Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC friert ein und piepsen aus Boxen,bin kein Anfänger.RATLOSIGKEIT

Hallo Communitity,

ich habe ein sehr grosses Problem!
Mein altes System:
P4 3GHz HT
MSI 865 Platinum
3GB RAM (2x Infinion á 512 + 2x Corsair á 1GB)
Creative Audigy 2 (PCI)
Nvidia 7800GT 256MB (AGP)
350 Watt Netzeil
Plextor 716A (IDE)
Toshiba DVD Laufwerk(Bezeichnung vergessen)(IDE)
MS Natural Keyboard (PS2)
Logitech MX 510 (USB)
2x Samsung HDD (IDE)
Bildschirm über VGA Betrieben (Samsung Röhre)

Neues System:
Intel i3 530
Noctua NH U12P (Special Edition)(CPU Kühler)
MSI GD 55
3GB @1333MHz Corsair Kit(Passiv gekühlt)
Club 3D ATi HD 5770 (PCI-E 16x)
On Board Soundchip
450W Straight Power be quiet!
2x Samsung HDD (SATA II @ ULTRA DMA)
Optiarc 7240 (ODD) (SATA II)
LiteOn iHAS 424 (SATA II)
W-Lan USB Stick von LinkSys (USB)

Weder das alte noch das neue System ist/war übertacktet.
OS ist egal, da das Problem OS unabhängig passiert.

Der alte PC hat urplötzlich angefangen einzufrieren und aus den Boxen kam parallel ein fieser pfeifton raus.
Dabei ist es egal was man tut, es kommt extrem unregelässig, dabei ist es egal was man tut. Spielen oder Video gucken oder nur im I-Net surfen oder Musikhören etc.

Bei dem neuen System ist leider das gleiche Problem.

Ich habe bei dem neuen PC:
MemTest mehrfach durchgeführt-->RAM OK
Windows 7 Ramtest durchgeführt-->RAM OK
PRIME 95 Stunden durchlaufen lassen --> OK (System max bei 42 °C)
Grafikkarten burn In durchgeführt mehrere Stunden bei 100% Auslatung --> OK (GRAKA geht bis 68 °C)
Windows 7 Prof. x86 und Windows XP Prof x86 ausprobiert-->Selbes Problem.
Bios Update-->Selbes Problem.
Neue Tastatur gekauft--> selbes Problem
Habe sowohl die neuesten als auch die Alten Treiber versucht--> Selbes Problem.
Neue Mehrfachsteckdoesenleiste x Brennstuhl PremiumLine-->Selbes Problem.
HDD Oberflächen Test brachte keine Fehler.(Auch mit HUTIL IM "DOS")
Boxen mit Kollegen getauscht--> Selber Fehler.
Neuer Bildschirm (Samsung SyncMaster P2450 über DVI)-> selber Fehler.
Windows Ereigniss Protokol weist auch nix auf.
Egal was ich getan hatte, wo ich dachte es funktioniert wieder ohne Probleme, friert der PC wieder ein und Piepst vor sich hin.


Mir ist aufgefallen, dass die Geräusche aus den Boxen nur kommen, wenn die Boxen gerade irgendwas wiedergegben haben ,z.B. Musik/Game oder Film.Wenn nix läuft und er friert ein, dann sind die Boxen stumm.

Kein BlueScreen kein gar nix.

Ich bin Ratlos und mittlweile auch verzweifelt weiß nicht was ich noch machen soll.

Hat Jemand eine Idee?????
Ich bitte um HILFE :'(

Danke!      

« Letzte Änderung: 17.07.10, 03:41:11 von vlad »


Antworten zu PC friert ein und piepsen aus Boxen,bin kein Anfänger.RATLOSIGKEIT:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

besteht option,testweise aktive usv zwischen Pc und steckdose zu schalten?
Nur zum testen,ob spannung nicht dreck ins system spült...
PC an anderem ort testen,dann hier berichten..

danke für die schnelle Antwort.

Müsste nicht das Netzteil Spannungsschwankungen ausgleichen? be Quite! Geräte sollten dies doch können oder?
Gibt es eine Methode Spannungsschwakungen zu messen?
z.B: an einer anderen Steckdose?
Müssten bei Spannungschwankungen nicht andere Geräte auch hops gehen?
beo TV &Co ist dergleichen noch nie was passiert.

