Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Erstinstallation mit S-ATA Platte

Hi leutz,

ich hab nen neuen PC und möchte den natürlich auch nutzen. Nur erkennt der meine S-ATA Festplatte nicht beim booten. Sollten die RAID- Controller bei der Installation von Windows durch drücken von F6 nicht geladen werden oder so... ich fange immer wieder von vorne an mit installieren. Total sinnlos eigentlich... :(

Kann mir jemand weiterhelfen????

Gruß Karsten



Antworten zu Erstinstallation mit S-ATA Platte:

Hallo,

es ist schon richtig, dass du bei der Installation F6 drücken musst, wenn du S-ATA-Platten oder einen RAID-Verbund nutzen möchtest. Nur wird dann nichts automatisch geladen, sondern du musst die entsprechenden Treiber von Diskette installieren. Dazu wirst du doch im Laufe der Installation aufgefordert. Treiber bekommst du von der Herstellerseite deines Motherboards oder deines Controlers. Es sollte eine Text-OEM-Datei sein ("TxtSetup.oem" o.ä.).

Gruß
123

Der Treiber ist meist auch auf der Motherboard CD. Von dort mußt du ihn auf eine Diskette kopieren, denn nur so kann Windows-Setup was damit anfangen.


MfG

Danke erstmal an euch!

Nur hab ich ein Problem - kein Diskettenlaufwerk!

Der Verkäuer meinte, es reicht wenn ich die Enter- Taste drücke statt "Z", die WinXP CD hätte nen passenden Standard- Treiber für Raid- Controller. während der Vorbereitung Installation ist auch die Festplatte da, d.h. Win XP hat sie erkannt. Formatieren konnte ich sie auch schon und die Windows-Installationsdateien wurden auch kopiert. Nur bootet sich nicht!


MfG
Karsten

Was hast du denn im Bios als Bootreihenfolge stehen?

MfG

1. floppy (sinnlos aber is so ;) )
2. hdd
3. cd-rom

Stell mal alle 3 auf "Disable". Diskette haste sowieso nicht, HD ist die am IDE-Controller gemeint.

MfG

Hab ich jetzt. Aber was soll mir das bringen? Übrigens hat er bevor ich alles auf disabled gestellt hab, gar nicht mehr gebootet, nihct mal cdrom...

Was es bringen soll? Na bei mir habeich es eben auch so eingestellt. Allerdings habe ich keine SATA-Platte, sondern zwei IDE-Platten als Raid-Verbund. Da braucht man die üblichen Bootoptionen genausowenig, wie es bei dir der Fall sein dürfte.

MfG

Ich habe nur eine Festplatte...

Außerdem bleibt er auch dann stehen, nach dieser komischen Tabelle: "PCI Devices Listing"

und dem anhängsel: "Verifying DMI Pool Data .........."


???

Ja, du hast eine SATA und ich 2 IDE als Raid. Das Gemeinsame ist, dass für beide Konfigurationen nicht die üblichen Bootoptionen gelten, sondern jeweils beim Installieren über F6 ein Treiber geladen werden muß, der  dann auch beim Booten genutzt wird.
Deine Fehlermeldung bedeutet, dass der Rechner nichts zum Booten findet.

Mfg

Also, es bleibt dabei, es bootet nicht einmal die CD mehr :(

aber danke erstmal, an and!!!

was soll ich jetzt machen????


Deine Fehlermeldung bedeutet, dass der Rechner nichts zum Booten findet.


die winxp cd liegt drin und mittlerweile auch ne bootbare sd-karte (cardreader am usb-anschluss - wird normalerweiße als USB-HDD anerkannt)

Ich würde mal ein Diskettenlaufwerk reinhängen, damit du den richtigen Treiber laden kann. Kostet ja nicht die Welt. Dann würde ich nochmal neu installieren. Dazu mußt du im Bios dann wieder als erstes Bootlaufwerk "CDROM" einstellen. Falls nichts mehr geht mußte mal im Bios die "default" Einstellungen laden.

Viel Erfolg!

Ok! Danke, dir.

Folgendes: Jetzt will ich nochmal auf meine eigentliche Fragestellung zurückgreifen, die ich am Anfang gestellt hatte, da mein Rechner bootet und die WIndows- Installationsdateien zum x-ten mal auf die Festplatte kopiert hat.
Jetzt hab ich die bootfähig CDROM meines Boards eingelegt - prompt folgender Hinweis:

ERROR: Your HDD doesn't support HPA!

D.h., dass die Boot- CD die Festplatte auch erkannt hat!
Sind mein RAID- Einstellungen vom Board her falsch?
RAID 0!!!


« guter Kalender OnlineLaufzeitfehler 53 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

AT Bus Controller
Bei AT Bus Controller handelt es sich um einen Festplattenkontroller, die auch als Host-Bus-Adapter bezeichnet werden. Das Besondere bei diesem Kontroller ist es, dass be...

Controller
Ein Controller ist Teil der Hardware eines Rechners und hat zur Aufgabe verschiedene Vorgänge zu steuern und zu regeln. Beispielsweise ist er notwendig zur Ansteueru...