Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: Maus ruckelt wenn externer Monitor angeschlossen ist

Hallo Leute,

vor wenigen Wochen habe ich meinen externen Monitor (Acer AL1951) wieder aus dem Keller geholt und über VGA an meinen Laptop angeschlossen (MSI S262). Funktionierte erst problemlos, bis nach ca. 10 Minuten der Mauszeiger anfing zu ruckeln. Das ganze hört erst dann wieder auf, wenn ich
1. den Computer neu starte,
2. den Monitor ausstecke oder
3. den Monitor aus mache.
Leider dauert es dann wieder nur ca. 10 Minuten bis das Spiel von vorne beginnt.

Hat einer von euch vielleicht eine Idee woran das liegen könnte und wie man das Problem beheben kann?

Windows 7
1,66 Ghz
2 GB Ram
Mobile Intel 945 Express Chipset


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.



Antworten zu Windows 7: Maus ruckelt wenn externer Monitor angeschlossen ist:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Seltsam... Kannst du es vielleicht mal mit einer anderen Maus versuchen?

Eine andere Maus habe ich auch schon angeschlossen, mit demselben Ergebnis. Auch ohne Maus, also wenn ich nur über das Touchpad bediene, tritt der Fehler auf.
Das kann doch eigentlich nur an der Grafikkarte liegen, die dann (vielleicht) überfordert ist, wenn sie zwei Monitore koordinieren muss, oder was meint ihr? Sobald ich den externen ausschalte läufts wieder einwandfrei.
Das System an sich läuft übrigens stabil, ich kann z.B. neben bei (also trotz ruckelnder Maus) einen Film gucken o.ä.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mal in den Graka-Einstellungen die Standard-Einstellung für den Momitor nutzen ...

viel einstellen kann ich da leider nicht.
Von Intel gibt es die Möglichkeit über "Intel Graphics Media" die Bildschirme und den Betriebsmodus (also erw. Desktop oder Duplizierung) auszuwählen. Weiterhin kann ich unter "Displayeinstellungen" für beide Monitore die Farbeinstellungen, Bildschirmauflösung und Bildwiederholfrequenz einstellen. Die Auflösung ist bei beiden Geräten auf max und das Seitenverhältnis angepasst (Notebook: 1280x800 und Monitor: 1280x1024). Das sind im Übrigen die Auflösungen, die unter den Windows "Anzeige"-Einstellungen empfohlen werden.
Gibt es noch weitere Einstellmöglichkeiten von denen ich nichts weiß?
Vielen Dank schon mal für die Hilfe von euch!!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der grafikchip ist nicht das gelbe vom ei.
Es wäre mal zu prüfen,wie aktuell der grafiktreiber ist.
evbenso chipsatztreiber sollte man mal aktualisieren.
Was auch helfen könnte,wäre im bios der karte mehr speicher einzuräumen,meist sind da nur wenige MB vorgeben.
Wenn Du chipsatz und Grafik genau angibst,könnte ,man die treiber hier verlinken.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du könntest zum Beispiel auch mal mit einer Live-CD (Knoppix) dein System starten und testen, ob das Problem dann ebenfalls auftaucht. Falls nein, dann ist der Fehler woanders zu suchen...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ehm,nicht immer wird die 3d einheit der grafik unter Linux angesprochen.Man merkt dies nur nicht sofort.
Ich denke,das problem beruht darauf,das man an VGA ausgang generell schlechtere signalwerte bekommt.
Demnach kann man bei reduzierter auflösung mit stabilem betrieb rechnen.

Astra32 spuckt folgendes aus:

Chipsatz: Intel 945GM Express (Calistoga)
Video Chip: Mobile 945GM/GU Express Integrated Graphics Controller (256MB).

Mit Knoppix kenne ich mich überhaupt nicht aus, werde mir mal ein paar Sachen dazu durchlesen und es dann ggf. probieren.

Ich denke,das problem beruht darauf,das man an VGA ausgang generell schlechtere signalwerte bekommt.
Demnach kann man bei reduzierter auflösung mit stabilem betrieb rechnen.

Müsste es dann nicht nur am externen Monitor ruckeln? Bei mir ruckelt es ja auf beiden Monitoren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://downloadmirror.intel.com/18223/a08/win7_1512754.exe

Grafiktreiber(32 bit) für diesen chipsatz.
Für chipsatztreiber müste man genauer schauen,ob dir voraussetzungen bei dir für den matrix manger geben sind.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Müsste es dann nicht nur am externen Monitor ruckeln? Bei mir ruckelt es ja auf beiden Monitoren.

GRAKA-Ruckeln ... nicht Monitor ...

Schalte mal um auf jew. Einen ... 

Jetzt wirds ganz lustig.
Hatte meinen ext. Monitor gerade für ein paar Minuten aus und wollte jetzt Ava-tars Vorschlag ausprobieren. Als ich ihn wieder an machte, zeigt er kurz den Desktop-Hintergrund und gab kurz ein dumpfes "rrrrr" von sich und war dann aus.  ???
Habe ihn dann komplett ausgeschaltet und wieder an gemacht und wieder für 2 Sek. Desktop und dann das mysteriöse Geräusch. Der wird doch nicht seinen Geist aufgeben, oder???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Leih dir mal nen anderen , ob das Ruckeln dann weg ist ??

Es gibt Neuigkeiten! :)

Habe jetzt mal einen anderen Monitor angeschlossen und das Problem war tatsächlich weg. Scheint also wirklich nicht am Laptop zu liegen. Noch besser wäre es natürlich, wenn nicht der externe Monitor kaputt wäre, sondern das VGA-Kabel. Habe leider kein anderes zur Hand. Haltet ihr das für möglich oder liegts mit großer Wahrscheinlichkeit am Monitor?


« Windows XP: ACPI Uniprozessor- PCPCI-e Graka für P4 3GHz mit ca. 1GB RAM »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
VGA Grafikkarte
VGA ist eine Abkürzung und steht für Video Graphics Array und sind analoge Grafikkarten für Personal Computern, die über einen eigenen Bildspeicher ve...

VGA/DVI
Im Gegensatz zu VGA, Abkürzung für Video Graphics Array, Büchse kann man über DVI - Digital Visual Interface - digital, also verlustfrei, Bilder vom C...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...