Ist es möglich das eine Software schuld ist ( ein Codec vlt? vlt sogar vlc oder ähnliches?

PS: Mir fällt grad auf, dass SiSoftSandra das Herstellungsdatum von den RAM Riegeln für 2016 ausgibt.
Hier die Werte von SiSoftSAndra:

SiSoftware Sandra

System
Hersteller : MSI
Modell : MS-7589
Familie : To Be Filled By O.E.M.
Version : 1.0
Serialnummer : To Be Filled By O.E.M.
Nr : 00000000-00000000-61400000-09368786
SKU Number : To Be Filled By O.E.M.

Gehäuse
Hersteller : MSI
Typ : Desktop
Abschließbar : Nein
Version : 1.0
Stromversorgungskabel : 1
Serialnummer : To Be Filled By O.E.M.
Inventar-Info : To Be Filled By O.E.M.
Boot-up Status : Sicher
Stromversorgungsstatus : Sicher
Wärmestatus : Sicher
Sicherheitsstatus : Externe Schnittstelle ausgesperrt

Mainboard
Hersteller : MSI
MP Unterstützung : Nein
MPS Version : 1.40
Modell : P55-GD55 (MS-7589)
Typ : Mainboard
Version : 1.0
Serialnummer : To be filled by O.E.M.
Inventar-Info : To Be Filled By O.E.M.
Einbauort im Gehäuse : To Be Filled By O.E.M.
System BIOS : 65-0100-000001-00101111-041510-LfdHvdImc

Mainboardeigenschaften
herausnehmbar : Nein
austauschbar : Ja
Hot Swap : Nein

System Speichersteuerung
Ort : Mainboard
Fehlerkorrektur : Kein(e)
Anzahl von Speichersteckplätzen : 4
Maximal installierbarer Speicher : 8GB
BANK0 - DIMM1 : Manufacturer00 ModulePartNumber00 SerNum00 AssetTagNum0 DIMM Synchron SDRAM 1GB/64 @ 1.33GHz
BANK1 - DIMM2 : Manufacturer01 ModulePartNumber01 SerNum01 AssetTagNum1 DIMM Synchron SDRAM 1GB/64 @ 1.33GHz
BANK2 - DIMM3 : Leer
BANK3 - DIMM4 : Manufacturer03 ModulePartNumber03 SerNum03 AssetTagNum3 DIMM Synchron SDRAM 1GB/64 @ 1.33GHz

Chipsatz
Modell : MSI Core (Auburndale/Clarkdale) DRAM Controller
OEM Gerätename : Intel Core (Auburndale/Clarkdale) DRAM Controller
Revision : B3
Bus : Intel CSI (Quick Path)
Front Side Bus Geschwindigkeit : 1x 134MHz (134MHz)
Ein/Aus-Breite : 20-bit / 20-bit
HTT - Hyperthread Technologie : Ja
Maximale Busbandbreite : 536MB/s

Chipsatz 1 Hub Schnittstelle
Typ : DMI
Version : 1.00
Anzahl von Anschlüssen : 4
Ein/Aus-Breite : 4-bit / 4-bit
Multiplikator : 3x
Geschwindigkeit : 1x 100MHz (100MHz)

Logische/Chipsatz Speicherbänke
Bank 0 : 1GB DIMM DDR3 9-9-9-24 5-33-10-5 1T
Bank 2 : 1GB DIMM DDR3 9-9-9-24 5-33-10-5 1T
Bank 6 : 1GB DIMM DDR3 9-9-9-24 5-33-10-5 1T
Im Chipsatz integriert : Ja
Geteilter Speicher : 34MB
Maximal installierbarer Speicher : 16GB
Unterstützte Speichertypen : DIMM DDR3
Kanäle : 2
Speicherbusgeschwindigkeit : 2x 670MHz (1.34GHz)
Maximale Speichergeschwindigkeit : 2x 667MHz (1.33GHz)
Multiplikator : 5x
Breite : 64-bit
Im Prozessor integriert : Ja
FMA - Unterstützung  für Fast Memory Access : Nein
Stromsparmodus : Nein
Fixed Hole präsent : Ja
Maximale Speicherbusbandbreite : 21GB/s

APIC 1
Version : 2.00
Multiplikator : 1/2x
Maximale Interrupts : 24
IRQ Handler verwendet : Ja
Erweiterte Unterstützung : Ja

