Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Nach Änderung der Auflösung lässt sich windows xp nicht mehr starten

Gestern habe ich die Auflösung ganz raufgedreht und hab den PC neu gestartet. Dann kam die Meldung "ausserhalb des Bereichs" und der Bildschirm blieb schwarz. Also hab ich nochmals neu gestartet (Einschaltknopf lange gedrückt) aber er startet immer wieder neu, egal was ich anklicke (abgesicherter modus, windows normal starten, letzte funktionierende konfiguration,...) Also bin ich in den erweiterten Startoptionen auf "kein neustart bei systemfehlern" und dann kommt bluescreen und
Stop: c0000218 {Registrierungsdatei fehlgeschlagen} \SystemRoot\System32\Config\SAM
Es
Ganz egal ob ichs versuche im abgesicherten Modus oder windows normal starten oder letzte funktionierende Einstellung.

Ich habe eine Recovery cd und komm in die Wiederherstellungskonsole. Wenn er mich fragt, bei welcher Windows-Installation ich mich anmelden will, gib ich 1 und ENTER ein. Also c:\windows . Dann hab ich chkdsk /r eingegeben und dann stand "Weitere Überprüfungs- und Wiederherstellungsvorgänge werden durchgeführt..."

Als das fertig war, kam "CHKDSK hat mindestens einen Fehler auf dem Datenträger gefunden und behoben

Danach hab ich bei c:\windows EXIT eingegeben.

Danke für die Hilfe



Antworten zu Nach Änderung der Auflösung lässt sich windows xp nicht mehr starten:

und was passiert(e) nach dem "EXIT"?
Kannst du jetzt die "Erweiterten Startoptionen" aufrufen und den "Abgesicherten Modus" starten - in diesem Modus in die Systemsteuerung -> Anzeigeeinstellung   zugreifen und einen Modus einstellen, den dein Bildschirm darstellen kann?

Wenn die Arbeiten zum Euinleiten der Aktion "chkdsk" am Bildschirm verfolgt werden konnten - dann scheint zumindest kein Hardwarefehler als Ursache der Probleme in Frage zu kommen.

Nein, dann lädt er nur kurz und startet dann wieder neu

Wie heißt die Hardware auf der Windows-XP (Home-Edition ?? / Prof ??) mit integriertem SP3 installiert ist?
Welches Display / welcher Monitor ist da angeschlossen?

Einen zweiten Reparaturvorgang mit CD-Unterstützung hast du noch nicht versucht?
Es kann schon passieren, daß manches Problem erst bei einem wiederhoöten Vorgang aufgehoben wird.

Also es ist Windows XP Professional. Mein Rechner ist von Microstar und auf dem Aufkleber steht intel pentium 4 inside. Mein Monitor ist von Benq

Hab jetzt ein zweites Mal in der wiederherstellungskonsole das chkdsk \r eingegeben und durchlaufen lassen... wieder das gleiche :(

Kann es denn sein, dass ich nur weil ich die Auflösung geändert hab, eine Registrierungsdatei kaputt gegangen ist? Ich kenn mich leider nicht besonders gut mit sowas aus...


Danke für deine Hilfe!

Was bringt dich auf den Gedanken "Registrierungsdatei beschädigt"?
Mit dem Befehl "chkdsk..." werden Oberflächenfehler der festplatte gesucht und lesbare Daten aus beschädigten Bereichen (soweit eindeutig) in andere Bereiche der Festplatte verlagert.

Das ist dann schon ein "großes Zusammentreffen", wenn Daten der Windows-Registrierung gerade aus einem Bereich auszulesen sind, der so beschädigt erscheint, daß keine brauchbaren Daten mehr verlagert werden können.

Beschreibung der Windows XP-Wiederherstellungskonsole für fortgeschrittene Benutzer
http://support.microsoft.com/kb/314058/de

und hier wären Anleitung(en) verfügbar wie eine Windows-Instrallation per "Reparaturinstallation" wieder in Ordnung gebracht werden kann:
http://www.computerhilfen.de/info/windows-xp-reparieren.html

Wenn es um die Überprüfung von Systemdateien geht - dann ist nutzbar:
das Programm "sfc.exe" (in Windows enthalten) - so auszuführen:
Beschreibung des Systemdatei-Überprüfungsprogramms (Sfc.exe) von Windows XP und Windows Server 2003
http://support.microsoft.com/kb/310747/de
(Das kannst du von der Eingabeaufforderung der Wiederherstellungskonsole aus starten.)

