Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: kernel data inpage error

habe mir einen neuen rechner: Pentium 4 3.0ghz intel mainboard, samsung ddr 400mhz speicher, 160mb seagate festplatte, grafik:msi 5900xt gekauft.

3 mal am tag, beim spielen, oder beim installieren auf der festplatte oder einfach so kommt dieser error:

kernel_data_inpage_error

bitte um hilfe, ich bin schon total fertig und bitte euch um hilfe.

danke
gruß harry



Antworten zu Win XP: kernel data inpage error:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Problem scheint mit Sicherheit schon gelöst, aber für alle, die dieses Problem noch haben werden. Dieser Fehler kann auch durch fehlerhafter Hardware auftreten - nicht nur von der Festplatte. Bei mir kam der Fehler, als ich eine neue TV-Karte eingebaut hatte. Ab da wurde meine Festplatte nicht mehr richtig erkannt und die CD-Laufwerke streikten oft. Nach Ausbau dieser Karte war das System wieder einwandfrei.

ich hab dasselbe problem. so n ...... und zwar hab ich ne alte platte und ne neue, mein bios erkennt von der neuen allerdings nur nen teil (gibt auch kein bios update).
hab auf der neuen platte teilweise suse drauf und auf der alten, sowie auf dem anderen erkannten teil der neuen winxp. alles lief supergut, bootloader is von suse. bis nach ein paar monaten dieser fehler auftritt, gerade wie er lust hat. manchmal sofort nach m hochfahren, während dem hochfahren, manchmal gar nicht oder nach stunden. hört sich jedenfalls immer komisch an, bevor der fehler auftritt. falls nicht die festplatte im sterben liegt, würde mich das ding mit dem virus interessieren. ich nutze norten und das findet nix. kennt sich jemand damit aus, wenn im bios n virus ist?

ist nach 2 jahren ohne probleme heute einfach aufgetreten, ohne große vorwrnung. gibt auch komische geräusche von sich, bevor er abstürtzt... kapersky findet auch keinen virus... hilfe bitte! ???

Moin,
klick mal unten und schaut under
Punkt 6, dann Punkt 4

http://www.mikes-pchilfe.de/goto.php?name=tipps&area=win2k&view=details&id=83

hallo leute !
habe mal eine frage ! ich würde gern wissen wie ich diesen blöden windows messanger herunter bekomme ! mein computer wird immer langsamer !!!!!

Windows Messenger deinstallieren:

Öffne sysoc.inf (in C:\Windows\inf) mit dem Editor. Entferne in der Zeile, in der "msmsgs" steht, das "hide", sodass zwischen den beiden Kommata davor und dahinter nichts mehr steht. Speichere ab.

Jetzt öffne "Systemsteuerung" > "Software" > "Windows-Komponenten...". Dort steht nun der Windows Messenger. Das Häkchen entfernen, auf OK (oder so) klicken und nach der Konfigurationsphase neustarten.

:( Ich habe das gleiche Problem

Ich war zu 100 %sicher dass es an der Festplatte liegt, da wenn ich die Festplatte an nem anderen rechner rein gesteckt habe und dann versucht hatte Win XP drauf zu packen, kam der blöde Fehler wieder...

Also hab ich mir heute ne neue Festplatte gekauft und wollte wieder installieren, dann bekomm ich den Fehler wieder...

Ich weiss nicht mehr weiter :(
Wäre nett wenn sich jemand melden würde um mir zu helfen.

mfg
hay-man

Meine E-Mail arsenhei@msn.com, msn: arsenhei@msn.com, icq: 237-143-650
vielen dank im Voraus

wäre evtl noch möglich, dass es an einem fehlerhaften ide kabel liegt

Habe das gleiche Problem. Allerdings in einem Notebook, das bis gestern einwandfrei lief. Habe nichts verändert! Weder Software noch Hardware. Wenn man Chkdsk über die Platte laufen läßt findet es Fehler oder man bekommt den Bluescreen.
Genaue Nachricht lautet:
kernel data inpage error

Technische Information
Stop:0x0000007A (0XE1403D64, 0XBF921DDE, 0X1200E860)
Win32k.sys Adress BF921DDE base at BF800000 Datestamp 3d6de5e5


Was habe ich gemacht:
Das komplette System formatiert und ein neue Win XP Prof. draufgespielt. Das Problem blieb erhalten. Manchmal fand er die Platte nicht. Jetzt habe ich die Partitionen anders eingeteilt, weil ich das Gefühl hatte das die Fetsplatte an einer bestimmten Stelle eine Macke hat. Dann habe ich das System nicht auf der ersten Partition (C) sondern auf D installiert. Bis jetzt (3 Std.) läuft das System. Bei CHKDSK aus Windows heraus (für C) blieb er aber wieder hängen und Bluescreen mit der obigen Meldung.
Sieht doch nach Festplattenfehler aus oder?