Speichermodul
Hersteller : Corsair
Modell : CM3X1G1333C9
Typ : 1GB DIMM DDR3
Technologie : 8x(1024Mx8)
Geschwindigkeit : PC3-10700U DDR3-1334
Monitor Standard Timings : 9-9-9-24 5-34-10-5
Version : 1.00
Herstellungsdatum : Freitag, 15. Januar 2016
Setze Takt @ 444MHz : 6-6-6-16 3-23-7-3
Setze Takt @ 519MHz : 7-7-7-19 4-26-8-4
Setze Takt @ 593MHz : 8-8-8-21 4-30-9-4
Setze Takt @ 667MHz : 9-9-9-24 5-34-10-5

Speichermodul
Hersteller : Corsair
Modell : CM3X1G1333C9
Typ : 1GB DIMM DDR3
Technologie : 8x(1024Mx8)
Geschwindigkeit : PC3-10700U DDR3-1334
Monitor Standard Timings : 9-9-9-24 5-34-10-5
Version : 1.00
Herstellungsdatum : Freitag, 15. Januar 2016
Setze Takt @ 444MHz : 6-6-6-16 3-23-7-3
Setze Takt @ 519MHz : 7-7-7-19 4-26-8-4
Setze Takt @ 593MHz : 8-8-8-21 4-30-9-4
Setze Takt @ 667MHz : 9-9-9-24 5-34-10-5

Speichermodul
Hersteller : Corsair
Modell : CM3X1G1333C9
Typ : 1GB DIMM DDR3
Technologie : 8x(1024Mx8)
Geschwindigkeit : PC3-10700U DDR3-1334
Monitor Standard Timings : 9-9-9-24 5-34-10-5
Version : 1.00
Herstellungsdatum : Freitag, 15. Januar 2016
Setze Takt @ 444MHz : 6-6-6-16 3-23-7-3
Setze Takt @ 519MHz : 7-7-7-19 4-26-8-4
Setze Takt @ 593MHz : 8-8-8-21 4-30-9-4
Setze Takt @ 667MHz : 9-9-9-24 5-34-10-5

Umgebungsmonitor 1
Modell : Fintek F71889F/FG LPC
Mainboardspezifische Unterstützung : Nein

Umgebungsmonitor 2
Modell : Intel Core CPU [P0, C2, T105]
Version : 37.02
Mainboardspezifische Unterstützung : Nein

Temperatursensor(en)
Temperatur Mainboard : 47.00°C
Temperatur Prozessor 1 : 42.00°C td
Temperatur Prozessor 2/Zusatzsensor : 34.00°C td

Kühlgerät(e)
Automatische Lüftergeschwindigkeitregelung : Nein
Systemlüfter : 1367rpm
Lüfter Prozessor 2/Zusatzlüfter : 1403rpm

Spannungssensor(en)
Spannung Prozessor 1 : 1.02V
Spannung +3.3V : 3.38V
Spannung Standby : 3.38V
Spannung Batterieversorgung : 3.25V

Systembus(se) auf Hub 1
Version : 2.30
Systembus 0 : PCI
Systembus 1 : PCIe 2.00 x16 5Gbps
Systembus 2 : PCIe 2.00 x1 2.5Gbps
Systembus 3 : PCIe 2.00 x1 2.5Gbps
Systembus 4 : PCIe 2.00 x1 2.5Gbps
Systembus 5 : PCI66
Systembus 255 : PCI

LPC Hub Controller 1
Modell : MSI P55 LPC Interface Controller
OEM Gerätename : Intel P55 LPC Interface Controller
Revision : A7
ACPI Powermanagement eingeschaltet : Ja
Erweiterter TCO Modus unterstützt : Ja
Erweiterter TCO Modus eingeschaltet : Nein
Hochpräzisionstimer aktiviert : Ja
Anzahl Hochpräzisionstimer : 8
Systemtakt : 14.32MHz
Delayed Transaction aktiviert : Ja

LPC Legacy Controller 1
Typ : T0 07-23
Version : 0.23
Anzahl eingeschalteter Geräte : 15

Laufwerkscontroller
Modell : MSI P55/PM55/3400 4 port SATA IDE Controller
OEM Gerätename : Intel P55/PM55/3400 4 port SATA IDE Controller
Schnittstelle : ATA
Revision : A7
Kanäle : 4