Naja, auf die Idee mit der beschädigten Registrierungsdatei bin ich wegen der Fehlermeldung gekommen. Ich dachte der Nachsatz ist nicht so wichtig. Aber hier die ganze lange Meldung:

STOP: c0000218 {Registrierungsdatei fehlgeschlagen}
Die Registrierung konnte die Struktur (datei):
\SystemRoot\Sytem32\Config\SAM
oder ihr Protokoll oder ihre Alternative nicht laden.
Die Struktur ist beschädigt, nicht vorhanden oder nicht beschreibbar.

Speicherabbild des physischen Speichers wird erstellt.


Danach tut sich aber gar nix mehr! Also nix wird erstellt. Oder muss ich da einfach lange warten?

Zu deinen Lösungsvorschlägen: wenn ich windows neu installiere, sind dann nicht auch meine Bilder weg?

Wann soll ich das sfc.exe in der Wiederherstellungskonsole eingeben? Nachdem ich auf 1 und enter gegangen bin?


Danke!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Zu deinen Lösungsvorschlägen: wenn ich windows neu installiere, sind dann nicht auch meine Bilder weg?

Wenn du den oben beschriebenen Weg der Reparaturinstallation wählst, dann nicht. Da werden alle Daten erhalten.

Diverse Updates müssen aber nachinstalliert werden.

Dann hast du vermutlich auch die Seite bei MS gefunden und gelesen:
Windows XP: "STOP: c0000218 {Registrierungsdatei fehlgeschlagen}"
http://support.microsoft.com/kb/830084/de

Das läßt natürlich die Überlegung zu, daß gerade in der Situation, in der du die Anzeigeneinstellung "überzogen" hast - ein Oberflächenfehler der Festplatte in einem kritischen Bereich wirksam wurde.
(Siehe -> Aktion von "chkdsk" bei der Oberflächenprüfung)

Solche Aussage im Bluescreen zu aufgetretenen Problemen sind stets nur der Hinweis an den Nutzer -> untersuche das Problem und beseitige es von dem Punkt an - wie in der Fehlermeldung ausgeschrieben.
Das System selbst startet nicht einmal neu, wenn du den Bluescreen unberührt läßt.

Den Durchlauf "sfc /scannow" hast du auch erfolglos beenden müsen?
Das war eigentlich noch mein "Anker", daß du mit Übernahme einer (oder mehrerer) Systemdatei(en) im "Originalzustand MS" von der Installations-CD klarkommst...  :'(
Wenn nicht -> "Reparaturinstallation" - und bevor du solche durchführst -> lies alles zur REPARATURonstallation!
Das ist keine Neuinstallation - wenn sie richtig eingeleitet und durchgeführt wird! Deine Daten gehen dabei nicht verloren - es sei denn - du "verpatzt" den korrekten Ablauf.

(Außerdem lassen sich persönliche Daten vor dolcher Aktion auf ein anderes Medium sichern - nutze dazu ein selbst bootendes Hilfssystem von CD und den darin enthaltenen Dateimanager.)
http://www.pcwelt.de/downloads/Parted-Magic-1435183.html

Für den Fall - daß die aktuell genutzte Festplatte zum "Spontanausfall" wurde - mußt du letztendlich an Datensicherung und Neuinstallation auf eine andere Festplatte denken...  ::)

Deinen "Anker" muss ich erst probieren... der pc scannt grad nochmal das chkdsk
Probiers sofort  ::)

Er schreibt immer unbekannter befehl wenn ich sfc/scannowoder sfc.exe eingebe

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

schau genau hin !

sfc /scannow !!

Ja, so hab ichs eingegeben...
 Da steht dann
C:\WINDOWS>sfc /scannow    und dann auf enter

Soll ich mal die reparaturinstallation versuchen?


« Problem DICIMANdll Windows 7Microsoft Konto Anmeldung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...

Undo
Zu Deutsch: Rückgängig. Programmfunktion, um einen Befehl rückgängig zu machen. So lassen sich versehentliche Änderungen, oder Änderungen, d...