Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

defekt?: RAM-Riegel, RAM-Steckplatz oder doch etwas anderes?

Hey,

ich habe nun schon seit längerem ein Problem, vermutlich mit meinem RAM.

Mein MB(GIGABYTE GA-MA770T-UD3P) hat 4 RAM-Steckplätze, davon jeweils 2 im Dual-Channel. Anfangs hatte ich alle 4 Plätze mit 2x 4GB-Kit GEIL Value PC3-10660 DDR3-1333 CL7 bestückt.

Irgendwann bekam ich Random Freezes, Black- und Bluescreens sobald der PC mal eine weile gelaufen ist.

Das ist schon etwas länger her, aber das Problem hatte sich behoben als ich 2 RAM-Riegel aus dem 3. und 4. Steckplatz dauerhaft entfernte.(Mit 4GB lässt es sich ja auch leben)

Ein jetzt aktuelles Problem kam nun. Sobald mein Rechner eine weile lief fror er immer bei allen Vollbildanwendungen für 3-4 Sekunden ein. Ansonsten war nichts zu bemängeln. Konnte das Teil Tagelang laufen lassen, nichts passiert außer die kleinen Freezes bei den Anwendungen.

Ich dachte jetzt sei mit den verbliebenen 2 RAM-Riegeln etwas nicht in Ordnung und entschied gleich diese zu ersetzen und Neue zu besorgen um auch gleich etwas aufzurüsten.

Besorgt habe ich mir 2x 8GB TeamGroup Elite DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit und auch sofort in alle 4 Steckplätze verbaut.
Die 16GB wurden von Windows sofort erkannt und TADA: das Problem mit den kurzzeitigen freezes bei Vollbildanwendungen ist verschwunden.


Doch jetzt sehe ich mich wieder am Anfang. Sobald der PC eine weile lief bekomme ich Random Bluescreens. (allerdings noch keine Freezes oder Blackscreens)

2 Bluescreens habe ich mir notiert:

1.BAD_POOL_HEADER /  STOP.....19....
2. (keine Headline) / STOP.....7F.....


Das ist doch jetzt ziemlich unwahrscheinlich, dass  2x2 RAM kits  defekt sind, und das schon wenige Tage nach dem Kauf.

Dazu fällt mir nurnoch ein, dass der/die RAM-Steckplätze meines MB im eimer sind.

Muss dazu auch allerdings sagen: mit Einstellungen an der RAM Latenz, Spannung etc. habe ich garnichts am Hut und habe mich auch noch nicht getraut dort etwas zu verstellen.
Bisher immer nur die Riegel verbaut, hochgefahren und losgelegt.
Mache ich in der hinsicht was falsch bei meinem System? Oder kann ich in dem Bereich noch etwas Ausprobieren was die lösung für mein Problem sein könnte?

Bin echt am Ende mit meinem Latein.
Stehe kurz davor mir ein neues MB zuzulegen.... leider ohne die Gewissheit, dass es wirklich daran liegt. >.>


Hat da wer eine Idee?

Mein System:

Windows 7 Ultimate 64
AMD Phenom II X4 945 3.00GHz AM3 6MB 95W
Gigabyte MA770T-UD3P AM3 ATX
(16GB RAM) 2x 8GB TeamGroup Elite DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit
Saphire Radeon HD 5850
Western Digital WD6400AAKS 640 GB 8,9 cm (3,5 Zoll) Festplatte intern Caviar Blue 7200rpm 16MB SATA II, bulk
500W CoolerMaster Silent Pro M500 Modular



Antworten zu defekt?: RAM-Riegel, RAM-Steckplatz oder doch etwas anderes?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ;D;D ich habe selber zwar nicht so einen tollen rechner aber ich kenne das problem vom freund her^^

Also er hat zwar keine Saphire Radeon HD 5850
sondern ein Saphire Radeon HD 6850 x 2 Crossfire aber er hat auch gedacht das es der Ram ist, bis er ihn getaushct hat^^

Hinterher hat er alle teile getausch oder weggelassen das er nur mit dem nötigsten lief also ein Riegel ,CPU,1HDD,1xGrafikkarte und es war das selbe prob.

Nachhinein hat sich dann rausgestellt das der Grafikkartentyp nicht Kompatible war! er hat  sich dan erstmal nur eine Grafikkarte zugelegt und war eine NVidea 580GTX und schon war das Prob gelöst^^
 :o Ein 500Watt NT für so eine Bestückung ist für meinen geschmack zu mau

hat deine Grafikkarte DDR5 dann ist das NT echt zu schwach aber wen schau mal was deine systemvorraussetzung für die grafikkarte sagt!

« Letzte Änderung: 14.09.11, 09:35:14 von Der-Raiden »

Erstmal danke für die Antwort!


Inkompatible Grafikkarte? Hmmmmmmm, hab auch schon daran gedacht, wollte es aber nicht wahrhaben.

Muss mal überlegen was ich jetzt mach. Graka tauschen oder das MB bei dem dann RAM+Graka kompatibel sind.
Garantie hab ich noch auf allem drauf....


Das NT ist zu schwach? Komisch. Aber ja, DDR5 hat die Karte.
Wo kann ich den die Vorraussetzung für die Graka im System nachschauen?

PROBLEM GELÖST!!!

Habe jetzt doch nochmal etwas mit dem RAM rumgespielt und per google die passende Lösung dazu gefunden.

Ist ein Auszug aus einem anderen Forum:
 

Zitat
Probiere mal die Ram´s mit 1066MHz Timings auf Auto und Spannung auf Normal.
Wenn dann Prime95 durchläuft ist es definitive eine Inkompatibilität des Ram´s da der auf dem Board nicht mit 1333MHz will. 
Quelle: Gigabyte Forum

Habe genau diese Einstellungen für meinen RAM (2x8GB TeamGroup Elite DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit) übernommen und siehe da: keine Bluescreens mehr. Prime95 lief auch 3h flüssig durch bei 100% CPU und RAM auslastung.

Vor der umstellung auf 1066MHz hatte ich auch Memtest laufen. Hatte nach 1h ca 500 Fehler gefunden.

Nun läuft alles super ;)

« Tastatur und Maus reagieren nichtWindows XP: Laptop läßt sich nicht einschalten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...