Jow, habe ebenfalls ein notebook, und da ist es schwer mal eben nach den ram sticks zu sehen...

naja aber das mit der festplatte kannst sein, habe das problem seit 5  wochen (!!!) und in dieser zeit mindestens 20 mal formatiert, das problem bleibt erhalten...

nur bei mir ists echt komisch, wenn ich den pc starte ist alles in ordnung, aber manchmal ( und was ich jetzt sage meine ich toternst ) geht der pc einfach aus!

naja nicht der pc, sondern der prozessor... ich habe dann wie ein standbild, erst lässt sich die maus noch bewegen, aber nichts mehr anklicken/starten, dann setzt auch die maus aus ( so nach ~10sek)... tja    und die ersten anzeichen sind, das sich der lüfter abschaltet....   naja in einem forum von ein paar meiner freunde sagte jemand, es könnte an diesen laptop voreinstellungen liegen ( ab einer bestimmten temperatur schaltet sich der pc ab oder bei ram überlastung usw...)

tja, ich hab gesucht und gesucht, leider war die suche erfolglos...    hoffe mir kann wer helfen, denn ich schwanke schon mir nen  neuen lappi zu holen...

Hy leute
Habe vor einiger Zeit schon einen DEll XPS2. ca.1 Jahr
Als er noch ganz neu war, frier die Maschiene bei games (Simcity, Battlefield2...) nach einer gewissen Spielzeit ein. Nichts liess sich machen bis auf den Powerknopf zu drücken und ein Hard-reset zu unternehemen. Da die XPS eigentlich für games konzipiert war bin ich trozdem stuzig geworden und habe die Maschine zu Dell schweiz eingesendet. Es war dem Support team sehr schwer den fehler herauszufinden. Zu folge wurden alle treiber neu installiert und die Grafikkarte kontroliert.

Jetzt wo ich diese beiträge lese, kommt mir dies schon um einiges verwandter vor als was es war... Ich bin zuvor nun schon zum 3 mal in 2 wochen auf fogenden Absturz des Laptops mit folgendem Blue screen gestossen

Kernel_Data_Inpage_error
Stop: 0x0000007A ; 0xC05D37C8 ; 0xBA6F9384 ; 0x50C3E860

Anderst als bei den beiträgen zuvor steht am Ende:
atapi.sys address BA6F9384 bose at BA6EC000

Ablauf wie es zu diesem Blue screen kommt:

Pc läuft über Stunden normal (6std. und mehr) auf einmal unternimmt man eine Aktion ( z.B: man will ein schon geöffnetes Fenster auf dem Desktop anklicken)
PC
blockiert erst, dann fängt ein lautes regelmässiges knarksen an. Maus ist in diesem Zeitpunkt immer noch Steuerbar, es lässt sich jedoch nichts mehr anklicken. nach ca. 20 sec. Freezing und zu Folge Blue screen.

Ich habe zu folge schon, Mc Affee Virusscan unternommen ( 6 Cookies dateien wurden entdeckt und gelöscht), den Spy-bot laufen lassen und die Festplatte Defragmentiert.
Auch habe ich den Chkdsk check durchgeführt mit folgender Meldung:

Fehler Im Dateisystem ca  (grösse 14ka)

Was könnt Ihr daraus schliessen? Hardware Probleme? soll ich den Pc wieder einschicken oder gibts da auch ne Profilösung;-)

Beste Grüsse
Nico

Habe ein Gericom PC bzw Notebook (P4 2400, 512MB Ram, 80 GB HDD, Graphik & Sound onboard).
Halt ein 17" TFT mit Rechner im Bildschirm hintendran, so ähnlich wie ein Mac.
Also wohl eher mit einem Notebook zu vergleichen als mit einem Desktop-PC.
Er hat folgende Geschichte hinter sich:
4 Jahre funktionierte er fehlerfrei. Dann ging er mal ganz selten aus. Nach und nach häufte sich das. Bis er schliesslich nur noch ein paar Minuten an blieb. Es kamen immer diverse Fehlermeldungen. Habe ihn aufgeschraubt und festgestellt dass der CPU-Kühler total verstopft war mit Staub. Hab das Ding sauber gemacht und Festplatte formatiert, Windows neu aufgespielt.
Trotzdem kommt jetzt ab und zu immernoch folgende Fehlermeldung:

kernel data inpage error
stop: 0x0000007a
(0xe13cc364, 0x000009c,
 0xbf8c9c29, 0x00ca2860)

win32k.sys-
adress bf8c9c29 base at bf800000,
datastamp 3b7de698

Arbeitsspeicher habe ich getestet. Ist ok. Festplatte auch.
Was kann das sein ?
Der Cache im Prozessor ?


« Windows XP: Hilfe für Abiprüfung! Film abspielen funktioniert nicht!Windows Vista: usb funktioniert nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Pentium
Pentium ist die Bezeichnung für einen Prozessor der Firma Intel. Man unterscheided nach Modellen (und Entwicklungsstufen) Pentium, PentiumII, PentiumIII und PentiumI...

Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...