Laufwerkscontroller
Modell : MSI P55/PM55/3400 2 port SATA IDE Controller
OEM Gerätename : Intel P55/PM55/3400 2 port SATA IDE Controller
Schnittstelle : SATA
Revision : A7
Schnellster SATA Modus : G2 / SATA300
RAID-Unterstützung : Ja
RAID aktiviert : Nein
Kanäle : 2
Kanäle in Verwendung : 1
Anschluss : G1 / SATA150

Laufwerkscontroller
Schnittstelle : ATA
Revision : A4
Kanäle : 4

Revision : A7
Typ : HD (High-Definition) Audio
Version : 1.00
Anzahl Eingang / Ausgang / Bidirektionale Streams : 4 / 4 / 0
Anzahl SDO-Streams : 1

Revision : A5
Version : 1.00
Audio-Kanäle : 14

Revision : A1
Typ : HD (High-Definition) Audio
Version : 1.00
Anzahl Eingang / Ausgang / Bidirektionale Streams : 0 / 1 / 0
Anzahl SDO-Streams : 1

Revision : A7
Version : 2.00
Spezifikation : 1.00
Schnittstelle : EHCI
Kanäle : 2
Unterstützte Geschwindigkeit(en) : Niedrig (1.5Mbps) Voll (12Mbps) Hoch (480Mbps)
Adressierung unterstützt : 64-bit
Legacy-Emulation eingeschaltet : Nein

Revision : A7
Version : 2.00
Spezifikation : 1.00
Schnittstelle : EHCI
Kanäle : 2
Unterstützte Geschwindigkeit(en) : Niedrig (1.5Mbps) Voll (12Mbps) Hoch (480Mbps)
Adressierung unterstützt : 64-bit
Legacy-Emulation eingeschaltet : Nein

Version : 0.06
Spezifikation : 2.00
Erweiterter TCO Modus eingeschaltet : Nein
Slave Gerät aktiviert : Ja
PEC Unterstützung : Ja
Geschwindigkeit : 100kHz

Erweiterungssteckplätz(e)
PCI1 : PCI 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge benutzt
PCI2 (1h) : PCIe 64-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge benutzt
PCIE1 (2h) : PCIe 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge verfügbar
PCIE2 (3h) : PCIe 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge verfügbar
PCIE3 (4h) : PCIe 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge verfügbar
PCIE4 (5h) : PCIe 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge verfügbar
PCIE5 (6h) : PCIe 32-bit +3,3V Geteilt PME halbe-Länge verfügbar

Anschlüsse
PS1 - PS2 Mouse : Maus / PS/2
PS1 - PS2 Keyboard : Tastatur / PS/2
COM1 - COM : Serieller Anschluss 16550A / DB-9 pin männlich
LPT1 - LPT : Parallelanschluss ECP/EPP / DB-25 pin weiblich
JACK1 - Audio Mic In : Audio / Mini-jack
JACK1 - Audio Line In : Audio / Mini-jack
JACK1 - Audio Line Out : Audio / Mini-jack
USB1 - USB1 : USB / USB
USB1 - USB2 : USB / USB
LAN_USB1 - USB3 : USB / USB
LAN_USB1 - USB4 : USB / USB
LAN_USB1 - LAN : Netzwerk / RJ-45
JCOM1 : Serieller Anschluss 16550A
JBAT1 : Kein(e)
CD_IN1 : Audio / CD-ROM Soundeingang
JCI1 : Kein(e)
JUSB1 : USB
JUSB2 : USB
JFP1 : Kein(e)
JFP2 : Kein(e)
FDD1 : Diskettenlaufwerk
IDE1 : ATA
SATA1 : SATA
SATA2 : SATA
SATA3 : SATA
SATA4 : SATA
SATA5 : SATA
SATA6 : SATA

Und Gesamtübersicht:
SiSoftware Sandra

System
Modell : MSI MS-7589
Arbeitsgruppe : ARBEITSGRUPPE
Hostname : srv
Benutzer : Administrator

