Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mainboard AsRock P5B Pro defekt/inkompatibel?

Hi,

ich hab die Tage für meinen Vater einen neuen Rechner zusammengebaut, allerdings hat sich die Freude daran ziemlich schnell verflüchtigt, weil es anscheinend irgendeinen Defekt gibt. Ich bin mir schon relativ sicher, dass das Mainboard einen Schaden hat, aber bevor ich es einschicke, frag ich hier lieber, ob jemand nicht doch eine Lösung weiß.

Hier erstmal alle Daten:
Mainboard: AsRock P5B Pro
CPU:  Intel Celeron E3200
(Boxed-Kühler, "Wolfdale-3M")

Das sind die beiden "Konstanten" im System, alles andere habe ich bereits ausgetauscht bzw. es auch mit anderen Komponenten probiert bzw. abgeklemmt (Grafikkarte, Netzteil, RAM, Festplatten, sogar den Power-Knopf vom Gehäuse).

Wenn man den Rechner startet, dann geht nur kurz der Kühler an, die Power-LED am Gehäuse leuchtet kurz auf, dann ist alles wieder auf. Ca. 2 Sekunden später geht wieder der Kühler an, Power-LED und wieder alles aus, das geht ewig so weiter, bis man den Stecker zieht. Das merkwürdige ist, dass irgendwann (nach gefühlten Stunden mit immer wieder Stecker ziehn bzw. Netzschalter umlegen und wieder warten) der Rechner
dann doch angeht und stabil läuft.

Temperaturen von CPU, Mainboard, HDD, Grafikkarte sind alle im "Übergrünen" Bereich, daran kanns also nicht liegen. Hab auch MemTest4 laufen lassen, der RAM hat keine Fehler. Hab auch Windows 7 installiert und kein einziger Absturz, selbst unter Volllast. Wenn der Rechner also mal läuft, dann läuft er.

Da das Gehäuse leider keine Speaker hat, kann ich keine anschließen und Fehlercodes bemerken, aber sobald ich den RAM komplett entferne, springt er an (CPU-Kühler läuft, Festplatte macht Betriebsgeräusche, nur Monitor geht nicht an und ich nehme an, wenn ich Systemspeaker hätte, würden diese einen Fehlercode ausgeben).
Also nehme ich an, hängt das ganze irgendwie mit dem RAM zusammmen.
Wenn der PC über längere Zeit (>= 30 Minuten) mal aus war und abgekühlt ist, geht er ebenfalls an (aber auch erst, nachdem er 1-2x wieder "ausgegangen" ist).

BIOS-Update hat auch nichts gebracht, bzw. es war wohl bereits die aktuellste Version drauf (hab jedenfalls trotzdem die aktuellste vom 22.05.2009 draufgemacht, "Release 1.00", wegen der Versionsnummer schätze ich mal, dass das auch das einzige Release war).

Also für mich sieht das alles wie gesagt so aus, als wäre das Mainboard defekt. Mich wundert halt nur, dass alles wunderbar läuft, wenn er denn mal anspringt. Ich schätze mal, irgendeine Komponente, die beim unmittelbaren Start benötigt wird, wird zu heiß beim Betrieb, anders kann ich mir auch nicht erklären, warum er praktisch "sofort" angeht, wenn er länger aus war.

Also wie gesagt, wenn niemand ne Lösung weiß, dann schick ich das ganze nächste Woche ein. Und hol dann wohl etwas von Asus oder Gigabyte.


Antworten zu Mainboard AsRock P5B Pro defekt/inkompatibel?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das kann theoretisch so ziemlich an allem liegen, aber ich tendiere zu Ram/Mainboard/Netzteil.
Jeden Ramriegel mal einzeln in JEDEM Slot testen.

Moin,

vllt hast du nen Kurzschluss erzeugt oder das Netzteil ist kaputt (Spannungsspitzen).

Schau mal auf dem Motherboard nach ob du dort die Pins für das Frontpanel (AN/AUS | RESET) richtig angeschlossen hast und nicht jedesmal nen Kurzschluss erzeugst...

greetz


« Langt der Rechner für Die besten Spiele ?Firewire als zusätzlich Stromquelle über USB-Adapter nutzen! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...