Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows XP Recovery CD-ROM auf anderen PC installieren

Ich habe eine Product Recovery CD-ROM Windows XP Home Edition. Auf der CD steht: Lieferung nur mit einem neuen Fujitsu Siemens PC zulässig.
Der PC, auf dem dieses Betriebssystem installiert war, ist inzwischen entsorgt.

Lässt sich diese Software nun trotz dieses Hinweises auf einen PC eines anderen Herstellers installieren?
Ich müsste nämlich auf einem PC, auf dem eine Raubkopie Windows XP installiert ist, Windows neu installieren.
Danke im voraus für die Antwort.
Herzlichen Gruß Anna
 

« Letzte Änderung: 20.07.11, 17:33:42 von Dr.Nope »


Antworten zu Windows XP Recovery CD-ROM auf anderen PC installieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
   
Rechtlich kein Problem. Bei Recovery kommt es drauf an, ob das ein installiertes System war mit FS-Treibern drauf oder eine echte Windows-CD. Im letzteren Fall ideal, im ersten Glückssache wenn es geht. Steht der Installations-Key auf der Hülle drauf?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

besorge dir ne saubere System-Kopie und installiere mit den Key der Recovery .

DAS SWI-Programm (Freeware) zeigt nur die Daten für das DVD-Laufwerk an, nicht aber den Inhalt. So hat SWI den Product-Key von meiner Windows-XP-Installations-CD nicht herausgelesen.

Mit der Funktion „Suchen“ im Windows-Explorer habe ich im Ordner I386 folgende Dateien gefunden:
BADPKEY.HT_
DOSKEY.EX_
PRODKEY.GI_
PRODKEY.HT_
etc
Könnte es sein, dass in einer dieser Dateien der Installations-Key enthalten ist?
Wenn ja, wie kann ich sie öffnen?

Danke im voraus für die Antwort - Gruß Anna

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein,in diesen dateien ist der key nicht enthalten.
von instalation mit der recovery kann ich nur abraten,zuviele probleme werden auftauchten.
Eine datei namens winNT.sif sollte gesucht werden und mit einem edito eingesehen werden.darin ist der gesuchte key enthalten.Englisch in wort und schrift ist hilfreich bei der einsichtnahme.

Auf dem PC befindet sich außerdem das Laufwerk:

Dummy(K:) mit folgendem Inhalt:

Datei: AUTORUN Setup information 0 KB

Ordner:  SMRTNTKY
mit den folgenden Dateien:
Wsetting.WFC
MessageB (=Textdatei): mit folgendem Text:
[FlashConfig]
TEXT=Die Netzwerkeinstellungen können unter der Windows-Version, die auf dem Computer ausgeführt wird, nicht automatisch konfiguriert werden.\r\n\r\nMöchten Sie die Netzwerkeinstellungen ausdrucken, sodass Sie diese manuell für diesen Computer eingeben können?
TITLE=Drahtlosnetzwerkinstallations-Assistent

Ist solch ein Dummy-Laufwerk schon beim Kauf angelegt, oder kann es nur nachträglich erstellt worden sein?

Beim Kauf in einem Großmarkt ca. 2008 war auf dem PC MS Vista installiert. Nachdem ein "PC-Spezialist" DSL eingerichtet hatte, arbeitete der PC immer langsamer und nach einigen Wochen hieß es schließlich, der PC verträgt VISTA nicht und es wurde dann eine Raubkopie Windows XP installiert.

Ich möchte nun den PC gerne in Ordnung bringen. Gegebenenfalls würde ich bei der Installation einer sauberen Windows-XP-Version dieses Laufwerk löschen.

Vielen Dank für Ihre Antwort und herzlichen Gruß Anna
 

« Letzte Änderung: 26.07.11, 14:42:49 von anna01 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein,die autorun.inf war nicht gemeint.einfach nach WINNT.sif
suchen,darin ist der gesuchte lizenzkey enthalten.
Warum man hier mit was anderem ankommt,verstehe ich nicht.
Der spezialist soll sich sein lehrgeld wiedergeben lassen.
Das man alle treiber in aktueller ausführung suchen muß,sollte bekannt sein.
Und bei Acer wird man kaum winXP treiber bekommen.Ich kann da gerne beim suchen helfen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

es wäre einfach mal gut zu wissen auf welchem Acer-Modell installiert werden soll ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
war auf dem PC MS Vista installiert

Und damit vermutlich eine SATA-Festplatte eingebaut, auch wenn es die 1968 noch nicht einmal in den Samenfäden der Väter der Entwickler gab.... ;D

Das alte Spiel:

Eine XP-CD mittels Nlite erstellen, den SATA-Treiber (auf der ASUS-Homepage zu finden, evtl. auch bei Intel) darin einbinden.

http://www.chip.de/downloads/nLite_13013534.html  

Windows Vista wurde am 30. Januar 2007 von Microsoft veröffentlicht -
demnach ist das Kaufdatum des PC ("Kauf im Mediamarkt 1968") garantiert nicht korrekt.
Vor der Veröffentlichung von Windows-Vista ist kein PC mit Vista auf dem Markt gewesen.

