3-pin ans Mainboard angeschlossen, der funktioniert auch. Die anderen per 4-pin-Molex direkt ans Netzteil. Aber die drehen sich nicht! 

« Letzte Änderung: 29.08.09, 21:34:09 von Kein Experte »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wegen den defekten USBs schaun ob die richtig gesteckt sind, hatte ähnlich Probleme.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So ich hab jetzt Bilder gemacht, es sieht dementsprechend eng aus mit den ganzen Kabeln.
Die Lüftersteurung funktioniert überhaupt nicht so wie sie sollte.
Es haben alle Lüfter auf vollen Touren gedreht und der Regler hat nichts bewirkt.
Es hat ständig gepiepst und der Lärm war zum Haare ausreißen!
Ich hab jetzt wieder alles abgesteckt. Jetzt laufen nur mehr CPU-Lüfter und der hintere Lüfter
per 3-pin über das Mainboard. Warum hat das mit der Lüftersteuerung nicht funktioniert?
Und wo bringt man bitte diese Temperatur-Sensoren an? DVD-Brenner läuft jetzt wieder normal.
Aber wie gesagt, das mit der Lüftersteuerung hab ich mir anders vorgstellt.
Ich habs aber genau wie im Handbuch gemacht, also diesen Trafo verwendet und dort das Hauptstromkabel
in die Buchse gesteckt und das USB-Kabel in das spezielle Ding mit der Blende reingesteckt.

Außerdem bekomme ich einen Bluescreen, wenn ich dazu aufgefordert werde, meinen Audiotreiber neu zu installieren.
Ich lege die DVD ein, lasse die Dateien in den Ordner kopieren und sobald er fertig ist, gibts nen Bluescreen.
Irgendwas mit ha20x2k.sys - Address AEA13512 base at AE9E6000. Genaueres seht ihr am Screenshot.

http://img530.imageshack.us/img530/4703/img0009nfy.jpg
http://img337.imageshack.us/img337/4233/img0010m.jpg
http://img42.imageshack.us/img42/959/img0012q.jpg

« Letzte Änderung: 30.08.09, 10:48:38 von Kein Experte »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.google.de/#hl=de&q=ha20x2k.sys+2009&meta=lr%3Dlang_de&fp=d4a2fdaed2100544

sieht nach soundkarte VS. ram aus

ich würde die soundkarte mal weglassen.
wenn deine 2 GB ram auf 2 modulen verteil ist würde ich nur mal 1 einbauen und nochmal testen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Übrigens wegen dem Kabelsalat, ich hab zwei PCIe-Kabel für die Grafikkarte, dann zwei SATA-Kabel (eins für die Festplatte, eins für den Brenner), dann noch den großen 24-poligen Stecker der den Strom aufs Mainboard gibt, ein weiterer Stecker ebenfalls für den Strom der steckt links oben im Mainboard. Und dann baumeln da noch die ganzen Kabel rum, die standardmäßig im Gehäuse zu finden waren. Unter anderem die Kabel für die USB-Ports im Gehäusedeckel und diese ganz dünnen, gedrehten Kabel für den Powerknopf und den ganzen Rest.

Übrigens, der Resetknopf reagiert nicht. Welches Kabel mit welcher Farbe muss in wohin gesteckt werden, damit auch der Restknopf funktioniert? Wie heißen diese kleinen Kabel überhaupt?

« Letzte Änderung: 30.08.09, 13:57:45 von Kein Experte »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Übrigens, der Resetknopf reagiert nicht. Welches Kabel mit welcher Farbe muss in wohin gesteckt werden, damit auch der Restknopf funktioniert? Wie heißen diese kleinen Kabel überhaupt?
Zitat
tja, also da hättest mal das handbuch lesen sollen (RTFM!) da steht in der regel was wo angeschlossen werden muss

bevor dir hier jemand helfen kann, bau bitte den pc  richtig nach anleitung zusammen.
sonst gibt es 100 mögliche fehlerquellen.

Die Atx Blende hat auch einen Sinn,sie schützt vor D r e c k, Objekte die dort
reinfallen können und natürlich für korrekte Lüftung innerhalb des PCs.
Das Du es nicht schaffts das I/Q Shield vorher von der Innenseite zu montieren
ist unbegreiflich.

Nur weil auf dem Board viele Anschlüsse für Lüfter sind ,heisst das nochlange nicht
das Du auch alle brauchst.Hat der Tower einen Frontlüfter,reicht ein Netzteil
mit Doppellüfter aus.Der 3Pin oder heute meist 4Pin für die CPU natürlich immer.
Eine passive Kühlung für die Chips reicht meistens auch.

Das sind die Frontpanel Anschlüsse,Reset,Hdd,Power,PowerLed,um es dir nicht noch
schwerer zu machen,steck zuerst das USB-SteckKabel ein,achte auf die Schrift ob sie nach
oben oder unten zeigt.Genauso rum werden dann die Pins gesteckt,eine Beschriftung ist auf dem
Board,neben dem Letzten Dummy Pin kommt immer Power.Das steht alles im Handbuch!

Ciao

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So ich hab jetzt den ganzen PC auseinander genommen. Ich hab nur den CPU-Kühler oben gelassen und ansonsten alle Kabel abgesteckt. Ich hatte schon diese Abstandshalter verwendet, also das Mainboard lag nicht direkt an der Seitenwand auf. Es funktioniert jetzt eigentlich alles, bis auf diese blöde Lüftersteuerung. Keine Ahnung, das Ding ist mir einfach zu blöd. Ich hab alle Lüfter dran angeschlossen, hab dann den PC angemacht und kein einziger Lüfter hat sich gedreht! Dieses saublöde Ding soll angeblich sowieso der letzte Dreck zu sein. So hab ich es jedenfalls in diversen Tests gelesen, danke Zalman! Den vordersten Lüfter kann ich jedenfalls leider nicht anschließen, weil der weder 3-pin noch 4-pin hat.
Ausbauen kann ich ihn auch nicht, weil ich gar nicht an die Schrauben ran komme. Ich hab mir diese Gummistecker gekauft, aber die sind auch Müll. Die kriegt man gar nicht durch die Löcher im Lüfterrahmen!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wasfür einen Anschluss hat denn der vorderste Lüfter?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.ditech.at/watermark?name=ADCLS
So einen der aussieht wie der große auf diesem Bild.
Ich habs schon mit Adapterkabel probiert, hat aber auch nichts gebracht. Zudem hab ich die anderen Lüfter, also den hinteren und den CPU-Lüfter mit 3-pin angeschlossen. Es haben sich aber überhaupt keine Lüfter gedreht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist kein Anschluss, sondern eine Adapterschnittstelle für 4zu3Pin oder 4zu 4Pin-Molex.


« HILFE! Laptop hängt sich auf!!Prozessor AMD Phenom X4 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...