Prozessor
Modell : Intel(R) Core(TM) i3 CPU         530  @ 2.93GHz
Geschwindigkeit : 3GHz
Kerne pro Prozessor : 2 Einheit(en)
Threads pro Kern : 2 Einheit(en)
Typ : Dual-Core
Interner Datencache : 2x 32kB, Synchron, Write-Thru, 8-weg Satz, 64 Byte Zeilengröße, 2 geteilte Threads
L2 Onboard Cache : 2x 256kB, ECC, Synchron, ATC, 8-weg Satz, 64 Byte Zeilengröße, 2 geteilte Threads
L3 On-board Cache : 4MB, ECC, Synchron, ATC, 16-weg Satz, Exklusiv, 64 Byte Zeilengröße, 4 geteilte Threads

System
Mainboard : MSI P55-GD55 (MS-7589)
System BIOS : AMI V1.4 04/15/2010
Bus(se) : ISA X-Bus PCI PCIe IMB USB i2c/SMBus
MP Unterstützung : Nein
MP APIC : Ja
Gesamtspeicher : 3GB DIMM DDR3

Chipsatz
Modell : MSI Core (Auburndale/Clarkdale) DRAM Controller
Front Side Bus Geschwindigkeit : 1x 134MHz (134MHz)
Gesamtspeicher : 3GB DIMM DDR3
Geteilter Speicher : 34MB
Speicherbusgeschwindigkeit : 2x 670MHz (1.34GHz)

Speichermodul(e)
Speichermodul : Corsair CM3X1G1333C9 1GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-24 5-34-10-5)
Speichermodul : Corsair CM3X1G1333C9 1GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-24 5-34-10-5)
Speichermodul : Corsair CM3X1G1333C9 1GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-24 5-34-10-5)

Grafiksystem
Grafikkarte : ATI Radeon HD 5700 Series (800 SP 850MHz, 1GB DDR5 4x1.2GHz, PCIe 2.00 x16)

Grafikprozessor
Adapter : ATI Radeon HD 5700 Series (800SP 10C 850MHz, 1GB 4x1.2GHz)

Physische Speichergeräte
SAMSUNG HE103UJ (1TB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 32MB Cache) : 932GB (C:) (F:) (G:) (H:)
SAMSUNG HD502HJ (500.1GB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 16MB Cache) : 466GB (D:)
ATAPI   iHAS424   Y (SATA150, DVD+-RW, CD-RW, 2MB Cache) : k.A. (I:)
Optiarc DVD RW AD-7240S (SATA150, DVD+-RW, CD-RW, 2MB Cache) : k.A. (E:)
ELBY CLONEDRIVE (SCSI, SCSI-2, BD-R, HD-DVD-R, DVD-R, CD-R, 256kB Cache) : k.A. (J:)

Logischer Speichergeräte
Festplatte (C:) : 150GB (NTFS) @ SAMSUNG HE103UJ (1TB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 32MB Cache)
Volume (F:) : 250GB (NTFS) @ SAMSUNG HE103UJ (1TB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 32MB Cache)
Volume (G:) : 250GB (NTFS) @ SAMSUNG HE103UJ (1TB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 32MB Cache)
Volume (H:) : 281GB (NTFS) @ SAMSUNG HE103UJ (1TB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 32MB Cache)
Volume (D:) : 466GB (NTFS) @ SAMSUNG HD502HJ (500.1GB, SATA300, 3.5", 7200rpm, NCQ, 16MB Cache)
CD-ROM/DVD (I:) : k.A. @ ATAPI   iHAS424   Y (SATA150, DVD+-RW, CD-RW, 2MB Cache)
CD-ROM/DVD (E:) : k.A. @ Optiarc DVD RW AD-7240S (SATA150, DVD+-RW, CD-RW, 2MB Cache)
CD-ROM/DVD (J:) : k.A. @ ELBY CLONEDRIVE (SCSI, SCSI-2, BD-R, HD-DVD-R, DVD-R, CD-R, 256kB Cache)

Peripherie
LPC Hub Controller 1 : MSI P55 LPC Interface Controller
LPC Legacy Controller 1 : T0 07-23
Audio Gerät : MSI P55/PM55/3400 High Definition Audio
Audio Codec : Realtek Semiconductor High Definition Audio
Audio Gerät : ATI (AMD) EG JUNIPER XT Audio Device [Radeon HD 5700 Series]
Serielle Port(s) : 1
Parallel-Port(s) : 1
Laufwerkscontroller : MSI P55/PM55/3400 4 port SATA IDE Controller
Laufwerkscontroller : MSI P55/PM55/3400 2 port SATA IDE Controller
Laufwerkscontroller : MSI JMB36X PCIE-to-SATAII/IDE RAID Controller
USB Controller 1 : MSI P55/PM55/3400 USB2 Enhanced Host Controller
USB Controller 2 : MSI P55/PM55/3400 USB2 Enhanced Host Controller
System SMBus Controller 1 : Intel 801xx/63xx SMBus