Zitat
Und bei Acer wird man kaum winXP treiber bekommen.
ist vermutlich nicht korrekt, denn auch Acer hat Rechner gebaut und verkauft zu Zeiten als Windows-XP höchst aktuell war.
Man muß nur die genaue Modellbezeichnung kennen und bei Acer nachschauen.
Hier - http://www.acer.de/ac/de/DE/content/drivers
oder - ftp://ftp.work.acer-euro.com/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
demnach ist das Kaufdatum des PC ("Kauf im Mediamarkt 1968") garantiert nicht korrekt.

Hat @AchimL schon ins Witzeforum verfrachtet :D

Hallo liebe Forumsteilnehmer,
ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Tipps. Ich werde mich mit ihnen in den nächsten Tagen befassen.

Ich habe in meinem Text einen Tippfehler reingebracht. Der Kauf dürfte ca. 2008 gewesen sein. Ich helfe manchmal älteren Menschen beim Computern. Der PC gehört nicht mir sondern einen meiner Kunden. Der PC wurde von der Verwandtschaft dieses Kunden eingerichtet. Das System mit der Raubkopie hat sich inzwischen ebenfalls sehr verlangsamt. Deshalb würde ich gerne das Laufwerk C formatieren und Windows XP neu installieren.
Herzlichen Gruß Anna

« Letzte Änderung: 26.07.11, 14:46:11 von anna01 »

Wenn sich jemand bemüht, Menschen in höherem Alter als sie selbst sind "beim Computern" zu helfen, nimmt jeder an - im Laufe der Zeit sind die eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten auch angestiegen.
Das muß aber in Frage gestellt werden, wenn man die Beiträge zu Problemen aus zurückliegenden Jahren bis heute liest.

Zusätzlich taucht die Vermutung auf, daß die verfügbare Installations-CD XP-Home zu der eigenen Technik genutzt wurde, die 2007 mit XP-Professional vorinstalliert war und später mit einer XP-Home-Variante neu installiert wurde. - Fazit: zu dieser Install-CD muß es einen Install-Key geben (=Lizenz) - und selbst wenn auf der CD steht "Lieferung nur mit einem neuen Fujitsu Siemens PC zulässig."

Viele Systemhersteller legten nur Wert darauf, daß an einer Stelle im BS ihr Firmenlogo auftaucht (meistens auf dem Menü "Eigenschaften von System") und verkauften solche Software überall.
Solche Software ließ und läßt sich "normal installieren".

Viele ältere Menschen sind nicht unbedingt so "finanziell klamm", daß sie sich kein komplettes Betriebssystem samt Lizenz kaufen können. - Wenn das erwogen wird, würde ich zumindest Win-Vista empfehlen - weil in dem BS die Problematik "SATA-Kontrollertreiber einbauen" bereits gelöst ist = keine Installationsprobleme bei Verwendung von SATA-Festplatten.

Soll aber unbedingt XP installiert werden:
Da für Windows-XP der Support sowieso nur noch realisiert wird für Versionen mit integriertem SP3 - muß dafür gesorgt werden, daß das in der Installationssoftware enthalten ist (oder unmittelbar nach der Grundinstallation nachträglich installiert wird).

Probleme bei der XP-Installation auf SATA-Festplatten wurden bereits mehrfach erwähnt (ein Fremder weiß nicht was für eine Festplatte in dem PC eingebaut ist, der uminstalliert werden soll und kennt auch nicht den Chipsatz auf dem Motherboard dieses PC) - Hilfestellung dabei = schwer ohne Angaben.

Bei dem jetzt "langsamer gewordenen PC mit installierter Raubkopie" -> die Freeware "SIW" (Systeminformationen Windows) installieren:
. http://www.chip.de/downloads/System-Information-for-Windows-SIW-2011_18363439.html
und solche Angaben auslesen und hier bekanntgeben.
- Hardware:
  |-> Hauptplatine (Angaben im rechten Fenster)
   - Geräte:
    |-> Laufwerke - "Freundschafts Name" (Wert dazu)
       (bei mehreren Laufwerken - mehrere nennen)
(Wird das vorhandene "Everest" zur Hardwareerkennung eingesetzt - können die Begriffe anders lauten)


« Windows Vista: Festplatte defragmentieren. (ohne CD)Windows XP: Video stottert »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!