Drucker- und Faxgeräte
Drucker : Microsoft XPS Document Writer (600x600, Farbwiedergabe)
Drucker : Canon  (USB, Farbwiedergabe)
Drucker : Send To Microsoft OneNote 2010 Driver (1200x1200, Farbwiedergabe)

Netzwerkdienste
Netzwerkadapter : Realtek PCIe GBE Family Controller - Paketplaner-Miniport
Netzwerkadapter : Linksys RangePlus Wireless USB Network Adapter - Paketplaner-Miniport (Ethernet, 54Mbps)

Energieverwaltung
Stromnetzstatus : Angeschlossen

Betriebssystem
Windowssystem : Microsoft Windows XP Professional 5.01.2600 (Service Pack 3)
Platform Compliance : x86


danke!

« Letzte Änderung: 17.07.10, 04:35:52 von vlad »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Temperaturen überprüft ?
http://hwmonitor.en.softonic.com/

Jep, wie oben beschriebem hab ich prime95 und ein gpu burnIn Programm durchlaufen lassen.

Und das Mistvieh ist grad wieder einfach so eingefroren, ohne Sound diesmal, da ich nur Exel angemacht habe und keine Musik o.ä. lief.

Welche USV könnt ihr mir denn empfehlen?Teuer sollte die nicht sein.
würde dieser ausreichen?
http://www.trust.com/products/product.aspx?artnr=14948
Muss ja nur Monitor und Tower dran oder?
Wobei ich glaube, dass er keine Spannungsunterschiede begleicht oder?

« Letzte Änderung: 17.07.10, 13:59:13 von vlad »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wieso USV ... könnte es nicht deine SV sein ??

Wirklich Pfeifen aus Boxen ??

Er piept. Allgemein
Andauernder PIEP-Ton oder ständig wiederholte kurze Piep-Töne: Fehler bei der Stromversorgung.
Langer PIEP: DMA Refresch-Fehler (Speicher)
Ein langer PIEP gefolgt von einem kurzen Piep: Fehler der Hauptplatine und /oder den Karten.
Ein Langer PIEP gefolgt von zwei kurzen Piep: Videoadapter-Fehler (Jumper Hauptplatine, Karten Einstellung.)

 

Das piepen kommt ja nicht von dem Mainboard, sondern aus den boxen. Als ob er den letzen empfangenen Ton hällt.

Hab grad n Multimeter drinne. Der misst fleißig und speichert MIN / MAX Werte... bis jetzt zwischen 230 und 234V.... aber der Pc ist auch in der Zeit des Messens nicht abgestürzt... Der Multimeter ist einfach in der Mehrfachsteckdose drinne wo die Restlichen PC Komponennten drinne sind.


Ist eigentlich voll OK für das Netzteil, aber der PC ist
Hoffe jez mal das er mal einfriert...
Aktualisierung: Immer noch nix ... War ja klar, sobald was passieren soll passiert nix...

hier mal die Aussagen zu meinem Netzteil:


Hold-up time:
STRAIGHT POWERE7 von >19ms (bei 100% Last) durch eine lange Verweilzeit des Netzteils als Schutz gegen Schwankungen im Stromnetz.
Vielfache Sicherheitsmechanismen:
STRAIGHT POWERE7 bietet höchstmöglichen Schutz und sorgt für eine konstante und stabile Stromversorgung des Systems:
OVP (Überspannungsschutz), SCP (Kurzschlusssicherung),
UVP (Unterspannungsschutz), OPP (Überlastungsschutz),
OCP (Überstromschutz), OTP (Übertemperaturschutz)

hab jez Spannung im Stromnetz gemessen:
zwischen 225,9 und 236,1 Volt.

Sollte für das Netzteil eigentl. keine Probleme darstellen.Aber in der Zeit ist auch leider der PC nicht eingefroren.

 

« Letzte Änderung: 18.07.10, 13:11:53 von vlad »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der gedankengang mit der usv dürfte sein,das eine USV etwas anders arbeitet als ein netzteil.Man müste den spanungsverlauf auf einem speicherozilloskop verfolgen,dann kann man mehr dazu sagen.
Sisoft sandra ist m.E. müll.Auslesen der systembauteile geht einfacher und systemschonender.
Bios baterie mal getauscht? Typ cr2032 sollte reichen.
Ramriegel sollten immer von einem hersteller sein,unverträglichkeiten kann man heutzutage nur selten ausschließen.
Ist eigentlich eine TV karte eingebaut?
Die spanung im stromnetz bewegt sich im normalen rahmen.
Das netzteil sollte 35ms überbrücken können,nicht 19.

Hallo, danke für die Antwort.

Sisoft ist nicht ich weiß, aber einige Details kann man schon rauskriegen. BIOS Batterie nicht getauscht.
RAM Riegel sind von einem KIT von CORSAIR(3GB-Triple-Kit Corsair TR3X3G1333C9 DDR3, CL9).
Es ist keine TV Karte eingebaut. Alle PCI Slots sind frei, ausser einem PCI-E für die Grafikkarte.

@q1: was empfiehlst du mir zu tun?

Danke!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man könnte system an anderem standort testen.
Man könnte versuchen,leihweise eine aktive USV zu bekommen,die muß nur rechner versorgen.
Sind im näheren umkreis firmen mit schweren maschienen?
Auch andere geräte im haus können im betrieb stören,ist aber schwer herauszubekommen.
Anderesnetzteil würde ich mal testen,vorher aber im datenbalt nachsehen,das das netzteil 35 ms überbrücken kann.

naja, das blöde ist ja das der Fehler nicht reproduzierbar ist, d.h. kann 3-4 wochen oder länger ohne probs arbeiten und dann, so wie diesen freitag und samstag 3 mal am tag und da ist das nicht so praktisch, wenn ich den pc wo anders hinbringe, vor allem weil ich den Fehler nicht reproduzierbar ist.

Ja ich wohne in einer Hausmeisterwohnung und hier sind große Unternehmen, ich nehme an auch mit Großen Maschinen.
Weiß nicht ob die hier alle am Samstag arbeiten, weil der ja am Samstag wieder eingefroren ist,aber nur vormittags...

Muss es echt ne 750Watt dark Power be Quite! sein? 150 Euro is ne Menge für n Netzteil, vor allem weil ich keine 750Watt benötige, damir 400W reichen.

So wie du das beschreibst, würde ich eher auf elektromgnetische Abstrahlung (auch Funk etc) in Augenschein nehmen.   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Netzteil nicht überdimensonieren.Aber wenn da firmen sind,mit fetten maschienen,könnte aktive USV helfen,den dreck auszufiltern,Muß man eben testen.Solche netzseitigen störungen sind schwer zu finden.Eventuel mal mit dem energieversorger bezüglich optionen plauschen.


Muss es echt ne 750Watt dark Power be Quite! sein? 150 Euro is ne Menge für n Netzteil, vor allem weil ich keine 750Watt benötige, damir 400W reichen.

vllt schon eine weile her aber von nem netzteil würd ich erstmal abraten.

ich hab genau die gleichen probleme wie du seit 1-2 jahren ca.

mittlerweile habe ich auch mein system aufgerüstet verschiede OS draufgehabt und das problem ist immer geblieben.

nun ist das der erste post den ich im netzt finde der das gleiche problem hat und außer das wir beide mittlerweile neue systeme haben, haben wir auch beide eine große fabrik in der nähe.

100m enfernt von mir ist eine continental fabrik, also erscheint mir die idee mit dem extra überspannungsschutz von den usern hier am besten.

hab mir ein besorgt und werde nochmal bericht erstatten ob das problem weiterhin auftritt

edit: ok pc wieder eingschmiert vergesst den post -.-
« Letzte Änderung: 12.09.10, 10:51:08 von DaLeguan »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ging sich nicht um überspnnungs schutz,die im handel verkauften sachen würden auch hier nicht helfen,den dreck zu filtern.
Eine aktive usv filtert diesen jedoch aus.
Desweiteren mal mit energieversorger plauschen,ob dieser ein Speicherosszilioskop hat,um festzustellen,welcher verlauf die spannung im zeitraum von 24 stunden hat.


« Maximus II Formula und Pcie x16 SlotsDVB-T Receiver »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...